Deutsche Fechtmeisterschaften 1926

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei den Deutschen Fechtmeisterschaften 1926 wurden Wettbewerbe im Herrenflorett, Herrendegen und Herrensäbel ausgetragen, bei den Damen gab es erstmals neben dem Wettbewerb im Florett einen weiteren mit dem Degen. Seit 1926 wurden vereinzelt Damendegenturniere ausgetragen, teilweise fochten die Damen auch bei den Herren mit, da weibliche Gegner im Vergleich zum Damenflorett relativ selten waren. Nach 1927 nahm die Zahl der Degenturniere für Frauen wieder ab.[1] Die Einzelmeisterschaften fanden in Erfurt statt, die Mannschaftsmeisterschaften vom 27. bis 29. August in Frankfurt am Main.[2][3] Die Meisterschaften wurden vom Deutschen Fechter-Bund organisiert.

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florett (Einzel)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Verein
1 Erwin Casmir Hermannia Frankfurt
2 Hans Thomson Fechtclub Offenbach
3 Julius Thomson Fechtclub Offenbach

Florett (Mannschaft)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Verein Sportler
1 Hermannia Frankfurt Erwin Casmir
Heinrich Moos
Emil Schön
Fritz Jack
2 DFC Hannover Lock
Krause
Schinn
Schrader
3 Fechtklub Darmstadt

Degen (Einzel)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Verein
1 Erwin Casmir Hermannia Frankfurt
2 Heinrich Moos Hermannia Frankfurt
3 Fritz Jack Hermannia Frankfurt

Degen (Mannschaft)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Verein Sportler
1 Hermannia Frankfurt Erwin Casmir
Fritz Jack
Heinrich Moos
Emil Schön
2 Fechtclub Offenbach Hans Thomson
Hans Halberstadt
Hensel
Georg Stöhr
3 DFC Hannover Lock
Krause
Schinn
Schrader

Säbel (Einzel)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Verein
1 Erwin Casmir Hermannia Frankfurt
2 Hans Thomson Fechtclub Offenbach
3 Heinrich Moos Hermannia Frankfurt

Säbel (Mannschaft)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Verein Sportler
1 Hermannia Frankfurt Erwin Casmir
Emil Schön
Heinrich Moos
Fritz Jack
2 Fechtclub Offenbach Hans Thomson
Hans Halberstadt
Hensel
Georg Stöhr
3 DFC Hannover Lock
Krause
Schinn
Schrader

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florett (Einzel)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Verein
1 Helene Mayer Fechtclub Offenbach
2 Liesel Hartmann Fechtclub Offenbach
3 Degenkolbe Dresdner Fecht-Club

Degen (Einzel)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Verein
1 Liesel Hartmann[4] Fechtclub Offenbach
2
3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Max Schröder: Deutsche Fechtkunst, Georg Koenig Buchdruckerei und Verlag, Berlin 1938, S. 123f.
  2. Max Schröder: Deutsche Fechtkunst, Georg Koenig Buchdruckerei und Verlag, Berlin 1938, S. 55f.
  3. Ergebnisse nach den Tabellen in Deutscher Fechter-Bund (Hrsg.), Andreas Schirmer (Red): En Garde! Allez! Touchez! 100 Jahre Fechten in Deutschland - Eine Erfolgsgeschichte, Meyer & Meyer Verlag, Aachen 2012. Seite 218ff sowie nach Max Schröder: Deutsche Fechtkunst, Georg Koenig Buchdruckerei und Verlag, Berlin 1938, S. 49–66.
  4. Max Schröder: Deutsche Fechtkunst, Georg Koenig Buchdruckerei und Verlag, Berlin 1938, S. 124.