Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der DGSM. Entworfen von Georg Seyler

Die Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e. V. (DGSM) ist ein gemeinnütziger deutscher Verein, der sich mit der Schifffahrtsgeschichte befasst. Er ist Forum und Netzwerk für schifffahrts- und marinehistorisch beschäftigte und interessierte Personen, Organisationen und Einrichtungen in Deutschland und darüber hinaus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fünfmastvollschiff Preußen auf dem Briefkopf der DGSM von 1971

Die DGSM wurde 1971 durch den Medizinhistoriker Hans Schadewaldt und den Journalisten und Autor Jochen Brennecke in Düsseldorf gegründet. 1975 entstand in der DDR der von Bernd Oesterle angeregte Arbeitskreis für Schiffahrts- und Marinegeschichte. Beide Gesellschaften hatten weitgehend ähnliche Ziele und schlossen sich daher am 10. Oktober 1992 als DGSM e. V. zusammen.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DGSM will das Interesse der Öffentlichkeit für alle maritim historischen Fragen anregen und steigern, sie unterstützen, fördern und begreifbar machen. Somit versteht sie sich als Netzwerk für maritim historisches Denken, Forschen, Diskutieren und Veröffentlichen der Ergebnisse. Die Gesellschaft bearbeitet, unterstützt und fördert deshalb u.a. folgende Themenbereiche:

  • Geschichte der Handels- und Kriegsmarinen sowie der Binnenschifffahrt
  • Maritime Technik-, Wirtschafts- und Schifffahrtsmedizingeschichte
  • Geschichte des Schiffbaus, der Werften und der Häfen
  • Sozialgeschichte der Seefahrt
  • Geschichte der Navigation, Ozeanografie
  • Maritime Archäologie
  • Geschichte der Maritimen Meteorologie
  • Maritime Kunstgeschichte.

Tagungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jahrestagung: Einmal jährlich wird an „maritimen“ Orten ein mehrtägiger Kongress mit fachbezogenen Vorträgen und Besichtigungsprogrammen veranstaltet. Während der Jahrestagung findet auch die Mitgliederversammlung statt.
  • Wissenschaftliche Symposien: Jährlich werden an verschiedenen Standorten (z. B. Hamburg, Wilhelmshaven, Rostock, Dortmund, Berlin) Symposien zu ausgewählten schifffahrtsgeschichtlichen Themen einschließlich der Schifffahrts- und Marinemedizin durchgeführt. Die auf den Symposien gehaltenen Vorträge werden in dieser Schriftenreihe veröffentlicht.

Organe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Vorstand,[1] besteht die DGSM auch aus den Regionalgruppen in Bayern, Berlin, Hamburg, Niedersachsen-Bremen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen. Weitere Regionalgruppen Stralsund/Rügen, Rostock und Vorpommern bilden den Landesverband Mecklenburg-Vorpommern. In den Regionalgruppen werden zusätzliche Vortrags- und Besichtigungsprogramme durchgeführt.[2] Zusätzlich wurde ein wissenschaftlicher Beirat für die inhaltliche Beratung des Vorstandes und der Gesellschaft gegründet[3].

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schiff und Zeit – Panorama maritim: Die von der Gesellschaft von 1973 bis 2012 herausgegebene maritim-historische Zeitschrift Schiff & Zeit erschien zweimal jährlich. Die Beiträge enthielten bebilderte Arbeiten. Ebenso sind Rezensionen, Berichte von Fachkongressen und Nachrichten aus der DGSM enthalten. Seit April 2013 wird Schiff & Zeit durch das sechsmal jährlich erscheinende Magazin Schiff Classic[4] ersetzt, wobei die Nummerierung von Schiff & Zeit weitergeführt wird.
  • Jahrbuch der DGSM: Es enthält die Vorträge der Jahrestagung sowie wissenschaftliche Beiträge und Berichte aus der Arbeit der Gesellschaft.
  • Beiträge zur Schifffahrtsgeschichte: Die Schriftenreihe erscheint seit 1999, bis Band 14 im Selbstverlag der DGSM. Sie enthält die Beiträge von Sondertagungen und Symposien, die in Gemeinschaft mit anderen Institutionen stattfanden. Seit 2011 erscheinen in der Reihe, nunmehr von verschiedenen renommierten Verlagen publiziert, auch Monografien von Mitgliedern der DGSM.
  • Der Signalgast: Als Mitgliederinformation der DGSM erscheint sie seit 2016 viermal im Jahr und berichtet über Ereignisse und Projekte aus dem Bereich der Gesellschaft.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende bekannte Personen waren oder sind Mitglied:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] Der Vorstand der DGSM
  2. [2] Die derzeitigen Regionalgruppen der DGSM
  3. [3] Der Wissenschaftliche Beirat der DGSM
  4. http://schiff-classic.de/ Homepage Schiff Classic Magazin