Diana Iljine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diana Iljine (2014)

Diana Iljine (* 13. September 1964 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Kommunikationswissenschaftlerin.[1] Seit August 2011 ist sie als Geschäftsführerin der Internationalen Münchner Filmwochen GmbH Leiterin des Filmfests München und des Internationalen Festivals der Filmhochschulen München.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iljine studierte in München Kommunikationswissenschaften und arbeitete während ihres Studiums als Aufnahmeleiterin und Produktionsassistentin bei diversen Film- und Fernsehproduktionen. Ihre Magisterarbeit schrieb sie über den 2011 verstorbenen Filmproduzenten Bernd Eichinger. Daraus entstand 1997 das Buch „Der Produzent“, welches zum Standardwerk avancierte.

Nach dem Studium war Iljine beim ZDF in Mainz in der Nachrichtenredaktion von heute tätig.[2] 1991 erhielt sie ein Forschungsstipendium für die Medienakademie Carat-Espace in Paris.

Anschließend war sie Assistentin des Programmdirektors und Filmredakteurin in der Programmplanung bei Premiere (heute Sky) in Hamburg unter der Leitung von Rudolf Klausnitzer. Ende 1993 ging sie als Programmeinkäuferin für Spielfilme, Serien und Cartoons zu RTL II. Ein Jahr später wurde sie dort unter der Leitung von Christoph Mainusch und Gerhard Zeiler Leiterin des Programmeinkaufs. Von 1997 bis 2002 war sie bei der Deutschen Telekom unter Dr. Thorsten Kreindl als Content Managerin für den Aufbau des digitalen TV-Bereichs tätig. Anschließend baute sie im Auftrag von Telepool den zentralen Programmeinkauf für den Bayerischen Rundfunk auf und leitete ihn.

Seit Februar 2008 war sie als freie Beraterin im Medienbereich tätig. 2011 beendete sie ihr zweites Studium, ein Wirtschaftsstudium/MBA an der Steinbeis-Hochschule Berlin.

Seit August 2011 ist sie die Leiterin des Filmfest München[3] sowie des Internationalen Festivals der Filmhochschulen München. Iljine sammelte im Vorfeld schon Erfahrungen beim Filmfest, da sie als Studentin über zehn Jahre hinweg in den Bereichen Presse und Gästeorganisation tätig war.

Iljine ist außerdem Vorstandsmitglied im Kuratorium junger deutscher Film.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016 wurde Diana Iljine mit der Bayerischen Europa-Medaille ausgezeichnet.[4] Die Europa-Medaille wird seit 1990 Persönlichkeiten verliehen, die sich um die Förderung des Europagedankens in Bayern und um Bayern in Europa in vielfältiger Weise verdient gemacht haben. 2016 erhielt sie außerdem den Leadership Award der EU Business School.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Diana Iljine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Filmfest München: "Wer ist die Neue?" (Memento vom 16. März 2013 im Internet Archive) vom 24. Mai 2012 (abgerufen am 11. März 2013)
  2. People:"Diana Iljine" (abgerufen am 11. März 2013)
  3. Filmfest München: "Programm-Team" (Memento vom 24. März 2013 im Internet Archive) (abgerufen am 11. März 2013)
  4. Terminhinweis: Europaministerin Dr. Beate Merk zeichnet verdiente Persönlichkeiten mit der Bayerischen Europa-Medaille aus / Festredner Bundesaußenminister a. D. Joschka Fischer unter den Ausgezeichneten | Bayerisches Landesportal. In: www.bayern.de. Abgerufen am 1. August 2016.