Die Katze aus dem Weltraum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelDie Katze aus dem Weltraum
OriginaltitelThe Cat from Outer Space
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1978
Länge104 Minuten
AltersfreigabeFSK 6
Stab
RegieNorman Tokar
DrehbuchTed Key
ProduktionRon Miller
MusikLalo Schifrin
KameraCharles F. Wheeler
SchnittCotton Warburton
Besetzung

Die Katze aus dem Weltraum (Originaltitel: The Cat from Outer Space) ist ein von Walt Disney produzierter Science-Fiction-Film aus dem Jahre 1978 mit Ken Berry in der Hauptrolle. Die Komödie erzählt die Geschichte einer Begegnung zwischen einem Außerirdischen, der die Gestalt einer Katze hat, mit den Menschen auf unserem Planeten.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jake, ein außerirdischer Kater, der eigentlich „Zunar J5/9 Doric 4-7“ heißt, ist gezwungen, mit seinem Raumschiff auf der Erde auf einem Feld in der Nähe von Palmdale notzulanden. Mit seinen telepathischen Kräften gelingt es Jake, den Physiker Dr. Frank Wilson zu Hilfe zu rufen. Um sein Raumschiff für ein Rendezvous mit seinem Mutterschiff einsatzbereit zu machen, ist Gold im Wert von 120.000 $ vonnöten. Jake trägt ein Halsband, das die Gehirnströme verstärkt und auch von Frank genutzt werden kann, um Gegenstände zu bewegen. Da das Raumschiff von der Armee beschlagnahmt wurde, ist es jedoch für die beiden problematisch, die notwendigen Reparaturen durchzuführen. Außerdem taucht auch noch das bösartige Genie Mr. Olympus auf, das Jake einfangen möchte, um sich dessen übersinnliche Fähigkeiten zunutze machen zu können. Nach einer gewonnenen Wette mit einer Gewinnquote von 2000/1 wird vom Erlös das nötige Gold gekauft. Mit dem Gold kann Frank das Raumschiff wieder einsatzbereit machen, jedoch fliegt dieses ohne Jake, da dieser mithelfen will, die entführte Liz zu befreien. Nach einer wilden Verfolgungsjagd mit einem Helikopter gelingt es dem Team, die Gangster zu schnappen. Zum Schluss wird Jake als amerikanischer Staatsbürger vereidigt.

Erstaufführungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • USA 9. Juni 1978
  • Deutschland 5. Oktober 1978

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Spannend-witzige Persiflage auf das Science-Fiction-Genre, mit viel Sinn für Situationskomik und gutgewählten Typen inszeniert.“

„Weltraumabenteuer mit ironischem Unterton.“

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Filmlexikon auf tvspielfilm.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]