Diego Figueredo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diego Figueredo
Personalia
Name Diego Antonio Figueredo Matiauda
Geburtstag 28. April 1982
Geburtsort Asunción, Paraguay
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001–12/03 Olimpia Asunción 12 (3)
1/04–2007 Real Valladolid 36 (3)
2005–2006 → Boavista Porto (Leihe) 7 (1)
2006–2007 → CD Godoy Cruz (Leihe) 8 (0)
2008 Club Cerro Porteño 11 (1)
2009 CD Everton de Viña del Mar 4 (0)
2010 Club Olimpia 23 (2)
2011 Independiente FBC
2012 Club Guaraní 9 (1)
2012–2013 Sportivo Luqueño 6 (0)
2014–2015 Club Rubio Ñu 36 (3)
2016– Caacupé FBC
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2004 Paraguay mind. 4 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2015

Diego Figueredo (* 28. April 1982 in Asunción) ist ein paraguayischer Fußballspieler, der derzeit bei Caacupé FBC in der dritten paraguayischen Liga tätig ist.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Figueredo wechselte im Januar 2004 von Olimpia Asunción zu Real Valladolid. Bei den Spaniern kam er in der Rückrunde zu insgesamt acht Einsätzen, musste mit dem Klub aber am Saisonende aus der ersten spanischen Liga absteigen. In der Saison 2004/05 bestritt er 28 Partien in der zweiten Liga für Valladolid und erzielte dabei drei Treffer.

In der folgenden Saison wurde er an Boavista Porto verliehen, bei denen er nur sporadisch zum Einsatz kam. Im darauf folgenden Jahr wurde er erneut verliehen, dieses Mal nach Argentinien zum dortigen Erstligaaufsteiger CD Godoy Cruz. Nach dem Abstieg mit Godoy Cruz kehrte Figueredo zu Valladolid zurück, kam aber erst mit sechs Tagen Verspätung aus seinem Urlaub zurück und wurde aus dem Erstligakader Valladolids verbannt. Anfang 2008 kehrte er zum Club Cerro Porteño in seine paraguayische Heimat zurück. Ein Jahr später wechselte er zum CD Everton nach Chile. Dort konnte er sich nicht durchsetzen und kam lediglich auf vier Einsätze.

Anfang 2010 kehrte Figueredo zu Olimpia zurück. Dort wurde er wieder zur Stammkraft.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Figueredo war 2004 Stammspieler im Olympiadkader Paraguays. In Athen gewann er die Silbermedaille mit der Mannschaft, nachdem man sich im Finale Argentinien geschlagen geben musste. Figueredo wurde im Finale in der 82. Minute mit gelb-rot des Platzes verwiesen.

Bei der Copa América 2004 kam er zu vier Einsätzen im paraguayischen Nationalteam.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]