Dieter Bogner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieter Bogner (geb. 4. September 1942 in Wien) ist ein österreichischer Kunsthistoriker und Museumsmanager.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Studium war er an der Universität Wien 1974–1984 als Universitätsassistent am Institut für Kunstgeschichte tätig. In der Folge arbeitete er als selbstständiger Ausstellungsgestalter und Autor.[1]

Er wurde in der Gründungsphase des Wiener MuseumsQuartiers 1990–1994 als einer der beiden Geschäftsführer der GmbH bestellt. Dann gründete er seine eigene Firma, die für Museen und Ausstellungsprojekte tätig ist.

2005 wurde Bogner am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien habilitiert.

Im Juli 2016 wurde er in der wissenschaftlichen Anstalt Österreichische Galerie Belvedere interimistisch zum kaufmännischen Geschäftsführer bestellt. Er soll wesentliche Entscheidungen nach dem Vier-Augen-Prinzip gemeinsam mit Direktorin Agnes Husslein-Arco treffen, die das Museum seit 2007 allein geleitet hat.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website von Bogners Firma (Memento des Originals vom 22. Juli 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bogner-cc.at
  2. Belvedere: Bogner wird Geschäftsführer. ORF, 18. Juli 2016, abgerufen am 24. Juli 2016.