Dietzen (Gemeinde Halbenrain)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dietzen (Dorf)
Ortschaft
Katastralgemeinde Dietzen
Dietzen (Gemeinde Halbenrain) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Südoststeiermark (RA (bis 30. Juni 2013), SO (ab 1. Juli 2013)), Steiermark
Pol. Gemeinde Halbenrain
Koordinaten 46° 42′ 45″ N, 15° 56′ 46″ OKoordinaten: 46° 42′ 45″ N, 15° 56′ 46″ Of1
Höhe 212 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 182 (1. Jän. 2020)
Fläche d. KG 3,46 km²
Postleitzahl 8492f1
Vorwahl +43/3476f1
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 16074
Katastralgemeinde-Nummer 66304
Zählsprengel/ -bezirk Dietzen (62326 002)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk
f0
182

BW

Dietzen ist ein Dorf und zugleich eine Katastralgemeinde der Marktgemeinde Halbenrain im politischen Bezirk Südoststeiermark im Bundesland Steiermark in Österreich. Das Dorf ist rund einen Kilometer südwestlich vom Hauptort gelegen. Die Ortschaft hat 182 Einwohner (Stand 1. Jänner 2020[1]).

Der Ort ist durch Landwirtschaft und Fremdenverkehr gekennzeichnet, es gibt Buschenschenken.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das früheste Schriftzeugnis ist von 1403 und lautet „Dieczen“. Der Name geht auf den althochdeutschen Personennamen Diezo/Dietzi zurück.[2]

Am 1. Jänner 1965 wurde die damals eigenständige Gemeinde Dietzen mit Donnersdorf, Dornau, Drauchen, Halbenrain, einem Teil von Hürth und Oberpurkla zur Gemeinde Halbenrain vereinigt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2020 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2020), (CSV)
  2. Fritz Frhr. Lochner von Hüttenbach: Zum Namengut des Frühmittelalters in der Steiermark (= Zeitschrift des Historischen Vereines für Steiermark. Band 99). Böhlau Verlag, Wien 2008, S. 52 (historischerverein-stmk.at [PDF; 16,9 MB]).
  3. Gemeindeänderungen ab 1945 (Vereinigungen, Teilungen, Namens- u. Statusänderungen). Statistik Austria, S. 94, abgerufen am 26. Oktober 2020.