Dirty Tiger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Dirty Tiger
Originaltitel Tiger Warsaw
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1988
Länge 93 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Amin Q. Chaudhri
Drehbuch Roy London
Produktion Amin Q. Chaudhri
Musik Ernest Troost
Kamera Robert Draper
Schnitt Brian Smedley-Aston
Besetzung

Dirty Tiger ist ein US-amerikanisches Melodram des indischen Regisseurs Amin Q. Chaudhri aus dem Jahr 1988.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Vorabend eines großen Familienfestes kommt es zwischen Chuck „Tiger“ Warsaw und seinem Vater zum Eklat. Es fallen Schüsse und Tiger muss fliehen. 15 Jahre später treibt ihn die Sehnsucht in seine Heimatstadt. Ihm ist klar geworden, dass er nur weiterleben kann, wenn er sich mit seiner Familie aussöhnt. Karen, seine Jugendliebe, steht als einzige auch weiterhin zu ihm und gesteht ihm ihre Liebe.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Das um stimmungsvolle Milieuzeichnung bemühte Familien-Melodram erzählt die bekannte Geschichte vom verlorenen Sohn in sehr gefühligem, oft sentimentalem Tonfall und in hausbackenem Inszenierungsstil. Nur in wenigen Szenen unterhaltsam oder glaubwürdig.“

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film startete am 23. September 1988 in den US-Kinos und konnte lediglich etwas mehr als 420.000 US-Dollar wieder einspielen.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dirty Tiger. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.
  2. Tiger Warsaw (1988), boxofficemojo.com