Diskussion:Achterhoek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Achterhoek“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Artikel des Namens[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel wurden uneinheitlich "der" und "die Achterhoek" verwendet. Recherche im Internet ergibt obendrein auch Treffer für "das Achterhoek", wenn auch deutlich weniger. Ich nehme an, dass der weibliche Artikel in Anlehnung an "die Ecke" (deutsch für nl. "de hoek") gewählt wurde, glaube aber, dass jeder aus der benachbarten, deutschen Grenzregion stammende Sprecher diese Wahl für falsch halten dürfte. Ich komme selbst aus dem Raum Kleve, der direkt südlich ans Achterhoek grenzt (ca. 30 km entfernt von Doetinchem); der lokale Dialekt (Kleverländisch) ist - insbesondere historisch - nah mit dem Niederländischen verwandt. In diesem Dialekt (und darüber hinaus) gibt es das Wort "Huck" mit derselben Bedeutung; es ist aber definitiv nicht weiblich. Das belegen z. B. Straßennamen wie "Im Huck" (Kleve, Issum, Hamminkeln, Rheinberg), Wirtshausnamen wie "Op den Huck" usw. sowie der entsprechende Artikel "Huck" im Rheinischen Wörterbuch (http://germazope.uni-trier.de/Projects/WBB/woerterbuecher/rhwb). Ich habe im Wikipedia-Artikel daher das grammatische Geschlecht von "Achterhoek" durchgängig ins Maskulinum geändert. --Henk Verrenk 16:51, 28. Mär. 2009 (CET)

Das hier hatte ich gar nicht gesehen, Lutheraner. Da bin ich mit meiner Meinung ja nicht allein. Hoek oder Hook ist niederdeutsch und auch im Westmünsterland für Nachbarschaften (der Turmhook) gebräuchlich. Im Wörterbuch der Westmünsterländischen Mundart (gab's früher online beim Kreis Borken) gibt es den Eintrag Ächterhook m. hinterer Winkel, Ecke (z.B. im Haus, in der Stadt), wobei das m. für maskulin steht. Ich habe deine heutige Änderung daher revertiert. --Watzmann praot 19:45, 12. Jan. 2021 (CET)

Nachfolgender Text wurde übertragen von Benutzer Diskussion:Watzmann#Achterhoek:


Anständig wäre es, wenn du mich vor dem Rücksetzen ansprechen würdest. "Achterhoeck" ist im Niederländischen Wie in der deutschen Übersetzung Femininum (die Ecke)--Lutheraner (Diskussion) 19:20, 12. Jan. 2021 (CET)

Sei nicht so empfindlich, Lutheraner. Auf den Schlips treten wollte ich dir damit nicht. Sonst hätte man die Rücksetzen-Funktion gar nicht erst einführen sollen. Hoek oder Hook ist niederdeutsch und auch bei uns eine gängige Bezeichnung z.B. für Nachbarschaften. Unsere Nachbarschaft früher hieß der Turmhook. Ich bin in unmittelbarer Nähe zum Achterhoek großgeworden. Niemand sagt die Achterhoek. Nichts für ungut! Gruß --Watzmann praot 19:28, 12. Jan. 2021 (CET)
Das ist im Niederdeutschen richtig, im Hochdeutschen und Niederdeutschen aber falsch. Hoek ist ja in diesem Falle niederländisch nicht niederdeutsch. Hook ist niederdeutsch, aber du schmeißt da einiges durcheinander. Da wir uns nicht in der niederdeutschen Wikipedia befinden werde ich nunmehr erneut revertieren. Gruß --Lutheraner (Diskussion) 19:47, 12. Jan. 2021 (CET)
Der Winkel ist also feminin? Ich bitte dich, deine letzte Änderung selbst zurückzunehmen. --Watzmann praot 19:53, 12. Jan. 2021 (CET)
"De Hoek" wird mehrheitlich mit "Die Ecke" übersetzt, "Der Winkel" ist nur eine Nebenbedeutung--Lutheraner (Diskussion) 19:59, 12. Jan. 2021 (CET)
Es geht nicht um eine mehrheitliche Übersetzung. Hoek und Haken haben denselben Wortstamm und sind im niederländischen wie im Deutschen maskulin, siehe auch meinen Link. Jeder Deutsche aus dem deutsch-niederländischen Grenzraum sagt Der Achterhoek. Gleiche Meinung von dritter Person auf Diskussion:Achterhoek#Artikel des Namens. In einer aktuellen Meldung des Kreises Borken, die ist hochdeutsch, heißt es auch der Achterhoek. Ich will dich ja nicht ärgern, aber da verrennst du dich. --Watzmann praot 20:11, 12. Jan. 2021 (CET)
Ich verrenne mich nicht, ich habe erst vor wenigen Wochen darüber mit einem Freund diskutiert, der in der Achterhoek aufgewachsen ist und zweisprachig deutsch-niederländisch aufgewachsen ist und der heute auch noch Niederländischlehrer ist. Daher sprang mir das plötzlich so ins Auge. Das ist natürlich keine belastbare Quelle für die Wikipedia - aber die bietest du bisher genau so wenig. Beste Grüße --Lutheraner (Diskussion) 20:23, 12. Jan. 2021 (CET)
P.S. und wie man es in der Region sagt - so muss es nicht richtg sein - in manchen Gegenden Nordbayers sagz man "das Cola"--Lutheraner (Diskussion) 20:25, 12. Jan. 2021:: (CET)

Übertrag Ende. --Watzmann praot 21:27, 12. Jan. 2021 (CET)


Das niederdeutsche Wort Huuk ist ein Femininum. Ich als Münsteraner hätte allerdings sicher auf Neutrum getippt...Rabanus Flavus (Diskussion) 21:57, 12. Jan. 2021 (CET)

Vielleicht muss man noch zwischen niederdeutsch, niedersächsisch und plattdeutsch unterscheiden? In Ludger Kremer: Grenzmundarten und Mundartgrenzen, Untersuchungen zur wortgeographischen Funktion der Staatsgrenze im ostniederländisch-westfälischen Grenzgebiet, online beim LWL abzurufen, ist durchgängig vom Achterhoek in der maskulinen Form die Rede (vgl. z.B. Seiten 40, 41, 46, 47, 53 ...). Kremer hat etliche Veröffentlichungen im Bereich der Sprachforschung rund um den deutsch-niederländischen Grenzraum gemacht. Der Mann sollte es vor dem Hintergrund seiner wissenschaftlichen Publikationen also richtig wissen. Das deckt sich dann auch mit dem oben bereits erwähnten Wörterbuch der Westmünsterländischen Mundart. --Watzmann praot 23:08, 12. Jan. 2021 (CET)
Das mundartlich (sowohl auf deutscher, wie auf niederländischer Seite) das Maskulinum benutz werden kann, bestreite ich nicht, dazu kenne ich mich weder mit dem Westmünsterländischen, noch mit dem Achterhoeks ausreichend aus. In den Hochsprachen allerdings ist ziemlich eindeutig das Femininum. Da wir uns hier in der hochsprachlichen deutschsprachigen Wikipedia befinden ist das aber maßgebend. Ich glaube , wir sind gar nicht so weit von einender entfernt.--Lutheraner (Diskussion) 23:15, 12. Jan. 2021 (CET)
Sehe ich nicht so. Für deine Theorie habe ich noch keinen einschlägigen Beleg gesehen. Wo steht konkret, dass das Wort Achterhoek im Hochdeutschen weiblich ist? Im Gegenteil - ein weiteres Indiz für Maskulinum findet sich im Duden: Hook, hier in einer etwas anderen Bedeutung als Golfschlag (im Sinne eines Haken-, Winkel- oder Bogenschlags), aber eindeutig mit demselben Wortstamm, ist maskulin. --Watzmann praot 23:28, 12. Jan. 2021 (CET)
1. Nochmals zum Mitschreiben: "Die Ecke" ist Femininum, 2. deine abenteuerliche Golftheorie: der Begriff hat hiermit nur sehr entfernt zu tun , kommt aus dem Englischen (der Golfsprache) und heißt im Deutschen übersetzt "Haken" , istin der hier verhandelten Sache aber sachfremdn denn der Haken heißt niederländisch "haak"--Lutheraner (Diskussion) 23:42, 12. Jan. 2021 (CET)
"Der" Winkel wird aber im niederländischen auch häufig verwendet. Geometrie: https://nl.wikipedia.org/wiki/Hoek_(meetkunde) Ich kenne übrigens auch nur "der" Achterhoek (nicht signierter Beitrag von Inetdeswerdisagedürfe (Diskussion | Beiträge) 10:34, 13. Jan. 2021 (CET))
Mag sein - aber die Hauptbedeutung ist Ecke - und das es (resultierend aus dem Platt ) im münsterländischen so verwendet wird bestreite ich auch nicht - es geht ums hochsprachliche deutsche und niederländische --Lutheraner (Diskussion) 11:15, 13. Jan. 2021 (CET)
Die wenigsten Leute im Münsterland reden heute noch platt (leider). Im hochsprachlichen Gebrauch wird der Achterhoek hier gemeinhin in der maskulinen Form gebraucht. Das wird von drei Personen in dieser Diskussion so gesehen und ist zurzeit die Mehrheitsmeinung in dieser Diskussion. Es völlig egal, ob das im niederländischen maskuline Wort Hoek im Deutschen (auch) eine feminine Übersetzung als Ecke besitzt. Bei Pons (anders Langenscheidt) ist (der) Winkel die primäre Übersetzung von Hoek. Beide führen den Haken (Sport) ebenfalls als Übersetzung an, so dass Lutheraners Ecken-Argument insgesamt auch entkräftet wird. Ich denke, das sollte entsprechend der Mehrheitsmeinung zurück geändert werden. Da kann man ja vielleicht auch mal Vertrauen in die "Anrainer" des Achterhoeks aus Kleve und dem Münsterland haben. --Watzmann praot 19:32, 13. Jan. 2021 (CET)
Liebe Kollegen - ich habe nun noch zwei niederländische Muttersprachler telefonisch befragt, die auch beruflich mit der niederländischen Standardsprache zu tun haben. Und nun muss ich euch Abbitte leisten. Wie mir einer dieser beiden Bekannten erklärte und der andere nach einer kurzen eigenrecherche bestätigte, habe ich zwar Recht in Bezug auf "Hoek" nicht aber in Bezug auf "Achterhooek", da sprachhistorisch hier wie schon vom Kollegen Watzmann angeführt in der deutschen Übersetzung der Begriff des "Winkels" leitend sei. Daher ist zwar "Hoek" Femininum, Achterhoek allerdings Maskulinum, wobei früher sogar noch das Neutrum (Het Achterhoek) gelegentlich vorgekommen sei. Ich bitte euch um Entschuldigung, dass ich euch Zeit genommen habe. Die Änderungen nehme ich selbst jetzt vor. Tot ziens --Lutheraner (Diskussion) 21:16, 13. Jan. 2021 (CET)
Dank je wel, Lutheraner! Dass Hoek im Niederländischen allerdings femininum sein soll, steht im Widerspruch zu den Angaben, die ich gefunden habe, siehe Pons. Aber sei's drum. --Watzmann praot 23:14, 13. Jan. 2021 (CET)

Flagge (inoffiziell) - Dé Achterhoekse vlag[Quelltext bearbeiten]

http://achterhoeksevlag.nl/ --87.143.178.16 01:48, 3. Nov. 2018 (CET)