Diskussion:Anja Siegesmund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Meine Änderungen[Quelltext bearbeiten]

Der Absatz "Ein Beschluss ihrer Partei, der ihr für diesen Schritt ein Jahr Zeit ließ, wurde innerparteilich kritisiert, da sie nach sechsjähriger Zugehörigkeit zum Landtag einen Anspruch auf Altersentschädigung erwarb." ist inhaltlich unsinnig, weil der Beschluss der Partei natürlich nicht innerparteilich kritisiert wurde. Das behauptet im übrigen auch nicht der als Quelle angegebene Zeitungsartikel. Gemeint ist vielmehr, dass die Entscheidung von Frau Siegesmund, ihr Mandat erst nach einem Jahr zurückzugeben, innerparteilich kritisiert wurde. Das wiederum ist aber mitnichten durch den Zeitungsartikel belegt, sondern wird dort auch nur anonymisiert behauptet. Es handelt sich also um Meinung und nicht um Fakten. Die von mir weiter unten ergänzten Dinge sind durch offizielle Dokumente des Bundesrates belegt. --OM (Diskussion) 23:18, 1. Aug. 2018 (CEST)

Im TLZ-Artikel heißt es: "Die Entscheidung von Ministerin Siegesmund, ihr Mandat zurückzugeben, war erwartet worden, weil nach den Regeln der Grünen Amt und Mandat zu trennen sind. Allerdings gab es auch einen Beschluss ihrer Partei, der ihr ein Jahr Zeit ließ. Parteiinterne Kritiker hatten Siegesmund vorgeworfen, zu lange mit dem Schritt gewartet zu haben. Es wurde ihr deswegen Versorgungsmentalität vorgeworfen. Seit dem 29. September gehört die Jenaerin sechs Jahre dem Landtag an und hat Anspruch auf Altersentschädigung zum Renteneintritt.". Fest steht für mich demnach: Die Entscheidung von Frau Siegesmund, noch genau bis zum Erreichen der Sechs-Jahre-Marke im Landtag zu bleiben, war innerhalb der Partei umstritten. Dass jemand, der diese Entscheidung kritisiert, auch mit einem entsprechenden Parteibeschluss nicht einverstanden ist, habe ich aus dem Artikel einfach stillschweigend geschlussfolgert. Ich kann natürlich gern versuchen, es im Artikel noch etwas anders zu formulieren; es ganz wegzulassen, empfände ich aber als Beschönigung. Zumal ich es mehr als heikel finde, wenn eine solche Löschung aus dem engen beruflichen und parteilichen Umfeld von Frau Siegesmund kommt. Wenn Sie wirklich der Politiker Olaf Möller sind, empfehle ich dringend die Lektüre der Seite Wikipedia:Interessenkonflikt. Und zu guter Letzt noch ein Hinweis: Wer bei Wikipedia schreibt, tut dies in aller Regel unentgeltlich in seiner Freizeit. Ich bin hier, weil ich es möchte, nicht weil ich durch irgendwas und irgendwen dazu verpflichtet bin. Und ich hätte mich auf dieser Seite hier schon noch geäußert, keine Sorge. Jemanden auf seiner Diskussionsseite zum Handeln aufzufordern, sogar mit Angabe der Handynummer und Emailadresse, halte ich wiederum für „eine komische Art des Umgangs“. --slg (Diskussion) 13:33, 7. Aug. 2018 (CEST)