Diskussion:Aufbissschiene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kosten[Quelltext bearbeiten]

ich glaube dass die kosten für die aufbisschiene mittlerweile von der krankenkasse getragen werden. --marc80.226.0.1 03:40, 17. Mär. 2008 (CET)

 die kosten fuer einfache, nicht immer medizinisch ausreichende Schienen werden uebernommen. (nicht signierter Beitrag von 87.177.158.142 (Diskussion) 15:00, 25. Sep. 2010 (CEST)) 

Dass die wirksamkeit nicht gelegt wird im ersten gefundenen fachartikel völlig anders dargestellt

Aufbissschiene ist nicht synonym mit michiganschiene Jwalter (Diskussion) 15:02, 4. Feb. 2017 (CET)

Fehlende Remineralisation?[Quelltext bearbeiten]

Beeinflusst das Tragen einer Knirscherschiene nicht die Remineralisation der Zähne durch den Speichel? --Doc1971 15:03, 1. Dez. 2008 (CET)

Kann ich mir nicht vorstellen, ich trage so eine Schiene, der Speichel wird durch einfache Zungenbewegungen ständig unter die Schiene gedrückt und ausgetauscht. Meine Speichelproduktion ist relativ normal, bei Personen mit wenig Speichel könnte es vielleicht anders aussehen. --88.69.208.74 02:42, 28. Dez. 2009 (CET)

der Artikel ist richtig schlecht. Vor allem solche Sätze wie "Eine Aufbissschiene bewirkt (wenn überhaupt) " sind unangemessen. Wenn es keine klinische Wirksamkeitsstudie gibt ist das die eine Sache aber das hier klingt schon sehr nach persönlicher Wertung des Autors. Übrigens mal als kleine Randnotiz, das Teil hilft egal was irgendwelche Studien sagen. Das nächtliche Zähneknirschen ist Realität, nach einer Weile auch an den Zähnen beobachtbar und auf Grund der Tatsache dass es unbewusst passiert auch nicht steuerbar. Damit erfüllt die Aufbissschiene natürlich eine sehr sinnvolle Funktion. (nicht signierter Beitrag von 217.224.108.104 (Diskussion) 01:22, 4. Feb. 2009)

ist wirklich schlecht. von den Begrifflichkeiten bis zu einzelnen Aussagen ist hier einiges zumindest schief. nachdem ich jetzt ein bischen gegoogelt habe, scheint mir das hauptsaechlich mit copy und paste zusammengebaut zu sein. relativ vernuenftige artikel gibt´s unter: http://www.dental.uni-greifswald.de/abteilung/kons/pdf/schienenskript

oder auch

http://www.lifeline.de/zahngesundheit/kieferorthopaedie/kiefergelenkbeschwerden/content-163116.html (nicht signierter Beitrag von 87.177.158.142 (Diskussion) 15:00, 25. Sep. 2010 (CEST))

Fußball-Ultra's tragen Beißschienen[Quelltext bearbeiten]

Bericht meiner Tageszeitung vom 23.10.2012 unter Berufung auf die GdP (Gewerkschaft der Polizei) nach der Fußball-Randale vom 21.10.2012: Bei den 180 in Dortmund in Gewahrsam genommenen Randalierern seien Pfefferspray, Quarzhandschuhe, Sturmhauben und Beißschienen gefunden worden. ..94.220.73.138 12:07, 24. Okt. 2012 (CEST)

das läßt den Schluß zu, daß weder bei Deiner Lokalzeitung noch bei der GdP jemand mit Fachkompetenz an dem Stille-Post-Spiel beteiligt war. Bei dem, was die Herrschaften wahrscheinlich mit sich geführt haben, hat es sich wohl eher um so etwas wie Mundschutz (Sport) gehandelt. -- M.ottenbruch ¿⇔! RM 20:44, 24. Okt. 2012 (CEST)

Bisphenol A und sonstige Stoffe[Quelltext bearbeiten]

Sollte nicht erwähnt werden, dass in den Bissschienen Stoffe enthalten sind, die nicht unbedingt wünschenswert sind?--88.76.249.207 20:10, 14. Mär. 2013 (CET)

Ober- bzw. Unterkiefer?[Quelltext bearbeiten]

In der Bildbeschreibung steht "für den Oberkiefer" - ich persönlich kenne aber nur Aufbissschienen, die im Unterkiefer getragen werden. Bitte ggf. korrigieren - danke! --80.153.251.130 10:04, 7. Jun. 2013 (CEST)

Ergänzt. --Partynia RM 20:34, 7. Jun. 2013 (CEST)
Vielleicht sollte man noch ergänzen, warum die Schiene besser im Unterkiefer angefertigt wird, nämlich deshalb, weil eine „sekundäre Verblockung“ der OK-Front deren myofunktionell wichtige Taktilität einschränkt. Leider ist mir wg. Umzug und Einlagerung meine diesbezügliche Fachliteratur momentan nicht zugänglich, so daß die Einzelnachweise bitte von jemand anderem beigesteuert werden müßten. -- M.ottenbruch ¿⇔! RM 20:46, 7. Jun. 2013 (CEST)
Dann aber bitte so, dass es auch ein Normalsterblicher versteht. Denn weil eine „sekundäre Verblockung“ der OK-Front deren myofunktionell wichtige Taktilität einschränkt versteht kein Mensch, der nicht Medizin studiert hat. --Imzadi (Diskussion) 21:38, 7. Jun. 2013 (CEST)

warum gerade die Schiene im Unterkiefer?[Quelltext bearbeiten]

die Antwort ist simpel.Das hat nichts mit hochtrabenden anatomischen Besonderheiten von Ober- oder Unterkiefer zu tun.Übrigens habe Ich selbst einige Änderungen im Artikel dazugeschustert und bin auch nicht glücklich mit dem Endresultat.Meine Erwähnung des Zahnäquators wird aber relevant,wenn Ich wie statt üblich eine Schiene im Ok anfertigen sollte(was bis jetzt zum Glück niemand verlangt hat):Im Oberkiefer wirkt die Schwerkraft Richtung Füße.(im Stand,sonst natürlich in Richtung Erdkern)Im Unterkiefer auch,aber da kann sie nicht so schön fallen. Eine zu locker sitzende Schiene im Ok fällt mir im Traum in die Mundhöhle und wenn Ich das morgens ausspucke sieht das aus wie ein alter Hundeknochen.Gut durchgekaut und schwimmt im eigenen Saft.Letztendlich ist also die Wahrscheinlich höher,eine Schiene im Ok zu verlieren.Bei näherer Betrachtung entpuppt sich diese Argumentation als kompletter Schwachsinn.Eher wahrscheinlich ist die Annahme,daß sich eigentlich der Uk relativ zum Ok bewegt.In diesem System steht der Ok unbeweglich still,während der UK kreist,drückt,schiebt, hackt oder was auch immer.Der UK ist also das bewegliche Werkzeug,welches geschützt werden muß.Wie beim Boxer die Faust bildet er das schwächste Glied in der Kette und muß daher primär behandelt werden. --92.229.86.210 04:35, 15. Dez. 2014 (CET)15.12.2014

beckenschiefstand usw.[Quelltext bearbeiten]

"Von der ganzheitlichen Zahnmedizin wurden Zusammenhänge zwischen Bruxismus und Beckenschiefstand festgestellt. Entsprechend wird empfohlen, den Beckenschiefstand physiotherapeutisch zu behandeln. Ebenfalls wurden Zusammenhänge zwischen Ernährung, Körperhaltung und Bruxismus festgestellt." die evidenz fuer diese behauptungen ist sicher schwaecher als die fuer die wirksamkeit einer aufbissschiene (nicht signierter Beitrag von 91.22.205.151 (Diskussion) 15:39, 24. Jun. 2016 (CEST))