Diskussion:Berliner Schloss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Sprengung des Eosanderportals und Verbleib der großen schmiedeeisernen Tore von Eduard Puls[Quelltext bearbeiten]

Das Portal III Eosanderportal noch mit dem schmiedeeisernen Toren am 2. Januar 1951

Im Text wird ein Abschluss der Niederlegung des Eosanderportals bis zum 30.Dezember 1950 erwähnt. Ich habe heute ein Bild dieses Portals ergänzt, das mit 2. Januar 1951 datiert ist. Kann jemand den Widerspruch aufklären? Außerdem würde mich interessieren, ob jemand etwas genaueres zum Verbleib der großen schmiedeeisernen Tore von Eduard Puls sagen kann. Etwas darunter gibt es im Text eine Andeutung, dass sie später auf den Schrott wanderten. Danke und Gruß --Dieter Weißbach (Diskussion) 19:07, 8. Feb. 2020 (CET)

Zusammenlegung mit "Humboldt Forum"[Quelltext bearbeiten]

Liebe Mitautoren,

wie stehen wir zur Zusammenlegung der Artikel "Humboldt Forum" und "Berliner Schloss"? Die Errichtung des Humboldt Forums stellt eine Teilrekonstruktion des Berliner Schlosses dar und damit wäre es in nächster Zeit meiner Ansicht nach doch sinnvoll beide Artikel zusammenzulegen.

Beste Grüße -- Webbildproduzent (Diskussion) 19:10, 16. Dez. 2020 (CET)

Bin absolut dagegen. Das (alte) Berliner Schloss ist ein verschwundenes Gebäude und durch die Nachempfindung, noch dazu mit einer modernen Fassadenseite, ergibt das keinen Sinn. Der gedachte Gesamtartikel würde dann auch noch umfänglich und damit nicht überschaubar werden. Gruß 44pinguine 19:35, 16. Dez. 2020 (CET)
PS: Und der Artikel zum Humboldtforum wird sich bald mit aktuellen angaben füllen, das passt dann auch nicht. - Zwischen beiden gebäuden ist ein zeitabstand von fast 50 jahren und in dieser zeit gab es einen aufmarschplatz sowie den Palast der Republik an gleicher stelle. 44pinguine 18:58, 17. Dez. 2020 (CET)
Wenn ich das lese, sollten die Arikel getrennt bleiben. Denn das Humboldt-Forum steht an der Stelle des Schlosses, ahmt Teile nach, ist aber anders. Und der Vorschlag ist, dass nicht mehr Schloss zu nennen. GhormonDisk 07:13, 26. Dez. 2020 (CET)
Ist denn "Humboldt-Forum" tatsächlich die Bezeichnung für das Gebäude oder nur für seine Nutzung? --Digamma (Diskussion) 13:56, 26. Dez. 2020 (CET)
Das Schloss ist fertig. Pardon: Humboldt-Forum sollen wir jetzt dazu sagen. Darum hat der Generalintendant Hartmut Dorgerloh zur Eröffnung gebeten steht da. Und der Chef hat das Namensrecht ;-) GhormonDisk 14:29, 26. Dez. 2020 (CET)
Der Artikel zum Berliner Schloss sollte mit Informationen zu seiner Zerstörung und ihren unmittelbaren Folgen enden. Anschließend sollte ein kurzer Abschnitt zur Nachgeschichte des Standorts mit Verlinkungen zu Marx-Engels-Platz, Zentrales Regierungshochhaus der DDR, Staatsratsgebäude, Palast der Republik, Wiederaufbau des Berliner Schlosses und Humboldt Forum folgen. Auf den Abschnitt „Wiederaufbau“ könnte dann verzichtet werden.
Eine Schwäche des Artikels ist, dass in der Darstellung der Geschichte auf das Kapitel „Weimarer Republik: Schlossmuseum“ eine Lücke von ungefähr 80 Jahren folgt, um dann mit „Berliner Republik: Humboldt-Forum (ab 2020)“ abzuschließen. Die Informationen des zusammenhanglos weiter unten stehenden und konfus gegliederten Abschnitts „Zerstörung“ sollten die Lücke füllen, er könnte dann ebenfalls wegfallen.--Gloser (Diskussion) 15:59, 26. Dez. 2020 (CET)
Auf der Site von Berlin.de ist vom Humboldt Forum im (neuen) Berliner Stadtschloss die Rede. Auf der Site des Humboldt Forums wird die Geschichte des Schlosses nur kurz erwähnt und berichtet, Der Deutsche Bundestag beschloss 2002, das im Zweiten Weltkrieg stark beschädigte und 1950 gesprengte Berliner Schloss wieder aufzubauen. Ansonsten spricht man eher von Humboldt Forum. Die Begrifflichkeit hat sich noch nicht etabliert und es ist noch nicht einmal richtig eröffnet, da gehen die Begriffe auf offiziellen Seiten schon durcheinander.
Für mich ist das ähnlich wie mit dem Reichstag und dem Bundestag. Es gab auch Pläne das Reichstagsgebäude in Bundestag umzubenennen, die aber schnell wieder vom Tisch waren. Nun tagt also der Bundestag im Reichstagsgebäude, ähnlich könnte man sagen das Humboldt Forum im Berliner Schloss. Hier gibt es aber keine Kontinuität mit dem von Ulbricht vor 70 Jahren gesprengten Schloss, das sind zwei unterschiedliche Gebäude. Und so sind auch die Lemmata: Berliner Schloss beschreibt das alte Schloss, Wiederaufbau des Berliner Schlosses die Geschichte des Wiederaufbaus und Humboldt Forum die Einrichtungen im wiederaufgebauten Gebäudes. Ob sich für das Gebäude der Name Humboldt Forum (der sowieso falsch geschrieben ist) etabliert oder doch eher Berliner Schloss oder gar Stadtschloss bleibt abzuwarten. IMHO sollten die Lemmata deshalb erst mal so bleiben, aber dazu sollte Humboldt Forum um das neue Gebäude ergänzt werden. --Fridolin Freudenfett (Diskussion) 19:29, 27. Dez. 2020 (CET)
Es gibt die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss und das Humboldt Forum selbst. Das eine ist die äußerst anspruchsvolle kulturelle Institution und das andere ihr Veranstaltungsort, das Bauwerk. Zu beiden findet man in der Wiki Artikel unter Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss und unter Humboldt Forum.
Einen vernünftigen Grund, den Artikel über die 500 Jahre hinweg existierende historische Stätte Berliner Schloss mit dem Artikel Humboldt Forum zusammenzulegen, kann ich nicht erkennen. Der Artikel Wiederaufbau des Berliner Schlosses erfüllt allerdings kaum den Zweck, den politischen Entscheidungsprozess darzustellen, der dazu geführt hat, an einem zentralen Ort der Hauptstadt mittels eines Wiederaufbaus die folgenreiche Vernichtung des Schlosses im Jahr 1950 gesellschaftlich akzeptabel durch das wiedervereinigte Deutschland bewältigen zu wollen.--Gloser (Diskussion) 00:37, 28. Dez. 2020 (CET)
Juten Tach, zur Unterscheidung zwischen dem teilrekonstruierten Gebäude Berliner Schloss und der darin befindlichen Institution Humboldt Forum habe ich die vorherige Version soeben wiederhergestellt. Diese Unterscheidung widerspiegelt sich auch im Namen des Betreibers, der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss. Vgl. dazu das Zeughaus als Sitz des Deutschen Historischen Museums, das Schauspielhaus als Sitz des Konzerthauses Berlin und das Reichstagsgebäude als Sitz des Deutschen Bundestags. Viele Grüße --Berolina1871 (Diskussion) 16:33, 9. Mai 2021 (CEST)

Kugelkammer oder die Braunschweigische Galerie[Quelltext bearbeiten]

was sind denn die unvermittelt, unerklärt, plötzlich erwähnten "Kugelkammer oder die Braunschweigische Galerie"?? wenn schon erwähnen, dann erklären, bitte. --HilmarHansWerner (Diskussion) 23:11, 26. Jun. 2021 (CEST)

"dann aber befohlen, den Platz zu räumen."?[Quelltext bearbeiten]

beleg, bitte. danke. --HilmarHansWerner (Diskussion) 16:04, 28. Jun. 2021 (CEST)

Siehe Märzrevolution_1848_in_Berlin#Ausbruch_der_Kampfhandlungen, da auch Quelle genannt. Berihert ♦ (Disk.) 20:31, 28. Jun. 2021 (CEST)
danke! --HilmarHansWerner (Diskussion) 22:17, 28. Jun. 2021 (CEST)

"kubische Stadtplanung"? (erl.)[Quelltext bearbeiten]

was ist denn bitteschön eine "kubische Stadtplanung"?? --HilmarHansWerner (Diskussion) 17:28, 28. Jun. 2021 (CEST)

Danke für den Hinweis - ich habe das gestrafft. Grüße, --Schotterebene (Diskussion) 17:50, 28. Jun. 2021 (CEST)
@ Schotterebene: mich hätte ja schon interessiert, was mit "kubisch" gemeint war? im übrigen ist die sache mit der "sichtachse" so einfach nicht, denn die war ursprünglich von den gebäuden der sog.n "Schlossfreiheit" ziemlich verstellt, zumindest die ganze west-fassade (bis 1894)... ein wirklich achsiale, 'absolutistische' planung wie in versailles, karlsruhe oder mannheim war das nie. gruß! --HilmarHansWerner (Diskussion) 22:13, 28. Jun. 2021 (CEST)

abriss des palastes der republik...?! kritik am schloss-neubau?![Quelltext bearbeiten]

kein wort im abschnitt "Folgebebauung" zum abriss des palastes der republik... das gleicht dem verschweigen der schlossabrisskritiker in der DDR... wie kam es dazu, nachdem der bau doch aufwendig asbestsaniert worden war? wer hat verfügt, dass der doch recht beliebte 'palast' abgeräumt wurde...? nicht, dass ich ihn wiederhaben will; aber es geht um korrekte, ausgewogene darstellung der abläufe! das hier ist 'siegergeschichte'... nirgendwo ein wörtchen seitens der schloss-kritiker...! (> s. z.b. https://youtu.be/gQKf0utEM88 ; https://youtu.be/YOkgVsJO3Kk - nicht, dass ich schlicht d'accord wäre, aber um so mehr sollte man die argumente erwähnen und sich ihnen stellen... ist ja auch einiges dran! wenngleich anderes schwer erträglich ist... immerhin hat ja die "koloniale sammlungsgeschichte" mit der wunderkammer des schlosses begonnen.) --HilmarHansWerner (Diskussion) 21:41, 28. Jun. 2021 (CEST)

Tendenziöser Satz[Quelltext bearbeiten]

Der Satz "Ein Symbol absolutistischer Landesherrschaft soll so zu einem Prototyp demokratischer Kultur in einer globalisierten Welt umgestaltet werden." ist ziemlich tendenziös und mMn nicht neutral. Kann der unbedingt weg oder zumindest umformuliert werden? --Erdpferd (Diskussion) 18:27, 20. Jul. 2021 (CEST)

Diese Information verdankt der Artikel dem Benutzer HilmarHansWerner, der sie hier im Schwung kleinschrittiger Textänderungen offenbar als persönliches Resümee hinzusetzte; jedenfalls ist unklar, wer außer ihm das so sieht bzw. woher er sie hat. Inhaltlich halte ich den Satz für unvereinbar mit WP:POV.
Jetzt hat aber der nichtangemeldete Benutzer Berlin-Walther zusammen mit der Info, das Humboldt-Forum knüpft damit [Hervorhebung von mir] an die weitgehend unbekannte Geschichte des Schlosses als Kultur- und Wissenschaftszentrum nach der Revolution von 1918 an einen Beleg nachgeliefert, allerdings ohne Seitenangabe, nämlich „Christian Walther: Des Kaisers Nachmieter - Das Berliner Schloss zwischen Revolution und Abriss Verlag für Berlin-Brandenburg, Berlin 2021, ISBN 978-3-947215-28-7“. Schreibt Walther das wirklich so? Oder ist Dir, Berlin-Walther, das Wort „damit“ nur so im Schreibfluss hineingeraten?
Wenn ja, schlage ich vor, die unbelegte Info HilmarHansWerners zu entfernen und im hinzugesetzten Satz das Wort „damit“ durch „auch“ auszutauschen.--Gloser (Diskussion) 21:28, 20. Jul. 2021 (CEST)
zu meinem "tendentiösen satz": dieser war, wie Gloser richtig anmerkte, ein "persönliches Resümee" (ich habe so einiges zu schloss und hufo gelesen...). richtig auch: es fehlte ein beleg. hielt ich für überflüssig, da die von mir zusammengefassten ziele zig-mal in der hufo-propaganda wiederholt wurden... (dem kann man wohl auch zustimmen, wenn man mal die auf wikipedia leider üblichen antipathien beiseite lässt.) da nun hier Andere, wie Erdpferd, dies nicht so ohne weiteres nachvollziehen können, habe ich nur mal ein bisschen zu programmatischen aussagen über und vom hufo gegoogelt und dies als beleg eingefügt (man könnte noch 'tonnenweise' ähnliche aussagen dazuliefern).
falls jemand der ansicht ist, dass auch "Symbol absolutistischer Landesherrschaft" belegt werden müsse, melde sie/er sich hier. dann wird das nachgeliefert. als kleiner einstieg in die thematik sei an das stichwort "Berliner Unwille" erinnert; auch die herrscher-ideologie eines FW IV - die in seiner kuppel zum ausdruck kommt - näher anzuschauen, ist instruktiv, falls noch unbekannt. (ab 1871 könnte man tatsächlich das "Symbol absolutistischer Landesherrschaft" diskutieren, denn wir haben es ja formal ab dann mit dem "Reich" zu tun; aber bekanntlich war willi I bei der krönung schwer depressiv, weil er den untergang 'seines' preußen voraussah, und lieber könig von preußen geblieben wäre... und der schneidige 'absolutismus' von willi II, ärgerlich behindert durch das "Reichsaffenhaus", war, streng genommen, nicht mehr "Landesherrschaft", sondern "Reichsherrschaft". aber dafür kann das schloss ja nichts. das wurde im Wesentlichen von friedrich III/I als ausdruck seines landesherrschaftlichen anspruchs gebaut; und FW IV hat dem 'die krone' aufgesetzt... danach passierte am schloss nichts Wesentliches mehr, oder?)
ich hoffe, mein POV-verdächtiger, heikler - nun leicht modifizierter - satz (demokratischer Kultur > demokratisch-diskursiver Kultur) geht nunmehr an...?! (den satz von Berlin-Walther habe ich einen nach vorne versetzt; da passt er sinngemäß und vom 'gewicht' her besser hin. --HilmarHansWerner (Diskussion) 03:10, 22. Jul. 2021 (CEST)
Huhu, danke! Ja, das ist schon viel besser so :) Mir fehlt noch ein bisschen wer sich das so denkt, denkt vom "Symbol absolutistischer Landesherrschaft" zum "diskursiven" Humboldt-Forum zu springen, lässt die ganze Palastsprengung ausser Acht. Hier werden also mindestens zwei Symbole zu ersetzen versucht, und das ist ja schon auch eine fragwürdige Konstruktion von Geschichte, dieses Ersetzen von Symbolen. Deshalb wäre es interessant, zu schreiben, wer diese Idee so befördert. --Erdpferd (Diskussion) 10:43, 22. Jul. 2021 (CEST)
hi Erdpferd. tja, wer das erdacht hat...? zt findet mensch das ja über meine links. kannst du ja auch selber mal recherchieren. würde mich im detail auch interessieren. hab leider zu wenig geschenkte zeit... wenn ich mal selber frei resümieren darf: da waren erst die 'monarcho-nostalgisten', die am liebsten das schloss eins zu eins wiedergebaut und rückvergoldet hätten (wer deren häuptling ist, liegt offen dar...). das fanden dann doch etliche zu retrograd. bis schließlich die hufo-idee aufkam, als deren autor "der damalige Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Klaus-Dieter Lehmann, der eigentliche Urheber der HUF-Idee" genannt wird > https://taz.de/!633009/ (in dem artikel steht auch einiges zur programmatik). das hat dann doch die große mehrheit, auch des bundestags, überzeugt. ein genialer aspekt der idee war dabei, fürchte ich, garnicht geplant, wird aber spätestens jetzt sichtbar: der europäische absolutismus, der barocke repräsentationskult wird durch das arrangement - repliken alter fassaden und figuren als doch recht heterogenes element am modernen museumsbau - zum teil der grandiosen ausstellung der weltkulturen und der menschheitsgeschichte auf der museumsinsel... ein teil, über das man nun gleichfalls aus ethnologischer distanz reflektieren kann... aber leider darf ich das nicht im artikel schreiben, denn sonst käme Gloser gleich mit der POV-keule - und er hätte ja, angesichts der limitierenden wiki-regeln, recht... salut! --HilmarHansWerner (Diskussion) 18:46, 22. Jul. 2021 (CEST)
ps: vielleicht ist aber auch Leibniz mit seiner "Idee (...) von einem umfassenden Wissenschaftstheater" > Humboldt Forum als unfreiwilliger pate in die ahnengalerie einzureihen. --HilmarHansWerner (Diskussion) 18:46, 22. Jul. 2021 (CEST)
ach, und noch was: es bleibt nicht "die ganze Palastsprengung ausser Acht"! denn dass es sich beim schloss um ein "symbol des preußischen militarismus" und "imperialismus" (bzw. des absolutismus) (> https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/das-schloss-muss-fallen-li.102708) gehandelt hätte - und hat! - wurde ja - nicht ganz zu unrecht, bitteschön - als begründung für die sprengung von den DDR-chef-ideologen angeführt (wenn du original-dokumente für diese zig-mal sekundär wiederzufindende einordnung finden könntest, wäre ich dir sehr dankbar! mir gelang das mit vertretbarem aufwand nicht...). nur hatten die nicht ganz das gleiche verständnis von demokratie, um das wir uns heute bemühen... --HilmarHansWerner (Diskussion) 18:51, 22. Jul. 2021 (CEST)
hier noch ein hübscher satz zum beleg meines "tendenziösen satzes": "So kann eine Methodische Praxis entstehen, die einerseits eine prozesshafte Auseinandersetzung mit bestehenden lokalen und globalen Machstrukturen ermöglicht und andererseits den kontinuierlichen und kreativen Widerstand gegen oppressive Machtstrukturen würdigt. Das Humboldt Forum möchte dazu beitragen, die Komplexität der kolonialen Geschichte(n) mit ihren Verwicklungen in die Gegenwart und unser aller Lebensrealitäten sichtbar zu machen. Dem liegt die Idee zugrunde, sich ausschließlich im Zusammenhang mit der Welt zu verstehen und die Fähigkeit zu kultivieren, „Neues“ zu lernen." https://www.humboldtforum.org/de/kolonialismus-und-kolonialitaet/ --HilmarHansWerner (Diskussion) 19:25, 22. Jul. 2021 (CEST)
Tendenziöser SatzLieber HilmarHansWerner, zunächst mal: Dies ist ein Artikel über das Berliner Schloss, das von 1443 bis 1950 existiert hat.
Es ist nicht der Artikel zum Humboldt Forum. Die von Dir in der Einleitung hinzugesetzte Information, wonach mit demselben „[das Schloss als] ein Symbol absolutistischer Landesherrschaft zu einem Prototyp demokratischer Kultur in einer globalisierten Welt umgestaltet werden [soll]“, ist, wie Du selbst zugibst, Dein persönliches Resümee zum Artikel Berliner Schloss. Abgesehen von der Tatsache, dass das Schloss nicht das Humboldt Forum ist, wird die Info durch die ergänzten Nachweise keineswegs belegt. Ein Zusammenhang der Begriffe „Symbol“ „absolutistische Landesherrschaft“ und „Prototyp demokratischer Kultur“ kommt darin nicht vor. Der Information, das Schloss sei ein „Symbol der absolutistischen Landesherrschaft“ gewesen, kann man zum Beispiel mit größerem Recht entgegensetzen, es sei Ort gewesen, der über Jahrhunderte Berlin Rang und Maß gab.
Ich erinnere nochmals an den Verstoß gegen WP:POV: „Wikipedia bildet bekanntes Wissen ab. Aussagen, die nur auf persönlichen Erkenntnissen von Wikipedia-Autoren basieren, gehören nicht in die Artikel“ und setze Deine Änderungen als Theoriefindung zurück.
Ferner habe ich die Informationen zum Humboldt Forum gekürzt.--Gloser (Diskussion) 00:38, 24. Jul. 2021 (CEST)
gratuliere Gloser, ich habe (zumindest derzeit) keine zeit für solche hahnenkämpfe... fühle dich als sieger und vergiss nicht, alle aussagen im artikel, die themen außerhalb von "von 1443 bis 1950" betreffen, zu tilgen, denn das schloss gab es nur bis 1950, und was danach kam und kommt, hat damit nichts zu tun... - deine argumentation könnte sonst aus diesem grund (und vielleicht auch anderen...) dem ein oder anderen fadenscheinig vorkommen... hochachtungsvoll! ps: vielleicht hilft dir beim verständnis des (auf das wesentliche resümierenden) "tendentiösen satzes" der besuch der jetzt offenen ausstellungen, spez. "berlin global" und "nach der natur", samt lektüre der begleittexte, insbesondere zum thema "tank man"...? es wäre zu hoffen... (manchmal geschehen ja noch kleine wunder in form von 'innerer umkehr') --HilmarHansWerner (Diskussion) 18:08, 24. Jul. 2021 (CEST)