Diskussion:Clan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Clan: E-Sport (2005)[Quelltext bearbeiten]

Bevor es den Artikel "Clan (E-Sport)" gab, wurde an dieser Stelle über PC-Game-Clans diskutiert, hier abgelegt: "Diskussion:Clan, Version vom 7. Februar 2008". --Chiananda (Diskussion) 03:34, 15. Nov. 2013 (CET)

Irische Mac´s (2013)[Quelltext bearbeiten]

Auch in Irland gibt es das Präfix „Mac“ in Familiennamen. Im 6.Jh kamen Kelten aus Nordirland (Skoten / Schotten) und siedelten sich in den Highlands und auf den Hebriden an und brachten die Clan-Kultur und Namen mit. Mac bedeutet „Sohn von …“, Ó bedeutet „Enkel von …“ -- CainXt7 (Diskussion) 19:47, 8. Aug. 2013 (CEST)

Ja Siehe dazu: "Irische Familie #Namen der Familien". --Chiananda (Diskussion) 03:29, 15. Nov. 2013 (CET)

Clan/Sippe (2013)[Quelltext bearbeiten]

Wo wird die Grenze zwischen Clan und Sippe gezogen? (nicht signierter Beitrag von --80.121.102.176 (Diskussion) 19:42, 14. Aug. 2013 (CEST))

Ja "Sippe" gilt als nicht klar definierter Begriff und wird deshalb nach Möglichkeit vermieden. Eine Sippe kann ein Clan sein, oder eine Lineage, oder eine Großfamilie o.a. --Chiananda (Diskussion) 03:39, 15. Nov. 2013 (CET)

Moderne Clans (2014)[Quelltext bearbeiten]

Kann man vielleicht auch die moderne Bedeutung eines Clans in Deutschland in den Artikel aufnehmen. Meiner Meinung nach hat dieser heute oftmals eine eher negative Konnotation und wird im Zusammenhang mit kriminellen Familien verwendet, siehe Abou-Chaker-Clan oder Miri-Clan. Handelt es sich dabei um Clans im Sinne dieses Artikels oder ist die Verlinkung von dort falsch? --Pustekuchen2014 (Diskussion) 12:29, 8. Apr. 2014 (CEST)

Ja Danke, habe ich unter "Beispiele" eingebaut :) --Chiananda (Diskussion) 17:46, 8. Apr. 2014 (CEST)
Mal nur fürs Protokoll: Ich war von einer Zeitungsmeldung zu diesem Artikel gekommen, um mich zu informieren. Das mit den 'Modernen Clans', um das es in der Zeitung ging, war im vorliegenden Artikel ein schmaler Absatz unter Beispiele, gemäß diesem Absatz hier. Ich habe, so schien es mir der Verwendungshäufigkeit bei Zeitungen, Spiegel TV usw. angemessen, wenigstens eine Zwischenüberschrift reingesetzt : Gegenwärtige Verwendung des Wortes in deutschen Medien || In Deutschland wird die Zuschreibung als Clan zunehmend von Medien und Behörden verallgemeinert in Bezug auf ... Das ist jetzt noch einmal verändert worden: Es steht jetzt der Absatz, neben Computerspiele, unter dem vollkommen unklaren Übertragene Bedeutung. Meine Meinung: Die Verwendung von Clan für 'arabische / libanesische Großfamilien in deutschen Städten' ist mindestens so weit von der Bedeutung des allgemeinen ethnologischen Clan-Begriffs entfernt wie die schottischen und irischen Clans, die jeweils eigene Artikel hier haben. Heißt: Es wäre Zeit für einen eigenen Artikel. An Literatur mangelt es jedenfalls nicht. - So, und das war's! Ich bin hier kein Fachmann und überlasse es denen, die sich länger mit der Sache beschäftigt haben, da zu einem Schluss zu kommen. --Delabarquera (Diskussion) 13:11, 22. Nov. 2018 (CET)
Sehr gerne, ein eigener Artikel "Arabische Clans" o.ä. ist wünschenswert – falls es das richtige Lemma dafür ist, mir fehlt der Überblick, ob es bei den vielen arabischen Stämmen vielleicht Clanstrukturen gibt. Außerdem müssen die "Großfamilien" (auch nicht ganz korrekt) unterschieden werden, ob die eine oder andere vielleicht tatsächlich als (ethnologischer) Clan gesehen werden kann, der Miri-Clan beansprucht das jedenfalls als Selbstverständnis (selbstgewählter eigener "Clan-Name" zusätzlich zum Familiennamen). Und es ist genauer zu schauen, wie es bei den anderen Familienverbänden aussieht, die keinen eigenen Artikel haben…
Ihre nur kurze Erwähnung in diesem Artikel beruht darauf, dass er sich auf die fachwissenschaftliche Definition beschränken will – deshalb die schnelle Ausleitung zu den schott. Clans (die ja "Vorlage" waren), dazu die Ausleitung zu den Totemclans. Dann die E-Clans sowie die einzigen beiden Artikeln der "Arabclans" – mehr konnte ich bisher dazu nicht finden.
Frage: Was ist an der Überschrift "Übertragene Bedeutung" unklar? Die Bezeichnung "Clan" wird "im übertragenen Sinne" auf die kriminellen Familiennetze übertragen, oder nicht?
Die von dir gewählte Überschrift "Gegenwärtige Verwendung des Wortes in deutschen Medien" fand ich dann doch etwas umständlich lang, außerdem ließ sich der kurze Inhalt gut mit den E-Clans zusammenführen.
Ich selber werde mich nicht weiter mit den "Arabclans" beschäftigen, weiß auch nicht, ob es überhaupt ehtnolog. Studien dazu gibt, denen man die Fachbegrifflichkeiten entnehmen könnte. Aber die ganzen Presseartikel alleine reichen schon für einen eigenen Artikel, vielleicht mit Beleuchtung des sozialen Hintergrunds und Umfelds… Gruß -- Chiananda (Disk | Edits | Portal:Ethnologie) 21:20, 22. Nov. 2018 (CET)
Dank für die ausführliche Antwort, Chiananda! Wie gesagt, ich will, weil kein Fachmann, da nicht weiter mitmischen. Die -- milde gemeinte -- Kritik an der "übertragenen Bedeutung": Da denke ich halt an Achill, der ein Löwe ist, an Allegorie usw. Hier geht es ja eher darum, dass ein schönes altes Fachwort von den Zeitungen aufgegriffen worden ist, vergleichbar der Sippe. Aber warten wir mal ab: Vielleicht nimmt sich ja ein Kenner und Könner der Sache an und beginnt einen eigenen Artikel. --Delabarquera (Diskussion) 14:46, 23. Nov. 2018 (CET)