Diskussion:Deutsch als Fremdsprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

2:2[Bearbeiten]

Ich bin auch gegen den Goethe-Link wegen der Fairness. Das wäre auch Werbung für eine Institution!


Hier fehlen weiterführende Links und der Verweis auf Uni-Seiten etc.

Nö, du hast vollkommen unrecht.

Weblinkzoo[Bearbeiten]

Weblinks sollen nur weiterführende Informationen zum Thema Deutsch als Fremdsprache bieten und überdies keinesfalls im Fließtext auftauchen, siehe WP:WEB. Was allenfalls angehen mag, ist eine Liste der Hochschule ohne Weblink, wobei hier wieder Information mit Wissen verwechselt würde. --Philipendula 09:35, 27. Apr. 2007 (CEST)

da ich mit dieser sdeite hier bisher nix zu tun hatte udn offensichtlich mal ein keliner Krieg über die Weblinks geführt wurde, frage ich leiber nach, bevor ich's einfach reinstelle ;-) Also, hier: http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/daf-uebungen/suche.php3 gibt es ne Übersichts-Datenbank mit Übungen zu DaF im Internet. Jetzt gibt es aber schon mit dem DeutschLern.net einen Link mit Online-Übungen... beide rein? Nur einer? welcher? der allgemeinere? Fragen über Fragen... ;-) --Llop 11:25, 15. Jun. 2007 (CEST)

Der "Weblinkzoo" ist ja nun recht drastisch zusammengestrichen worden. Ich würde aber da für plädieren, so Sachen wie www.fadaf.de, www.daf-portal.de und www.deutsch-als-fremdsprache.de doch wieder reinzunehmen. Oder halt dei ein oder andere andere Site, die ihr passender findet. So macht das den Eindruck, als ob das ZUM-Wiki das einzige sei, wo man überhautp was Informatives über DaF findet... Bitte um Meinungen :-) --Llop 21:15, 15. Apr. 2008 (CEST)


"Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland" [1] Das GI zählt neben der ZfA und dem DAAD zu den staatlichen bzw. halbstaatlichen offiziellen Kulturmittlerorganisationen der BRD, daher darf und sollte der Link hier durchaus bleiben.-- Gringux 16:18, 17. Apr. 2008 (CEST)

Gleichberechtigung statt Willkür![Bearbeiten]

Finde ich nicht. Ist Llop derjenige, der entscheidet, welche weiterführenden Links relevant sein sollen? Wenn man sich die Liste anschaut, hat er selbst vor geraumer Zeit Links gelöscht wegen "Reklame" - andere, die ihm gefallen (???), will er stehen lassen? Warum? Kriegt er Provision von den "Sprachkursunternehmern" aus Düsseldorf, für deren Link er sich ausspricht? Gleiches Recht für alle!


(nicht signierter Beitrag von 89.247.15.42 (Diskussion) 19:47, 20. Apr. 2008)

also, zuerst mal wäre es günstiger, den Beitrag auch unter den Abschnitt zuschreiben, um den es geht, sonst findet man sich in der Diskussion nicht mehr zurecht.Ich hab den deshalb mal hier unter den vermuteten zugehörigen Diskussionsabschnitt verschoben.
Des weiteren entscheide ich hier doch nix, ich habe nur um eine Diskussion udn Meinungen gebeten!? Wieso also dieser Angriff auf mich? Dann würde mich mal interesseiren, welche Reklame-Links ich stehen gelassen habe. Kann mich an keinen erinnern. Bei Goethe kann man streiten, ob das nun ein x-belieger Fortbilder ist oder das Goethe-Institut vielleicht doch einen anderen Status hat, resp. die Seite, auf die verwiesen wird, eine enzyklopädische Relevanz ahben. Da würde ich geren dann auch mal mehr Argumente hören, bis jetzt hat nur einer dafür plädiert, Goethe reinzunehmen. Nach Wikipedia-Gepflogenheiten sollte das dann ja, wenn sich an dem Meinungsbild nichts mehr ändert, auch so gemacht werden.--Llop 14:08, 23. Apr. 2008 (CEST)
Das Goethe-Institut ist ganz klar die Institution für Deutsch als Fremdsprache weltweit. --Karl.Kirst 18:47, 23. Apr. 2008 (CEST)

BZW Hier nochmal mein Statement von oben: Ich bin auch dagegen, das Goethe-Institut zu verlinken und dadurch anderen Instituten gegenüber hervorzuheben. Damit wird ein Großer bevorzugt, weil er zu den Großen gehört, während Kleine benachteiligt werden, nur weil sie klein sind! Wenn das immer so abläuft, wie sollen dann Kleine groß werden? (nicht signierter Beitrag von 84.139.146.36 (Diskussion) 02:51, 31. Mai 20086)

Hm. Interessant, dass eine anonyme IP, also nicht mal jemand angemeldetes, bei einem Stimmgleichstand (wenn man anonyme und registrierte Benutzer gleichgewichtet), die Seite einfach so ändert... ach ja,die Wikipedia soll doch eine Enzyklopädie sein, kein Kampfmittel für das Wachstum kleinerer Sprachschulen oder so. Große werden bevorzugt, weil sie eine größere Bedeutung haben (insbesondere im DaF-Bereich ist das wohl so in Bezug auf das Goethe-Institut), nicht weil sie groß sind. (Was die Größe und Bedeutung angeht: Wie sieht das denn bei diesem ZUM aus?) Ich habe hier bisher noch kein Argument gelesen, dass besagt, dass die DaF-Seiten des Goethe-Instituts keine enzyklopädische Relevanz hätten. Ein Artikel über DaF, in dem ein Weblink zu den DaF-Seiten des Goethe-Instituts fehlt, hat mich jedenfalls erst mal überrascht. Ich hätte also, wenn ich nicht auf die Diskussionsseite geguckt hätte, gefolgert, dass die DaF-Seiten des Goethe-Instituts entweder nicht existieren oder nicht viel taugen... Dazu hätte ich gerne mal was gelesen hier auf der Diskussionsseite! --80.132.134.80 10:20, 22. Jun. 2008 (CEST)

Das GI gehört rein, nicht wegen groß, sondern wegen offiziell. Leider kann keine andere Sprachschule rein, sonst müsste aus Gründen der Gerechtigkeit jede rein und das sind weltweit tausende. So einfach ist das. BerlinerSchule 13:38, 22. Jun. 2008 (CEST)

Abseitige Definition[Bearbeiten]

Ich lese da "DaF ist [...] eine Fachbezeichnung für Deutschunterricht an Ausländer." Erstens ist nicht gesagt, dass nicht auch mal Deutsche (die erst seit kurzer Zeit die Staatsbürgerschaft besitzen oder die seit ihrer Kindheit in einem anderssprachigen Land gelebt haben) Deutsch als Fremdsprache (besser) lernen müssen. Vor allem aber hat hier irgendwer die eigene Perspektive absolut gestellt; jeder, der in einem nicht-deutschsprachigen Land Deutsch unterrichtet, unterrichtet DAF, seine Schüler sind dann aber (zum großen Teil) keine Ausländer, sondern Inländer. Abgesehen davon, dass gerade vorher explizit diejenigen EU-Bürger genannt wurden, die DAF lernen - und das sind ja nun gerade keine Ausländer, sondern eben EU-Bürger. Nichts für ungut,--BerlinerSchule 21:20, 15. Jan. 2008 (CET)

just in dem Auslassunsgzeichen deines Zitats verbirgt sich das aber wesentliche: "darüber hinausgehend auch". Im ersten Teil des ersten Absatzes sind die von dir berechtigterweise genannten Fälle ja inbegriffen. Ich selber bin vermutlich nicht hinreichend vertraut mit dem Fach, würde aber auch eigentlich denken, dass der Hinwies auf die "Fachbezeichnung für Deutschunterricht an Ausländer" eher überflüssig ist...Der Satzteil ist seit der ersten, sehr unfertigen Version des Artikels drin, es wurde dann zwar näher erläutert, was DaF ist, aber der fragliche Satzteil wurde einfach immer mitgeschleppt. Wenn keiner eine Erläuterung/Begründung dafür geben kann, plädiere ich dafür, den Teil zu löschen. --Llop 14:40, 16. Jan. 2008 (CET)

Ich habe mal versucht, es etwas umzuformulieren. Etwas sperrig ist es geworden, aber dafür richtig...--BerlinerSchule 17:51, 16. Jan. 2008 (CET)

Zahlen und Fakten zu DAF bei Duden.de[Bearbeiten]

http://www.duden.de/deutsche_sprache/index.php?nid=29

dort finden sich mehrere Tabellen zum Beispiel zur Zahl der Deutschlerner in verschiedenen Ländern.

--194.39.191.2 16:53, 9. Jan. 2009 (CET)

Wäre interessant, aber leider sind die Angaben nicht brauchbar. Mal abgesehen davon, dass sie zwischen 6 und 9 Jahren alt sind (was in dem Bereich ziemlich lange ist, vgl. zum Beispiel die gerade erfolgende weitgehende Abschaffung aller europäischer Sprachen außer Englisch in den allgemeinbildenden Schulen Italiens, die innerhalb weniger Jahre die Statistik völlig verändern wird), sind die Angaben völlig ungenau und kontextlos: Anzahl der Deutschlerner - in der allgemeinbildenden Schule? Oder insgesamt? Heute oder auf die Lebenszeit der Leute gesehen? Völlig unklar! Auch die Anzahl der Sprecher wird angegeben, aber nicht erklärt - als Muttersprache? Als eine von mehreren Muttersprachen? Als Fremdsprache? Wenn ja, mit welchem Grad der Beherrschung? Auch unklar! Schade, aba so isses. BerlinerSchule 17:08, 9. Jan. 2009 (CET)

Unverstaendlich[Bearbeiten]

Den Satz "DaF ist zu unterscheiden von DaZ (Deutsch als Zweitsprache), das für Nicht-Muttersprachler einen anderen Status hat als Deutsch als Fremdsprache, sei es, weil die "DaZ-Lerner" in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz leben oder weil ein Elternteil deutschsprachig ist." aus dem Artikel habe ich nicht verstanden, obwohl ich Deutscher (Muttersprachler) bin. Kann mir bitte jemand diesen Satz umformulieren, so dass die gemachte Aussage deutlich wird, also dass ich den Statusunterschied zwischen DaF und DaZ und die dafuer gegebene Begruendung begreifen kann ? Danke, -- Juergen 91.52.157.155 21:42, 2. Sep. 2010 (CEST)

Konkurrierende Artikel[Bearbeiten]

Zu "Deutsch als Fremdsprache" befinden sich in Wikipedia zwei Artikel bzw. Artikelabschnitte, dieser hier und einer unter http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Sprache#Deutsch_als_Fremdsprache, mit unterschiedlichen, z.T. widersprüchlichen Inhalten. Meiner Ansicht nach genügt einer völlig und ich schlage vor, dass der Text hier überarbeitet wird und im Artikel zur deutschen Sprache nur mehr ein Link gelegt wird. Die Zusammenführung der beiden Texte könnte ich übernehmen. (nicht signierter Beitrag von Ganghofer01 (Diskussion | Beiträge) 08:58, 7. Okt. 2011 (CEST)) --Ganghofer01 12:02, 7. Okt. 2011 (CEST)

kann wieder raus, da zu speziell[Bearbeiten]

das [2] habe ich gerade gesichtet - kann wieder raus, VIEL zu speziell. --Cholo Aleman (Diskussion) 08:45, 7. Apr. 2012 (CEST)

würde ich auch so sehen. Warum hast du es nicht direkt selber wieder rausgenommen? ;-) -- Llop (Diskussion) 09:50, 7. Apr. 2012 (CEST)
weil ich nur zufällig in der QS darüber gestolpert bin, und nicht noch mehr Zeit damit verdödeln wollte... - könnte ja auch sein, dass das irgendjemand gebrauchen kann (und weil das ein eher kleineres Problem des Artikels ist) --Cholo Aleman (Diskussion) 11:25, 9. Apr. 2012 (CEST)

Weitere Entwicklung des Textes[Bearbeiten]

eine Diskussion dazu findet sich hier: Wikipedia:Qualitätssicherung/23. Februar 2012 - teilweise kann man Unterabschnitte in eigene Lemmata auslagern, um diesen Text nicht zu überfrachten. --Cholo Aleman (Diskussion) 08:52, 7. Apr. 2012 (CEST)

Defekte Weblinks[Bearbeiten]

Vorlage:Defekter Weblink Bot/Wartung/LinkGiftBot

GiftBot (Diskussion) 18:13, 31. Aug. 2012 (CEST)

Neutralität[Bearbeiten]

Besonders im Abschnitt "Göethe-Institut" fällt mir auf, dass die Art der Darstellung einen unterschwelligen Werbungscharakter hat. Solche wertenden Untertöne wie "interessant" etc. sollten entfernt werden, ebenso wie die Textstellen die sich lesen als sollten hier Lehrkräfte angeworben werden. Es ist nicht sofort löschwürdig wie es hier gemacht ist, aber enzyklopädischer Stil ist es nicht. --Alazon (Diskussion) 13:18, 9. Mär. 2013 (CET)