Diskussion:Fundamentale Wechselwirkung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Fundamentale Wechselwirkung“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte freitags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Abschnitt: "Elektromagn. Wechselwirkung: "....Gravitation, wie die elektr.magn. Wechselw.. abschirmbar (?) (=FALSCH !)[Quelltext bearbeiten]

  • Zitat: "Wie die Gravitation hat sie eine unendliche Reichweite, wirkt aber je nach Vorzeichen der Ladung anziehend oder abstoßend und lässt sich deshalb abschirmen oder gar eliminieren (positive und negative Ladungen kompensieren sich üblicherweise fast exakt).
  • Widerspruch: Gravitation ist nicht abschirmbar ! Also, diesen Satz bittschön kürzer fassen u. nicht die Gravitation in denselben Satz reinnehmen! 6.11.14, Eco-Ing. (nicht signierter Beitrag von 93.104.99.151 (Diskussion) 11:18, 6. Nov. 2014 (CET))
Interessant, wie leicht man aus einem eindeutigen Satzbau, bei offenbar oberflächlichem Lesen, das Gegenteil des Gesagten entnehmen kann. Ich habs trotzdem deutlicher gemacht, vielleicht gibts ja öfter diesen Fehlschluss. Aber nimms nicht krumm, und melde weiter solche Stolperstellen! --jbn (Diskussion) 12:40, 6. Nov. 2014 (CET)
Wobei die "Abschirmbarkeit" im Elektromagnetismus auch mit Vorsicht zu genießen ist. Man kann die Gesamtkraft, die auf ein Teilchen wirkt, klein (bzw. theoretisch null) machen. Aber das ergibt sich dann aus der Summe mehrerer Kräfte. Wenn ein Auto von hinten geschoben wird und von vorne eine Wand dagegen drückt, nennt das keiner Abschirmung obwohl es das gleiche Prinzip ist. --mfb (Diskussion) 13:40, 6. Nov. 2014 (CET)
Hmm, ein Kasten aus Mumetall funktioniert schon so, wie man sich naiv einen Schirm vorstellt. Wenn man in Feldlinien denkt, dann werden sie vom Metall kanalisiert und um den Innenraum herum gelenkt. Das würde man für auf einen Regenschirm treffendes Wasser so ähnlich beschreiben. Man kann die Konfiguration des Magnetfelds natürlich auch als Überlagerung von Original- und vom Mumetall erzeugten Gegenfeldern interpretieren. Das Regen-Analogon dazu wären die Gegenkräfte, mit denen der Regenschirm auf das Regenwasser einwirkt und die überlagert mit der Gravitationskraft die Richtung bestimmen, in die sich das Wasser bewegt. Beide Überlagerungsbeschreibungen halte ich für eher verwirrend als erhellend..---<)kmk(>- (Diskussion) 19:01, 6. Nov. 2014 (CET)
Das Feld innerhalb ist weiterhin die Summe aus "Feld des Magneten außerhalb" und "Feld durch das Metall", eben. Wobei ein Kasten aus Mumetall noch eher wie ein Schirm wirkt. Elektronen um einen Kern herum weniger (oder schirmt der Kern dann auch das Feld der Elektronen ab?). Oder noch schlimmer der Wunsch eines ehemaligen Chemielehrers von mir, dass das Elektron im H_2^+ bevorzugt zwischen den Kernen zu finden ist weil es dann "die Abstoßung der Kerne besser abschirmt". --mfb (Diskussion) 19:36, 6. Nov. 2014 (CET)
Soll man die Aussage Deines Chemielehrers, die ich auch von Physikern oft genug gehört und gelesen habe, nicht mal irgendwo als aberwitziges Beispiel schlechter Physik einfügen?--jbn (Diskussion) 11:13, 7. Nov. 2014 (CET)

Ihr vergesst die elektrisch neutralen Elektronen (Neutrinos) - mit entsprechend hoher Energie lagern die sich sehr wohl in und um den Kern - und dass deren Ladung nicht konstant sein kann, d. h. dass sie ohne Energieverlust oszilliert ist ebenfalls nicht auszuschließen. Die Effekt ist messtechnisch durch die Dellbrück-Streuung eigentlich belegbar (es fehlen halt eine oder mehrere Doktorarbeiten darüber). (nicht signierter Beitrag von 2A02:8108:8800:1314:3C4A:2498:2083:696D (Diskussion | Beiträge) 16:54, 12. Nov. 2014 (CET))

Na dann warten wir mit dem rest der Diskussion mal ab, bis diese Arbeiten vorliegen und von der fachwelt zustimmend zur Kenntnis genommen wurden. Kein Einstein (Diskussion) 17:11, 12. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Kein Einstein (Diskussion) 17:11, 12. Nov. 2014 (CET)

schwache Wechselwirkung[Quelltext bearbeiten]

die Kopplungskonstante der Schwachen WW beträgt αW = (g/qP)² = 0,03156 ... eine andere Definition für die "relative Stärke" wäre besser zu erklären. Oder sollte etwa die Schwache Ladung g gemeint sein? Der Wert für α° = (e/qP)² = 0,0072973525698 könnte ruhig auch genauer angegeben werden. Ra-raisch (Diskussion) 10:47, 20. Feb. 2015 (CET)

Die Werte beziehen sich auf den GeV-Bereich, je niedriger die Energie desto schwächer die schwache WW. Bei der W/Z-Masse erhält man schon viel größere Werte. Aber falls du die Skalierung ändern willst, nur zu, der Wert ist ohnehin sehr viel Willkür. --mfb (Diskussion ) 11:06, 20. Feb. 2015 (CET)
nunja, einerseits ist die Festlegung der Kopplungskonstanten ja willkürlich, der Wert von α° = (e/qP)² wird aber häufig genannt (zB hier und hier) und der beträgt dann eben = 0,0072973525698. Ebenso wie bei der schwachen WW mit αW = (g/qP)² = 0,03156 (zB hier). Dies sind nicht nur einleuchtende Basisbeziehungen sondern auch gebräuchliche Werte. Ra-raisch (Diskussion) 01:48, 21. Feb. 2015 (CET)

Zensur? Higgskraft unerwünscht?[Quelltext bearbeiten]

offenbar wird hier Zensur ausgeübt. Habe gerade Higgskraft und Higgskraftfeld vorgeschagen, da es genauso bezeichnet wird und Nobelpreis dazu erteilt uwrde. Damit ist es eine neue Fundamentalkraft. Sie hat eigenen Kraftvermittler und ist daher zu keiner der gelisteten Kräften zurechenbar.

Woeso wurde das gelöscht? Ist das nicht zutreffend? Oder habt Ihr nich alle Tassen im Schrank? 86.56.127.163 22:58, 5. Apr. 2018 (CEST)

Bevor Du hier mittels Diskussionsversuchen mithelfen willst, den Artikel zu verbessern (dazu sind diese Seiten gedacht), solltest Du es mindestens geschafft haben, Dich durch den einleitenden Abschnitt des Artikels zu quälen. (Und von mir aus kann auch dieser Abschnitt hier wieder gelöscht werden. Denn: don't feed the troll.) --Bleckneuhaus (Diskussion) 23:17, 5. Apr. 2018 (CEST)
Ich bin immer bereit Antworten zu geben, wenn die Frage nur vernünftig genug gestellt ist. "Die Physik schämt sich zuzugeben", "Zensur" und "nicht mehr alle Tassen im Schrank" zähle ich nicht zu den Einleitungswörtern einer venünftig gestellten Frage, sondern zu Ausbreitungsversuchen von persönlichen Weltanschauungen. Um dennoch eine Sache klarzustellen: Nur weil es ein Higgs-Feld gibt, heißt es nicht, dass es eine Higgs-Kraft gibt und jetzt will ich einen Artikel sehen, in dem ein Nobelpreis für ein Higgs-Kraftfeld bepriesen wird. --Blaues-Monsterle (Diskussion) 01:37, 6. Apr. 2018 (CEST)
Das Higgs-Feld führt tatsächlich zu einer Kraft zwischen Teilchen, siehe z.B. hier für einen Überblick. Es wird aber aus historischen Gründen in der Regel nicht als fundamentale Wechselwirkung angesehen, sondern als getrennte Kategorie. Das kann man ganz ohne Schimpfwörter besprechen. --mfb (Diskussion) 08:05, 6. Apr. 2018 (CEST)

Vorschlag Kräfteverhältnisse[Quelltext bearbeiten]

schlage vor, in einer Spalte die Kräfte umgekehrt auf Gravitation zu beziehen. Den Laien interessiert eher um wieviil mal stärker als Gravitation eine andere Kraft ist. Higgskraft, das wäre noch interessanter, aber wenn es dazu noch keinen Artikel gibt. 5.28.69.227 12:07, 13. Mai 2018 (CEST)

Eine neue Spalte die einfach alle Werte mit 1041 multipliziert? Halte ich nicht für sinnvoll. Die relative Stärke ist nicht zufällig gewählt, die Werte entsprechen grob den (dimensionslosen) Kopplungskonstanten. --mfb (Diskussion) 12:56, 13. Mai 2018 (CEST)