Diskussion:Gelee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fruchtsaft-Link führt in die falsche Richtung?[Quelltext bearbeiten]

Führt der Fruchtsaft Link wirklich in die falsche Richtung? Immerhin wird Gelee u.a. aus Fruchtsäften hergestellt und das berechtigt doch durchaus einen Link zum Rohstoff. --Michael "Klaus" Breuer 22:57, 8. Apr 2005 (CEST)

Jain. Im Prinzip schon, aber unter Fruchtsaft wird das Getränk abgehandelt, das aus kalt gepresstem Saft besteht. Für Gelee wird aber gekochter bzw. heiß gewonnener Saft verwendet und dazu gibt es im Artikel Fruchtsaft keine weiterführenden Informationen. Also nutzt der Link nichts. Wenn da etwas zur "altmodischen" Saftgewinnung stünde, wäre das vielleicht anders. Aber ich werde mich nicht drum schlagen. Rainer ... 00:16, 9. Apr 2005 (CEST)

Gelee ist für mich Marmelade ohne Körner. Warum kommt das hier gar nicht vor? Googelt man nach Gelee und sucht Bilder, sind’s fast alles Marmeladen! [1]Fritz Jörn (Diskussion) 11:40, 18. Okt. 2012 (CEST)

Allgemein Chemie und speziell Küchenchemie[Quelltext bearbeiten]

Also ich erfahre aus dem Aritkel zwar einiges, aber mit Sicherheit nichts chemisches. Was Küchenchemie ist will ich auch erklärt haben. --Saperaud  16:43, 14. Okt 2005 (CEST)

Na ja "Lebensmittelchemie" ist auch nicht nicht der Bringer. Was schlägst du vor? Rainer ... 18:54, 14. Okt 2005 (CEST)

Bloom(wert)?[Quelltext bearbeiten]

Mir fehlt in diesem Artikel vollständig die Erklärung der Gelierfähigkeit (bloom). Sicherlich gibt es noch einige Aspekte mehr die man unter "Gelee" fassen kann. Sehr oberflächlich bisher...
(Der vorstehende Beitrag stammt von 217.91.7.71 – 16:34, 6. Aug. 2006 (MESZ) – und wurde nachträglich unterschrieben.)

Agar[Quelltext bearbeiten]

Ich habe den Kommentar zu Agar etwas geändert, denn Agar ist nicht nur vegetarisch, sondern sogar vegan. Daher habe ich Agar als veganen Ersatz für Gelantine reingesetzt. Dadurch ist es (wie ebenalls angegeben) automatisch auch eine vegetarische Alternative, da der Veganismus lediglich eine "verstärkte Form" des Vegetarismus ist. --85.177.211.178 20:30, 6. Jan. 2008 (CET)

Die Formulierung "geschmacksneutral" ist gut gemeint aber leider nicht zutreffend. Agar erzeugt bei höherer Dosierung tatsächlich einen eigenartigen Nebengeschmack.

Quellen[Quelltext bearbeiten]

Also hier wären nun wirklich die Quellen nicht schlecht. wenigstens ein Fachbuch unter Literatur sollte man hier schon hinstellen.--löschfix 19:12, 2. Apr. 2010 (CEST)

Bei einem der drei Artikeln sollte etwas zu den Nahrungstechnischen Fragen von Gelee gesagt werden. Enthält der Gelee der Sülze noch andere Bestandteile als Wasser und Kolagen. Ich spreche nicht von den festen Bestandteilen, Fleisch, Fisch, Gemüse oder Fett. Kolagen ist sicher für die Ernährung positiv. Wie ist es mit Pektin? gibt es versteckte Fette oder dergleichen. Oder ist die ganze Sache eher unbedenklcih, oder neutral.--löschfix 19:33, 2. Apr. 2010 (CEST)

Gliederung[Quelltext bearbeiten]

Lieber Reiner Zentz, wenn die Überschriften nicht passen, dann schreibe bitte bessere Überschriften. Eine Gliederung ist jedenfalls besser als gar keine Gliederung. So ist der Artikel wenig Wikipediatauglich, insbesondere wenn es darum geht die Begriffe sorgfältig abzugrenzen. Wir sind hier ein Enzyklopädie und keine Essaysammlung. Als Admin solltest Du dich mit der Wikipedia besser auskennen.--löschfix 19:27, 3. Apr. 2010 (CEST)

Bitte nicht gedankenlos revertieren, sondern begründen und zwar sinnvoll, besser den Artiekl weiter ausbauen und bearbeiten. Reverts sind für Vandalen da.--löschfix 19:35, 3. Apr. 2010 (CEST)

Entschuldige, aber ich habe den Eindruck, dass du vom Thema herzlich wenig verstehst. Da machst du Gelatine zum Gelierhilfsmittel und erzählst im gleichen Absatz was von Stärke, als gäbe es so ein Gemisch irgendwo zu kaufen. Nur als Beispiel. Der Artikel mag verbesserungswürdig sein, aber auf Verschlimmbesserungen können wir verzichten. Ansonsten basiert der Artikel selbstverständlich auf Quellen, die wurden damals aber noch nicht unbedingt vermerkt. Hast du Quellen für deine Änderungen? Rainer Z ... 20:02, 3. Apr. 2010 (CEST)

Inhalte zu „Gallert“ hier ein- und dessen Seite zur BKL umschreiben? (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Könnten die Inhalte des Artikels mit der aktuellen Bezeichnung „Gallert“ auch in den hier nebenstehenden Artikel (unter Gelee) aufgenommen werden? In beiden Artikeln wird jedenfalls – zumindest anscheinlich – der gleiche Begriff behandelt. Zudem könnte hierzu dann auch die entsprechende BKL (im Moment unter „Gallert (Begriffsklärung)“, zu den Wörtern (das) „Gallert“ und (die) „Gallerte“), dort erweitert (siehe auch die dort genannten Anwendungen des Wortes in Biologie und Chemie) und diese BKL anschließend dorthin (nach „Gallert“) geschoben werden. Dadurch würde (zumindest anscheinlich) ein Doppeleintrag und zudem der dann unnötig lange Name der BKL entfallen. --92.225.56.210 12:38, 12. Jul. 2012 (MESZ)

Die Küchenbibel verweist von Gallert auf Gelee, Dein Einwand wird damit also bestätigt (was bei IPs selten ist^^). Ich würde sogar soweit gehen, die BKL dann nach Gallert zu verschieben. Frage, ist, ob Du es selbst übernehmen willst, die Artikel zu vereinen. Ich bin bei der Frage emotionslos, solange es unter Gelee steht. Den Abschnitt vom Käse würde ich aber nach Dickete verschieben, da dies offenbar ein gebräuchliches Synonym ist.Oliver S.Y. (Diskussion) 12:49, 12. Jul. 2012 (CEST)
Der dortige Abschnitt zur Käseherstellung wurde nun (mit allem was anscheinlich dazugehört) nach „Dickete“ ausgelagert (Danke für den Hinweis), übrigens dessen Wortherkunft wohl auf das „Dicklegen“ zurückgeht oder zumindest sinngemäß damit zusammenhängt, weshalb dieser Zusammenhang auch gleich in der dortigen Einleitung hergestellt wurde, um den nur mäßig interessierten Leser nicht erst durch den ganzen Artikel kwälen zu müssen. Der Rest wird nun erstmal so belassen – bis alle bearbeiteten Teile als zerstörungsfrei gesichtet und damit wenigstens als annehmbar befunden wurden. --92.226.61.59 10:37, 13. Jul. 2012 (MESZ)

Habe nun den restlichen Inhalt (fon Gallert) hier (in Gelee) eingearbeitet. Damit kann nun die BKL (unter Gallert (Begriffsklärung)) an die passendere Stelle geschoben werden. --92.225.51.11 19:32, 14. Jul. 2012 (MESZ)

Die Umbenennungsaktion wurde hoite abgeschlossen. Danke. Damit dürfte das Tehma hier wohl erledigt sein. --92.226.62.76 16:03, 15. Jul. 2012 (MESZ)

Lebensmittelrechtlich werden Gelees aus wässrigen Auszügen von Früchten oder eingedicktem Fruchtsaft als Gelee einfach (Obstsaftanteil von mindestens 35 %) oder Gelee extra (Obstsaftanteil von mindestens 45 %) bezeichnet.[Quelltext bearbeiten]

Das steht in der Einleitung. In welchen Land gilt dieses Lebenmittelrecht wonach diese Bezeichnungen definiert werden? Deutschland, Österreich, Schweiz oder EU-weit? Das sollte bitte dort dabeistehen. Meist ist es ja leider so dass in der deutschsprachigen Wikipedia Recht aus Deutschland als allgemeingültiges Recht für den gesamten deutschen Sprachraum angesehen wird, was glücklicherweise ja nicht so ist.--Herbrenner1984 (Diskussion) 09:54, 23. Aug. 2016 (CEST)

Quitte, Qittin, Glibber[Quelltext bearbeiten]

Die Frucht der Quitte, verwandt mit dem Apfel ist landwirtschaftlich genutzte Quelle von Pektin.

Quittin ein daraus abgeleiteter Markenname der Fa. Haas, Linz; Pulverbriefchen für den Gebrauch in der Küche, zum Einkochen von Marmelade/Konfitüre. Siehe:

http://www.weltvonhaas.at/einkochen/produkte/haas-quittin-gelierhilfe-11

Glibber könnte einen Artikel vertragen. Meint in Comics-Sprache, unsicher ob es aus dem Englischen kommt, rein die physikalische Konsistenz: Gel, also ziemlich durchsichtig, biegeweich, eindell-weich, eventuell glitschig, eher kühl (durch Verdunstungskälte), schwer wie Wasser und damit schwabbelig-beweglich, eventuell auch fliessfähig wie Slime, eher nicht erhitzbar (würde zerfliessen), kann durch (ausgelöste) Umwandlung zerfliessen und damit seine Form verlieren.

"Glibber" wird verwendet in:

http://www.comicforum.de/archive/index.php?t-61387.html

https://www.mifus.de/blog/2014/06/glibbi-glibber-test/

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9158662.html

--Helium4 (Diskussion) 16:14, 28. Jan. 2018 (CET)

Gelee auch ohne ...[Quelltext bearbeiten]

Auch ohne Frucht- oder Fleischsaft hergestellt kann es sich um Gelee handeln.

Etwa nur gesüsst, oder nur mit Zitronensäure (?) oder nur gefärbt oder gar bloss neutral: Wasser + Gelatine.

Das fehlt im definierenden Einleitungssatz.

--Helium4 (Diskussion) 17:12, 9. Feb. 2018 (CET)

Danke für den Hinweis. Ich habe den ersten Satz mal umformuliert. --Neitram  13:53, 12. Feb. 2018 (CET)