Diskussion:Getreidemilch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lactoseinsuffizizienz?[Quelltext bearbeiten]

Was ist denn Lactoseinsuffizienz? Ist da nicht eher Lactoseintoleranz gemeint?(Vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von MiraculixHB (DiskussionBeiträge) 24:19, 12. Dez 2006 (CEST)) -- NEUROtiker 00:37, 13. Dez. 2006 (CET)

Natürlich, habs gleich ausgebessert. --NEUROtiker 00:37, 13. Dez. 2006 (CET)

Cobalamin[Quelltext bearbeiten]

Getreidemilch enthält insbesondere zu wenig [...]Cobalamin [..] -- Dieser Satz suggeriert, dass in Kuhmilch Cobalamin vorhanden ist, ist es aber meines Wissens nicht. Ich würde den letzten Absatz streichen, da er eigentlich nichts mit Milch zu tun hat. --U.Name.Me 12:53, 17. Apr. 2008 (CEST)

Ich hab den letzten Absatz gelöscht. Wenn man etwas über Cobalamin wissen will, kann man den Link dazu anklicken. Von besonderer Wichtigkeit in Bezug auf Getreidemilch ist die Information über Cobalamin nicht. Viele Grüße. --77.191.246.92 00:26, 27. Sep. 2011 (CEST)

p.s. im Cobalamin-Artikel steht übrigens, dass Cobalamin in Kuhmilch schon ein bisschen enthalten ist. Nur zur Info.--77.191.246.92 00:27, 27. Sep. 2011 (CEST)


Der allerletzte Satz von wegen Cobalamin wird nur von Mikroorganismen produziert... ich finde der ist in diesem Artikel uninteressant und sollte gelöscht werden. (nicht signierter Beitrag von 91.62.240.51 (Diskussion) 16:21, 26. Mär. 2014 (CET))

Dann lösch ihn nächstes Mal doch! Werde ich ausnahmsweise für dich nachholen.Taliopo (Diskussion) 16:02, 6. Aug. 2014 (CEST)

Dead Links[Quelltext bearbeiten]

Die zwei Links zur Uni-Wien funktionieren nicht. 88.134.214.250 16:09, 26. Jul. 2009 (CEST)

"Getreidemilch sollte nur von Erwachsenen als Milchersatz konsumiert werden"[Quelltext bearbeiten]

Das suggeriert, das Milch ein wichtiges Produkt ist, welches essentiell für die Entwicklung eines Kindes ist. Tatsächlich ist die gesunde Wirkung von Milch mindestens umstritten und in großen Teilen der Welt wird sie garnicht konsumiert. Ich fände eine allgemeinere Aussage über die gesundheitliche Wirkung solcher Produkte besser, als der ewige Vergleich zur "echten" Milch. (nicht signierter Beitrag von 77.188.158.96 (Diskussion) 21:44, 3. Dez. 2011 (CET))

Umstritten ist sie nicht seriös. Jedenfalls nicht für Menschen (speziell Kinder), die genetisch eine Laktosetoleranz haben. Der Wert von Milch für die Ernährung solcher Menschen mag in den letzten Jahrzehnten etwas übertrieben worden sein. Die gerade propagierte Meinung, Milch sein ungesund, halte ich für eine ziemlich steile These. Da Getreidemilch als Milchersatz dient, liegt der Vergleich auch nahe. Rainer Z ... 18:38, 4. Dez. 2011 (CET)
Allerdings wird im Text ja gesagt, echte Milch sei überlegen, weil mehr calcium usw. enthalten sei. Bei normaler Getreidemilch stimmt das sicher, aber den meisten Produkten wird doch mittlerweile Calcium etc. zugesetzt. Da müsste man mal Inhaltslisten vergleichen...

Verschiebung[Quelltext bearbeiten]

Seit wann entscheidet die EU wie Lemmata in der Wikipedia benannt werden? Bei Google ist die Anzahl der Suchergebnisse für "-milch" häufiger. Ein Indiz, was gegen die Verschiebung spricht. Sojamilch hat sogar einen Dudeneintrag, Sojadrink nicht. Wortschatz kennt Haferdrink nicht, Hafermilch dagegen schon (und Getreidedrink und -milch nicht). -- Amtiss, SNAFU ? 15:26, 13. Aug. 2019 (CEST)

Quetsch:-) Natürlich entscheidet die EU nicht darüber, wie das Lemma heißt. Aber die Rechtslage ist so, dass keine pflanzlichen Produkte mit dem Zusatz „-milch“ beworben, ausgezeichnet oder verkauft werden dürfen. Daher findet sie der Verbraucher auch nicht mehr unter diesem Namen. Und das schon seit einigen Jahren. Wir sollten hier also nicht so tun, als gäbe es diese Produktbezeichnungen noch. Gruß --BMK (Diskussion) 15:51, 13. Aug. 2019 (CEST)
Hallo! Nur kurz dazu, die letzte Grundsatzdiskussion zu diesen Fragen ist schon einige Jahre her. Das Ergebnis für den aktuellen Zustand war nicht wirklich überzeugend. Es sind zwei Trends, auf der einen Seite wollen Leute Fleischersatz zu Fleisch und Wurst umbenennen, zum anderen soll bei Milch der Begriff vermieden werden. Das passt nicht wirklich. Vorschlag, lasst uns beim Portal:Essen und Trinken eine Gesamtlösung finden. Ansonsten nur schonmal vorab, "Drink" scheint für derartige Getränke auch im DACH durchaus üblich zu sein.Oliver S.Y. (Diskussion) 15:44, 13. Aug. 2019 (CEST)
@Amtiss: Wenn du schon eine Diskussion angestoßen hast, sollten wir vielleicht (auch im Sinne von Oliver) das Problem erstmal ausdiskutieren, bevor du so vorschnell revertierst. Nimm bitte die rechtliche Situation zur Kenntnis. --BMK (Diskussion) 16:06, 13. Aug. 2019 (CEST)
Es gab und gibt viele Lösungsalternativen. Ein Merkmal ist hier, dass die Getränke zwar als Milchersatz verwendet werden können, aber im Gegensatz zu Fleischersatz schon früh als eigenständige Getränke hergestellt und verzehrt wurden. Wer dies als Komplex behandeln will, ein Sammelartikel wie Pflanzenbasierte Milchalternativen können man auch diskutieren.Oliver S.Y. (Diskussion) 16:09, 13. Aug. 2019 (CEST)
Nach BK: Der Verbraucher findet es in der Wikipedia und im Supermarkt (im Gespräch mit Mitarbeitern oder bei der Orientierung am Milchregal) mit beiden Begriffen. Daher fände ich eine Orientierung an verwendeter Sprache am besten. Die Recherche oben ist ja nur so mäßig eindeutig, spricht aber für *milch. Ich hab leider nicht die Kapazitäten für eine ausgiebige Beteiligung an der Diskussion. Wenn sich aber ein Konsens gefunden, werde ich mich nicht dagegen sperren. PS: Ich war es nicht, der Lemmatitel ignoriert hat und die Wortwahl in zig Artikel angepasst hat, ohne die gesprochene Sprache zu berücksichtigen. Die Reverts waren aus Sprachsicht und nach meinem Verständnis davon wie Wikipedia-Artikel aufgebaut sind nötig. (Was soll es für einen Sinn ergeben, in einem Artikel A den Begriff B zu beschreiben? Diese Meta-Diskussion brauchen wir aber hier nicht führen.) Amtiss, SNAFU ? 16:13, 13. Aug. 2019 (CEST)
Es ist keine Metadiskussion... BMK hat letzte Woche schon angefragt deshalb. Und auch wenn es mancher nicht so gern liest und zugibt, BMKs Meinung gilt da erstmal mehr als Deine. Ich bin hier nur der Beobachter, dessen Willen sowieso nicht beachtet wird. Also geht es darum, Schlimmeres zu verhindern, und Du warst heute sehr eng am BNS dran. Ich würde nur dringend empfehlen, vom OR im RL wegzukommen, und Dich auf die allgemeinen Herstellerangaben und gesetzlichen Regelungen zu konzentrieren. Es gab hier einen Deutungswechsel während des Artikelbestands. Das ist Grund für eine neue Diskussion, die man eben dann auch durchstehen muss, wenn man seinen Standpunkt beachtet sehen will.Oliver S.Y. (Diskussion) 16:24, 13. Aug. 2019 (CEST)
Wenn dem so ist, dann verweist doch bitte auf die Diskussionen... Anstatt hier irgendwelche Benutzer-Wichtigkeitsrankings aufzustellen. Das hätte "schlimmeres verhindert". Dann können sich "weniger wichtige" Nutzer daran auch orientieren. Immerhin habe ich die Quellen meiner Entscheidung offengelegt. -- Amtiss, SNAFU ? 16:32, 13. Aug. 2019 (CEST)
Wie an anderer Stelle bereits geschrieben, ich hab mich geirrt, es war Kurpälzer, nicht BMK, der das Problem letzte Woche bereits ansprach.Oliver S.Y. (Diskussion) 22:21, 13. Aug. 2019 (CEST)

Weiteres Indiz gegen die Verschiebung bzw. für die häufigere Verbreitung von *milch gegenüber *drink: nach Anzahl von Klicks bei Youtube sortiert haben die häufigstgeklickten Videos zum Suchbegriff "Hafermilch" >350.000, und 2x >70.000 Klicks gegenüber >11.000, >9.000 und >7.000 Klicks bei "Haferdrink". Häufigkeit von Sojamilch ist 18 gegenüber 21 bei Sojadrink. 3 Häufigkeitsklassen höher spricht eine deutliche Sprache (damit wird Sojamilch etwa 8x häufiger als Sojadrink verwendet).-- Amtiss, SNAFU ? 16:51, 13. Aug. 2019 (CEST)

Google Scholar: 18 Ergebnisse "Getreidemilch" (in Anführungszeichen), 2 Ergebnisse "Getreidedrink". Genaugenommen sind also beide Begriffe selten. Die Bezeichnung Getreidedrink ist in ihrer Verbreitung allerdings vernachlässigbar. -- Amtiss, SNAFU ? 16:57, 13. Aug. 2019 (CEST)
Entschuldigung, was möchtest Du damit eigentlich erreichen? Je mehr Staub Du hier aufwirbelst, umso eher wird die Community aufmerksam, und in letzter Zeit tendiert die eher dazu, alte Kompromisse für unwirksam zu erklären. Am Ende könnte also ein großer Teil dieser Artikel gelöscht werden, egal welches Lemma drüber steht. Also vieleicht ein bissl mehr wieder auf das Wesentlich, Wikipedia als Enzyklopädie konzentrieren. Die Häufigkeiten per Googlesuche ist unstrittig, es geht hierbei darum weshalb diese Begriffe relevant sind. Als Handelsware unterliegen sie eher den gesetzlichen Vorschriften. Damit ein Vergleich zu Marmelade/Konfitüre angebrachter.Oliver S.Y. (Diskussion) 22:21, 13. Aug. 2019 (CEST)
Der Mehrwert dieses Artikels ist ja minimal. Ein Redirect auf Pflanzenmilch würde es auch tun. -- Amtiss, SNAFU ? 12:34, 14. Aug. 2019 (CEST)
? Du machst hier solchen Stress, und am Ende erklärst Du, dass Du es für vermeintlich Nichts hälst? Wozu dann dieser Wikistress? Übrigens gibt es eben gerade keinen Artikel Pflanzenmilch, dies ist eine Weiterleitung auf Milchersatz, was sicher keine enz. saubere Lösung ist.Oliver S.Y. (Diskussion) 13:20, 14. Aug. 2019 (CEST)
Tut mir leid, dass du (stellvertretend?) unter Stress leidest. Wende dich bitte an BMK, der sich nicht an Wikipedia-Konventionen hält. Solange der Artikel besteht, muss er nach WP:NK benannt werden. "Am Ende könnte also ein großer Teil dieser Artikel gelöscht werden, egal welches Lemma drüber steht." - darauf beziehe ich mich mit der Weiterleitung. Der Artikel ist nicht "Nichts". Ich muss mich natürlich korrigieren. Die Inhalte sollen dabei natürlich nicht verlorengehen, sondern eingebaut werden in einen zusammenfassenden Artikel. Bitte, bleib bei der Sache. Die psychologisierende Herangehensweise deiner Diskussion hilft dir, dem Artikel und der Debatte nicht. Sprich mit Freunden drüber. Danke.
@BMK, Oliver S.Y., Kurpfälzer: Zur Sache: was wäre denn eine der Systematik einer Enzyklopädie angemessene Lösung? Meines Erachtens ein Artikel Pflanzenmilch, darin die verschiedenen Typen (Nussmilch, Getreidemilch, sonstiges) und ihre Herstellung und eben auch eine Auflistung und systematische Verlinkung. Die ganzen Kleinartikel und unvollständigen Siehe-auchs helfen doch interessierten kaum weiter, außerdem steht jetzt in allen Artikel das gleiche zum Thema Milch vs. Drink in der EU, etc. Da ließe sich doch was systematischer und übersichtlicher darstellen oder? (PS: sollte diese Diskussion auf dem Portal geführt werden?) -- Amtiss, SNAFU ? 14:30, 14. Aug. 2019 (CEST)
Danke das zumindest mal jemand fragt^^. Der Zolltarif/HS/KN gibt in Pos. 2202 99 eine klare Antwort, dort werden die vier Typen "Getränk aus Soja", "Getränk aus Getreide", "Getränk aus Nüssen" und "Getränk aus Samen" zusammengefasst. Keine denglische Kombination, für Jedermann verständlich und nachvollziehbar, ohne diskreditierend zu sein. Zusammenfassung wäre Nichtalkoholisches Getränk auf Pflanzenbasis, da die anderen auf Wasserbasis gründen. Ausgeschlossen sind davon Säfte und gegorene Getränke mit Alkohol.Oliver S.Y. (Diskussion) 16:33, 14. Aug. 2019 (CEST)
Danke Oliver. War bei einem Familientreffen, daher musste WP erstmal ruhen. Dein Vorschlag „Zusammenfassung wäre Nichtalkoholisches Getränk auf Pflanzenbasis“ gefällt mir am besten. Dann kann auf die vier Typen "Getränk aus Soja", "Getränk aus Getreide", "Getränk aus Nüssen" und "Getränk aus Samen" verwiesen werden. Das ließe sich dann prima auffächern. Dann könnten z. B. alle Getreidedrinks in einem Lemma zusammengefasst werden. Voraussetzung ist für mich dann, dass wir rechtlich einwandfrei formulieren und den Zusatz „*milch“ nur der Vollständigkeit halber erwähnen, sodass der Leser auch danach suchen kann. Aber wir sollten nicht so tun, als wäre „*milch“ eine offizielle Bezeichnung. WP kann auch dazu beitragen, dass sich die Dinge weiterentwickeln. Wenn Leser sich rechtlich einwandfrei informieren möchten, ist es nicht damit getan, Begriffe in den Vordergrund zu stellen, die schon jahrelang überholt sind. --BMK (Diskussion) 13:21, 17. Aug. 2019 (CEST)
Ich verstehe nicht, warum Handelsrecht das Maß für eine Bezeichnung sein soll. Hier wird doch kein bestimmtes Produkt mit Hersteller und Markenname beschrieben, das eine "offizielle" Bezeichnung hat. Für die Wikipedia gilt das gesprochene Wort und das ist ganz offensichtlich anders als eine Rechtsvorschrift für europäischen Binnenhandel. Überholt ist "Milch" noch lange nicht. Was ist denn das Problem, die unterschiedliche Bezeichnungen nebeneinander aufzuführen? Es wird doch niemand verklagt, weil er eine Hafermilch vom Verkäufer will und belehrt und korrigiert wird er auch nicht. -- Amtiss, SNAFU ? 19:23, 18. Aug. 2019 (CEST)

Getreidedrink, Pflanzenmilch, Nussmilch, nicht-Getreide[Quelltext bearbeiten]

Ich denke im Sinne des Lesers ist eine Erwähnung von vergleichbaren Produkten sinnvoll. Das eine Erdbeere eine Nuss ist, führt ja im Artikel Beere auch nicht zu ihrem Ausschluss. Amtiss, SNAFU ? 16:27, 13. Aug. 2019 (CEST)