Diskussion:IP-Adresse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „IP-Adresse“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 250 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.

Änderungen der Adresse vorbeugen[Quelltext bearbeiten]

Warum verändert sich meine IP-Addresse immer? Ist es bei Ihnen ebenfalls der fall? --~+++~~

* (nicht signierter Beitrag von 93.232.226.155 (Diskussion) 20:31, 10. Okt. 2016 (CEST))

Siehe Abschnitt IP-Adresse#Private Netze, sowie Network Address Translation.
Dem "vorzubeugen" ist ganz einfach: Beim Internet-Provider einen Business-Tarif mit fester IP-Adresse buchen.
--arilou (Diskussion) 12:36, 11. Okt. 2016 (CEST)

Zuordnungen durch IANA[Quelltext bearbeiten]

Stimmt diese Aussage wirklich?
Merck & Co. erhielt von der IANA ebenfalls einen Bereich von 16.777.216 Adressen (54.0.0.0/8)
Laut der aktuellen Tabelle von IANA, steht das 54er Class-A aktuell im Status "Legacy" und gehört niemandem ("Administered by ARIN"). Gehörte es evtl. Merck mal? --ph0nq (Diskussion) 16:31, 5. Jan. 2017 (CET)

Wenn ich mich nicht komplett vertue (IPv4 Adress Space Registry), dann stimmen in diesem Absatz mehrere Zuordnungen nicht mehr.
9.0.0.0/8 hat den Status Legacy ("Administered by ARIN"), hier gehört er aber IBM
13.0.0.0/8 hat den Status Legacy ("Administered by ARIN"), hier gehört er aber Xerox
54.0.0.0/8 hat den Status Legacy ("Administered by ARIN"), hier gehört er aber Mercke & Co
Der Adressblock der DaimlerAG (53.0.0.0/8) passt noch
Da ich mir aber nicht 100%ig sicher bin möchte ich den Beitrag aber noch nicht editieren, bitte um Rückmeldung.
Ich glaube, dass diese Informationen einfach nur veraltet sind und man sie überarbeiten müsste.
--DieserGorilla (Diskussion) 16:48, 7. Jul. 2018 (CEST)

hmmm[Quelltext bearbeiten]

Eine IP-Adresse ist eine Adresse in Computernetzen, die – wie das Internet – auf dem Internetprotokoll (IP) basiert.
Was heisst "wie das Internet"? Welche Computernetze basieren denn auch noch auf IP?

Sie wird Geräten zugewiesen, die an das Netz angebunden sind
Eine IP-Adresse wird nicht einem Gerät zugewiesen. Eine IP-Adresse wird einem logischen Empfänger zugewiesen und genau deshalb kann ein Rechner ja mehrere IP-Adressen haben.

Technisch gesehen ist die Adresse eine 32-stellige (IPv4) oder 128-stellige (IPv6) Binärzahl.
Technisch gesehen besteht eine IPv4-Adresse aus 4 Byte und eine IPv6-Adresse aus 16 Byte. Eine IP-Adresse ist keine Zahl. --85.212.164.48 22:37, 3. Feb. 2018 (CET)

  1. Jedes IP-Netz, das (lokale) IP-Adressen verwendet und entweder gar nicht mit dem Internet verbunden ist, oder über NAT, ist ein IP-basiertes Netz - aber nicht das Internet. Davon gibt es so viele, wie Router in Privathaushalten stehen - ein paar hundert Millionen auf der Welt, so in etwa.
  2. "Eine IP-Adresse wird nicht einem Gerät zugewiesen." - äh - doch? Entweder per DHCP, oder durch die ICANN, oder dadurch, dass der Admin eine IP-Adresse (passend) wählt und eintippt (=zuweist);
    i.A. kennen die IP-Stacks allerdings auch automatische Verfahren, wenn DHCP eingestellt ist, aber kein Server aufzufinden ist - eine dann "selbst gewählte" IP-Adresse wäre tatsächlich nicht "von außen zugewiesen" -hm- Ausnahmefall.
  3. Ein "logischer Empfänger" ohne reale Hardware (vulgo "Gerät") ist kein Empfänger...
    Imo sind die beiden Aussagen gleichwertig: (Jacke wie Hose...)
    • "ein logischer Empfänger hat genau 1 IP-Adresse; mehrere log. Empf. können von einem Computer verwaltet werden"
    • "ein Computer kann mehrere IP-Adressen haben/zugewiesen bekommen, die von (logisch) getrennten Prozessen ('Empfängern') verarbeitet werden"
  4. Jede Bytefolge kann als Binärzahl angesehen werden. Aufgrund der Bitmasken auf IP-Adressen, die praktisch immer die "hochwertigen" von den "niederwertigen" Bits trennen (eine "Wertigkeit" unterstellt das Stellenwertsystem eines Zahlensystems!), ist die (zeitweise) Betrachtungsweise als Binärzahl imo durchaus sinnvoll.
--arilou (Diskussion) 16:16, 5. Apr. 2018 (CEST)