Diskussion:Mouches volantes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Mouches volantes zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Häufigkeit[Quelltext bearbeiten]

Ich habe mal gehört, dass diese Erkrankung in letzter Zeit vermehrt auftritt (evtl. durch zivilisatorische Einflüsse?). Hat jemand hierzu Quellen?

Bitte den Link für die pdf-Datei von http://www.mouches-volantes.com neu anpassen: http://www.mouches-volantes.com/intro/entoptic_phenomenon-entoptische_erscheinungen.pdf

Edit-War[Quelltext bearbeiten]

Ein anonymer Benutzer fügt dauernd den Link auf die Website http://www.mouches-volantes.com hinzu, die eine esoterische Position zu diesem Thema vertritt.

Hallo hier ist der anonyme Besucher Floco Tausin, der sicher kein Edit-War will! Ich finde meine Homepage http://www.mouches-volantes.com hat eine mystische Komponente aber dies deshalb, weil das Thema eigentlich ein rein subjektives Thema ist mit vielen offenen Fragen. Es gibt z.B keine effektiven Heilmittel siehe http://www.mouches-volantes.com/unwissenheit/unwissenheit.htm. Meine Seite bietet viele Links zu allen möglichen Ansichten zu Mouches Volantes: http://www.mouches-volantes.com/links/links.htm Ich bitte um mehr Offenheit in der Meinungsbildung. Gruss Floco Tausin

(von Wikipedia:Beobachtungskandidaten hierher verschoben, --Nina 17:53, 3. Nov 2004 (CET))

Hallo Floco, ich verstehe deine Position. Wenn die Wikipedia eine Datenbank wäre für alle Theorien, Ansichten etc. (quasi als Meinungsbildungsportal), wäre es wohl auch kein Problem, deinen Link einzutragen. Das ist sie aber eben nicht. Das Ziel der Wikipedia ist vielmehr, ein Referenzwerk zu sein, auf das man sich beziehen kann, wenn man die relevanten Informationen zu einem Thema kennen will. Die Theorie, die du auf deiner Website beschreibst, ist aber m. E. (noch) zuwenig relevant, als dass sie hier aufgenommen werden könnte (keine Studien, kaum Bücher, keine bekannten Vertreter, keine breite Diskussion in der Öffentlichkeit...). Deshalb habe ich den Link entfernt. Gruss, --Stefan "!?" 11:58, 4. Nov 2004 (CET)

WER BESTIMMT DEN WAS WAR IST UND WAS NICHT ?? Seeeehr Schwache begründung, wie so üblich, konservatist !

Wer bestimmt, was "wahr" ist und was nicht? Na die Community! Dit hier is volle Kanne Demokratie, Floco. "Für Menschen mit mouches volantes gibt es nur eine Lösung: Das Wissen darum, was diese mouches volantes wirklich sind. Und dieses Wissen ist nicht durch die Schulmedizin zu erlangen." (http://www.mouches-volantes.com) Diese Aussage ist für mich als Betroffenen nicht nachvollziehbar. Mein Doktor konnte mir das Phänomen sogar ziemlich gut erklären. Die Seite ist leider wenig wissenschaftlich weil unpräzise, deshalb auch nicht wirklich geeignet für ne medizinische wikipedia-seite... Aber das momentan verlinkte pdf beinhaltet gutes Bildmaterial, meiner Meinung nach kann das so bleiben... vlg finefin


Jeder Interessierte sollte sich informieren dürfen. Die Schulmedizin glaubt, das Rätsel um diese gelöst zu haben. Dennoch ist deren Meinung genau so subjektiv wie die von Floco Tausin auf http://www.mouches-volantes.com/ . Die Begründung, dass man hier nur relevante Informationen vorstellen sollte, trifft hier nicht zu. Denn die mystische Ansicht ist mit Sicherheit genauso relevant wie die der Schulmedizin, wenn nicht relevanter und glaubhafter. Es ist Schwachsinn wie hier argumentiert wird. Außerdem sollte die Website http://floaters.communityhost.de/ in die Linkliste aufgenommen werden, allein um allen Betroffenen ein Forum zum Austauschen zu bieten. Grüße,Samuel

Foren und Wikis haben in der WP nichts zu suchen. Nicht als Belege, und auch nicht als Weblinks.
Und (esoterisch oder nicht) private Websites genauso wenig. Es sei denn, es ist die Website eines weithin anerkannten Fachmanns (namentliche Nennung in Literatur, hält Kongressevorträge, Professur an einer anerkannten Uni, ...). Sonst könnt' ja jeder kommen, und seine Einzelmeinung mit 'ner schnell zusammengeschusterten Website hier reinpuschen.
Wenn es zum Thema Mouches Volantes eine verbreitete mystische Betrachtung gibt, dann kann das im Artikel durchaus auch genannt werden - mit Literaturbelegen, die den üblichen Bedingungen entsprechen (kein Selbstverlag, passable Auflagen usw.)
Allerdings muss ich auch dem Argument widersprechen "was wahr ist bestimmt die Community". WP ist beileibe nicht "volle Kanne Demokratie". Auch wenn nur 1 Autor eine These/Position einbringt, die er mit Literaturzitaten und -belegen ausreichend nachweisen kann, muss dieser Aspekt (auch) in den Artikel. Dem WP:NPOV ist auch die "demokratische Mehrheit" unterworfen.
--arilou (Diskussion) 09:00, 26. Nov. 2013 (CET)

YAG-Laserbehandlung[Quelltext bearbeiten]

Mir gefaellt der Satz nicht so ganz: "Auch werden von manchen Ärzten Laserbehandlungen durchgeführt, deren Erfolg umstritten ist." Was aus den meisten medizinischen Seiten ersichtlich wird ist, dass diese Behandlung stark vom individuellen Fall abhaengt. So wie das da steht klingt es so als wuerden Aerzte hier ein geheimnisvolles Allheilmittle versprechen. In der Tat ist es aber moeglich mit Hilfe eines fokussierten Lasers groessere Partikel in viele kleine zu "zerschiessen" was den Effekt bei einigen Patienten einschraenken kann. Der englische Artikel schreibt dazu: "This procedure can be time consuming and there is no consensus as to how completely effective it is. One study found laser vitreolysis "to be a safe but only moderately effective primary treatment conferring clinical benefit in one third of patients".[3]" Also schlag ich im Groben etwas vor wie: "In einigen Faellen kann auch eine Laserbehandlung durchgefuehrt werden, in der groessere Partikel in viele Kleinere zersetzt werden. Diese ist jedoch zeitaufwaendig und kann keinerlei Erfolg versprechen." - Chase 23:55, 17. Okt. 2006 (CEST)

Behandlung[Quelltext bearbeiten]

@Ar-ras: Danke für den Hinweis auf den anderslautenden Text in Vitrektomie! Tatsächlich bemüht man sich bei einer Vitrektomie via pars plana (PpV) den ganzen Glaskörper zu entfernen. Nur die PpV käme bei Mouches Volantes in Frage. Der Artikel Vitrektomie beschreibt aber auch andere Techniken, teils veraltet, teils in besonderen Situationen angewendet, die nur eine Teilentfernung des Glaskörpers zur Folge haben. Gruß --H. de Groot 18:00, 20. Dez. 2006 (CET)

Aussprache[Quelltext bearbeiten]

Könnte vllt jemand die Aussprache in Lautschrift hinzufügen? :)


sorry, dass ich hier einfach reinschreib. weiß jemand wie groß diese teilchen in wirklichkeit sind? finde nirgends eine größenangabe. danke (nicht signierter Beitrag von 93.199.93.2 (Diskussion) 06:35, 18. Sep. 2010 (CEST))

Das hatten wir doch schon mal...[Quelltext bearbeiten]

Ich habe den link zu mouches-volantes.com entfernt. Zum einen war der kaputt - das pdf gab's nicht. Außerdem tauchen da so interessante Sätze auf wie Der Seher Nestor beschreibt die mouches volantes als erste Erscheinungen einer Leuchtstruktur. Diese Struktur wird wird durch unser Bewusstsein gebildet. und ähnliches Eso-Geschwurbel. Das ist einem (manchmal so nervenden) Problem wie diesen blöden Kollagenfusseln nun wirklich nicht würdig. Natürlich kann ich mir einreden, die Dinger wären was Tolles und würden mich garnicht stören, aber dann kann ich auch Augentraining machen und meine Brille gleich mit wegwerfen.

--ohno ¡¿?! 11:46, 12. Feb. 2008 (CET)

Synonym[Quelltext bearbeiten]

Hallo. Ich habe vor kurzem ein Synonym gelesen: Muscae volantes. War bei pubmed.org.

Gruß (nicht signierter Beitrag von 15:25, 18. Feb. 2008‎ Whiteplayer (Diskussion | Beiträge) 15:25, 18. Feb. 2008‎)

Ursachen[Quelltext bearbeiten]

Laut "Lippert, Lehrbuch der Anatomie", 6. Auflage, 2003, handelt es sich bei dem Phänomen "Mouches volantes" u.a. um Cholesterinkristalle. kann das jemand bestätigen bzw. eine zweite Quelle nennen, die das bestätigt ?

--Medwikier 20:35, 29. Mär. 2008 (CET)

Laut Aussage einer Augenärztin im AKH Wien handelt es sich bei "Mouches volantes" um "Glaskörpertrübungen", bei Gelegenheit werde ich das mal weiter recherchieren, es ist also alles im grünen Bereich :) --Medwikier 23:26, 12. Apr. 2008 (CEST)

Ich geb euch allen mal einen Tip. Erstens sind die "Mouches volantes" keine Krankheit, denn dann wären ja fast alle krank! Zu der Häufigkeit lässt sich nur sagen: oft, wird mit zunehmendem Alter häufiger. Dann evtl. sehr häufig, sodass man dann von einer Sehbehinderung sprechen kann. Zweitens findet sich die Ursache nicht in Kollagenfibrillen (Typ II), die übrigens mit K geschrieben werden, sondern in dem Überbleibsel der Arteria hyaloidea, welche in der Entstehung unseres Auges (aus dem Diencephalon) eine wichtige Rolle gespielt hat. Diese hat sich nach Abschluss der Entwicklung zurückgebildet. Ihre wenigen Überbleibsel sind noch teilweise im Glaskörper enthalten! So, und jetzt informiert ihr euch mal besser, bevor ihr hier was reinschreibt!

Da ich gerade den Artikel Trockenes Auge gelesen habe und dazu auch dieses PDF http://www.augeninfo.de/patinfo/sicca.pdf habe ich mich gerade gefragt ob es da nicht mit den Mouches Volantes einen Zusammenhang geben könnte? Vor allem die Tatsache, dass der Glaskörper aus Hyaluronsäure und Kollagen sowie Wasser besteht und die Tränenflüssigkeit ebenfalls diese Säure enthält plus Fette zum Schutz vor Austrocknung und bei Trockenheit des Auges somit auch eine Glaskörperveränderung mit auftreten kann. Sowie die (ungeprüfte) Aussage hier, dass es in letzter Zeit häufiger vorkommt und das "Office Eye Snydrome" (oder "Gamers Eye Syndrom") ja auch eine Erscheinung ist, die mit der gestiegenen Nutzung von Computer in den letzten 20 Jahren zu tun hat, hat mich auf die Idee gebracht ob es da vielleicht einen Zusammenhang gibt? Gibt es dazu vielleicht schon wissenschaftliche Studien? -- 3bit 14:03, 5. Jun. 2008 (CEST)

Artikel in Fachzeitschriften[Quelltext bearbeiten]

Hiermit hätte ich die Anregung noch weitere Artikel aus Fachzeitschriften als Quellen hinzuzufügen. Und zwar: T.Vandorselaer, F. van de Velde, M.J. Tassignon Eligibility criteria for ND-YAG laser treatment of highly symptomatic vitreous floaters. Bull. Soc. belge Ophtalmol., 280, 15-19, (2001)

Link: http://www.ophthalmologia.be/download.php?dof_id=102

und:

Y.M.Delaney, A.Oyinloye, and L.Benjamin Nd:YAG vitreolysis and pars plana vitrectomy:surgical treatment for vitreous floaters. Eye 16, 21–26, (2002) Link: http://www.nature.com/eye/journal/v16/n1/full/6700026a.html

Die beiden Artikel diskutieren kritisch die Behandlungsmethode bei Glaskörpertrübungen und erscheinen mir als weiterführende Lektüre sehr geeignet. Sie sind relativ aktuell und stellen die Effizienz der Behandlungen kritisch gegenüber. Ich kann leider den Artikel nicht ändern, da ich kein angemeldeter Benutzer bin. Falls jemand auch der Ansicht ist, dass diese Artikel geeignet sind, bitte ich Sie diese Artikel hinzuzufügen. Falls das nicht möglich ist, werde ich mich dann selbst als Nutzer registrieren.

Grüße (nicht signierter Beitrag von 81.210.193.201 (Diskussion | Beiträge) 11:46, 24. Aug. 2009 (CEST))

Bilder[Quelltext bearbeiten]

Ich fand das alte Bild in diesem Artikel erheblich besser. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand wirklich so riesige schwarze Punkte sieht (oder ist das dann Teil der Krankheitsbildes -> dann bitte entsprechend betexten). Ist noch jemand der Meinung und man kann das wieder rückgängig machen? Meinetwegen auch einmal das schematische Bild und einmal mit Foto. Aber wir brauchen hier sicher nicht zwei Landschaftsbilder. Bitte bei der Gelegenheit unbedingt dazuschreiben, dass diese Bilder nachempfunden sind, sonst denkt man, man könnte dieses Phänomen photographieren. --KerLeone 20:05, 14. Feb. 2012 (CET)

Sehe ich genauso, ich hab noch nie solche schwarzen Flecken wie auf den neuen Bildern gesehen. Wenn ich das habe, dann sieht das so aus wie auf erwähntem alten Bild, also eher helle Stellen als schwarze Flecken.--Thyrael 19:06, 24. Feb. 2012 (CET)
Ich wollte gerade darauf ansprechen, als ich sah dass Kerleone schneller war :-). Ich selbst „leide“ unter einer Glaskörpertrübung und kann diese Mücken beinahe 24h am Tag sehen (wenn ich nicht hin und wieder schlafen würde :-)). Ich hol mal das alte Bild wieder zurück, denn das war tatsächlich viel realistischer. Grüße, tommy / 19:32, 30. Mär. 2012 (CEST)
Ich halte das Bild mit dem Blick in den Abendhimmel für gänzlich mißlungen und ungeeignet. Kann denn jemand auf seine Glaskörpertrübungen akkommodieren?! Und sieht es aus wie Dreck und Angelschnur? Wäre der Fokus auf die Bäume gerichtet, würden auch die Mouches volantes so unscharf dargestellt werden, wie sie ein Betroffener wahrnimmt (ich zumindest). Ich habe den Eindruck, so war die Aufnahme eigentlich geplant, nur an der Ausführung hat es gehapert. Wer auch so sieht, sollte diese Illustration entfernen. Liebe Grüße, Tom (nicht signierter Beitrag von 77.179.107.186 (Diskussion) 22:18, 4. Jun. 2012 (CEST))

löschung von diskussionsbeiträgen[Quelltext bearbeiten]

zahlreiche diskussionsbeiträge von verschiedensten nutzern und ip-nummern mit verschiedensten anliegen und vorschlägen wurden im laufe der letzten jahre regelmäßig gelöscht. so ist der letzte beitrag auf der diskussionsseite von 2008.
ich bitte um eine kurze erklärung, denn auch ein beitrag von mir ist gelöscht worden. (und ich habe mich gewundert, warum ewig keiner antwortet)
vielen tausend dank --146.52.80.12 15:44, 26. Jun. 2012 (CEST)

Diskussionsseiten dienen einzig der Verbesserung des entsprechenden Artikels in Wikipedia. Dort soll weder persönliche Meinung zum Thema kundgetan noch über das Thema an sich diskutiert werden. Auch dienen Diskussionsseiten nicht als Informationsportale, in denen Links verteilt oder Fragen gestellt werden können (für letzteres gibt es die Auskunft). -- Ishbane (Diskussion) 19:06, 26. Jun. 2012 (CEST)

nur glaskörpertrübungen ?[Quelltext bearbeiten]

wenn es sich doch um alle moglichen störungen im gesichtsfeld handeln kann , was sind dann die anderen möglichkeiten ? ich komme da vom okular , wo bei kurzen brennweiten mit sehr kleiner austrittspupille , wie auch sonst bei kleiner augenpupille (hell) eventuelle störungen im strahlengang sehr deutlich werden (mikroskopie ,teleskop). denkbar wären staub auf dem auge , hornhaut-narben , dellen , schwimmkörper im kammerwasser , fehlstellen in der linse , sicher auch störungen der netzhaut ... ,es ist ja nicht nur der glaskörper .--Konfressor (Diskussion) 10:45, 23. Dez. 2015 (CET)

Wo steht das? Es gibt doch im Artikel klare Abgrenzungen von anderen Phänomenen. -- Amtiss, SNAFU ? 15:34, 3. Jan. 2016 (CET)
bei klaus henkel , im artikel unter den weblinks : http://www.klaus-henkel.de/mouches.html | Mouches volantes, vom sogenannten Mückensehen, Mikrobiologische Vereinigung München e. V. im unteren drittel :" Ein weiterer Hinweis enthält das ABC der Optik: "Hiezu gehören die unter gewissen Bedingungen wahrgenommenen Netzhautgefäß-Schatten, die wir als fliegende Mücken bezeichneten, Schatten feiner Glaskörpertrübungen auf der Netzhaut, sowie die durch Trübungsstellen der Hornhaut oder Linse verursachte Verschattung des Gesichtsfeldes." Das ist übrigens die einzige Quelle, die auf Hornhaut, Linse und Netzhaut als möglichen Sitz hinweist."
von hornhaut-dittschen ist beispielsweise im artikel nicht die rede , wobei nach äußerlichen augenverletzung leicht vorstellbar ist , daß es sich als mouches volantes äußern wird ; sondern nur von : Mouches volantes, Glaskörpertrübungen und den Weiss-Ring-Floatern. --Konfressor (Diskussion) 21:04, 3. Jan. 2016 (CET)
http://www.rainer-wolf-il.../ball-lens-microscope.pdf , text behauptet man kann auch zellkerne der netzhaut beobachten .--Konfressor (Diskussion) 01:53, 5. Feb. 2016 (CET)
http://www.rainer-wolf-illusions.de/texte/P-Pinhole-ECVP02.pdf , adern der netzhaut etc sichtbar machen --Konfressor (Diskussion) 11:29, 5. Feb. 2016 (CET)

@Konfressor: Ich kann die Qualität der Quellen nicht einschätzen. Kannst du am besten Mal bei der Wikipedia:Redaktion Medizin oder ähnlichen Stellen nachhaken? Solche Definitionsänderungen würde ich anhand einer einzigen Quelle vornehmen. WP:Q: "Belege sind, wenn möglich, mit anderen Belegen zu vergleichen. Erst wenn verschiedene, voneinander unabhängige Quellen übereinstimmen, kann von einer zuverlässigen Darstellung ausgegangen werden." -- Amtiss, SNAFU ? 15:11, 5. Feb. 2016 (CET)

ich sammle hier schon mal , bis ich dann gegebenenfalls selbst im artikel schreibe . die quelle ist http://www.rainer-wolf-illusions.de/artikel.html , wo er auch selbst lebenslauf beisteuert ,habilitiert und so , der ist wohl ein mikroskop-entwickler . ansonsten auch oft im mikroskopie-forum.de . andere frage : kann es sein daß man die zellkerne der netzhaut auch sieht wenn man in zerstreutes (kugelreflektion) laserlicht guckt , bei laser gibt es da immer so ein komisches feststehendes fernseh-rauschen-bild . naja --Konfressor (Diskussion) 16:13, 5. Feb. 2016 (CET)
Hat er auch was veröffentlicht? In Buchform? Wissenschaftliche Publikationen? Mag ja sein, dass er vom Fach ist, aber wie ist er einzuordnen (und zwar unabhängig von der Selbsteinschätzung). -- Amtiss, SNAFU ? 17:36, 6. Feb. 2016 (CET)
die seite von der uni würzburg : http://www.em.biozentrum.uni-wuerzburg.de/members/wolf/ , und seine eigene nochmal : http://www.rainer-wolf-illusions.de/lebenslauf.html .ich hab zwar noch nie ein buch gelesen , aber ich glaub dann mal , daß er was geschrieben hat . diese eine veröffentlichung scheint dies thema hier zu treffen : Looking at one`s own cone cells: Entoptic structures visualized through a moving pinhole or a microscope with excentrically rotating aperture stop . --Konfressor (Diskussion) 00:45, 7. Feb. 2016 (CET)
auch die abgrenzung und oder die erwähnung des begriffes Skotom [[1]] wäre angebracht . es gibt unter anderem aspekte vom skotom , die im optischen bereich liegen .--Konfressor (Diskussion) 20:59, 25. Feb. 2016 (CET)