Diskussion:Netiquette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Netiquette“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Die wichtigsten E-Mail Netiquette Regeln?[Quelltext bearbeiten]

Habe immer wieder das Problem, dass ich E-Mails von unbedarften "Freunden" bekomme, die Mails an mehrere Empfänger in "To" oder "CC" schreiben, was ich nicht so doll finde. Würde hier gerne ein bisschen was dazu aufnehmen. Zusammenfassungen/Wichtigste (aus meiner Sicht :-) ) aus zb.: Netiquette in E-Mails Netiquette Ausreichende Übereinstimmung einer grossen Anzahl von genervten E-Mail-Empfängern unterstelle ich mal. --Steffen 65 14:05, 10. Feb. 2010 (CET)

Netiquette gegenüber Avataren?[Quelltext bearbeiten]

wenn die netiquette verlangt, zu beachten, daß auf der anderen seite ein mensch sitzt, verschließt sie sich der tatsache, daß es mittlerweile software-basierte avatare gibt, die locken den turing-test bestanden haben.

frage daher: gilt die netiquette auch für software-avatare? und: wie sind mehrfach-nicks realer personen im web zu beurteilen?

Netiquette für Software-Avatare: Gilt IMO eingeschränkt. Die Regeln, die auch im Umgang mit Software Sinn machen, sollte man befolgen (man sollte nicht vergessen, dass solche Software letzlich immer von Menschen administriert wird). Umgekehrt sollte derjenige, der solche Software administriert, natürlich bedenken, dass seine Software mit Menschen interagiert.
Netiquette kann natürlich nicht den gesunden Menschenverstand ersetzen. Das gleiche gilt für Mehrfach-Nicks: Es kommt immer darauf an. Der Knackpunkt ist, dass man sich immer die Frage stellen sollte "vor welche Probleme stelle ich andere Menschen mit meinem Verhalten möglicherweise?" --moldy 13:15, 6. Okt 2004 (CEST)
Meine Argumentation wäre: Wenn die Avatare den Turing-Test bestehen, weiß nur der Urhaber / Programmierer, dass ein Kunstwesen hinter einem Diskussionsbeitrag usw. sitzt. Die Leser und die Antworter können es gar nicht wissen. Jemanden anzuraunzen, nur weil man vermutet oder über geheime Quellen weiß, dass da ein Programm redet, halte ich also nicht für möglich. Warum nicht auch zu Eliza nett sein? --Delabarquera 16:42, 6. Okt. 2009 (CEST)

Netiquette für IM[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Haben eben den besagten Eintrag hinzufügt, der stammt nach bestem Wissen und Gewissen aus meinem eigenen Arbeitsalltag mit ICQ :) Falls jemand meint, dass der woanders einsortiert gehört, steht es ihm frei den Eintrag zu verschieben, ich hoffe mal, ich habe den hier halbwegs richtig einsortiert.

Bitte um Feedback und Vorschläge, ob man das so lassen kann oder was da noch fehlt (oder zuviel ist).

--Hogi82 17:51, 24. Nov 2005 (CET)

In der Wikipedia soll Bestehendes dokumentiert werden. Deine Netiquette für IM-Programme mag gut, schlecht oder irgendwo dazwischen sein, aber dies ist nicht der Ort, sie aufzustellen. Selbst wenn Du sie woanders aufstellst, müßte sie erst mal von einer Gruppe von Leuten akzeptiert sein, bevor sie enzyklopädisch relevant wird. Abgesehen davon - wenn überhaupt, soll sie hier beschrieben werden, nicht wortwörtlich aufgelistet. Letzters gilt auch für Mail und Usenet in diesem Artikel. Um Quellen zu speichern gibt es Wikisource.--Harmonica 06:01, 4. Dez 2005 (CET)

Danke.[Quelltext bearbeiten]

Hallo, genau so einen Artikel hab ich gesucht, und bin prompt hier fündig geworden. Gast 09. Dez 2005

Teilrevert[Quelltext bearbeiten]

Erstaunt habe ich gerade festgestellt, dass wesentliche Teile des Artikels verschwunden waren. Die ind der Versionshistorie angegebene Begründung fand ich nicht nachvollziehbar; des weiteren wurde auf eine Diskussion auf einer anderen Seite verweisen (inzwischen verschoben), der nur auf IM einging. In der Versionshistorie wurde ebenfalls auf die Diskussionsseite verwiesen, zu der ich allerdings auch keine weiteren Erläuterungen für die bedeutenden Löschungen fand. Das entfernen des neu hinzugekommenen IM-Absatzes kann ich noch nachvollziehen, anderes jedoch nicht. --Nyks 03:15, 7. Jan 2006 (CET)

Der Grund ist WP:WWNI Punkt 8: "Wikipedia ist weder Anleitung noch Ratgeber." Der fragliche Absatz gibt dem Leser aber direkte Empfehlungen. Auch mit einem einleitenden Satz in der Art "Typische Empfehlungen lauten" o.ä. wäre der Absatz nicht zu gebrauchen; der Artikel soll "von außen" über das Regelwerk berichten, nicht die einzelnen Regeln auflisten.--Gunther 03:40, 7. Jan 2006 (CET)
Habe das Gleiche beobachtet: Nur -- ich hatte die Diskussion gelöscht, obwohl ich ganz normal unten angefügt hatte. Keine Ahnung, was passiert ist. --Delabarquera 16:29, 6. Okt. 2009 (CEST)

E-Mail-Adresse-Regel?[Quelltext bearbeiten]

Aus dem CHIP-Forum. Ist das jemals als N.-Problem diskutiert worden? Sollte es gar hier aufgenommen werden? (Eher nicht, weil zu speziell, würd ich sagen.) "Was sollte bei der Auswahl einer E-Mail-Adresse beachtet werden?" Konkreter Fall: Ich bekomme zunehmend ungeduldigere, mahnende Mails von einem Mann mit der Adressen, sagen wir: mustermann@aol.com Ich selbst habe eine Adresse andreas.mustermann@aol.com Der, der mich da mahnt, bekommt jede Menge Mails, weil Leute, die mir schreiben wollen, den ersten Teil, der Adresse, also andreas. aus Nachlässigkeit einfach weglassen. Nun bittet mich der Betreffende, ich möge doch meine E-Mail-Adresse ändern. Das ist, wie man sich denken kann, nicht ganz so einfach. Ich bleibe höflich, sage, dass das nicht so einfach ist, weil die Adresse halt eingeführt ist, usw. Aber im Hinterkopf grummelt es bei mir: Musste dieser Mustermann gleich den ganzen Mustermann-Clan für sich vereinnahmen?! Hätte er nicht auch seinen Vornamen oder was auch immer vor den Familiennamen setzen können?! Dann würde das alles mit den falsch adressierten Mails gar nicht zum Problem werden! -- Sollte man also im Bereich der Nettiquette eine Regel einführen: "Belege mit der Wahl deiner E-Mail-Adresse nicht ganze Familienverbände, indem du nur nachnamen@provider.com als Adresse wählst!" Oder ist das übertrieben? Durchsetzbar ist es ja, wie das bei solchen Regeln immer der Fall ist, eh nicht." --Delabarquera 16:24, 6. Okt. 2009 (CEST)

Ein interessanter Gedanke, aber eben kaum durchführbar. Ich hab auch schon mehrere Domains gelöscht, weil sie einer anderen Domain glichen. Es gibt Leute, die fast dieselbe E-Mail bis auf einen Punkt wie ich haben. Hatte GSD keine Probleme deshalb. Es hat auch den Vorteil, ein bisschen anonymer zu sein, kannst immer noch sagen, das war der andere. gg --MyLynn 00:07, 7. Okt. 2009 (CEST)

Siezen als Ausdruck von Distanz[Quelltext bearbeiten]

Siezen ist doch auch in der gesprochenen Sprache Ausdruck von Distanz. Der Artikel suggeriert, dass diese Distanz im Internet noch viel größer wäre. Ich glaube nicht, dass das stimmt. Mir persönlich sind jedenfalls Foren bekannt, in denen es Standard ist, zu siezen und ein "Du" als Grenzüberschreitung gewertet wird. 88.152.4.45 19:49, 28. Jun. 2010 (CEST)

Ja die gibt es. Aber üblich und vor allem im Usnet ist das Duzen. Deshalb - wegen der Ausnahmen - wohl auch das Wort "kann" im entsprechenden Satz. Und ja, es ist in beiden Fällen "Distanz", in den meisten Foren aber eine strenge bis missbilligende Distanz. Im wahren Leben ist es i.d.R. eine Höflichkeitsdistanz. --WikiMax - 19:46, 18. Okt. 2010 (CEST)
Ich habe deswegen nun "In deutschsprachigen Foren hat sich außerdem das Duzen als Form der Ansprache durchgesetzt." durch "In den meisten deutschsprachigen Foren hat sich außerdem das Duzen als Form der Ansprache durchgesetzt." ersetzt. Ein Beispiel für ein Forum, in dem fast nur gesiezt wird, sind die Foren von derstandard.at, eine der aktivsten Communities Österreichs. --Inlandsgeheimdienst 10:57, 16. Nov. 2010 (CET)

Rechte an selbstverfassten Texten[Quelltext bearbeiten]

Welche unterschiedlichen (relevanten!) Gesetze bzgl. des Rechts an selbstverfassten Texten gibt es denn, die in der Netiquette beachtet werden müssten? Kommt keine fundierte Erklärung werde ich die Passage löschen, mag aber sein, dass ich grad auf dem Schlauch der Erkältung stehe. --WikiMax - 19:42, 18. Okt. 2010 (CEST)

Ich entferne mal --WikiMax - 11:05, 24. Okt. 2010 (CEST)


"Knigge" ist nicht Netiquette[Quelltext bearbeiten]

"Folgt man dem "Knigge" dann ist im IT Bereich auch die allgemeine Höflichkeitsform wie im normalen Leben gültig. Normal "siezt" man sich also und das "duzen" sollte nur guten Bekannten vorbehalten sein oder nach den üblichen Höflichkeitsregeln angeboten werden. Das "Du" galt ursprünglich als Ausdruck der Brüderlichkeit und solzialistischen Gleichheit und wurde von der Gewerkschaftsbewegung eingeführt." Dieses Zitat von Horatio4711 gehört eigentlich nicht hier her und hat mit der Netiquette nichts zu tun. => Vorschlag wieder entfernen! --Ulfb (Diskussion) 19:44, 11. Feb. 2013 (CET)

Neue Form der Zensur[Quelltext bearbeiten]

Ich schlage vor, hier auch ein Kapitel "Kritik" einzuführen. Wer häufig in politischen und gesellschaftsorientierten Foren schreibt, wird mit dem Hinweis auf die Netiquette häufig von einer Veröffentlichung seiner Texte ausgeschlossen, sobald der Kommentar dem sogenannten Mainstream widerspricht. Scheinargumente, die eine Institution, politische Partei, politische Maßnahme oder öffentliche Person lediglich mit einem negativen Attribut belegen, wie zum Beispiel "rechts", "links", "rückwärtsgewand", "dumm" oder "asozial", werden in der Regel als "kritische Meinung" akzeptiert. Sobald ein Text aber sachliche Argumente und logische Ableitungen enthält, die gegen den Mainstream gerichtet sind, werden solche Beiträge schnell gelöscht.

Ich kritisiere das als eine neue Form der Zensur oder Bücherverbrennung.

Um das Kapitel "Kritik" mit Leben zu füllen, sollte der Inhalt natürlich allgemeingültig sein, sich nicht auf meine persönlichen Erfahrungen beschränken und ausreichend belegt sein. Ich bitte daher um Vorschläge und Hinweise. (nicht signierter Beitrag von 134.191.220.71 (Diskussion) 13:13, 26. Sep. 2013 (CEST))

Du willst Dich bezüglich der Bedeutung von Zensur kundig machen. MfG, --R.Schuster (Diskussion) 09:54, 28. Sep. 2013 (CEST)

Telefonnetiquette[Quelltext bearbeiten]

Im Abschnitt steht u.a.: "Neben einer zügigen Beantwortung des Telefons ...". Aber was ist bitte schön die Beantwortung des Telefons? Hier ist meine Fantasie irgendwie nicht ausreichend. --Zone42 (Diskussion) 15:46, 13. Jan. 2015 (CET)

Wurde ja alles schon entfernt, war sowieso höchst fragwürdig (in meinen "Augen" auch sehr unhöfliche "Anweisungen" - hatte nur nicht mehr Zeit darauf einzugehen) und ziemliche Theorienfindung, es Telefonnetiquette zu nennen. Telefonnetiquette ist eigentlich ein Widerspruch in sich (denn es ist nicht das Telefonnetz gemeint). Maximal wäre es Telefonetiquette (ein n), aber auch dann hier fehl am Platz. Danke @ Krd, ist mir so gar nicht aufgefallen. -- WikiMax - 17:48, 13. Jan. 2015 (CET)
Nachtrag: "zügigen Beantwortung des Telefons" sollte wohl bedeutet haben, dass man das Telefon nicht erst ewig läuten lässt, sondern eben zügig drangeht. Formal natürlich nicht optimal ausgedrückt, "zügige Entgegennahme des Anrufs" o.ä. wäre wohl besser gewesen, aber halt nicht hier unter "Netiquette". -- WikiMax - 18:28, 13. Jan. 2015 (CET)

"...meist keinerlei rechtliche Relevanz."[Quelltext bearbeiten]

Diesen Eintrag "...meist keinerlei rechtliche Relevanz." finde ich überflüssig und sogar falsch, denn falls in einem Chat persönliche Angriffe, Beleidigungen oder sogar Drohungen ausgesprochen werden, kann dies durchaus rechltiche Relevanz und folgen haben. Ich spreche aus Sicht einer Lehrperson, die den Kindern in der Schule den Begriff Netiquette näher bringen möchte. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum, somit gelten auch gewisse Anstandsregeln wie im realen Leben. Das Nichteinhalten dieser Regeln kann in der realen Welt wie auch in der virtuellen Welt rechtliche Relevanz haben. Sollte dies nicht auch so im Wikipedia stehen? (nicht signierter Beitrag von 212.203.43.96 (Diskussion) 10:11, 10. Feb. 2016 (CET))

Schreibweise + Bedeutung[Quelltext bearbeiten]

Die Definition "net" von Internet mag zwar manchem zutreffend vorkommen, aber in Wahrheit handelt es sich um ein Wortspiel im Zusammenhang mit dem Begriff "nett" (synonym für "freundlich" etc.) und um besonders diesen Aspekt hervorzuheben wird vielfach auch ganz bewußt die Schreibweise "Nettiquette" gewählt, wobei die Benimmregeln (auf deutsch "Etikette") durchaus insgesamt die Schreibweise "Nettikette" am Sinnvollsten scheinen lassen.

Eine Nettikette beschreibt also letztlich, daß und auf welche Weise jemand im Internet nett sein soll. Gegner von Wortspielen, die sich lieber auf "net" versteifen möchten, sollten besser den auch für sie verständlicheren Begriff "Benimmregeln" nutzen. --89.15.239.233 03:52, 3. Okt. 2016 (CEST)