Diskussion:Polygamie (Mormonen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überarbeitung nötig[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel benötigt dringend eine Überarbeitung. Es sind viele Fehler beinhaltet. (Beispielsweise die s.g. Amtliche Erklärung 2 zur Mehrehe. Eine solche existiert nicht. Die Amtliche Erklärung 2 stammt ungefähr aus dem Jahr 1977, oder so ähnlich.) (nicht signierter Beitrag von 80.128.118.74 (Diskussion))

Da ist auch formal einiges an Überarbeitung nötig, z.B. die vielen Verweise auf die englischsprachige Wikipedia (und Diskussionen dort!). Erstmal ein Fall für die QS. -- ISBN 22:59, 20. Nov. 2006 (CET)

Übersetzung aus der englischsprachigen Wikipedia[Quelltext bearbeiten]

"Der Artikel ist eine Übertragung aus dem englischen Wikipedia-Artikel." Habe diesen Hinweis eben aus dem Artikel gelöscht und hinterlege ihn stattdessen mal hier. -- ISBN 22:33, 20. Nov. 2006 (CET)

Eine Meldung über Warren Jeffs machte mich neugierig: Wer ist das? Was steht da im Hintergrund? So bin ich irgendwann auch bei „plurial marriage“ gelandet; dass die Mormonen in Teilen eine besondere Art der Mehrehe führen, war mir neu. So kam es zur Übertragung. Die Verweise auf die englischsprachige Wikipedia habe ich als freundliche Hilfestellung für Lesende dieses Artikels eingefügt, wo ein de-Lemma nicht verfügbar war; denn wem sagt George Quayle Cannon schon etwas?
Es gibt einen Verweis auf eine en-Diskussion. Ich habe hier nur die begrifflichen Varianten eingefügt, aber darauf verzichtet, den Disput, der darum geführt wurde, zusammenzufassen. Das halte ich nicht für sinnvoll. Andererseits wollte ich den Leserinnen und Lesern, die nur den deutschen Text – und ggf. den englischsprachigen Artikel – zu Kenntnis nehmen, den Hinweis auf eine solche Diskussion nicht vorenthalten. -- Dietrich 07:20, 21. Nov. 2006 (CET)


Muss man eigentlich jeden Unssinn aus en-wiki übersetzen? Ok, es ist besser als Babbelfish, aber der Inhalt ist genauso Unsinn <eg>

Quellenbaustein[Quelltext bearbeiten]

@Dietrich:
Den Quellenbaustein habe ich eingefügt, weil mir auffiel, dass die Zuverlässigkeit vortäuschenden "Fußnoten" fast durchweg Verlinkungen zu Artikeln der englischsprachigen Wikipedia sind. Unsere Richtlinien dazu sind eindeutig: Nach dem Wikipedia-Prinzip erstellte und veröffentlichte Texte – egal aus welchem lokalen Namensraum oder externen Schwesterprojekt sie stammen – fallen naturgemäß nicht unter den hier verwendeten Quellenbegriff. und Übersetzungen aus anderen Sprachversionen und andere Artikel der Wikipedia sind nur dann tauglich, wenn deren Quellenangaben ausgearbeitet sind. (zit. nach WP:BLG#Was sind zuverlässige Informationsquellen? - nähere Begründung siehe dort). Die Quellenangaben sind also untauglich.
Du schriebst in der Zusammenfassungszeile bei deinem Revert: "en-Verweise führen fast ausschließlich zu Artikeln, die es als de nicht gibt. Lektüre der Bücher und Links zeigt: Infos stimmen."[1] - Darum geht es aber gar nicht. Um Aussagen eines Artikels verifizierbar werden zu lassen, sind bestimmte Anforderungen zu erfüllen (siehe dazu ausführlich die oben verlinkte Richtlinienseite). Falls sich auf der Seite der en:WP seriöse und unabhängige Literaturangaben und/oder Weblinks befinden , anhand derer sich die Ausführungen im Artikel überprüfen lassen (ich kann und will das im Moment nicht beurteilen; der Experte bist du), dann solltest du diese hier einpflegen. Gruß --Rax post 00:56, 7. Dez. 2007 (CET)

RAX, Du solltest die Links lesen. Der im Prinzip begündete Baustein trifft hier – wie bei ein paar anderen Artikeln aus dem mormonischen Umfeld, die ich damals verfasst habe – nicht zu. Die mit references angeführten Links zur en-WP bieten fast durchweg Mehrinformationen, meist zu Personen, für die es in der de-WP (noch) keine keine eigenen Lemmata gibt. Uns in Deutschland sagen die meisten der vorkommenden Namen schließlich nichts, wen es aber interessiert, kann so recht einfach weiterlesen. Zudem handelt es sich i.d.R. um Personen, die für die de-WP auch nicht von nennenswerter Relevanz sind. Ausnahmen sind:
05 – Der Passus ist teilweise eine gekürzte Übertragung aus dem Artikel, aber später durch Lektüre von unter Lit./Weblinks Angegebenem geprüft.
25 – verweist auf eine Übersetzung aus EN, weil es dort treffend formuliert war.
Damit dürften sich alle Gründe für den Quellbaustein erledigt haben. Da ich keinen Grund dafür sehe, werde ich ihn bei Artikelfreigabe wieder entfernen. -- Dietrich 08:00, 7. Dez. 2007 (CET)
Nun, dass Quellen Mehrinformationen bieten, ist üblich, sonst würde man sie ja nicht angeben wollen/müssen. Was du möchtest (wenn ich dich richtig verstehe), ist aber etwas anderes: eine weitere Leseempfehlung abgeben. Das ist aber (1) in dieser Form absolut unüblich, der Abschnitt sollte tatsächlich Einzelnachweisen/Belegangaben vorbehalten sein; ein Lexikonartikel ist keine Monographie, die mit Anmerkungsapparat versehen ist. Weiter (2) sind eben Wikipedia-Artikel eigentlich grundsätzlich keine Vertiefung eines Themas, auch wenn die Artikel mitunter sehr gut sind. Was du machst, ist, dass du auf dem Umweg über die Fußnoten versuchst Weblinks im Artikel einzufügen - dies (Weblinks im Fließtext) ist aber ebenso wenig gewollt wie Weblinks auf andere Wikipedias - vgl. dazu WP:WEB - ein Wiki ist eine Webseite mit sich schnell ändernden Inhalten. Hinzu kommt, dass diese Links auch den Qualitätsanforderungen unter WP:WEB (vom Feinsten) nicht entsprechen; wären sie unter Weblinks einsortiert, wären sie mit Recht längst rausgeflogen. Und schließlich (3) hast du die Leseempfehlung doch drin mit dem Verweis auf den Artikel auf die en:WP bei den Interwikilinks - von dort aus kann der interessierte Leser problemlos weiternavigieren. Der Artikel ist im Moment kurzzeitig gesperrt, bitte nutze die Zeit, um dir die Sache nochmals in Ruhe durch den Kopf gehen zu lassen und die Richtlinienseiten zu lesen. Du bist ein erfahrener Benutzer und solltest sie eigentlich kennen. Und wenn du mit den Richtlinien Weblinks betreffend nicht einverstanden sein solltest, dann bemühe dich bitte auf der entsprechenden Projektseite um eine Aufweichung der Standards. Im Moment aber sind sie gültig. Bitte entferne also, wenn der Artikel wieder frei ist, die Weblinks (d.h. fast alle Einzelnachweise), anschließend kannst du auch den Quellenbaustein wieder rausnehmen. (Wenn du dazu keine Lust hast, muss ich es eben machen, aber ich denke, du wärst besser dazu in der Lage, weil du dich inhaltlich besser auskennst.) Danke für dein Verständnis und Gruß --Rax post 10:29, 7. Dez. 2007 (CET)
Die Regeln sind doch eindeutig. Quellenangaben kommen entsprechend WP:Belege dorthin, Verweise auf Wikilings, sei es nach en:WP oder de:WP kommen nach Siehe auch, sie taugen nicht als Belege/Quellen.--85.179.4.68 00:35, 10. Jun. 2008 (CEST)

Einzige Aussagen die mit Quellen belegt sind[Quelltext bearbeiten]

Joseph Smith erzählt, dass er während der Neuübersetzung der Bibel über den Passagen, in denen von den Mehrehen der Erzväter berichtet wurde, betete; dabei habe er eine göttliche Offenbarung über die Mehrfachehe erhalten habe. (Ref: J.Smith: The Doctrine and the Covenants, Covenant 132) Darin habe ihm Gott aufgetragen, mehrere Frauen zu heiraten.

sinngemäß schon in Polygamie --Donny 12:23, 16. Jun. 2008 (CEST)

Auch wenn sich die Forschung bis heute nicht einig ist, kann mit Compton vermutet werden, dass Smith während seines Lebens mit 33 Frauen verheiratet war; hinsichtlich acht weiterer Frauen besteht keine Klarheit.(Ref: Todd Compton: A Trajectory of Plurality. An Overview of Joseph Smith's Wives; in: In Sacred Loneliness. The Plural Wives of Joseph Smith, S.1ff (Prologue))

in Polygamie eingebaut --Donny 12:23, 16. Jun. 2008 (CEST)

Nach der Lehre von der Mehrfachehe, sollte zuerst die Einwilligung der ersten Frau eingeholt werden. In einer Offenbarung wurde Smith gesagt, dass die Frau dann glauben und zu ihrem Mann stehen solle, oder sie werde vernichtet. So werde sie zur Missetäterin und er wird davon befreit, ihre Erlaubnis einzuholen. (Ref: Lehre und Bündnisse 132:64-65)

in Polygamie eingebaut --Donny 12:23, 16. Jun. 2008 (CEST)

Gemäß der Mormonen-Praxis kann ein Mann nach seinem Tod per Vollmacht mit allen Frauen versiegelt werden, mit denen er nach dem Gesetz verheiratet war. Für Frauen gilt nur dann das Gleiche, wenn zuvor alle ihre Männer, mit denen sie zu Lebzeiten vermählt war, verstorben sind. (Ref: Church Handbook of Instructions, S. 72, Sealing Policies: Sealing of a Husband and Wife)

sinngemäß schon in Polygamie --Donny 12:23, 16. Jun. 2008 (CEST)
Das sind die einzigen Aussagen für die eine andere Quelle als die engl. Wikipedia angegeben ist.
Und da bis jetzt niemand Quellen nachgetragen hat werde ich in den nächsten Tagen die Aussagen ohne Quelle löschen und die belegten Informationen in den Artikel Polygamie einbauen. Danach kann dann das Lemma Mehrfachehe(Mormonen) gelöscht werden. --Donny 09:37, 13. Jun. 2008 (CEST)

Löschung dieses Artikels bzw. Einarbeitung in den Artikel Polygamie[Quelltext bearbeiten]

Braucht es diesen Artikel wirklich. Viele der Informationen stehen unter Polygamie#Polygamie_im_Mormonentum. Die ausführliche Beschreibung der Entwicklung der Polygamiegesetze der USA gehört meiner Meinung nach nicht in diesen Artikel. Der Abschnitt über die Frauen von Joseph Smith ist hier ebenfalls fehl am Platz. Desweiteren sind viele Aussagen nicht durch Quellen belegt bzw. als Quellen sind Artikel in der englischen Wikipedia angegeben. --Donny 12:07, 28. Mai 2008 (CEST)

Angesichts des Umfangs dieses Artikels sollte er bestehen bleiben. In Polygamie kann dann eine Kurzfassung rein. Vielleicht ist es dort zzt. zu umfangreich. Dann wäre dort zu kürzen, aber so, dass das Spezifische der mormonischen Mehrfachehe erkennbar bleibt. Die Unterschiede zu anderen Polygamiekonzepten sind doch beträchtlich. Zudem hat sie eine besondere gesellschaftliche Relevanz. Nach den Vorgängen um Warren Jeffs hatte ich den englischen Plural marriage-Artikel gelesen, mir die angegebene Lit. besorgt und ebenso wie die Links gelesen. Da meiner Meinung nach en:Plural marriage alles ganz gut wiedergab, habe ich den zur Grundlage dieses Artikels hier gemacht. -- Dietrich 23:16, 29. Mai 2008 (CEST)
Trotzdem trägt der Artikel Züge, die man als POV bezeichnen könnte. Sie sind ziemlich positivistisch/apologetisch in Richtung Mormonenpolygamie formuliert. Der jüngste Skandal um die gerichtlichen Auseinandersetzungen gegen die Verheiratung von 14 - 16-jährigen, die auch Kinder bekommen haben sollen ist ein wichtiger Punkt. Ich denke eher ein ausführlicher Abschnitt gehört nach Mormonen, oder LDS und dieses unglückliche Lemma (wer sucht schon nach Merhfachehe) sollte dann gelöscht werden.--85.179.4.68 00:41, 10. Jun. 2008 (CEST)

Abschnittstitel "Fundamentalistische Anfänge"[Quelltext bearbeiten]

Was bitte hat der Abschnittstitel "Fundamentalistische Anfänge" mit dem Inhalt dieses Abschnitts zu tun? Eins von beiden sollte angepasst werden. Im übrigen, warum fehlen in diesem Artikel eigentliche alle Infos zu den heutigen fundamentalistischen, die Mehrehe praktizierenden und sich selbst durchaus als "Heilige der Letzten Tage" bezeichnenden Gruppen? Die Ansicht der Hauptkirche, diese Personen seien gar keine Mormonen, kann doch wohl kaum für eine neutrale Enzyklopädie maßgebend sein. -- 77.189.91.225 12:15, 18. Dez. 2010 (CET)

Dieser Artikel ist ziemlich alt und könnte eine systematische Überarbeitung brauchen. Melde dich doch bitte an (gerne auch unter einem Pseudonym) und bring dein Fachwissen ein. Bitte gibt für eventuelle Änderungen Belege in reputabler Literatur an. Viele Grüße --h-stt !? 22:22, 19. Dez. 2010 (CET)

Missbrauch (neue Quelle)[Quelltext bearbeiten]

Ein Punkt, der hier gar nicht betrachtet wird ist, daß Vielehen bei fundamentalistischen Mormonen häufig zwischen (alten) Männern und minderjährigen Mädchen erzwungen werden. Es handelt sich also oft de facto um eine Vergewaltigung von Kindern.

Als Quelle hierzu empfiehlt sich: Jon Krakauer: Mord im Auftrag Gottes. Eine Reportage über religiösen Fundamentalismus in den USA, München/Zürich 2003 ISBN 3-492-04571-5)--T. Mehr (Diskussion) 11:55, 19. Okt. 2012 (CEST)

Grafik zum Alter von Frauen der frühen Kirchenführer[Quelltext bearbeiten]

Ich wüsste gerne, was diese Grafik mit dem Thema des Artikels zu tun hat. Es geht darin um das Alter von Frauen der frühen Kirchenführern, nicht um irgendetwas, das mit der Polygamie zu tun hat. Auch die Erklärung, dass es sich bei den jungen Mädchen um spätere, polygame Ehen handelt, reicht mir nicht aus, um das hier sinnvoll zu finden. Die Praxis in der frühen Kirche (und bis heute in den fundamentalistischen Splittergruppen), junge Mädchen zu "heiraten" müsste doch im Artikel über die Kirche, bzw ggf der Kirchen und Splittergruppen erwähnt werden. Denn mit der spezifischen Eigenheit der Polygamie hat das nichts zu tun. Oder warum meint ihr, dass das hier hin gehört? Grüße --h-stt !? 16:22, 12. Aug. 2017 (CEST)

Bitte füge diese Grafik wieder ein!--Broter (Diskussion) 16:27, 12. Aug. 2017 (CEST)

Warum? Fang bitte an, meine Frage zu beantworten und einen Grund zu nennen, warum diese Grafik in diesen Artikel soll. Grüße --h-stt !? 18:24, 12. Aug. 2017 (CEST)

  1. It’s Official: Mormon Founder Had Up to 40 Wives. In: The New York Times, 10. November 2014. Abgerufen am 2. Juni 2017.  „[Joseph Smith Jr.] married Helen Mar Kimball, a daughter of two close friends, 'several months before her 15th birthday'.“ 
  2. Polygamy, Brigham Young and His 55 Wives. In: The Huffington Post, 27. Oktober 2012. Abgerufen am 2. Juni 2017.  „The sheer variety of Brigham Young’s marriages makes it difficult to make sense of them. He married — was sealed to, in Mormon parlance — young (Clarissa Decker, 15) and old (Hannah Tapfield King, 65).“ 
  3. Mary Ellen Snodgrass: Civil Disobedience: An Encyclopedic History of Dissidence in the United States., 1st. Auflage, Rootledge, 15 May 2009, ISBN 0765681277, S. 220 (Zugriff am 2 June 2017): „The name of each wife is followed by her age at marriage, the place of marriage, and the year the couple married. ... Lorenzo Snow ... Sarah Minnie Jensen, 16, Salt Lake City, 1871“
  4. Laurel Thatcher Ulrich: A House Full of Females: Plural Marriage and Women's Rights in Early Mormonism, 1835-1870.. Knopf, 10 January 2017, ISBN 0307594904, S. 274 (Zugriff am 3 June 2017): „Wilford Woodfruff & (Emma Smith born March 1st 1838 at Diahman Davis County Missouri) was Sealed for time & Eternity by President Brigham Young at 7 oclock P.M. March 13, 1853.“
  5. J. David Hacker, Libra Hilde, James Holland Jones: Nuptiality Measures for the White Population of the United States, 1850–1880. National Institute of Health. Abgerufen am 2. Juni 2017.

Ich habe die Grafik nun im Artikel der HLT-Kirche eingefügt. Unter der Überschrift Kontroversen.--Broter (Diskussion) 16:40, 12. Aug. 2017 (CEST)

Auch da bin ich eher skeptisch, ob sie zumindest an die Stelle im Artikel passt. Denn die Kontroversen sind ja Auseinandersetzungen mit der heutigen Kirche. Dafür sind die Mädchenehen der frühen Kirchenführer ja eher nicht von Bedeutung. Grüße --h-stt !? 18:24, 12. Aug. 2017 (CEST)
@h-stt:Joseph Smith, Brigham Young, Lorenzo Snow und Wilford Woodruff waren Propheten in der HLT-Kirche, die heute noch bewundert werden. Deshalb sind ihre sexuellen Vergehen jetzt noch von Bedeutung.--Broter (Diskussion) 19:21, 12. Aug. 2017 (CEST)

@H-stt:: Es gibt sogar die Lehren der Präsidenten der Kirche, wo die Wichtigkeit dieser Propheten betont wird.--Broter (Diskussion) 19:32, 12. Aug. 2017 (CEST)

Natürlich sind das die drei prägenden Gestalten der Kirche in den ersten Jahrzehnten. Daran kann kein Zweifel bestehen. Die Frage ist nur, a) was das mit Polygamie zu tun hat - also warum die Grafik hier nicht hingehört - und b) warum es auch im Artikel der Kirche zumindest nicht an die Stelle des Artikels gehört, wo es jetzt ist. Denn das Kapitel "Kontroversen" bezieht sich auf Probleme, die es mit der heutigen Kirche gibt, nicht auf solche im 19. Jahrhundert. Und dann gibt es noch einen Punkt c), nämlich ob die Aussage tatsächlich diese überdimensionierte Grafik braucht oder ob nicht Text das Mittel der Wahl sein müsste. Und deshalb werfe ich die Grafik auch "drüben" wieder raus. Darüber sollten wir dann aber auf der Disk dort sprechen. Grüße --h-stt !? 12:59, 16. Aug. 2017 (CEST)
Die «Kontroversen» müssen sich nicht unbedingt nur auf aktuelle beziehen. Denn da müsste dann wieder aufgeräumt, wenn eine Kontoverse erledigt ist. Daher gehören «historische Kontorversen» meines Erachtens durchaus hierher. -- Dietrich (Diskussion) 13:44, 16. Aug. 2017 (CEST)
@H-stt:Diese Jugendlichen Bräute waren Mehrfrauen der Propheten, deshalb sehe ich keinen Grund, weshalb sie nicht in diesem Artikel stehen sollten.--Broter (Diskussion) 21:08, 16. Aug. 2017 (CEST)
Na, dann schreib es doch rein. Aber bitte nicht mit dieser albernen Grafik. Grüße --h-stt !? 20:44, 17. Aug. 2017 (CEST)
@H-stt:Diese Grafik ist nicht albern. Sie ist eine Übersetzung aus der englischen Wikipedia. Dort haben sie keine Probleme mit deren Verwendung.--Broter (Diskussion) 22:40, 17. Aug. 2017 (CEST)
@H-stt:Ich habe ein geeignetes Unterkapitel angefangen zu diesem Thema und die Grafik wieder eingefügt.--Broter (Diskussion) 17:10, 18. Aug. 2017 (CEST)