Diskussion:Postsendung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einträge 2004/2006[Quelltext bearbeiten]

Hab´mal versucht, ein wenig mehr draus zu machen. Kann man sicher noch erweitern bzw. richtigstellen (?). --Hanson59 21:19, 22. Okt 2004 (CEST)

Ich habe hier die Gebühren mangels POSTGEBÜHREN und PORTOGEBÜHREN ergänzt, könnte man sicher auch eigenen Artikel anlegen, passt hier aber vielleicht wegen der Relation Postsendung/Gebühr?, Alle Links Porto gingen direkt auf die Stadt, werde sie möglichst korrigieren--Joesi 13:58, 7. Feb 2006 (CET)

MWsteuer auf Porto[Quelltext bearbeiten]

http://www.beobachter.ch/geld-sicherheit/steuern/artikel/telefonische-bestellungen_kostet-das-porto-mehrwertsteuer/

wäre evtl. interessant zu erwähnen, daß auf das Porto die Mehrwertsteuer aufgeschlagen wird!--StromBer 13:08, 13. Mai 2010 (CEST)

Postkartenporto[Quelltext bearbeiten]

Die Angabe zum Postkartenporto wäre auch erwünscht. --94.220.49.12 19:52, 11. Feb. 2016 (CET)

Sind Portosätze enzyklopädisch?[Quelltext bearbeiten]

Hier auf der Diskussionsseite gibt es Detailfragen zu Portosätzen (Postkartenporto). Inzwischen hat Benutzer Dansker die Portoangaben aus dem Artikel entfernt mit Begründung „Das ist kein enzyklopädisches Wissen und Wikipedia kein Flyer der deutschen Post, zumal die anderen nationalen/internationalen Dienste dann ja auch ..“ [1] Damit sind Detailfragen zweitrangig. Zunächst sollte diskutiert werden, ob Dansker recht hat oder nicht. Es geht um die Frage, ob Portosätze enzyklopädisches Wissen darstellen oder ob z.B. WP:WWNI hier greift, dass WP „kein Ratgeber“ ist. --Pinguin55 (Diskussion) 00:18, 2. Apr. 2016 (CEST)

Ich meine, dass Portosätze genannt werden müssen. Tabellen zu früheren und aktuellen Gebühren gehören unbedingt hierher und werden von Benutzern erwartet. Unter Postsendung, Brief und Postalisches ist dergleichen leider nicht zu erkennen, wenn ich mich nicht irre. Keine Lösung ist es, solche Tabellen zu löschen und mit dem Begriff "enzyklopädisch" so hochangesetzt so wie hier umzugehen. Portostufen zu nennen, ist noch keine Ratgeber-Funktion im negativen Sinn. Genaugenommen gibt Wikipedia sehr oft einen Rat, und sei es durch in der Regel verlässliches Wissen. Beste Grüße --Johannes44 (Diskussion) 07:16, 2. Apr. 2016 (CEST)

Hej Zusammen. Das hier ist die deutschsprachige Version der Wikipedia, die weltweites enzyklopädisches Wissen zusammenträgt. Sagt: Wo wollt Ihr denn mit den Listen anfangen und wo aufhören? Deutschlandzentralisiert nur Tarife in Deutschland? Inklusive UPS, Hermes und den ganzen anderen, teils nur lokalen Zustellern. Was ist mit anderen deutschsprachigen Ländern? Österreich, Schweiz, Lichtenstein? Welche Anderen Länder noch? Welche nicht? Und warum? Und dann auch historische, bitte, um die Entwicklung aufzuzeigen. Oder nur aktuelle und wer hält die beständig auf dem laufenden? Kurz: Wikipedia ist keine Listensammlung. Dafür gibt es im Zweifel Wikisource. Die aktuellen Daten gibt es für jeden gut auffindbar Seitens der Anbieter im Internet. Denn Wikipedia ist auch kein Preiskatalog. Lektüre (Auswahl): WP:Grundprinzipien, WP:Artikel, WP:WSIGA und insbesondere WP:WWNI. Postkartengruss --Dansker 16:26, 2. Apr. 2016 (CEST)

Sinnvoll kann einzig und allein der Link auf das Postunternehmen sein. Dort wird der Preis/ Tarif festgelegt. Und wer zum Posttarif auf WP:de geht kann dann über Weblink nachsehen. Ältere Brieftarife als Vergleich gehören in die Kategorie Geldgeschichte sicher nicht zu Postsendung. Hier genügt bestenfalls der eintrag: "Früher war alles billiger!" Was ist den das Thema bei dem Lemma: Postsendung. >>>? --Paule Boonekamp (Diskussion) 16:55, 2. Apr. 2016 (CEST)
(Österreich:) Porto für Karte, Standardbrief und willkürlich für ein 1- und ein 10-kg-Paket, sowie für Massen- und Zeitungssendungen halte ich zur Orientierung für relevant. Samt historischer Entwicklung, samt Alternativanbietern und DACH+internationalem Vergleich. Beispiel: Telegramm wurde in Österreich ja eingestellt. Postversand von (Vereins-)Zeitungen (Mindestauflage 300 (?) Stück, Mindestens 4 Ausgaben im Jahr, überwiegend redaktioneller Inhalt; Zulassungsnummer auf Antrag, Adressier-, Beschriftungs- ("P.b.b" = Postgebühr bar bezahlt) und Adresssortier-Anforderungen (Bündelung) sind einzuhalten, stützen die Verbreitung solcher Medien und damit auch die Arbeit von NGOs. USt. (seit 1990?) auf Telefonie und Paketporto, jedoch nicht auf Briefporto wäre erwähnenswert. Geschichte der Liberalisierung (Paketversand durch Mailboxes, Hermes, ...). USA senkte Porto nun: http://orf.at/#/stories/2333706/ --Helium4 (Diskussion) 06:50, 11. Apr. 2016 (CEST)
Die Diskussion ist doch nicht, ob Porto "enzyklopädisch" ist - es soll ja kein eigener Artikel dazu angelegt werden - sondern ob es als ein kleiner Teil eines umfassendes Artikels gelöscht werden muss. Und das muss es nicht. So sind auch die WP:x Regeln nicht gemeint. Die Lösch-Begeisterung in der deutschen WP ist grundsätzlich eine betrübliche Fehlentwicklung.
Wir sprechen hier (noch) von einer Monopolleistung, da wird an anderer Stelle auch schon mal eine Summe genannt, siehe z.B. Deutscher_Reisepass#Kosten_und_Gebühren. Die Datenmenge ist zudem überschaubar, vier Gewichte/Abmessungen und Preise. Da bricht man sich als Enzyklopädie keinen Zacken aus der Krone. Auch das Motiv, die Erwartung vieler Besucher dieser Seite/n müsse unbedingt mit erhobenem Zeigefinger zurechtgewiesen werden, entspricht nicht so ganz dem Geist der WP. Daher sollten die Zahlen wieder eingesetzt werden. --Bernd.Brincken (Diskussion) 12:56, 26. Aug. 2017 (CEST)

1) Es geht m.E. nicht darum, ob der betreffende Abschnitt gelöscht werden muss, sondern ob es sinnvoll ist, die Information hier hineinzunehmen.

2) Postbeförderung ist keine Monopolleistung mehr, die Zeiten des Postmonopols sind vorbei. Nur haben die neu gegründeten Postunternehmen wie Citipost oder Quickmail (Schweiz) keine großen Marktanteile erobern können.

3) Dies hier ist ein Übersichtsartikel, bei dem die Gefahr besteht, dass er unübersichtlich wird, wenn zu viele Einzelgebühren hineingepackt werden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass es einen Wandel bzgl. der Sendungsarten gibt. Die Postkarte wird immer seltener verwendet, sie ist praktisch im Aussterben begriffen. Dagegen machen Werbesendungen großer Firmen einen hohen Anteil des Briefpostverkehrs aus. Wer die Tarife gängiger Sendungen auflisten will, müsste also die "aussterbende" Postkarte weglassen. Bei den in der Praxis häufig vorkommenden Werbesendungen gibt es aber das Problem der unübersichtlichen Rabattgestaltung.

4) Liebe Fans der Auflistung, ihr könnt den Widerstand bzgl. dieses Übersichtsartikels umgehen, indem ihr einen neuen Artikel über die historische Entwicklung der Postgebühren anlegt. Kürzlich stellte ein Administrator bei einer Löschdiskussion einer Liste fest: "Die Zusammenstellung ist auch nicht abstruser als viele andere Listen. Bleibt." [2] Wenn ihr es richtig anstellt, hat ein nach euren Wünschen gestalteter neuer Listen-Artikel eine bessere Zukunft als das Hin und Her über diesen Übersichtsartikel. --Pinguin55 (Diskussion) 18:26, 3. Dez. 2017 (CET)

5) Die Problematik bzgl. WWNI "kein Ratgeber" besteht u.a darin, dass Wikipedia dafür gerade stehen müsste, dass die aktuellen Tarife auch tatsächlich aktuell gehalten werden. (Und wer von euch kann garantieren, dass dann Tarife des Fürstentums Liechtenstein immer aktuell sind?) Bei einer Liste über einen größeren Zeitraum ist es anders. --Pinguin55 (Diskussion) 18:39, 3. Dez. 2017 (CET)