Diskussion:Saab 900

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Den Abschnitt James Bond habe ich, offensichtlich nicht als Erster, komplett herausgenommen. Nur für James Bond-Fans interessant, nicht aber für die Allgemeinheit, vgl. auch Wikipedia:Was_Wikipedia_nicht_ist, Punkt 4. --328cia 01:56, 6. Feb. 2008 (CET)

Wieso PKW? Heißt es "PersonenKraftWagen"? Oder Personenkraftwagen? Kürzt man GmbH oder GMBH ab? ~~----

PKW in dem Zusammenhang ist schon richtig, weil das eine Vorlage ist und die heißt eben "Infobox PKW-Modell". PKW groß geschrieben. --A3 RoDa 12:57, 16. Okt. 2008 (CEST)

Trivia[Quelltext bearbeiten]

Sollen hier denn wirklich alle Filme und Fernsehsendungen aufgeführt werden in denen mal ein Saab 900 zu sehen war?

Gibt es zum Eintrag "Peter Gilbert ist mit seinem Saab 900 über 1,6 Millionen Kilometer gefahren" irgendwelche Belege?

Ich habe auch mal einen Saab 900 auf der Straße gesehen!!!

-- 1971markus (☠) 23:11, 13. Sep. 2010 (CEST)

Ausserdem fehlt noch die totaal wichtige Information, dass Stefan Raab Saab fährt. Und zwar, weils so toll klingt: "Raab fährt Saab". Ehrlisch, isch schwöar!! --212.23.103.20 07:23, 20. Dez. 2011 (CET)
+1 YMMD. --Benatrevqre …?! 14:40, 3. Apr. 2013 (CEST)
Ich finde es schade, dass die Hinweise auf Saab 900 in Filmen gestrichen wurden. Im Film Sideways http://de.wikipedia.org/wiki/Sideways kommt ein rotes Saab-Cabrio häufig vor, wird aber im WP-Artikel nicht erwähnt. Ich fahre seit 1984 Saab 900/I und bin natürlich gegenüber diesem Auto voreingenommen. --188.174.107.64 06:46, 14. Aug. 2013 (CEST)
Ich auch. Der Film Sideways ist zwar kein Filmklassiker, aber doch ein sehenswerter Film. --Ontologix (Diskussion) 03:20, 9. Jan. 2014 (CET)

Technische Besonderheit[Quelltext bearbeiten]

Die technische Besonderheit des Antriebs beim 900 ist nicht die Tatsache, dass der Motor längs eingebaut und der Antrieb vorne ist. Das gibt's bei allen größeren Audis auch.

Die technische Besonderheit ist die verdrehte Einbaulage des Triebwerks, das mit dem Schwungrad zum Kühler zeigt und mit dem Nockenwellenantrieb zur Spritzwand und die Lage des Getriebes unter dem Motor. Das gibt es so sonst nur noch beim Oldsmobile Toronado aus den Siebzigern, dessen V8 ebenfalls "falschrum" eingebaut war. (nicht signierter Beitrag von 82.113.99.235 (Diskussion) 08:05, 25. Jul 2012 (CEST))

Interessant. --Benatrevqre …?! 14:42, 3. Apr. 2013 (CEST)

Datei:Saab 900 2-door April 1987 1985cc.jpg[Quelltext bearbeiten]

Saab 900 2-door April 1987 1985cc.jpg

Das Bild ist in den Abschnitt "Modellpflege" eingepflegt und trägt die Bildunterschrift "Saab 900 Sedan (1986–1993)". Hat das seine Richtigkeit? Der Bildtitel "April 1987" deutet darauf hin, mag man seiner Aussage Glauben schenken. Aber die steile Frontpartie, die schmalen Stoßstangen, die nach oben hin in die Länge gezogenen Frontblinker und reichlich Chromzierrat entsprechen doch eher den früheren Versionen, oder sehe ich das falsch? --217.227.97.226 01:20, 4. Aug. 2014 (CEST)

Ja, in der Tat. Ich habe das gerade mal korrigiert. Man kann die Modelle vor Herbst 1986 auch an den schmaleren Kunststoffstoßfängern erkannen.
Danke und mfG --Ts85 (Diskussion) 16:21, 26. Aug. 2014 (CEST)

Bestand[Quelltext bearbeiten]

Im Abschnitt zur 1. Generation steht unter "Gegenwart": Laut Bestandsbericht [1] des Kraftfahrt-Bundesamtes vom 1. Januar 2014 waren zu desem Zeitpunkt 3.306 Saab 900 in Deutschland zugelassen.

Die Zahlen aus dem Bestandsbericht sind leider fehlerhaft zusammengezählt worden. Wahrscheinlich sind von S. 116 die Zulassungszahlen aller Handelsnamen zusammengezählt worden, die 900 oder 900,COUPE lauten, denn deren Summe ergibt 3306.

  • Bei den Typen mit dem Handelsnamen 900,COUPE handelt es sich jedoch um Saab 900 der 2. Generation.
  • Hingegen sind die Cabriolets nicht mitgezählt worden, welche in dem Dokument den Handelsnamen CABRIOLET haben (S. 115).
  • Auch muss man beachten, dass im Bestandsbericht Typen mit weniger als 100 gemeldeten Fahrzeugen nicht ausgewiesen werden (S. 645). Die Summe aller gemeldeten Fahrzeuge einer Modellreihe ist daher anhand des Dokuments leider nicht feststellbar. Man kann nur herausfinden, wie viele es von bestimmten Typen gibt.

Ich weiß, dass es eine ziemlich knifflige Aufgabe ist, herauszufinden, was sich hinter den Handelsnamen oder Typschlüsselnummern im KBA-Bestandesbericht verbirgt. Tipp: achtet nicht so sehr auf den Handelsnamen (denn der kann mehr oder wenig willkürlich lauten), sondern auf die Typschlüsselnummer und die kW-Angabe. Schaut dann ins Verzeichnis der Hersteller und Typen der für die Personenbeförderung ausgelegten und gebauten Kraftfahrzeuge mit mindestens vier Rädern (Klasse M) des KBA. Dort finden sich weitere Angaben, welche die Identifikation vereinfachen, was sich hinter den Typschlüsselnummer verbirgt. Einige Beispiele sind

  • die Herstellerschlüsselnummer (für den Saab 900 relevant: 9107 und 9116),
  • das Zuteilungsdatum der Typschlüsselnummer und
  • den Hubraum in cm³.

Hilfreich ist vor allem der Bestandesbericht zum 1. Januar 2005 (für den Saab 900 der 1. Generation relevant: S. 82), weil darin

  • die Verkaufsbezeichnung wesentlich aufschlussreicher ist und
  • die statistische Bezeichnung Rückschlüsse auf bestimmte Merkmale erlaubt (z.B. Karosserieform: FLH = Fließheck, STH = Stufenheck, KBH = Kombiheck).

--217.227.111.40 19:46, 23. Apr. 2015 (CEST)