Diskussion:Saint-Pierre und Miquelon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lemma[Quelltext bearbeiten]

Meiner Meinung nach und wenn ich mir andere vergleichbare geografische Namen anschaue, sollte die richtige Schreibung lauten: "Saint-Pierre und Miquelon". Man beachte bitte auch den Bindestrich, der wohl dazugehört.

Oder gibt es gute Begründungen, die angekürzte Schreibweise als Hauptschreibweise in der Wikipedia zu nehmen? --Raymond 20:51, 19. Jan 2004 (CET)

Die Abkürzung analog zu St. Lucia, St. Kitts und Nevis, etc. Der Bindestrich muss rein. Ich habs verschoben. --Kuemmjen Diskuswurf 22:51, 17. Nov. 2006 (CET)
Ich halte es für besser, das ursprüngliche Lemma St. Pierre und Miquelon wiederherzustellen. Grund: amtlicher Name laut StAGN, so machen wir es auch bei Heard und den McDonaldinseln, im Gegensatz zum Artikel zu den McDonald-Inseln, die auf einem eher "angeglichenen" Lemma mit Bindestrich stehen. --androl ☖☗ 23:41, 7. Okt. 2012 (CEST)

zu Geschichte[Quelltext bearbeiten]

Der "Friedensvertrag von Paris (1814)" hat nichts mit dem "Ende des siebenjährigen Krieges im Jahre 1763" zu tun. 134.100.172.24 20:27, 13. Apr 2004 (CEST)


Kanada[Quelltext bearbeiten]

Warum sind die Inseln kein Teil Kanadas, bzw. wie begründet sich ihr Sonderstatus? Es gibt in der Gegend ja zahlreiche Inseln. 85.181.14.48 23:24, 2. Nov. 2008 (CET)

Müll verbrannt[Quelltext bearbeiten]

"Müll ... nicht ... verbrannt. ... einfach verbrannt."

Also wird Müll wohl nicht in einer Verbrennunganlage sondern wohl an der Oberfläche (wilder) Halden verbrannt.

"Müll ... nicht ... sachgerecht entsorgt." Was sachgerechte Entsorgung ist auch eine Frage der Umweltphilosophie und der wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse. Unter Energie- und Arbeitsaufwand Verbringen auf das Festland, also Kanada? Deponieren und für eine (begrenzte Zeit) vor Regenwasser schützen? Wieviel % der Landfläche dafür verbrauchen?

Interessant wäre, wieviel Fläche der Insel durch Deponie - und sei es "wilde" (meint wohl: ohne Trennung und ohne Schutz vor Regenwasser und von Grundwasser) Halde - beansprucht wird. Wieviel Müll erzeugt, wie er gesammelt, wie er getrennt und verwertet wird.

Schön wie so eine kleine Insel globale Entwicklungen sichtbar machen kann. --Helium4 (Diskussion) 07:27, 11. Jul. 2012 (CEST)

gibt es für die Müll-Story eigentlich einen Beleg? Weder die engl. noch die frz. WP erwähnen das. --Carl B aus W (Diskussion) 19:37, 24. Mär. 2013 (CET)

Verkehr, Energie, Kommunikation[Quelltext bearbeiten]

http://commons.wikimedia.org/wiki/File_talk:Map_Canada_political-geo.png#Saint_Pierre_and_Miquelon - die Grafik zeigt einen Korridor durch von Kanada beanspruchte Meeresgebiete von der Inselgruppe südwärts gut 300 km lang, doch nicht ganz bis zum internationelen Gewässer.

Die zwei Flugplätze auf den Inseln sind 35 km Luftlinee voneinander entfernt, also 40-45 km Flugstrecke.

Die Fähre - vermutlich noch die Katamaranfähre aus 2005 - nimmt keine Fahrzeuge mit? Keine Autos wohl. Fahrräder nehme ich an ja. Mopeds? Motorräder? Verbindet sie Die Insel Neufundland (200 km?) mit Miquelon (Stadt) und St. Pierre oder gibt es sogar mehr als 2 Anlegestellen auf der Inselgruppe?

Dämme: Die 2 grossen Inseln (die südlichere = Grand Miquelon) sind mit einem Damm verbunden, der durchgehend eine Strasse trägt, obwohl er im Nordwesten auf einer Länge von etwa 4 km nur 60...200 m breit ist. Der Damm nördlich der Nordinsel zum Flugplatz auf der Stadtinsel Miquelon ist kürzer, nur 100 m breit trägt nur einen kleinen Weg und zeigt zwei kaum überlappende Reihen von kreisförmigen Aufhellungen im Grün, also wohl die Spuren von Ziegen, die angepflockt angeleint von Menschen die karge Vegetation abgrasen. Eine Strasse führt über eine kurze Brücke zur Stadtinsel.

Was bedeutet die geringe Erstreckung der reletiv flachen Insel für die besondere Entwicklung von Autoverkehr und Radverkehr?

Wird - und seit wann - die Insel mit Unterseekabeln für Telegraph, Telefonie, Daten, elektrische Energie versorgt? Wird die Energie für Beheizung auch aus lokal gewonnenem Holz gedeckt? --Helium4 (Diskussion) 11:15, 11. Jul. 2012 (CEST)

Politik / Einreise[Quelltext bearbeiten]

Dieser Absatz stimmt nicht:

"Untertanen der britischen Königin benötigen zur Einreise lediglich ein gültiges Ausweisdokument, alle anderen Staatsbürger einschließlich EU benötigen einen gültigen Reisepass."

Das Auswärtige Amt schreibt auf seiner Website, dass deutsche Staatsangehörige in das Überseedépartements Saint-Pierre-et-Miquelon mit einem gültigen Personalausweiß oder Reisepass und ohne Visum einreisen dürfen.

Quelle: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/FrankreichSicherheit.html?nn=356910#doc356746bodyText3


Diese Quellen sagen, EU-Bürger benötigen ein gültiges Reisedokument ("valid passport") wenn man über Kanada einreist und kein Visa, außer der Aufenthalt dauert mehr als 30 Tage.

Quellen: http://www.tourisme-saint-pierre-et-miquelon.com/en/12-practical-tips.html

http://www.st-pierre-et-miquelon.com/english/questions.php


Ich weiß nicht in wieweit diese Tourismus-Seiten als Quellen dienen. Vielleicht findet noch jemand was beim franz. Außenministerium dazu. (nicht signierter Beitrag von Holla23 (Diskussion | Beiträge) 11:43, 20. Apr. 2013 (CEST))