Diskussion:Wanderheuschrecken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stimmt das wirklich, dass sie sich bei reichlich Nahrung zur Wanderform entwickeln? Ich würde mal spontan sagen: das ist falsch - erst wenn die Nahrung knapp wird, die Tiere daher auf relativ enges Gebiet zusammenrücken, fliegen sie los. --Gerbil 15:50, 30. Nov 2005 (CET)

Naja es geht hier ja um die Besiedelung neuer Gebiete, daher: viel Nahrung - Vermehrung in großer Zahl und dann ziehen sie in andere Gebiete weiter mit der Hoffnung sich dort anzusiedeln, weil ja dann auch im Ausgangsgebiet die Nahrung knapp ist. --chb 17:19, 30. Nov 2005 (CET)
Mein Halbwissen hat mir jetzt doch so geärgert, dass ich doch noch ein wenig recherchiert habe... - der Text war nicht wirklich falsch, aber auch nicht für einen Laien so nachvollziehbar geschrieben, dass man damit was anfangen konnte. --Gerbil 22:10, 30. Nov 2005 (CET)

Es wäre schön, wenn jemand diesen Satz erklären könnte: "werden Nachkommen hervorgebracht, die sich von der Ausgangspopulation sowohl äußerlich als auch im Verhalten unterscheiden. Nach wenigen Generationen hat sich so die typische Wanderform gebildet ". Wenn ich richtig gerechnet habe, dauert eine Generation ca. 45 Tage. Nach wenigen Generationen - sind also mindestens 2 - bildet sich erst die Wanderform. Das heißt, die Tiere sitzen schon so dicht aufeinander, dass sie sich dauernd berühren - und dann dauert es noch 3 Monate, bis sie davonfliegen und sich neue Gegenden suchen? Das kommt mir wenig logisch vor. Sind es die Nymphen, die während der letzten Häutung zur Wanderform werden oder sind es die Nachkommen?--Susannecarolin (Diskussion) 15:04, 24. Mär. 2014 (CET)

Ich versuche mal, die Frage zu beantworten, auf die ich erst jetzt gestoßen bin. Die Wanderform wird, soweit bekannt, immer induziert durch zu viele Tiere auf zu engem Raum (engl. crowding). Dazu kommt es, wenn nach günstigen Jahren extrem viele Nymphen aus den viele abgelegten Eigelegen schlüpfen. Die Wanderform wird immer und ausschließlich bei den Nymphen ausgelöst. Sehr oft bilden auch diese bereits, natürlich nicht fliegende, Schwärme (Marschkolonnen) aus. Bei einigen Arten entstehen dann, wenn die Dichte nur mittelhoch ist, Tiere mit intermediären Merkmalen. Die Details der Auslösung der Wanderform sind verwickelt und nicht bis ins Letzte verstanden. Es ist aber offensichtlich, dass dabei auch eine Neigung dazu über die Generationen vererbt werden kann, d.h. die Wahrscheinlichkeit in mehreren aufeinander folgenden Jahren hoher Dichte ansteigt. Dies erfolgt nicht über die DNA, möglicherweise über Epigenetik (DNA-Methylierung, Imprinting). Bei den Generationen ist zu beachten, dass diese nicht zwingend direkt aufeinander folgen. Fast alle Arten machen irgendwann eine mehr oder weniger lange obligate Ruheperiode (Diapause) durch. Einige Arten und viele nördliche Populationen besitzen nur eine oder zwei Generationen pro Jahr.--Meloe (Diskussion) 09:15, 10. Jul. 2014 (CEST)


Abgeschlossene Lesenswert-Diskussion (abgelehnt)[Quelltext bearbeiten]

Als Wanderheuschrecken bezeichnet man zehn Arten in der Familie der Feldheuschrecken (Acrididae), die bei Massenauftreten ganze Landstriche verwüsten können. Etwa sechzig afrikanische Staaten werden regelmäßig von der "biblischen" Plage (vgl. AT Zweites Buch Mose, Kap. 10, Vers 14 und 15) heimgesucht. Ein einziger Heuschreckenschwarm kann aus mehr als einer Milliarde Tiere bestehen, das entspricht einem Gewicht von 1.500.000 kg.

  • Symbol support vote.svg Pro Der Artikel wurde vollständig überarbeitet und erweitert. am 18. Feb 2006 um 09:50 eingestellt von Benutzer:Gabihh, nachgetragen von JHeuser 10:41, 18. Feb 2006 (CET)
  • Symbol neutral vote.svg Neutral, da geht stilistisch und was die internen Links angeht vielleicht noch etwas mehr, als Laie warte ich mal auf ein Votum der Fachleute, bevor ich dem Vorschlag eines soeben angemeldeten Benutzers (herzlich willkommen!) folge. Gruß --JHeuser 10:53, 18. Feb 2006 (CET)
  • contra - Die Einleitung spricht von 10 Arten, exemplarisch werden zwei genannt. Die Beschreibungen sind mir zu dünn, die kulturelle und vor allem die wirtschaftliche Bedeutung sowieso und die Haltung hat bei einem solchen Thema eigentlich keinen Platz, da sie sich wiederum nur auf Einzelarten beziehen kann. Neben diesen grundlegenden Problemen hapert es an Kleinigkeiten wie Formulierungen oder schlicht der wissenschaftlichen Benennung der erwähnten Arten (immer kursiv, Epitheton immer klein) - Achim Raschka 11:17, 18. Feb 2006 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra siehe Achim Cottbus 11:28, 18. Feb 2006 (CET)

Photos[Quelltext bearbeiten]

Wir nehmen am Mitwoch eine Wanderheuschrecke im Biopraktikum auseinander. Soll ich irgendetwas spezielles Fotographieren oder ausprobieren? (Vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von Smaug100 (DiskussionBeiträge) --chb 22:27, 16. Jan. 2007 (CET)) .

Schau einfach das du ein paar schöne Photos machen kannst. Interessant wäre natürlich einen Vergleich zu haben zwischen den Formen, also ob das die Wanderform oder die einzellebende Form ist. PS: Unterschreib bitte immer mit ~~~~ . --chb 22:27, 16. Jan. 2007 (CET)
Hallo Smaug100, danke für das Angebot. Als nicht-Biologe(bzw. -Entomologe) kann ich von meiner Seite nur sagen: gute Fotos sind immer willkommen. "Schlimmstenfalls" erweitern sie vorerst nur die Galerie bei Commons (z.B. commons:Locusta migratoria, falls es diese Art ist), bestenfalls geben sie einen Anstoß den Artikel zu erweitern oder illustrieren bereits vorhandene Texte. Grüße, Tsui 22:30, 16. Jan. 2007 (CET)

wahrscheinlich sind photos aus einem Praktikumsraum nicht so schön, wie die, die wir schon hier haben. Das aufgeschnittene exemplar allerdings hat hier wohl nichts verloren... Mal schaun ob wir die zwei Phasen haben (>flügel messen)

Ein präpariertes Exemplar könnte ich mir schon interessant für einen Artikel zur Anatomie von Heuschrecken oder Insekten im Allgemeinen vorstellen ... ich lass mich überraschen. --Tsui 23:03, 16. Jan. 2007 (CET)

Verortung[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist angenehm präzise, allerdings fehlt eine wichtige Grundinformation: In welchen Länder sind Wanderheuschrecken konkret verbreitet? Die Angabe "in Afrika" ist wenig konkret und verschleiert, dass es auch viele afrikanische Regionen gibt, in denen die Tiere nicht vorkommen.


Etwa sechzig afrikanische Staaten werden regelmäßig von der „biblischen“ Plage (vgl. Altes Testament Zweites Buch Mose, Kap. 10, Vers 14 und 15, Zehn Plagen) heimgesucht >>> In Afrika gibt es zurzeit aber nur 53 Staaten!!! --193.109.95.28 17:35, 8. Dez. 2007 (CET)

Standard[Quelltext bearbeiten]

Der ARtikel entspricht ja nicht dem WikiStandard mit EInordnung in Familie e.t.c...

217.190.1.40 09:32, 21. Sep. 2007 (CEST)

„Wanderheuschrecken“ sind ja auch keine systematische Einheit, sondern bloß durch ähnliches Verhalten definiert. Der Hinweis auf die Familie immerhin steht am Beginn des Artikels. --Gerbil 10:00, 21. Sep. 2007 (CEST)

Morphologische Unterschiede[Quelltext bearbeiten]

Die solitäre und die gregäre Phase unterscheiden sich also auch morphologisch, unter anderem im Verhältnis der Flügel- zur Hinterbeinlänge... da bleiben bei mir vier Fragen offen: 1) Wird der Flügel länger, das Hinterbein kürzer, oder ganz etwas anderes? 2) Was sind die anderen morphologischen Unterschiede? 3) Wie läuft die Verwandlung ab (insbesondere Zeitraum)? 4) Gibt es Fotos, mit denen man die solitäre mit der gregären Phase anhand einer Spezies vergleichen kann? -- DevSolar 11:47, 30. Jan. 2009 (CET)

der artikel benötigt leider ein wenig überarbeitung. die umwandlung erfolgt soweit ich das jetzt glaube zu wissen durch eine neue generation. die entwickelt sich dann mit längeren flügeln, etc. das dürfte wahrscheinlich vom übergang vom letzten larvenstadium zum adulten tier geschehen. müsst das aber daheim in meiner lit genauer nachlesen. lg, --KulacFragen? 11:58, 30. Jan. 2009 (CET)
Der englische Artikel ist relativ eindeutig darin, daß es sich um dasselbe Individuum handelt ("changing color"), und hat auch Gegenüberstellungen der beiden Phasen. Evtl. kann man sich dort einiges abschauen. -- DevSolar 11:58, 19. Feb. 2009 (CET)

Plage im Mittelalter[Quelltext bearbeiten]

Das zur Zeit Karl IV (Mitte 14. Jahrhundert) auch in Mitteleuropa Schwärme eingefallen sind, fehlt. Siehe [1]--Mideal (Diskussion) 11:36, 8. Mär. 2013 (CET)