Benutzer Diskussion:Meloe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hallo Meloe, willkommen bei der Wikipedia.

Dies ist keine automatisch erstellte Nachricht, es gibt vielmehr in Wikipedia Leute, die sich Zeit für die neu Hinzugekommene nehmen, um ihnen ein paar Hilfestellungen zu geben.

Auf diesen Seiten kannst Du vielleicht noch einige nützliche Tipps finden:

Bitte beachte auch die Hinweise zum Nachweis von Quellen.

Wenn Du neue Artikel schreiben willst, ist auch diese Seite vermutlich hilfreich: Wie schreibe ich gute Artikel? Bitte auf keinen Fall einfach den Text anderer Webseiten kopieren, da sonst eine Urheberrechtsverletzung vorliegen kann. Außerdem gibt es noch die Spielwiese: Hier kannst du alles ausprobieren, ohne irgendwo Schaden anzurichten.

Falls Du Interesse an der Mitarbeit in bestimmten Themenbereichen hast, findest Du unter Portal:Wikipedia nach Themen eine Übersicht zu Seiten mit detaillierten Informationen. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich nun auch unter Wikipedia:Wikipedianer eintragen.

Wenn Du Dich an einer Diskussion beteiligst, unterschreibe bitte mit vier Tilden (4x ~). In der gespeicherten Version werden die Tilden durch deinen Namen und die Zeit ersetzt, zu der Du den Beitrag abgeschickt hast. Du findest diese Signatur auch über dem Editier-Fenster, wenn Du eine Wikipedia-Seite zum Bearbeiten geöffnet hast.

Und noch ein Tipp: Sei mutig!
Beste Grüße von -- Gerbil 13:44, 5. Okt. 2010 (CEST)

Inhaltsverzeichnis

Biozönose[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe und herzlich willkommen in der Wikipedia! Schön, dass du dich etwas dem Artikel Biozönose angenommen hast! Wirklich gute Erweiterungen und man merkt, du kennst dich in dem Gebiet einigermaßen aus. Ich habe vor einiger Zeit mal die drei Bücher dort eingetragen unter "Literatur" - allerdings komme ich aus der Physischen Geographie und da habe ich von Biozönosen anno dazumal im ersten Semester in der Vegetations Vorlesung gehört, d.h. die angeführten Bücher geben nur einen seeehr groben Überblick über die Thematik. Wenn du da eher beheimatet bist, könntest du eventuell dort auch noch ein paar passendere Literaturangaben reinstellen? Kannst die anderen dort dann auch gerne löschen, weil wirklich viel steht dort darüber wie gesagt echt nicht drin. Danke & viel Spaß hier noch weiterhin! Gruß aus Wien --HylgeriaK 20:44, 5. Okt. 2010 (CEST)

Garigue[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,

auch von mir ein herzliches Wilkommen bei der Wikipedia!

Vielen Dank für deine Ergänzung in o.g. Artikel. Könntest du noch die Quellen angeben, auf die sich deine Änderungen stützen? (Siehe WP:BLG.) Das Lemma verschieben kannst du mit der Verschiebe-Funktion.

Viele Grüße, --Drahreg01 17:05, 15. Okt. 2010 (CEST)

Vielen Dank! --Drahreg01 22:24, 17. Okt. 2010 (CEST)

Deine Ergänzungen in Neophyt[Quelltext bearbeiten]

es wird empfohlen, derartige Ergänzungen mit verlässlichen Quellen zu belegen.
Siehe WP:Belege --Ottomanisch 09:37, 22. Okt. 2010 (CEST)

Schau nach bei Adventivpflanze. Beide dort genannten Quellen zur Nomenklatur sind Belege. Grundlegend für die Nomenklatur ist die Arbeit von Schroeder

ich wies dich nur darauf hin, dass Du Quellen nennen mußt.
Als Newby sollte man sich solchen Tipps nicht verschliessen--Ottomanisch 09:42, 22. Okt. 2010 (CEST)

Schönen Dank auch. Im Übrigen: die meisten der auf der Seite verwendeten Begriffe gehen auf die Arbeit zurück (alle ohne Beleg).

Hallo Meloe, herzlich willkommen in Wikipedia. Nimm die Kritik nicht persönlich. Hier besteht immer das Problem, dass man neuen Mitarbeitern gegenüber misstrauisch ist. Manchmal ist das auch gut so, aber leider werden auch immer wieder gute neue Autoren dadurch verprellt. Wenn du erst länger dabei bist und durch deine Edits Vertrauen erworben hast, wird das "muss" deutlich aufgeweicht werden. ;-) Im Moment werden deine Beiträge noch als "nicht gesichtet" gekennzeichnet. Das heißt sie müssen von Sichtern abgenickt werden, was Arbeit macht und bei Angabe der Quellen leichter und schneller geht. Grüße --Of 10:16, 22. Okt. 2010 (CEST)

Laurophyllie[Quelltext bearbeiten]

da steht ein von Dir eingestellter LA drin. BItte trage den Artikel in die Löschkandidaten ein (da gibt es einen Link im Baustein).--Ottomanisch 18:26, 25. Okt. 2010 (CEST)

jetzt hat Dir einer nachgeräumt--Ottomanisch 09:02, 26. Okt. 2010 (CEST)

Macchie[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, ich würde deine Änderungen gern sichten (also für die Allgemeinheit sichtbar machen), aber aufgrund der fehlenden Quellenangaben – auch in der Zeile „Zusammenhang und Quellen“ – ist mir das nicht möglich. Das Angeben von Quellen bzw. Einzelnachweisen im Quelltext ist etwas mühsam, du kannst dir aber anderswo abgucken, wie das gemacht wird. Im Übrigen gefallen mir deine Beiträge hier gut. --Vanellus 16:52, 30. Okt. 2010 (CEST)

Fagus sylvatica[Quelltext bearbeiten]

hi, kannst du bitte hierfür noch Belege angeben? Gruß --Muscari 17:06, 2. Nov. 2010 (CET)

Rotbuche als Lebensraum[Quelltext bearbeiten]

Wäre es nicht besser die Abschnitte zur Bodenflora und dem generellen Artenreichtum in den Artikel Rotbuchenwald einzubauen? Grüße --Of 17:22, 2. Nov. 2010 (CET)

Wäre möglich. Passt aber in die bisherige Struktur des Artikels nicht hinein, weil der speziell pflanzensoziologisch ausgerichtet ist. Bei anderen Pflanzenartkapiteln wird assoziierte Fauna, speziell auch die Phytophagen, meist mit behandelt, wenn etwas dazu bekannt ist. Wenn jemand den Rotbuchenwälder-Artikel mal gründlich renoviert (wäre ohnehin eine gute Tat:), hat er meinen Segen, das alles zu verschieben. -- Meloe 17:30, 2. Nov. 2010 (CET)

Megaherbivorenhypothese[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe. Du hast vor kurzem einige Änderungen im Megaherbivorenhypothese durchgeführt. Danek erstmal für deine fundierte Mitarbeit. Im Prinzip sind die Änderungen richtig und vorbildlicher Weise auch mit Quellen unterlegt. Problematisch finde ich allerdings die zu starke Vermischung der Megaherbivorenhypothese mit der Aussterbehypothese, die von Paul S. Martin ausgearbeitet wurde und in Quartäre Aussterbewelle diskutiert wird. Beides hängt teilweise zusammen, aber es sind völlig andere Hypothesn. Die Megaherbivorenhypothese wurde von Prof. Vera ausgearbeitet und ist im Kern unabhängig von der Ausrottungshypothese. Große Wildherden (auch von Tieren die nicht ausgestorben sind, wie Wisent, Pferd, Rind) sind in der Lage Walgebeite offen zu halten. Die Hypothese zielt also vor allem auf die im Holozän reduzierten Wildbestände ab. Weiterhin problematisch ist die jetzt überlange Einleitung. In der Wikipedia steht am Beignn des Artikels nur eine relativ knappe Inahltsangabe während der Eigentliche Artikel ab einer bestimmten Länge in Kapitel aufgeteilt ist. Ich werde demnächst mal einige Änderungen und weitere Quellen einfügen. Gruß--Altai 12:30, 8. Nov. 2010 (CET)

Im Prinzip richtig. Änderungen erwünscht. Bisher war der Artikel aber ausschließlich auf die deutsche Beweidungsdebatte fokussiert gewesen. Selbstverständlich kann man den Einfluss der Megaherbivoren unabhängig von der quartären Aussterbewelle diskutieren. In meiner Wahrnehmung wird das aber in der tatsächlich stattfindenden Debatte kaum getan. Der Charme der Megaherbivorenhypothese für ihre Anhänger liegt wohl gerade darin, dass man die halboffenen Weidelandschaften als Naturlandschaft definieren kann und vom unerwünschten "Klimax-Urwald" wegkommt. Ist die halboffene Weidelandschaft wieder eine Variante der Kulturlandschaft, fällt dieser emotionale Ansporn weg. Herrn Veras Thesen sind (wie seine damit zusammenhängende Theorie zum Eichenwald) in der Fachwelt genauso umstritten, aber außerhalb des engeren Zirkels kaum bekannt. Möglich wäre auch ein Exkurs auf Remigius Geiser und seine Gefolgsleute in der Faunistik. Das alles war mir für einen Hieb zu umfangreich, zumal man dann das Für und Wider viel differenzierter diskutieren könnte, als ich es bisher getan habe. Doppelungen zu anderen Hauptartikeln sind teilweise unvermeidlich, teilweise ärgerlich. Ein link auf die Aussterbehypothese wäre sicherlich angebracht gewesen. Daneben gibt´s ja noch einen Artikel "Megaherbivoren", der aus meiner Sicht komplett entbehrlich wäre. Qualifizierte Änderungen meines Texts würde ich ausdrücklich begrüßen.-- Meloe 13:37, 8. Nov. 2010 (CET)
Stimme dir in den meisten Punkten zu und ich glaube ein bisschen Diskurs ist immer gut. Ich hab mich um den Artikel bisher auch kaum gekümmert. Den Charme halboffene Weidelandschaften als Naturlandschaft zu sehen, hast du treffend formuliert. Allerdings funktioniert das in den Beweidungsprojekten ja offenbar auch ohne die ausgestorbenen Megaherbivoren. Pferde und Rinder scheinen für sich in der Lage zu sein, Wälder zu degradieren. Dieser Punkt war in deiner Formulierung, die sehr auf die Ausrottungshypothese focusiert war, denke ich zu sehr ausgespart. An dem Artikel ist noch einiges zu machen. Vielleicht kriegen wir ja auch in gemeinsamen Diskurs einen schönen objektiven und gut bequellten Artikel hin. Kostet halt immer Zeit... In diesem Sinne. Gruß und schönen Nachmittag,--Altai 15:58, 8. Nov. 2010 (CET)

Käfer[Quelltext bearbeiten]

hi! danke für die ergänzungen für die artenzahl. wie ich den artikel seinerzeit überarbeitet hatte, habe ich alle verwendeten quellen unten unter belege angeführt und nur vereinzelt problematisch wirkende abschnitte extra referenziert. es wäre schön, wenn du also unten unter den belegen deine verwendeten quellen anführen könntest, einzelweise für alles braucht es aber nicht. lg, --kulacFragen? 11:19, 24. Nov. 2010 (CET) PS: selbiges würde dann natürlich auch für deine ergänzungen bei den rüsselkäfern gelten, die ich jetzt erst gesehen hab. lg, --kulacFragen? 12:00, 24. Nov. 2010 (CET)

Ich will´s versuchen, wird aber ein bischen dauern. Dummerweise gibt es keine vertrauenswürdige, aktuelle Einzelquelle. Man muss sich alles mühsam aus (original- und review-) Artikeln zusammenklauben und dabei bei widersprüchlichen Angaben eine Auswahl treffen. Ich habe mich bemüht, nur Angaben von Experten für die entsprechende Gruppe heranzuziehen. Ich hatte gehofft, der Kelch ginge an mir vorüber. Realistischerweise läuft ein Beleg auf den Beleg für jede einzelne Zahl hinaus, weil sonst immer noch nicht klar werden wird, wo die im Einzelnen her kommt. Ist natürlich einfacher, wenn ein Gewährsmann sich schon mal die Mühe gemacht hatte und man alles mit einer Quelle erledigt hätte. Wenn´s sowas gibt, wäre ich äußerst interssiert daran.-- Meloe 12:08, 24. Nov. 2010 (CET)
ja, sowas in der art hab ich befürchtet. es ist halt immer ein murks aus mehreren konträren belegen dann einen brauchbaren artikel zu machen. drum war meine intention, dass man zumindest nachvollziehen kann, woher das geschriebene ist, damit man das dann irgendwann im anlassfall anderen belegen entgegenhalten kann. da ja ein teil des ganzen ohnehin schon referenziert ist, würde ich vorschlagen, du schaust halt so gut es geht mit vernünftigem aufwand noch was an belegen zu ergänzen und dann lassen wirs gut sein. lg, --kulacFragen? 12:24, 24. Nov. 2010 (CET)

Ökosystem[Quelltext bearbeiten]

Liebe/r Meloe, schön, dass da mal wieder etwas Leben 'reinkommt. ... Is' noch viel zu tun. Viele Grüße, --Trinitrix 18:09, 2. Dez. 2010 (CET)

In der Tat ... Vor allem die zweite Hälfte des Artikels ist mir zu unsystematisch. Außerdem steht da vieles, was da nicht hingehört. Ich will nach und nach versuchen, etwas Grund reinzubringen. Bisher ist das Ganze eher eine Materialsammlung als ein Artikel.-- Meloe 10:27, 3. Dez. 2010 (CET)
Dein Eifer ist bewundernswert! Ich hatte auf der Disk-Seite ein paar Strukturierungsvorschläge abgelegt. Gerade, weil das Ganze noch so matschig ist, wäre es sinnig, sich über die Gesamtstruktur zu verständigen. Viele Grüße, --Trinitrix 13:39, 9. Dez. 2010 (CET)

Potamal[Quelltext bearbeiten]

Moin! Ich kann diesen Edit so nicht nachvollziehen, vor allem nicht die apodiktische Behauptung „es stimmt einfach nicht“ und das Entfernen des zugehörigen Belegs (Whitton 1975, S. 366 [1]), aus dem die etablierte Verwendung in der Bedeutung „Unterlauf“ klar hervorgeht:

14.435 World-wide systems of classification
(i) Rithron is defined as that part of the stream from its source down to the lowermost point where the annual range of monthly mean temp. does not exceed 20°C. [...]
(ii) Potamon is the remaining downstream stretch of river [...].

Hier wird vor allem auch auf deutsche Arbeiten Bezug genommen: „On this Basis, Illies [2] makes his primary division into two zones: the upstream – Rithron, and downstram – Potamon.“ Da Du auch eine Quelle für die alternative Definition „Potamon=Unterlauf (die Zone) / Potamal=Was in dieser Zone lebt“ angegeben hast, wollte ich jetzt nicht einfach reverten, sondern die Sache erstmal klären. Was steht denn da genau? In jedem Fall müssten aber beide Verwendungen dargestellt werden. --Raphael Kirchner 11:41, 7. Jan. 2011 (CET)

Okay, nochmal ausführlicher: Es ist völlig richtig, dass die angeführte Quelle (Whitton 1975) die Verwendung des Begriffs im genannten Sinn belegt. Wie aus dem Buch von Whitton hervorgeht, hat er den Begriff von dem deutschen Limnologen Illies. Und bei der Übersetzung hat er nicht gemerkt, dass er eine feine Unterscheidung des Originals übersehen hatte. Soweit, so normal. Für einen Amerikaner muss man es ihm wohl schon zugute halten, dass er fremdsprachliches überhaupt zur Kenntnis nimmt. Aber: Er irrt hier trotzdem. Das Verhältnis der beiden Ausdrücke, die beide aus dem Griechischen entlehnt sind, gibt es in analoger Form häufiger. Auf Wikipedia z.B. als "Benthos" und "Benthal". Ich empfehle, mal in ein paar limnologsche Artikel reinzuschauen, die die Begriffe verwenden (über Google leicht zu finden). Ich möchte das Ganze ungern zur Staatsaffäre aufblasen und ärgere mich eigentlich schon jetzt, überhaupt nochmal damit angefangen zu haben. -- Meloe 22:04, 7. Jan. 2011 (CET)
„Die Quelle irrt“ und gehört drum entfernt? Und dafür soll ich mir Belege ergooglen? Da empfehle ich mal, WP:Q, WP:POV und WP:TF eines längeren Blickes zu würdigen. Um das Ergebnis vorwegzunehmen (ich habe eh trotzdem gegoogelt): Dargestellt gehört m.E., dass die (von Dir eingebrachte) Verwendung als Begriffspaar (resp. Tripel Potamon+Potamal=Potamocoen) die gängige ist, in der Literatur aber teilweise auch die Verwendung als Synonym vorkommt (in der älteren? Ich kann mir vorstellen, dass die Begriffe nicht von Anfang an so scharf definiert waren: hier wird z.B. locker von "potamon communities" und "the potamon zone" geredet, was man ja so verstehen kann, dass „eigentlich“ das Potamocoen gemeint ist; aber das ist so bloß meine TF ;-)). --Raphael Kirchner 14:58, 9. Jan. 2011 (CET)
Wenn Du der Ansicht bist, dass die Verwendung des Begriffs als Synonym gängig und wichtig ist, schreib das in den Artikel rein. Das mit dem googlen war so gemeint, dass Du Dich über die gängige Verwendung so am leichtesten informieren kannst, wenn es widersprüchliche Quellenaussagen gibt. Ich kann ja kaum dafür mal eben schnell ein review schreiben. Mir ging´s drum, dass der Begriff von seinem Erfinder anders gemeint und definiert worden ist (in Joachim Illies: Die Bedeutung der Strömung für die Biozönose in Rhithron und Potamon und: Versuch einer allgemeinen biozönotischen Gliederung der Fließgewässer) und dass der darauf folgende Sprachgebrauch der Gängige ist. Andere Verwendungen (insbesondere in enlischsprachigen Quellen, die den Begriff als Übersetzung verwenden) scheinen mir einen limnologisch nicht ambitionierten Normalnutzer doch eher in die Irre zu führen. Die Quelle ist von mir als Beleg gelöscht worden, eben weil sie den aus meiner Sicht irrigen Sprachgebrauch belegt. Insgesamt ist sie gut und wertvoll, sie ist ja auch nicht weg, sondern steht weiterhin unter Lit. -- Meloe 08:31, 10. Jan. 2011 (CET)

Nahrungskette[Quelltext bearbeiten]

Liebe/r Meloe, vielen Dank für die Hubbard Brook-Auswertung! Du hattest eine Menge weiterer interessanter Details eingebaut. Ich habe den Abschnitt behutsam auf die Nahrungsketten konzentriert, damit Nicht-Fachleute nicht den roten Faden verlieren. V.a. die Steuerungsfragen in der Vogelpolulation waren zwar angerissen; aber ich denke, dass kann an der Stelle ohnehin nicht recht ausgebreitet werden. Viele Grüße, schuller, --Trinitrix 21:26, 22. Jan. 2011 (CET)

Die Änderungen sind ok. Du hast nur Deine Signatur vergessen.-- Meloe 21:06, 22. Jan. 2011 (CET)

Wp:Q[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, ich möchte dich nochmal an Wp:Q erinnern. Ich habe bemerkt, dass du viele Aussagen in Biopiraterie geschrieben hast, ohne sie zu belegen. An einer anderen Stelle (Diskussion:Sexuelle_Selektion#WP:Q) ist mir das auch schon aufgefallen. Würdest du bitte etwas mehr auf WP:Q achten, und vor allem deine persönlichen Wertungen aus der WP halten? Gruß Katach 20:06, 3. Aug. 2011 (CEST)

Hallo Katach,
ich halte Deine Kritik für nicht gerechtfertigt. Zum Thema Sexuelle Selektion: Hast Du nochmal in den Artikel reingeschaut, seit Du damals kritisiert hast? Wo genau fehlen Dir die Belege? Die meisten, die drinstehen, stammen von mir. Ich habe mir sogar die Mühe gemacht, die Aussagen anderer Leute, die an sich gut und richtig waren, nachzubelegen.
Zum hiesigen Artikel. Was da bisher stand war entweder völlig unbelegt oder zum Teil äußerst obskur belegt (irgendwelche abgelaufenen Fernsehmitschnitte). Die meisten jetzigen Aussagen sind durch die internen Links ausreichend belegt. Wenn Du Wert drauf legst, kann ich Dir die entsprechenden EU-Richtlinien zukommen lassen. Der Arikel schien mir dafür nicht der passende Ort. Die Grundaussagen sind durch die vorher zitierte Literatur ohne weiteres zu belegen. Zumindest ist der Artikel nun deutlich besser belegt, als er es vor der Überarbeitung war. Aber Du hast natürlich recht, dass es gerechtfertigt ist, mehr als das zu tun. Ich bin ja noch nicht fertig.-- Meloe 08:16, 4. Aug. 2011 (CEST)
In der Tat sieht der Artikel jetzt besser aus als vorher, und weitere Überarbeitungen sind nötig. EU-Richtlinien sind eigentlich als Quellen nicht besonders brauchbar. Schau mal in WP:Q: Wikipediaartikel sollen gut gesichertes, etabliertes Wissen enthalten, mit dem Ziel, den aktuellen Kenntnisstand darzustellen. Grundsätzlich sind daher wissenschaftliche Publikationen, insbesondere Standardwerke, begutachtete Veröffentlichungen und systematische Übersichtsarbeiten, die für das Fachgebiet des jeweiligen Lemmas relevant sind, zu bevorzugen. Was übrigens auf keinen Fall geht, sind von dir gemachte Wertungen wie "Dies ist sicherlich auch nicht sinnvoll" oder "Diese Erklärung muss, nur weil sie einfach ist, nicht falsch sein." Es muss bei jeder Wertung klar dabeistehen, wer der Urheber dieser Wertung ist. Bitte nicht falsch verstehen, aber insgesamt kommt mir deine Arbeit etwas zu sehr "frei nach Schnauze" vor. In der WP soll das aber grade nicht passieren. Hier soll etabliertes Wissen stehen und jede nicht-triviale Aussage muss über zuverlässige Quellen belegt werden. --Katach 08:24, 4. Aug. 2011 (CEST)
Was den zweiten Punkt angeht: Kritik akzeptiert. Ich hatte die bisherige Fassung vor Augen und habe mich hinreissen lassen. Zum ersten Punkt: Unter "Literatur" stehen einige faktenreiche und gut recherchierte Werke, die m.E. alles, was da steht, abdecken. Mit den Richtlinien gemeint war, dsss es nicht sinnvoll ist, unter diesem Lemma die Zulassungsverfahren für Arzneimittel in der EU zu referieren. Dass das als Argument tatsächlich verwendet wird, werde ich nachbelegen.-- Meloe 08:37, 4. Aug. 2011 (CEST)
Könntest du bitte Einzelnachweise verwenden? Wenn es um Literatur geht, bitte mit Seitenangabe? Danke. Über die Literatursammlung müssten wir diskutieren. Es sollte schon Sekundärliteratur sein, wie Robinson (2010), nicht Primärliteratur, wie Shiva und die anderen aktivistischen Veröffentlichungen. Man darf nicht vergessen, dass wir es mit einem politischen Kampfbegriff zu tun haben. --Katach 08:50, 4. Aug. 2011 (CEST)

Archaeidae[Quelltext bearbeiten]

Hallo, betr. [3] - hast du den Absatz einfach ersatzlos gelöscht, oder hast du die zu Grunde liegende Erkenntnis auch irgendwo in die Wikipedia eingetragen? Gruß. --...‹brumMfuss... 17:47, 17. Aug. 2011 (CEST)

Okay, hat sich erledigt. Gruß --...‹brumMfuss... 17:54, 17. Aug. 2011 (CEST)

Die Hasen[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,
die Hasen habe wohl ich verbrochen (copy-und-paste-Fehler bei der Übernahme der Clado-Vorlage aus dem entsprechenden Artikel) - danke für den kritischen Blick und mal grundsätzlich danke für deine sehr gute Arbeit bei den Insekten et al., mit der du regelmäßig in meiner Beobachtungsliste auftauchst ... Gruß -- Achim Raschka 10:51, 15. Sep. 2011 (CEST)


Gliederfüßer[Quelltext bearbeiten]

Ich habe gerade angefangen Bilder für die neuen Abschnitte in den Gliederfüssern herauszusuchen. Wenn Du spezielle Wünsche hast, was für Bilder da noch mit hineinsollen, weiß ich möglicherweise, wo man sie findet. Also frag einfach nach.

Ich bin mir in einigen Fällen nicht sicher, was genau man da genau sieht - vielleicht kannst du die Sinneshaare und Vertiefungen und sonstigen Strukturen auf den Rasterlektronenmikroskopischen Bildern genauer benennen?

--Kersti 23:38, 9. Nov. 2011 (CET)

Bilder sind nicht meine starke Seite, fürchte ich. Ich habe mich bisher kaum damit beschäftigt, wie man den Artikel bebildern kann. Die REM-Aufnahme mit den Sensillen am Wespenfühler finde ich sehr gelungen. Die Ocellen sind wohl eher ein Platzhalter (man erkennt recht wenig), auch zu Ommatidien in Komplexaugen gibt´s schönere. Sehr schön wäre z.B. ein Komplexauge von einem Heuschreckenkrebs (Stomatopoda) geeignet - einerseits, weil´s eben kein Insekt ist, andererseits könnte man schön auf die besonderen Spezialisierungen der Ommatidien eingehen.
Von Fossilien aus Burgess oder Maotianshan gibt es wunderbare, ästhetisch sehr ansprechende Bilder von Originalfossilien. Ich habe aber keine Ahnung, wie man an die Bildrechte rankäme. Welche Art da abgebildet wäre, wäre eher nebensächlich (solange es nicht grade Anomalocaris ist ...). Schöner wäre es aber natürlich, wenn es ein basale Arthropode und nicht ein Lobopode wäre. Einige REM-Aufnahmen von "Orsten"-Fossilien sind auch durchaus recht schick, vielleicht ließe sich da über die Uni Ulm was machen.
Ansonsten muss ich nochmal drüber nachdenken. Es ist jedenfalls schön, wenn zu den ja doch recht langen Texten ein paar Bilder dazukommen.-- Meloe 15:19, 10. Nov. 2011 (CET)

Bilder von Krebsaugen gibt es leider recht wenige und die die wir haben sind zum größten Teil nicht besonders gut.

Zu dem Wespenfühler gibt es noch eine Variante in stärkerer Vergrößerung. Das ist übrigens das Bild, wo ich wirklich gerne wissen würde, was ich sehe. Es sieht einfach so interessant aus! Was haben die fast Haarförmigen kleineren Dinger für eine Funktion, wozu dient der dickere Kolben in der Vertiefung, was sind das genau für längliche Vertiefungen mit flachen Boden? Weißt Du das?

Wir haben Bilder von Burgess-Schiefer allerdings habe ich sie nicht ausgewählt, da ich mir bei den gemalten Bildern wesentlich besser vorstellen kann, um was für Tiere es sich handelt. Das einzige Bild vom Orsten, das ich gefunden habe, ist für den Artikel nicht besonders hilfreich.

Ich schaue dann noch mal be Flickr nach, was sich da findet. --Kersti 23:12, 13. Nov. 2011 (CET)

Bei Flickr ist nichts zu finden, was wir nicht in besser haben. --Kersti 23:19, 13. Nov. 2011 (CET)
Das vergrößerte REM-Bild ist großartig. Sehr schön zu erkennen sind die Poren (in diesem Fall sehr groß und endständig), die anzeigen, dass es sich um chemorezeptorische Sensillen handelt. In den etwas gedrehten Furchen der kurzen Sinneshaare sind reihenförmig Mikroporen anzunehmen. Insgesamt sieht man drei Sensillentypen. Die Nomenklatur der Sensillen ist in der Regel rein deskriptiv. Bei den Haarsensillen (Sensilla trichodea) werden meist die unterscheidbaren Typen lediglich durchnummeriert (S.t. Typ 1, 2, 3 ,...), es handelt sich um ad-hoc-Bezeichnungen ohne Übertragbarkeit. Die längsgestreiften "Zipfelmützen" würden vermutlich als Sensilla styoconica bezeichnet. Möglich wäre hier ein kombinierter Chemo-Mechanorezeptor, weil die Sensillen von einer ringförmigen Grube umgeben sind, das wäre aber nur durch Untersuchung der Innervation zu verifizieren. Das kuppelförmige Gebilde in der tiefen Grube mit der großen Zentralpore würde wohl zu den Sensilla coeloconica platziert. Die länglichen, von einem Ringwall umgebenden flachen Gebilde sind wohl Sensilla placodea. Die Porenstruktur der Oberfläche ist hier zu erahnen, aber nicht mehr aufgelöst. Instruktive Abbildungen von Sensillen finden sich etwa hier oder hier. Die Namen der Sensillentypen sind m.E. für Nicht-Entomologen belanglos.
Von den anderen vorgeschlgenen Bildern gefällt mir nur das von Triops. Hier sind Seitenaugen (hier Facettenaugen) und Mittelaugen (hier Naupliusauge) schön nebeneinander erkennbar. Gut erkennbar ist der Aufbau des Naupliusauges aus vier Sinneszellen (Autapomorphie der Phyllopoda. gegenüber drei bei den übrigen Krebsen).-- Meloe 09:18, 14. Nov. 2011 (CET)

Schon gewusst[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe! Ich hab deinen ausgezeichneten Artikel Riftia pachptilia mal hier vorgeschlagen. Ich hoffe, das ist in deinem Sinne. Grüße --Josef Papi 23:36, 27. Nov. 2011 (CET)

Prätarsus[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, Wäre dir folgende Formulierung lieber?: "Dem Tarsus vorgelagert liegt an der Spitze des Beines der Prätarsus. Traditionell wird er als zum Tarsus gehörig betrachtet, evolutionsmäßig betrachtet werden jedoch Coxa, Trochanter, Tibia, Femur, Tarsus und Prätarsus als die ursprünglichen 6 Teile des Beines angesehen." Sei doch bitte so gut und ändere im Artikel die betreffende Stelle in der Weise, in der du es für richtig hältst. Gruß --SigaDiskussionKeller 10:57, 15. Dez. 2011 (CET)

Kann ich bei Gelegenheit machen. Ich wollte eigentlich vermeiden, da reinzufunken. Es muss ja gar nicht viel geändert werden, nur ein paar Formulierungen etwas angepasst.-- Meloe 11:20, 15. Dez. 2011 (CET)

Ectobiidae[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, den Redirect habe ich wie gewünscht gelöscht. Ich gebe aber zu bedenken, dass im Artikel Waldschaben unter Systematik, offensichtlich, die Familie der Ectobiidae abgehandelt wird. Gruß -- Christian2003·???RM 08:36, 16. Jan. 2012 (CET)

Ich habe die Änderung widerstrebend vorgenommen. Sie trägt leider überhaupt nicht zur Klarheit und Nachvollziehbarkeit bei. Aber nach der Quelle, die der Taxonomie im Schaben-Artikrl zugrunde liegt, und die unbestritten relevant ist, ist der Name der früheren Familie Blattellidae nun in Ectobiidae korrigiert worden. Ich hatte die Änderung zunächst vermieden und mir dafür einen Überarbeitungs-Baustein eingefangen. in den meisten einigermaßen zugänglichen Artikeln, zumal in den deutschsprachigen Quellen, ist diese Änderung (noch?) nicht mitvollzogen worden. Zudem ist in älteren Quellen eine Familie Ectobiidae im Sinne der heutigen Unterfamilie abgehandelt.
Wie ist damit umzugehen? Ich wäre für alle Vorschläge dankbar. Ich habe da keine besonderen persönlichen Ambitionen.-- Meloe 09:22, 16. Jan. 2012 (CET)
Ohje, da fragst du den falschen. Frag doch mal in der Redaktion Biologie nach. Viele Grüße -- Christian2003·???RM 09:45, 16. Jan. 2012 (CET)

Orussidae[Quelltext bearbeiten]

Moin Meloe, ich bin in deinem Artikel Orussidae bei der Beschreibung des Thorax über das Wort Oberflächenskulptur gestolpert. Ist vielleicht Oberflächenstruktur gemeint? Gruß --Muscari 13:01, 7. Feb. 2012 (CET)

"Oberflächenskulptur" ist Blödsinn. Ich habe dabei wohl an eine "skulpturierte" Oberfläche gedacht. Das "Hammerschlag"-Muster adäquat zu beschreiben ist nicht ganz einfach.-- Meloe 16:42, 7. Feb. 2012 (CET)

Äquität[Quelltext bearbeiten]

Hallo, bitte wirf noch mal einen fachlichen Blick auf Äquität (Biodiversität). Ich halte diese Art von Löschantrag für nicht besonders ökonomisch. Nichts gegen lange und gut begründete Löschanträge, sie zeugen von Fachkenntnis. Aber wenn das Thema klar relevant ist, nur inhaltlich vermurkst und unter falschem Lemma, dann verschiebe es doch beim nächsten Mal einfach und leiste erste Hilfe. Muss ja kein Aufsatz sein, ein belegter Abstract reicht doch. Dein Zeitaufwand wäre in etwa gleich. --Minderbinder 10:42, 11. Feb. 2012 (CET)

Ginge wohl auch. Aber: Lemma falsch, Inhalt falsch, Belege irrelevant ... Ist es da nicht sinnvoller, einen klaren Schnitt zu machen? Das Lemma Äquität wäre immer noch frei und der bisherige Artikel ist vorsichtig gesprochen keine große Hilfe. Ich habe mir vor kurzem in Deinem Sinne den Alle-Effekt vorgeknöpft. Aber hier ist das Problem, dass erstmal jemand einen Artikel über Diversitätsindices und ihre Verwendung im allgemeinen schreiben müsste, bevor die Einführung der evenness Sinn macht. In der Biologie und ganz besonders der Ökologie sind große Teile der Wikipedia vorsichtig ausgedrückt noch ausbaufähig. Ich tue, was ich kann, aber ich schreibe aus Prinzip keine Stummel. -- Meloe 10:53, 11. Feb. 2012 (CET)
OK, aber deine Einwände scheinen mir im jetzigen Zustand ausgeräumt, trotz fehlender Gleichungen. Ansonsten: Man kann nicht alles machen, das ist schon richtig. Der Anspruch auf Vollständigkeit und gleichmäßige Abdeckung entsprechend des Fachdiskurses kann man haben, man muss dann nur den eigenen Wirkungskreis eng genug ausrichten. Alle Kirchen des Landkreises Lörrach zum Beispiel, das ist einer Person in wenigen Jahren möglich. Wenn man nicht nur Briefmarken sammeln will, sondern ein ganzes Fachgebiet beackert, sollte man den eigenen Anspruch entsprechend der Motivation steuern. Das muss ja nicht heißen, dass man Falsches stehenlässt. Aber ein radikales Zusammenkürzen geht rasch, und hilft z.B. der Abiturientin immer noch mehr als ein nicht-existenter Artikel. Es ehrt dich, dass du eher an die übergeordneten Artikel denkst, Übersichtsartikel sind für Laien trotz Google Books und JSTOR nur schwer zu schreiben. --Minderbinder 11:21, 11. Feb. 2012 (CET)

KALP Sumpfgrashüpfer[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, es wäre schön wenn du bei der Kandidatur für den Artikel Sumpfgrashüpfer nach deinem bisherigen Abwartend-Votum nochmals über den Text drübergehen könntest und dich dann zu einem eindeutigen Votum entschließen könntest. --Vux 03:50, 18. Feb. 2012 (CET)

Ökoklin[Quelltext bearbeiten]

Ein Blick in die englische Wp hätte gereicht, um zu erkennen, dass es den Begriff in der Evolutionsbiologie sehr wohl gibt. Auch in deutschsprachiger Literatur wird er verwendet. --EHaseler (Diskussion) 08:21, 9. Mai 2012 (CEST)

Es gibt den Begriff cline (deutsch: Kline) und (seltener) den Begriff ecocline. Die deutsche Übersetzung "Ökokline" (in keinem Falle Ökoklin) ist soweit mir bekannt nicht gebräuchlich. Alle Beispiele, die ich kenne, sind ad-hoc Übersetzungen aus dem Englischen. Beispiele aus der deutschsprachigen Literatur (vorzugsweise später als 1945) sind exotische Randphänomene und beruhe in der Regel nicht auf tatsächlicher Anwendung des Begriffs.
Um "Ökokline" erklären zu können, ist zunächst der Begriff der Kline einzuführen. Es wäre deshalb sinnvoll, den Begriff, wenn man ihn in der deutschsprachigen Wikipedia denn für notwendig hält, in diesem Zusammenhang zu erläutern. Genau das tut der englische Artikel. Für Faktorengradienten im allgemeinen gibt es "Ökoton" (eigener HA) und "Katena/Catena" (bisher nur als bodenkundlicher Begriff abgedeckt).-- Meloe (Diskussion) 08:50, 9. Mai 2012 (CEST)

Nur dass Ökoton was Anderes ist.--EHaseler (Diskussion) 15:49, 9. Mai 2012 (CEST)

Lit.: Heinrich Walter: Ökologie der Erde, Band 1, Inhaltsverzeichnis: "9.2 Ökotypen und Ökokline 190" (Meine Schwester behauptet, ich sei ein alter Rechthabenmüsser, vielleicht hat diesmal sie Recht).--EHaseler (Diskussion) 16:30, 10. Mai 2012 (CEST)

Der Beleg ist nicht eben schwer zu finden. Im Scholar ist es der erste Treffer - allerdings bleibt es auch der einzige. D.h.: niemand verwendet ihn. Obwohl es Herr Walther ist, der dass schreibt, bleibt es beim "exotischen Randphänomen". Ecocline ist ein gängiger und weithin verwendeter Begriff (tatsächlich sogar in zwei unterschiedlichen Bedeutungen. Neben der in der engl. wikipedia gibt es noch eine: Eddy van der Maarel benutzt ihn anstelle von Ökoton, das er für Zonen mit zeitlich stark fluktuierenden Bedingungen reservieren will und recht viele Vegetationskundler sind ihm gefolgt). Ökokline wäre die logische Übersetzung und wird sogar hin und wieder dafür eingesetzt, ist aber im deutschen Sprachraum nie wirklich heimisch geworden. Man könnte ihn natürlich einführen - aber möglichst nicht über die Wikipedia ("Theoriefindung").-- Meloe (Diskussion) 16:21, 10. Mai 2012 (CEST)

Der einzige Treffer? Gib mal Ökokline + Ökotyp bei Google-Buchsuche ein! (Oder ökokline allein)--EHaseler (Diskussion) 16:30, 10. Mai 2012 (CEST)

gemacht. Es tauchen auf: a) Das Buch von Herrn Walther und Besprechungen davon. b) Wörterbücher (wie das von Herrn Schaefer), wo der Begriff als Übersetzung von ecocline aufgeführt ist. Aber ich weiß gar nicht, warum ich mich so aufrege. Schreib doch einfach den Artikel Kline (Biologie) mit einem Unterkap. zu "Ökokline" und alle sind zufrieden - ich selber als erster. Dass der gelöschte Artikel dazu nix taugte, darüber sind wir hoffentlich einig.-- Meloe (Diskussion) 16:42, 10. Mai 2012 (CEST)

Erledigt, mit der Bitte um einen kritischen Blick. --EHaseler (Diskussion) 18:45, 10. Mai 2012 (CEST)

Danke[Quelltext bearbeiten]

für das Überarbeiten.--Müdigkeit 17:27, 30. Jul. 2012 (CEST)

Gern geschehen. Mir selbst kommen die Insekten noch etwas kurz, aber ich hatte die passenden Quellen noch nicht alle beieinander. Ich hoffe, ich komme noch dazu.--Meloe (Diskussion) 08:54, 31. Jul. 2012 (CEST)
dickes +1! ich kann dir übrigens anbieten, die entsprechenden seiten des handbuch der zoologie zu schicken. das ist zwar harte kost, aber damit kann man die familienartikel in der regel immer ziemlich gut schreiben. lg, --kulacFragen? 13:38, 6. Aug. 2012 (CEST)

Glischrochilus in den Niederlanden[Quelltext bearbeiten]

Bezüglich deiner Abänderung: Ich habe die von dir zitierte Literatur gelesen und bin auf Grund der Beschreibung dort zu dem Schluss gekommen, dass es sich n i c h t um G. quadrisignatus handelt. Da dies in Übereinstimmung der FE-Verbreitungskarten war, habe ich beschlossen, diese Literatur auszulassen. Zu Schlampereien dazu siehe auch alte Bildunterschrift in Glanzkäfer. Ich könnte mir vorstellen, dass auch schon irgendwo der Fundmeldung widersprochen wurde. Da mir aber nichts bekannt ist, weiß aber auch nicht, wie die Unklarheit im Fall der niederländischen Fundmeldung in Wikipedia behandelt werden soll. Mach was Du willst, ich verbessere grundsätzlich Verbesserungen nicht. --SigaDiskussionKeller 16:27, 10. Okt. 2012 (CEST)

Ich bin definitiv kein Nitiduliden-Experte und mag mich irren. Mir klang das ganze recht überzeugend und so weit nach Bildern "bestimm"bar, auch passend (vgl. auch hier, hier). Es wäre ohnehin merkwürdig, wenn eine so weit verbreitete und euryöke Art mit Duzenden von Nachweisen aus dem Rheinland es nicht auch über die Grenze schaffen sollte. Aber einen anderen sauber publizierten Beleg habe ich auch nicht zu bieten.--Meloe (Diskussion) 17:07, 10. Okt. 2012 (CEST)
OK --SigaDiskussionKeller 18:53, 10. Okt. 2012 (CEST)

Epomis[Quelltext bearbeiten]

hi! die lebensweise find ich so beeindruckend, dass ich den artikel für "schon gewuss" auf der hauptseite vorgeschlagen habe: [4] lg, --kulacFragen? 22:10, 3. Nov. 2012 (CET)

Apionidae[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, ich sehe eben, dass bei den Apionidae noch ein Taxobild fehlt. Soll ich von den Reitter-tafeln mehrere Arten zusammenstellen. Wenn ja, wieviel Käfer hättest du dann gern drauf, 3 auf 3 oder mehr oder weniger? Du kannst dir Anzahl der Reihen und Spalten wünschen. So richtig reichhaltig unterschiedlich sehen sie ja nicht aus. Sie sind auf Tafel 165 und 166, in Commons ist nur letztere Seite. Wenn du's für keine gute Idee hälst oder selbst machen willst, ist mir das auch recht --SigaDiskussionKeller 17:53, 21. Nov. 2012 (CET)

Mach mal. Ich habe da keine besonderen Präferenzen, wenn´s nur gut aussieht. Ist natürlich immer besser, wenn sie wenigstens marginal verschieden aussehen würden. Vielleicht wäre es aber auch instruktiv, mal ein paar ähnliche Arten nebeneinanderzustellen, damit Außenstehende mal mitkriegen, was es manchmal für ein Spaß ist, die auseinanderzuhalten:)--Meloe (Diskussion) 08:39, 22. Nov. 2012 (CET)
Erledigt, am ärgerlichsten war es, die aktuellen Namen rauszusuchen --SigaDiskussionKeller 15:34, 22. Nov. 2012 (CET)
schön geworden.--Meloe (Diskussion) 18:55, 23. Nov. 2012 (CET)

Umkippen von Seen[Quelltext bearbeiten]

Liebe(r) Meloe, ich bitte um Entschuldigung, dass ich deine großen Mühen im Atikel Umkippen rückgängig machen musste. Es tut mir immer leid, wenn sich jemand viel Mühe macht und dann zurückgewiesen wird.

Bitte lies nochmal die alte und jetzt wieder neue Einleitung des Artiokels und dazu bitte unbedingt auch die nicht allzulange alte Diskussion zu genau diesem Problem:

Landläufig wird der Begriff des Umkippens verwechselt mit einer sehr starken Eutrophierung, mit Algenblüten, mit Fäulnis und allgemein mit Sauerstoffmangel. All das sind Symptome, die häufig im Zusammenhang mit dem Umkippen auftreten.

Aber der begriffsbestimmende Punkt ist, dass sich "plötzlich", und das heisst limnologisch gesehen: von einem Jahreszyklus auf den anderen - die Phosphatfalle in den Zustand der positiven Rückkopplung begibt. Genau auf diesen Punkt kommt es in dem Artikel an!

Mit freundlichen Grüßen --Kursch (Diskussion) 13:28, 26. Nov. 2012 (CET)

Arabischer Strauß[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,

im Rahmen der Verlinkung auf der Hauptseite gabe es diesen wie ich finde etwas merkwürdig begründeten Edit. Vielleicht kannst du den mal überprüfen, bzw. den Satz mit Beleg wieder einbauen? (Ich nehme mal an, er stammt aus deiner Überarbeitung und du kennst die Quelle).

Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 09:36, 4. Dez. 2012 (CET)

Ich habe die Angabe aus der vorherigen Fassung übernommen, bin aber auch selbst auf die Angabe gestoßen. Der Beleg ist sehr merkwürdig, weil er um Jahrzehnte nach allen anderen glaubhaften Sichtungen liegt, ist aber in der Lit. zumindest erwähnt. Ich kümmere mich darum.--Meloe (Diskussion) 11:26, 4. Dez. 2012 (CET)

Cladocera[Quelltext bearbeiten]

Auf der Diskussionsseite der Wasserflöhe hast du vor einem Jahr erwähnt, dass die Cladocera als monophyletisch angesehen werden. Daran hat sich auch in diesem Jahr nichts geändert. Ich bin daher dafür, den Cladoceren wieder (wie in der englischsprachigen Wikipedia) einen Artikel zu widmen und damit die Systematik der Krebse konsistenter zu machen. MfG --Regiomontanus (Diskussion) 23:41, 14. Dez. 2012 (CET)

Autorensuche[Quelltext bearbeiten]

Hi, Meloe,

meine Schwester ist Parasitologin und hätte gerne den direkten Kontakt zum Autor des Artikels "Elefantenlaus". Bist Du das? Wenn ja, wie kann Sie Dich erreichen?

Liebe Grüße--Anjolo (Diskussion) 10:30, 15. Dez. 2012 (CET)

Das ist im wesentlichen meiner. Sie kann mir eine mail schreiben (über den wiki-Maildienst: "E-Mail an diesen Benutzer")--Meloe (Diskussion) 12:23, 16. Dez. 2012 (CET)
Das würde ich gerne tun, finde aber den wiki-Maildienst: "E-Mail an diesen Benutzer" nicht. Vielleicht stelle ich mich nur wieder mal etwas halsstarrig an. Magst Du mir helfen? Erst einmal: Danke.
Ach ja, noch eine Frage. Kann sie das auch ohne Anmeldung im Wiki machen?--Anjolo (Diskussion) 18:07, 16. Dez. 2012 (CET)
[5] --Muscari (Diskussion) 18:32, 16. Dez. 2012 (CET)
Nutzer Muscari war so freundlich, sich darum zu kümmern (s.o.). Wenn es so Probleme geben sollte, bitte nochmal melden.--Meloe (Diskussion) 08:21, 17. Dez. 2012 (CET)

Gebänderte Flussköcherfliege[Quelltext bearbeiten]

hi! du hast nich zufällig was brauchbares, zur verbreitung über europa hinaus? oberflächliche suche in den anderen (miesen) sprachversionen der wp-artikeln scheint zu ergeben, dass die art paläarktisch verbreitet ist. in der angegebenen ref bei uns steht europa "und darüber hinaus", was nicht wirklich was aussagt. lg, --kulacFragen? 13:39, 18. Jan. 2013 (CET)

"Europa bis Libanon", in der Türkei (nur?) in Nordwestanatolien Sipahiler&Malicky 1987. Nachdem aliena Martynov synonymisiert ist (vgl. unter subsp.) außerdem in der Kaukasusregion (z.B. Tschetschenien). Ansonsten sieht´s mit Faunistik außerhalb Europas immer trübe aus. Die Arbeit, in der die subsp. beschrieben werden, wäre nützlich, liegt mir aber nicht vor (MALICKY H. & F. SIPAMLER (1993): Köcherfliegen (Trichoptera) aus der Türkei, mit Bemerkungen zu weiteren mediterranen Köcherfliegen. — Mitt. Schweiz. Ent. Ges. 66: 457-478.)--Meloe (Diskussion) 14:53, 18. Jan. 2013 (CET)

Aspidytidae[Quelltext bearbeiten]

hi! du bist eh gerade in anderen gefilden unterwegs, oder? hab mit denen grad begonnen und gemerkt, dass die ja auch aquatisch sind, drum wollt ich sicherheitshalber nachfragen. lg, --kulacFragen? 14:31, 3. Feb. 2013 (CET)

Völlig sicher vor mir.--Meloe (Diskussion) 07:49, 4. Feb. 2013 (CET)

bin jetzt endlich dazu gekommen, die heuschrecken durchzugehen. finde den artikel soweit sehr gut! wenn du jetzt noch etwas für die beiden unterordnungen im petto hast, wär das natürlich toll. die sind sicherlich voll von halbwissen, da sie ja schon sehr lange in der form existieren. übrigens zahlt es sich aus, die referenzierung mit "refname" zu machen, wie du das etwa bei Aspidytes sehen kannst. der artikel schaut im ergebnis komplett gleich aus, nur ist der quelltext einfacher zu lesen, weil die referenzen alle gemeinsam unten im abschnitt genannt sind und im text nur ein kurzer <ref name="XY"/> steht. gerade wenn man viele refs hat, macht das einen großen unterschied. lg, --kulacFragen? 16:04, 5. Feb. 2013 (CET)

Die Caelifera und Ensifera sind soweit erträglich, nur vollkommen auf die heimische Fauna fokussiert. Bevor ich die komplett runderneuern kann, brauche ich mal mehr Zeit. Danke für den Formatierungstipp, werde mich bemühen, daran zu denken.--Meloe (Diskussion) 16:08, 5. Feb. 2013 (CET)
ja klar, solche brocken stemmt man auch nicht nebenher. wenn die qualität erträglich ist, umso besser. ich bin ja leider derzeit auch kein großes vorbild beim artikelschreiben, das wird aber hoffentlich bald etwas besser. lg, --kulacFragen? 16:11, 5. Feb. 2013 (CET)

Amphiesmenoptera[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, danke für deine aufmerksame Mithilfe. Zu Schreibweise "Neuropteroid(e)a" fand ich per "Suche im Artikeltext" 4 Einträge ohne E, keinen mit (außer Redirect). So auch in Taxobox Netzflügler. Zu Schreibweise "Coleopteroid(e)a" fand ich 8 ohne E, keinen mit. Zu Schreibweise "Mecopteroid(e)a" fand ich 7 ohne E, keinen mit. Alle Schreibweisen ohne E auch in Kladistikgrafik auf Schmetterlinge#Externe Systematik. Da diese hier als "rote Links" dargestellt sind, sollen diese Schreibweisen so auch sonst in WP verwendet werden. In den jeweiligen Artikeln kann, ja muss, auf die Schreibvarietäten hingewiesen werden, wie im Artikel Netzflüglerartige. Aber auch hier in der Taxobox (unten) ohne E. Liebe Grüße, --Himbear (Diskussion) 17:33, 18. Mär. 2013 (CET)

Ist und bleibt Geschmackssache. Gebe ich die Gruppennamen in den Scholar ein, gewinnen die Neuropterida, in den anderen Fällen die Schreibweisen mit "e". Ist mir aber defintiv nicht so wichtig.--Meloe (Diskussion) 18:06, 18. Mär. 2013 (CET)
Ist gar nicht Geschmacksfrage!!
Du hast auf jeden Fall recht, WP soll die gängiste Variante zuerst anführen. ABER AUCH: WP muss konsistent sein. Also - entweder die Großaufgabe (die meine mentale Unterstützung hätte) überall und möglichst zeitnah umzubenennen (vorher aber unbedingt auf WD:Redaktion Biologie zur Diskussion stellen!!) ODER die ohneEschreibweise in diesen Fällen durchziehen. Gruß, --Himbear (Diskussion) 18:19, 18. Mär. 2013 (CET)

PS. Ich sehe du bist versiert und recht aktiv, da sind noch einige Artikel von mir, die du kritisch betrachten könntest: Schuppe (Schmetterling), Biwaknest, Polarisationsmuster und Fangschreckenkrebse. --Himbear (Diskussion) 18:19, 18. Mär. 2013 (CET)

Schwirrflug[Quelltext bearbeiten]

Hi Meloe, in Artikel Libellen-Schmetterlingshaft#Lebensweise steht etwas über ihr Schwirrflugvermögen. Entweder, das ist falsch, dann lösche es, möglichst mit Beleg, aus dem Artikel, oder, falls doch unberechtigt, füge deine diesbezügliche Löschung bitte wieder in Schwirrflug ein, ich mag deswegen keinen Editwar. Deinen Verweise "(nur Phylogenie,..." habe ich in dem Zusammenhang leider nicht verstanden, vieleicht magst du es mir ja noch erklären. Liebe Grüße und auf gute Zusammenarbeit, --Himbear (Diskussion) 18:00, 18. Mär. 2013 (CET)

Ich weiß nichts über Schwirrflugvermögen von der Art. Was ich aber definitiv weiß, ist, dass das Biest keine Libelle ist, sondern ein Netzflügler. Zum Schwirrflug fehlen mir da die Quellen. Meine Vermutung wäre: kann es nicht. Aber wenn die Art da im Artikel als Beispiel auftaucht, möche ich sie nur widerstrebend ohne Recherche löschen.--Meloe (Diskussion) 18:10, 18. Mär. 2013 (CET)

Hinweis[Quelltext bearbeiten]

Das und das gesehen? Nur so als Hintergrund. Anka Wau! 19:31, 3. Apr. 2013 (CEST)

Nee. Aber verdächtig war der nach seinen Beiträgen zur Rasse allemal...--Meloe (Diskussion) 07:49, 4. Apr. 2013 (CEST)

dein Edit in Stadttaube[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, warum begündest du die Entfernung mit definitiv fehl am Platze? Gruß, --PigeonIP (Diskussion) 16:56, 31. Jul. 2013 (CEST)

Aus drei Gründen: Zum einen ist das etwas, das, wenn überhaupt, nichts im Einleitungstext, der die wesentlichen Tatsachen über den Gegenstand kurz anreissen soll, verloren hat. Spezielle Einzelheiten dieser Art sind irgendwo weiter unten anzubringen. Zweitens ist die Tatsache, dass die Tauben an Schläge gewöhnt werden können, überhaupt nichts besonderes. Auch wilde Felsentauben können an Schläge gewöhnt werden. Wenn das anders wäre - wie hätte jemals irgendwer anfangen können, halbwilde "Feldtauben" zu halten? Schläge dieser Art sind erhalten und können in zahlreichen Ländern besichtigt werden. Drittens, offen gestanden, weil mir die Propagana-Offensive für Taubenschläge für Stadttauben auf die Nerven geht. Entsprechende Inhalte sind bereits weitgehend (und nicht etwa von mir) aus dem Artikel rausgekürzt worden, weil sie sich letztlih nicht belegen ließen.--Meloe (Diskussion) 07:53, 1. Aug. 2013 (CEST)

"Feldtauben" waren schon domestiziert, sprich Haustauben. Diese Argumentation ist, als würde man Wölfe mit halbwilden Straßenhunden vergleichen und der gestrichene Halbsatz war belegt. Ich möchte Schütte und Zurth auch nicht unterstellen Propaganda für Stadttauben zu betreiben.
Wildtauben lassen sich nicht so leicht/überhaupt nicht(?) an einen Schlag gewöhnen. Die domestizierten Lachtauben kenne ich jedenfalls auch nur als Volierentauben. Und genau mit dieser Intention wurde dieser Satz auch eingefügt: Stadttauben sind keine Wildtauben, sondern verwilderte Haustauben, mit deren charakteristischen Merkmalen.
Aus genau dem gleichen Grund ist auch die Taxobox in diesem Artikel fehlplatziert. Ich kenne nur leider die Diskussion dazu nicht. --PigeonIP (Diskussion) 09:16, 1. Aug. 2013 (CEST)

Ich möchte hier ungern die Diskussion über den Status der Stadttaube wiederaufleben lassen. Ich halte mich an die Übersichtsarbeiten der führenden Forscher über Stadttauben: Johnston/Janiga: Feral pigeons und Haag-Wackernagel: Die Taube, die beide die Haustiereigenschaft verneinen. "Felsentauben und Straßentauben weisen etwa gleich große genetische Differenzen auf wie sie sonst nur zwischen verschiedenen Unterarten oder gar Arten festzustellen sind. Straßentauben sind also nict einfach verwilderte Haustauben, sondern haben sich zueiner eigenen Varität der Columba livia entwickelt" (Die Taube, p.208). Verwilderte "Arten" sind immer problematisch (Jagdfasan, Mufflon, Dingo usw.), aber auf jedem Fall was anderes als Haustierrassen.--Meloe (Diskussion) 15:55, 1. Aug. 2013 (CEST)

Bücherläuse[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe! Da mir dein wunderbar überarbeiteter Artikel Bücherläuse aufgefallen ist, hab ich ihn hier vorgeschlagen, ich hoffe, das ist in deinem Sinne. Eine Frage hab ich noch, in Commons hab ich die Kategorie Trogium_pulsatorium gefunden, mit mehreren Bildern mit book louse im Titel. Gehör(t)en die auch zur Gattung Liposcelis? Wenn ja, könnte man die noch verlinken? Wenn nein, sollte man vielleicht erwähnen, dass andere Arten auch als Bücherläuse bezeichnet werden. Ansonsten hab ich noch Liposcelis.jpg gefunden? Ist hier die Art bestimmbar? Danke und Grüße --Josef Papi (Diskussion) 23:07, 9. Aug. 2013 (CEST)

Naja, ich bin auf Platzierungen dieser Art nicht besonders scharf, aber keine Sorge: es stört mich auch nicht. Zur Gattung Trogium: Neben Liposcelis gibt es noch eine Reihe weiterer Psocopteren, die recht regelmäßig in Häusern angetroffen werden. Da die für einen Nicht-Biologen alle gleich aussehen, winzig klein sind und es auch keinen drängenden praktischen Grund der Unterscheidung gibt, könnte man sie durchaus allesamt auch als "Bücherläuse" bezeichnen. Das ist eben dass Problem mit den Trivialnamen - sie sind selten eindeutig. Ich denke, der ganze Komplex gehört in den Artikel Psocoptera, wenn irgendjemand sich mal dazu erbarmt, den auf den neuesten Stand zu bringen. Das macht allerdings dann doch etwas mehr Mühe, da man die verworrenen Verhältnisse Läuse-Staubläuse aufdröseln muss. Also eher was für lange Winterabende. Ich habe das auf dem Schirm, werde aber gewiss nicht in den nächsten Tagen damit anfangen. Zum Bild: unbestimmbar.--Meloe (Diskussion) 11:47, 10. Aug. 2013 (CEST)
Danke, das hat ja keine Eile, solange es jemand mit Fachwissen auf dem Schirm hat, reicht das völlig. Danke und Grüße --Josef Papi (Diskussion) 15:37, 10. Aug. 2013 (CEST)

Schreibwettbewerb[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, hast du vielleicht Lust, die Jury in Sektion I zu ergänzen? Du bist mir über die letzten Jahre mit vielen sehr klugen und umsichtigen Bemerkungen und Ergänzungen aufgefallen; entsprechend glaube ich, dass du dich in der Jury gut machen würdest. Was meinst du?-- Alt 12:56, 13. Aug. 2013 (CEST)

Ich weiß nict recht. Ich fühle mich danicht unbedingt kompetent. Was die ganzen Meta-Ebenen angeht, habe ich mich bisher zurückgehalten und bin da auch nicht unbedingt sattelfest. Sollte das nicht jemand machen, der zumindest schon mal Teilnehmer war?--Meloe (Diskussion) 17:03, 13. Aug. 2013 (CEST)

Finde ich nicht. Wenn das immer nur die machen, die ansonsten mitschreiben, dann kochen doch alle bloß im eigenen Saft. SW ist ja auch weniger eine Metageschichte, sondern da gehts um gute oder zumindest gewagte Artikel und darum, die angemessenen beurteilen zu können. Ich hab dich jetzt schon in verschiedenen Bereichen gesehen und da bist du mir (sofern ich was davon verstanden habe) in sehr positiver Erinnerung. -- Alt 19:03, 13. Aug. 2013 (CEST)

Bienen auf WP:Bio:Bestimmung[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe. Du scheinst eine gute Ahnung davon zu haben... seit einigen Wochen dümpelt diese Anfrage auf der Bestimmungsseite. Kannst du mir helfen? Schönen Abend, Gruß --Sputniktilt (Diskussion) 20:27, 15. Aug. 2013 (CEST)

Keine Chance. Die Bildserie war exzellent, die meisten kritischen Merkmale gut erkennbar. Das ist hier leider anders. Jemand, der seit Jahrzehnten auf Bienen spezialisiert ist, mag das trotzdem erkennen. Ich möchte mich eigentlich nur dann äußern, wenn ich das Gesehene auch halbwegs absichern kann.--Meloe (Diskussion) 08:02, 16. Aug. 2013 (CEST)
ok, danke dir trotzdem und wünsche ein schönes Wochenende. Gruß, --Sputniktilt (Diskussion) 13:28, 17. Aug. 2013 (CEST)

Euparagiinae[Quelltext bearbeiten]

hi! bin grad etwas am aufarbeiten der letzteren neuen insektenartikel. den wespen würde vielleicht der ein oder andere ergänzende nachweis, vor allem bei der lebensweise nicht schaden. kannst du da mal bitte schauen? danke! lg, --kulacFragen? 09:29, 4. Sep. 2013 (CEST)

Da gibt´s nicht eben Massen von Material zu. Was ich gefunden habe, ist verwurstet. Ich denke, der Standard ist für die kleine UF ausreichend. Da gibt´s ne Menge andere Hymenopterenseiten, die mir mehr Kopfzerbrechen machen, bei den Vespidae eigentlich mit Ausnahme der Vespinae alle. Aber eben weil´s da soviel mehr Quellen hat, ist es auch entschieden mehr Zeitaufwand, das zu richten.--Meloe (Diskussion) 18:25, 4. Sep. 2013 (CEST)
du hast mich glaub ich falsch verstanden. wie du richtig sagst, hast du sogar sehr viele quellen für den artikel ausgewertet. es fehlen aber abschnittsweise einzelnachweise. die lebensweise ist z.b. fast komplett unbelegt. du hast das geschriebene ja sicher aus einem der angegebenen werke. das müsste man dann dort nochmal verlinken. lg, --kulacFragen? 21:09, 4. Sep. 2013 (CEST)
ich weiß ich bin lästig, aber beim abschnitt "fossile arten" und dem 2. absatz bei der systematik fehlts auch noch. es ist übrigens immer wieder toll deine artikel zu lesen. das betrifft vor allem die langzeit-QS-fälle, die du überarbeitest, wo ich mich fragen würde, ob denen sich jemals sonst einer annehmen würde. lg, --kulacFragen? 12:33, 6. Sep. 2013 (CEST)

Reicht das denn bei einem so kurzen Artikel nicht so aus? Kann doch jeder erkennen, wo´s herkommt. Ansonsten: Danke für die Blummen, aber Nutzer Himbear scheint mir auf den Fersen...--Meloe (Diskussion) 22:24, 7. Sep. 2013 (CEST)

Cupido (Gattung)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, endlich hat sich mal jemand an die o.g. Gattung herangetraut! Ich habe es nochmal leicht überarbeitet und korrigiert. Was die Quellenstruktur betrifft habe ich noch eine Frage. Sind die Überschriften Literatur und Weblinks Quellen? Oder sind sie eher als weiterführende Literatur zu verstehen? Dann würde nämlich die Überschriftenebene nicht stimmen. Der letzte Satz im Abschnitt Raupen muss näher erklärt werden. Ich weiß zwar was gemeint ist, aber die OMA kann sich darunter gar nichts vorstellen. Gibt es für die Artenliste eine Quelle (sollte auch genannt werden)? Aber alles in Allem: Gut gemacht! --Olei (Diskussion) 23:02, 6. Sep. 2013 (CEST)

Die "Literatur" habe ich vom alten Artikel stehen lassen; ergibt so nicht mehr viel Sinn. Ich versuche es bei Gelegenheit anzupassen. Die Artenlisten stammen vom tree of life und der genannten finnischen Website, im Absatz darüber (bei den Artenzahlen) verlinkt. Die Listen stimmen weitgehend überein (eine nicht übereinstimmende, etwas obskure Art der Finnen habe ich nicht übernommen). Da es keine Revision gibt, habe ich keine brauchbare gedruckte Quelle gefunden, insbesondere zu den asiatischen Arten (zu den Europäern und Amerikanern gibt es Material zuhauf). Was ich nicht vorliegen hatte war L.G.Higgins: The classification of europeaan butterflies. Wenn jemand das noch auswerten würde...
Die Myrmekophilie wollte ich hier eigentlich nur knapp erwähnen, das gehört eigentlich in einen übergeordneten Artikel, da zu den Cupidos da wenig geforscht wurde. Man kann's natürlich auch hier noch etwas ausbauen. Ich mach mich bei Gelegenheit dran.--Meloe (Diskussion) 22:18, 7. Sep. 2013 (CEST)

Plattegel[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, du hast unter Hinweis "Abschnitt zu Plattegeln herausgenommen. Helobdella sind Räuber" einen entsprechenden Passus in Hämatophagie gelöscht. Aber in der Literatur ist das nicht so klar. Die mit dem Abschnitt gelöschte bezeichnet Helobdella elongata als Detritusfresser mit 2 Referenzen (Edmonson,1959; Pennak, 1978) ) sowie als Hämatophagen und möglichen Parasiten bei Wirbellosen und Wirbeltieren mit einer Referenz (Barnes and Edwards (1996) ). Das "Aussaugen" von Wirbellosen, wie in Europäischer Platt-Egel genannt und eine entsprechende hämatophage Ernährung an Wirbeltieren entspricht nach meinem Verständnis auch dem Vorgehen mancher Raubwanzen. Welchem Ernährungstyp sind derartige "Räuber" zuzuordnen? Übrigens - meine Differenzierung in ENDOparasit bzw. EKTOparasit ist in diesem Licht wohl auch willkürlich gewesen. Interessant genug sind sie aber allemal, diese kleinen Blutsauger mit Brutpflege, dass ich mir darüber weiter Gedanken mache (deshalb spreche ich das hier auch an), für den Artikel Hämatophagie aber nicht wirklich wichtig. Nun, mit der Kombination [Helobdella + (carnivorous OR carnivour OR carnivore)] fand ich recht viele Treffer, aber wesentlich mehr zu [Helobdella + blood feeding] - in letzteren waren aber unter blood feeding oft Hinweise auf Hirudo enthalten, was meine Literatur-Statistik unbrauchbar macht. Also, kurze Frage: Grenze zwischen hämatophagem Blutsauger und aussaugendem Räuber - und wo steht das? Wäre ein Artikel zur Gattung Helobdella eine gute Idee? Gruß, --Himbear (Diskussion) 20:32, 10. Sep. 2013 (CEST)

Soweit ich die Gattung überblicke, d.h. von Europa aus, habe ich bisher keine Hinweise auf Ernährung durch Blut. Es erscheint mir in hohem Maße unwahrscheinlich. Hirudo besitzt einen markanten und komplexen Kieferapparat zum Aufschneiden der Haut, bei Helobdella nichts davon. "Hämolymphe" wäre da ein anderes Thema - aber das ist m.E. durch das Lemma nicht abgedeckt. Einen Artikel könnte man über die Gattung ohne weiteres schreiben - nur ist es leider so, dass mir in der Wikipedia nicht die biologischen Themen ausgehen, sondern die Zeit, die Artikel dazu auch zu schreiben. Ich habe eine Reihe hochinteressanter Themenfelder durchrecherchiert,mache aber im wesentlichen nur noch Kleinkram, überschaubare Sachen, die sich nebenher erledigen lassen. Eine Gattung mit extrem weiter Verbreitung und Schwerpunkt in Südamerika (mit jeder Menge portugiesischer Lit.) ist sicher nicht meine erste Wahl. Ich habe ein wenig bei Helobdella europaea ergänzt und glaube, halbwegs im Stoff zu sein.--Meloe (Diskussion) 08:12, 11. Sep. 2013 (CEST)
Danke, Meloe, für die gut nachvollziehbaren Erläuterungen. Du erwähnst hochinteressante Themen, vielleicht auch nach meinem Geschmack - gibt es zoologisch-physiologische, in denen ich dich sinnvoll unterstützen könnte (Portugiesisch zählt nicht zu meinen Stärken, Recherchieren in Englisch durchaus)? Grüße, --Himbear (Diskussion) 10:39, 11. Sep. 2013 (CEST)

WP:BIBA#Thermobia[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Deine Anfrage sollte ich am Freitag erledigen können, endlich ist das Heft dann da. Dass das so lange dauert, ist eigentlich nicht üblich. Dann bräuchte ich aber noch eine wikimail von Dir, damit ich weiß, wo ich den gescannten Artikel hinschicken soll. Schöne Grüße, -- Doc Taxon @ DiscI ♥ BIBR – 08:44, 22. Okt. 2013 (CEST)

Tiergerechtheit[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe. Weder Duden noch Wahrig kennen das Wort Gerechtheit, Tiergerechtheit auch nicht. Findest du, dass Wikipedia sich das Recht nehmen sollte, anybody's sprachliche Neuschöpfungen zu übernehmen, zu propagieren? Warum nicht das schöne alte Wort "Tierwohl" verwenden, das meint doch wohl dasselbe, wie der Verfasser des Lemmas selbst schreibt. Oder doch nicht? Muss der Unterton modischer Gerechtigkeitsvorstellungen im Lemma mitschwingen?

Aus diesem Grund finde ich, dass die QS noch nicht als abgeschlossen gelten kann. Gruß --Gregor Bert (Diskussion) 20:00, 23. Okt. 2013 (CEST)

Ich finde den Ausdruck persönlich sprachlich verrutscht und missraten. Allerdings habe ich ihn in diversen Quellen gefunden. Das ist für mich der Maßstab. Zur QS: Die Punkte, die im Baustein genannt waren, sind definitiv abgearbeitet. Das hier ist eine neue Baustelle, und gehört ggf. in einen eigenen Vorgang, also eine neue QS; so ist zumindest meine Meinung dazu. Ich persönlich finde den Artikel in Anbetracht des diffizilen und zu weltanschaulichen Kreuzzügen einladenden Themas recht gelungen und empfinde den Mangel nicht als gravierend genug für ein QS-Verfahren (bei solchen hohen Maßstäben gäbe es nur wenige Artikel, die keinen Baustein verdienten). Was hälst Du davon, das auf der Diskussionsseite des Artikels zur Debatte zu stelllen?--Meloe (Diskussion) 07:54, 24. Okt. 2013 (CEST)
In der Tat halte ich auch die QS für abgeschlossen (das Bapperl kann also wieder weg), Das Lemma aber: a deplorable miscarrage. Darüber auf der Diskussionsseite zu reden, ist auf jeden Fall eine gute Idee, ich hab dort auch schon einen Kommentar hinterlassen (du versteht sicher, wie weh einem die Vergewaltigung der deutschen Sprache tun kann). Grüße --Gregor Bert (Diskussion) 09:08, 25. Okt. 2013 (CEST)

WP:BIBA#Thermobia[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe! Wollte es Dir gerade zuschicken, hab aber Deine Mailadresse gar nicht. Schick mir eine wikimail. Grüße, -- Doc Taxon @ DiscI ♥ BIBR – 17:56, 26. Okt. 2013 (CEST)

email  eMail mit Artikel versandt, -- Doc Taxon @ DiscI ♥ BIBR – 15:39, 30. Okt. 2013 (CET)

Runella und Autorennamen[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich habe eine dumme Frage. Wie hast du die (ganzen) Namen von den wissenschaftlichen Autoren von Runella rausgefunden. Ich habe die Namen nicht gefunden, und das Problem hatte ich auch bei einigen anderen Artikeln. Wäre für jeden Tipp dankbar, --Kogge (Diskussion) 11:31, 5. Nov. 2013 (CET)

Ganz banal: Ich habe "Runella" und beide Autoren in Google eingegeben (in schwierigeren Fällen empfielt es sich, den Scholar zu nutzen). Dann durchgescrollt, bis ich ein Zitat der Originalarbeit hatte. Deren Titel dann in neue Suche eingegeben (ggf.in Anführungszeichen setzen, war hier auch nicht nötig). Die Arbeit erscheint unter den Suchergebnissen. In der Titelzeile stehen beide Autoren mit ausgeschriebenem Namen. Knifflig wird´s eigentlich nur dann, wenn der Autorenname auch in der Originalarbeit abgekürzt ist. Das kommt gar nicht so selten vor. meist reicht aber auch dann etwas Rumsuchen mit den Autorennnamen und dazu passenden Stichwörtern (so wie "Williams" "Microbiology" oder so ähnlich). Wenn Leute Williams oder Smith heissen, kann manchmal etwas Verifikation ratsam sein, dass man nicht den falschen erwischt hat. Bei lebenden Autoren geht man zur Uni, wo derjenige arbeitet, lässt sich den staff anzeigen, und schaut dann die publication list durch.--Meloe (Diskussion) 11:41, 5. Nov. 2013 (CET)
Vielen Dank für die Tipps. Wahrscheinlich ist es bei meine Problemfällen besser Scholar zu nutzen, daran hatte ich gar nicht gedacht. Viele Grüße, --Kogge (Diskussion) 12:13, 5. Nov. 2013 (CET)

Augenentwicklung (Wirbeltierauge)[Quelltext bearbeiten]

Hi Meloe, Du hast Wertvolles beigetragen im Review zu diesem Artikel, den ich mit deiner Hilfe verbessern konnte, und der jetzt zur Kandidatur gestellt wurde. Würde mich freuen über dein Votum! Ventus55 (Diskussion) 21:50, 5. Nov. 2013 (CET)

Augenentwicklung (Wirbeltiere)#Besonderheiten bei ausgewählten Wirbeltieren[Quelltext bearbeiten]

Hi Meloe, ich hab das von dir angeregte Kapitel hinzugefügt. Du hast recht, es macht sich gut, auch wenn man leider keine Details über Entwicklungsprozesse/Genetik hier anführen kann, da man an diesen Tieren ja nicht forschen kann. Hoffe nun sehr auf dein versprochenes "excellent", bitte einfach nochmal draufschauen. Ventus55 (Diskussion) 20:37, 8. Nov. 2013 (CET)

Wird erledigt.--Meloe (Diskussion) 22:52, 8. Nov. 2013 (CET)

Autorennamen[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe! Danke fürs erledigen von der Falternamenfrage. Hast Du nur die genannten oder alle Arten abgeglichen? --kai.pedia (Dis.) 19:40, 12. Nov. 2013 (CET)

Nur die genannten.--Meloe (Diskussion) 07:45, 13. Nov. 2013 (CET)

Ergänzungen in Kurthia[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, ich lese gerade den neuen Artikel über die Bakteriengattung Kurthia und habe nun eine eher formale Anmerkung: Du hast die Abschnitte „Ökologie“ und „Isolation“ ergänzt bzw. neu geschrieben. Dort finden sich keine Einzelnachweise (EN), allerdings hast du unter „Literatur“ einen neuen Eintrag (The Prokaryotes. A Handbook on the Biology of Bacteria …) gesetzt. Der Abschnit „Systematik“ wurde von dir ebenfalls erweitert, dort mit Einzelnachweisen. Nun meine Frage: Wäre es nicht sinnvoll, für die Abschnitte „Ökologie“ und „Isolation“ die von dir verwendete Literatur ebenfalls als EN aufzuführen? Der Hintergrund ist, dass ich schon zahlreiche (alte) Bakterienartikel gelesen habe, und mich häufig über das Fehlen von Einzelnachweisen gewundert habe. Meist ist dann ein Buch als Literatur aufgeführt, aber wenn ein Artikel eine gewisse Zeit existiert und mehrere Autoren ihn ergänzt haben, ist für den Leser nicht nachvollziehbar, ob sich die Aussagen alle mit der aufgeführten Literatur belegen lassen. Falls also die Aussagen in den genannten Abschnitten aus dem unter Literatur ergänzten Buch stammen, würde ich dies als EN nachtragen. Ich hatte vor, dem Artikel noch einige wikilinks zu „spendieren“ und könnte das in dem Zusammenhang mit erledigen, allerdings steht mir das Buch nicht zur Verfügung. Ist diese Ergänzung in deinem Sinne? Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 16:19, 15. Nov. 2013 (CET)

Im Prinzip hast Du ja recht. Die Angaben sind nach dem zitierten Handbook von Staeckebrand et al. ergänzt. Ich bin dann schlicht zu faul, das hinter jeden Satz zu schreiben. Das ist jetzt kein Unglück, könnte aber natürlich dann verschwommen werden, wenn der Artikel mit weiteren Angaben aus anderen Quellen weiter ausgebaut würde. Sauberer wäre es schon, die Absätze zu verlinken. Wenn Du das ändern willst, nur zu.--Meloe (Diskussion) 16:27, 15. Nov. 2013 (CET)
Hallo ihr Beide! Ich mische mich jetzt einfach mal ein. Meist, wenn ich einen neuen Bakterienartikel anfange, bin ich faul und erstelle, anstelle viele "Einzelnachweise", einfach den Abschnitt Literatur. Bei den Artikeln, die ich beginne, ist es auch meist so, dass ich mit ein bis zwei Büchern arbeite. So denke ich, wäre extra Einzelnachweise zu schreiben, doch ein bischen viel Arbeit ohne viel Sinn, denn man sieht ja im Artikel Literatur schon, welche Quellen genutzt wurden. Dies hat sich bei mir im Laufe der Jahre und meiner "Einsamkeit" im Bereich der "speziellen Mikorbiologie", also der Beschreibung von Arten, Gattungen, Familie usw., so eingebürgert. Manchmal möge es Sinn machen, nochmal extra einen Einzelnachweis zu erstellen, auch wenn man die zitierte Literatur auch im Abschnitt Literatur findet, vielleicht bei äußerst wichtigen Sachen. Wenn dann aber, wie jetzt, doch mehrere Leute mitschreiben und auch recht viele neue Sachen mit einbringen, verändert sich die Situation. Bis jetzt war es doch immmer so, dass wenn der Artikel "wächst" (was ich übrigens total super finde!) Einzelnachweise nötig sind, der Abschnitt Literatur bezieht sich dann ja auch nur um den Anfang des Artikel, also als jemand begonnen hatte ihn zu schreiben. Ich glaube, im englischen ist das anders, wenn man da mal ein bissl guckt, siehr man sofort, das dort viel mehr Einzelnachweise genutzt werden, ein Abschnitt Literatur scheint es dort, zumindest, was die Mikrobiologie angeht, gar nicht zu geben. Wie sollen wir jetzt weitermachen. Eine Möglichkeit ist, so zu bleibem wie es jetzt läuft, d.h. wenn ein Artikel geschrieben wird, werden im Abschnitt Literatur die genutzten Quellen angegeben, schreibt hinterher jemand noch dazu, sind Einzelnachweise nötig. Neu wäre es, wenn man von Anfang an mit Einzelnachweisen anfängt, wobei ich nicht glücklich bin, denn durch (zu-) viele Einzelnachweise, wird ein Artikel etwas schwieriger zu lesen und vor allem wird es schwieriger, den Artikel weiter zu schreiben (die Einzelnachweise stehen sozusagen im Weg beim Schreiben). Was meint ihr? --Kogge (Diskussion) 17:30, 15. Nov. 2013 (CET)
Hallo zusammen! Kogge, ich stimme dir zu: Bei einem eher kurzen Artikel zu einer Art mit nur einer Literaturangabe halte ich EN auch für unnötige Arbeit. Aber beim „Wachsen“ des Artikels (wie jetzt bei Kurthia) sehe ich deutliche Vorteile für EN, denn in zwei Jahren (wenn er noch mehr erweitert wurde) kann man nicht mehr so einfach herausfinden, welche Aussagen mit welcher Literatur belegt werden können. Daher mein Vorschlag an Meloe und mein Angebot, dies umzusetzen. Und bezüglich der EN im Quelltext hat mich TP12 hier auf eine elegante Art aufmerksam gemacht, die ich seitdem verwende, z. B. bei Vibrio cholerae (bitte mal den Quelltext anschauen). Damit finde ich das Einfügen oder Ändern von EN recht übersichtlich. Beim Lesen des Artikels (also in der Artikelansicht) stören mich die „Zahlen“ im Text nicht. Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 19:45, 15. Nov. 2013 (CET)
Schon gut, schon gut, ich widerrufe und bereue. Eigentlich finde ich ja auch einzelnachweise besser...--Meloe (Diskussion) 22:31, 15. Nov. 2013 (CET)
Du warst schneller als ich ;-) Dafür habe ich Stackebrand u.a. wieder (zusätzlich zum EN) als Literatur aufgeführt. Bei der Menge an Informationen, die du ergänzt hast, scheint mir das gerechtfertigt. Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 00:29, 16. Nov. 2013 (CET)
OK, also bei den Einzelnachweisen weiter wie bisher, Einzelnachweise halte ich natürlich auch für wichtig, und wie bis jetzt damit umgegangen wurde, finde ich auch gut. Bis denne, --Kogge (Diskussion) 11:06, 16. Nov. 2013 (CET)

habe zum Schwarzer Kiefernprachtkäfer, den du dankenswerter weise überarbeitet hast die gleiche anmerkung: die merkmale sind wohl aus dem FHL (auch die der larven?), den kann ich, wenn du das bestätigen kannst, gerne selbst erledigen, für den abschnitt technische anwendbarkeit und die verbreitung (in der einleitung) wären aber noch refs schön. lg, --kulacFragen? 10:20, 21. Nov. 2013 (CET) PS: die verbreitung hab ich jetzt mit einem echt tollen, online voll zugänglichen buch erledigt. da könnte man sich auch noch was zu den merkmalen holen. hab gesehen, dass das ein alter teil des artikels war. generell sollten wir bei der übernahme solcher teile aufpassen, um keine halbwahrheiten zu übernehmen. für die technische anwendbarkeit hab ich nichts gefunden, da kommen zu viele treffer für alles mögliche. vielleicht kannst du da noch mal schauen. danke!

Zur Larve gibt es in erster Linie Benoit, P. Description de la larve du Melanophila acuminata DeGeer et de quelques caractères distinctifs du Melanophila fulvoguttata (Harris) (Coleoptera : Buprestidae) 1966. The Canadian Entomologist 98(11): 1208-1211. Da komme ich nicht ran.--Meloe (Diskussion) 12:13, 21. Nov. 2013 (CET)

Trox sabulosus[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,

vielen Dank für die Überarbeitung, insbesondere die Ergänzungen zur Verbreitung. Ich wollte zur Einfügung des Abschnitts Taxonomie und Systematik jedoch zumindest bemerken, dass ich das als zum einleitenden Abschnitt gehörig einschätze, weil klar gemacht werden soll/muss, von welchem Viech überhaupt die Rede ist, wieviel ähnliche Arten es gibt und was die gebräuchlichen Namen überhaupt benennen - soweit dies noch nachvollziehbar ist. Ist natürlich Ansichtssache. Gruß --SigaDiskussionKeller 15:36, 19. Nov. 2013 (CET)

Tut mir leid, ich wollte Dir nicht in den Aufbau reinpfuschen. Mir erschien es so logischer, aber ich freue mich selbst auch nicht, wenn andere das mit mir machen. Ich versuche mich zurückzuhalten.--Meloe (Diskussion) 17:46, 19. Nov. 2013 (CET)

Seentherapie[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,

die "Kontrolle des Makrophytenwachstums" gehört entsprechend der angeführten Fachliteratur (z.B. DWA-M 606, Dokulil et al.) konventionell zur Seentherapie. Die Kontrolle übermäßiger Wasserpflanzenvegetation ist in diesem Fall nicht durch die Nutzungsanforderung von Seen zu begründen, sondern hat für die im ersten Absatz genannte Erhaltung der ökologischer Funktionen des Gewässers Bedeutung (z.B. kann eine erhöhte nächtliche Sauerstoffzehrung durch Wasserpflanzen zu einer kritischen Sauerstoffversorgung von Fischen führen oder die Sedimentbildung über das natürliche Maß beschleunigen). Schönen Gruß 77.23.185.182 21:28, 27. Nov. 2013 (CET)

Dasss das ganze oftmals "konventionell" zur Seentherapie gerechnet wird, ist mir bewusst. Allerdings handelt es sich dabei um Etikettenschwindel, wenn man die im ersten Satz genannte Definition zugrunde legt. Beim Abernten der Makrophyten ist die Alternative nicht gar kein Pflanzenwachstum, sondern eben wieder Förderung des Phytoplankton, vulgo Algenblüte. Warum die die herumliegenden Nährstoffe und das schöne neue Licht nicht ausnutzen sollten, soll mir mal jemand erklären. Im übrigen steht das, unkommentiert, so auch schon ein paar Zeilen weiter oben unter "Biomanipulation", nur dass es dort andersrum gemeint ist. Surfern und Böötchenkapitänen ist das traditionell egal (Plankton schabt nicht so unterm Kiel), aber was das Ganze mit "Ökologie" zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht.
Der Artikel ist recht ausführlich geraten, krankt aber aus meiner Sicht an einem Übergewicht administrativ-bürokratischer Sichtweisen. Ein wenig Reflektion und Einordnung aus Sicht der beteiligten Wissenschaften wäre hier nicht verkehrt. Ich weiß aber nicht, ob ich es schaffe, mich damit ausführlicher zu beschäftigen.
Der Absatz könnte m.E. stehen bleiben, wenn er denn entsprechend eingeordnet wäre ("Ziel der Seentherapie ist es immer, neben den ökologischen Anforderungen, die Nutzbarkeit von Gewässern, z.B. für Fischerei, Fremdenverkehr usw. zu sichern oder wieder herzustellen. Dazu ...").--Meloe (Diskussion) 08:02, 28. Nov. 2013 (CET)

Okay, ich würde den Abschnitt Makrpophyten noch entsprechend "vorkommentieren", ihn aber sonst der Vollständigkeit halber im Artikel belassen wollen. Zur Einordnung aus Sicht der Wissenhschaft: das ist ein sehr widersprüchliches Thema wegen der vielfältigen, nicht untereinander vergleichbaren Ergebnisse. Daher wurde nur die Listung möglicher Verfahren vorgenommen. Schönen Gruß 77.23.240.78 16:25, 28. Nov. 2013 (CET)

Dass das kein ganz einfaches Thema ist, ist klar. Allerdings bürdet die reine Auflistung die Last der Sichtung (und Bewertung) dem Leser auf. Nutzerfreundlicher ist es, die Sache etwas aufzubereiten. Dass es dabei Pros und Contras gibt, ist mir sehr bewusst. Der Artikel würde dadurch allerdings deutlich gewinnen.--Meloe (Diskussion) 17:03, 28. Nov. 2013 (CET)

Ich habe nun die Abschnitte Algenkontrolle & Makrophytenkontrolle zusammengefasst und auf die thematische Überschneidung mit der Unterhaltung hingewiesen. Hinzugekommen ist aus der Literatur noch eine Tabelle zur Maßnahmenbewertung, die die Eignung der Verfahren zusammenfasst. Bin leider kein Formatierungsexperte, vielleicht gibt es ja ein schöneres Tabellenlayout (Spalten zentriert, spaltendurchgehende Überschriften)...

Hallo Meloe,
Korrekturen soweit gut, nur bei der Formatierung ist noch bei der "Sohlvertiefung" etwas schiefgelaufen. Für die links / Einzelnachweise noch ein super download-link für die weiterührende Literatur (link für Broschüre "Maßnahmenplanung Oberflächenewässer): http://www.nlwkn.niedersachsen.de/service/veroeffentlichungen_webshop/schriften_zum_downloaden/downloads_wasserrahmenrichtlinie/veroeffentlichungen-zum-thema-wasserrahmenrichtlinie-zum-downloaden-90279.html Beste Grüße :) 77.23.45.238 19:35, 3. Dez. 2013 (CET)

Schönen Dank!--Meloe (Diskussion)

Einladung zum Biochat[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,
hiermit möchte ich dich einladen zum Chat der Benutzer, die sich auf den Bereich der Biologie und vor allem der Lebewesen und Biodiversität konzentrieren. Zum 10-jährigen Bestehen des Portal:Lebewesen und damit de fakto auch der Redaktion Biologie möchten wir am 7. Januar 2014 um 20:00 Uhr einen großen gemeinsamen Chat durchführen, Details und Themen findest du hier. Wir würden uns freuen, wenn du teilnehmen und mit uns quatschen, diskutieren und abhängen möchtest. Gruß -- Achim Raschka (Diskussion) 05:56, 26. Dez. 2013 (CET)

Vielen Dank für die Einladung! Vermutlich kann ich am 7. um 20:00 aber nicht teilnehmen, da ich einen anderen Termin habe. Im Prinzip bin ich durchaus interessiert.--Meloe (Diskussion) 08:54, 27. Dez. 2013 (CET)

Lygeaidae[Quelltext bearbeiten]

hi! danke für deine aufmerksamkeit. ich hab schon gesehen, dass ich da mit der einheitlichkeit ins straucheln komme und habe deswegen den familienartikel zu den bodenwanzen auch noch nicht angegriffen. die artartikel habe ich so in kauf genommen. ich warte noch auf das zugrunde liegende paper von henry 1997 und kann das dann hoffentlich vereinheitlichen. die artartikel muss ich dann auf die ganzen neuen familien aufteilen. lg, --kulacFragen? 14:38, 2. Jan. 2014 (CET)

ich bin jetzt übrigens durch mit der umstellung und habe auch Bodenwanzen überarbeitet. ich hoffe jetzt ist alles einheitlich. lg, --kulacFragen? 21:36, 5. Jan. 2014 (CET)
Soweit ich stichprobenhaft nachgeschaut habe,sind die nachgeordneten Taxa mustergültig angepasst (das gilt naturgemäß nicht für jede Erwähnung in irgendwelchen anderen Artikeln), sieht also deutlich besser aus als bei Orthoptera nach meiner Intervention (und es werden immer neue Artikeln mit den "Ordnungen" Caelifera/Ensifera angelegt ...). Es fehlen jetzt natürlich Artikel zu einer Überfamilie und 13 Familien, die Abdeckung hat also schwer nachgelassen...:)--Meloe (Diskussion) 08:23, 6. Jan. 2014 (CET)
danke für die lorbeeren :-) ich hab versucht das ein oder andere auch im text zu finden, aber alles habe ich sicher nicht gefunden. für die heuschrecken zahlt sich vielleicht mal ein botlauf zur umänderung aus. ich werd mir das mal ansehen. die fehlenden familien werden übrigens nicht lange fehlen, keine sorge ;-) lg, --kulacFragen? 09:01, 6. Jan. 2014 (CET)

Licinus punctatulus[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,
Ich bastle gerade an einem Artikel über den Laufkäfer Licinus punctatulus. Da finde ich bei animalbase not available. Kannst du mir den gültigen Namen sagen - oder gibt es den noch gar nicht? Bei BHL habe ich wieder mal nichts gefunden. Gruß --SigaDiskussionKeller 08:21, 22. Jan. 2014 (CET)

Ich weiß nicht, woher die das haben. Der Name beruht auf Carabus punctatulus Fabricius, das Synonym Carabus punctatulus Duftschmid (heute: Ophonus laticolis) wird soweit mir bekannt von niemandem mehr für gültig angesehen. Nach all den Tenebrioniden, bei denen man graue Haare bekommen konnte, geradezu verblüffende Einmütigkeit. Auch die Unterart granulatus Dejean scheint niemand bezweifeln zu wollen. Der Name ist nach meinem Eindruck in Stein gemeisselt und so eindeutig, dass man ihn nicht mal groß diskutieren müsste. (Nützliche Quellen hier und hier.--Meloe (Diskussion) 09:04, 22. Jan. 2014 (CET)
Wenigstens hat animalbase nicht den Link gelöscht, ich konnte also die Originalbeschreibung bei Fabricius finden. Danke für die Hilfe.--SigaDiskussionKeller 10:41, 22. Jan. 2014 (CET)

Styx infernalis[Quelltext bearbeiten]

hi! sicher, dass die angegebenen maße die körperlänge und nicht die spannweite sind? vor allem, weil staudinger nachher die vorderflügellänge in relation zur fühlerlänge setzt. aber so richtig schlau werde ich nicht draus, ich habe keinen brauchbaren hinweis gefunden. lg, --kulacFragen? 09:21, 7. Feb. 2014 (CET)

Ich habe das so aus Staudingers Artikel herausgelesen. Andere Quellen dafür habe ich nicht. Von Sicherheit also keine Rede.--Meloe (Diskussion) 12:33, 7. Feb. 2014 (CET)
Hier gibt es Fotos mit Skala. Die Frage ist nur: Sind das Millimeter oder Zoll? Da Lamas ein Südamerikaner ist, kann man annehmen, dass es sich um Millimeter handelt. Dann würde eine Flügelspannweite von knapp 50 Millimeter hinkommen. --Olei (Diskussion) 21:01, 9. Feb. 2014 (CET)
treffer olei, danke: [6] ich änder das dann mal in spannweite um. lg, --kulacFragen? 21:14, 9. Feb. 2014 (CET)

Falsche Bilder bei Commons[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, wenn du dir ganz sicher bist, dass die Pepsis heros Bilder von Commons falsch sind, dann nimm sie dort doch bitte aus der Kategorie heraus und sortiere sie z.B. bei Unidentified Pepsis (oder höher) ein. Sonst landen die Bilder in allen wikipedias wieder irrtümlich in den Artikeln. Vielen Dank im voraus, Grüße von --Thiotrix (Diskussion) 17:06, 27. Feb. 2014 (CET)

Das ist nicht so einfach. Die Art ist auf der Tafel von Rothschild mit "Pepsis heros" beschriftet. Die kann´s allerdings nicht sein. Genauso wie auf dem anderen Bild sind die Antennen falsch gefärbt, es kommen etlich große Arten der Gattung in Frage.--Meloe (Diskussion) 18:20, 27. Feb. 2014 (CET)

Afrikanische Ochsenfrösche[Quelltext bearbeiten]

Hallo, Meloe, da du eine sehr sinnvolle Ergänzung im Artikel Afrikanische Ochsenfrösche (Pyxicephalidae) gemacht hast, nehme ich an, dass du ihn sehr aufmerksam gelesen hast - vielen Dank dafür! Nun könntest du den Artikel ja in der Eingangskontrolle gleich besternen, wenn dir keine wesentlichen Mängel aufgefallen sind. Sollte etwas Wichtiges fehlen, bitte ich um ein Feedback auf meiner Diskussionsseite. MfG --Regiomontanus (Diskussion) 16:46, 28. Feb. 2014 (CET)

...ist ja gut.--Meloe (Diskussion) 22:55, 28. Feb. 2014 (CET)

Vibrio parahaemolyticus[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, du hast vor einiger Zeit im Review deine Meinung zum Artikel Vibrio parahaemolyticus geäußert. Nun steht der Artikel seit 16. Februar zur Bewertung auf WP:KALP, hat aber noch nicht viel Resonanz bekommen. Falls du Zeit und Lust hast, kannst du dort vorbeischauen? Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 08:59, 8. Mär. 2014 (CET)

Eichhörnchenbrücke[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, ich sah Deine Ergänzung, habe ich da beim Durchsehen der Quellen etwas falsch verstanden? Würden Eichhörnchen grundsätzlich keine Tunnel benutzen? Dann könnte man den Satz eigentlich auch ganz entfernen und maximal ein „siehe auch“ für Amphibientunnel einbauen. Was meinst Du? --elya (Diskussion) 18:59, 27. Mär. 2014 (CET)

Soweit ich die Sache verstehe, würde nichts ein Eichhörnchen dazu bringen, einen unterirdischen Tunnel zu benutzen - man könnte genauso versuchen, die Kröten über die Brücke zu lotsen. Ich habe es stehenlassen, weil im Artikel ja noch andere Arten genannt worden sind, und man so eine Brücke als generelle Alternative zum Tunnel (den ja auch nicht nur Amphibien nutzen) betrachten könnte, so als eine Art Grünbrücke im kleinen. Ob das realistisch wäre, müsste ich erst recherchieren.--Meloe (Diskussion) 19:50, 27. Mär. 2014 (CET)
Alles klar, wäre nett, wenn Du da Quellen hast, ich schreibe nur alle Jubeljahre mal aus Spaß einen kleinen Stub in dem Bereich und bin für fachliche Unterstützung immer dankbar. --elya (Diskussion) 20:05, 27. Mär. 2014 (CET)

Wanzen[Quelltext bearbeiten]

hi! sag mal, im buch von Schuh & Slater steht bei sämtlichen familienbeschreibungen immer ein abschnitt "specialized morphology". bisher habe ich das immer als autapomorphien bezeichnet, es sei denn, dort stand, dass explizit abweichend drin. irgendwie bin ich mir aber mittlerweile unsicher, ob ich das so richtig verstanden habe und es sich möglicherweise um spezialisierungen generell, aber nicht zwangsweise um autapomorphien handelt. hast du da eine idee? lg, --kulacFragen? 11:17, 22. Apr. 2014 (CEST)

Liegt mir nicht vor, kann ich also nur raten. Nach der Formulierung würde ich aber nicht unbedingt von einem phylogenetischen Zusammenhang ausgehen, sondern eher von morphologischen/(ernährungs)physiologischen Spezialanpassungen etc. Explizit phylogenetische Morphologiebetrachtungen kenne ich nur noch als Merkmalsliste mit Matrix und ggf. Diskussion dazu. In der Regel resultiert ein Kladogramm mit Nummern an den Ästen, die die jeweiligen Apomorphien kennzeichnen. Für den nicht speziell interessierten Leser schätze ich allerdings die Dinge, die ich unter einer solchen Überschrift erwarten würde (wie z. B. Krypsis/Warntracht, Körpergestalt, Fühler- und Rüsselmorphologie, ggf. Dinge wie Funktion der Bedornung der Femora etc.) als interessanter ein.--Meloe (Diskussion) 12:56, 22. Apr. 2014 (CEST)
Von meiner Warte aus betrachtet kann ich Meloe nur zustimmen. Autapomorphien müssten klar abgegrenzt und mit den Gruppen verglichen werden, von denen abgegrenzt wird. Das schafft z. B. die von Meloe erwähnte Matrix, es kann natürlich auch in Form einer Differentialdiagnostik erfolgen (aber auch in dieser werden Autapomorphien explizit als solche erwähnt). Ich kenne das Buch auch nicht, sehe aber auch, dass Funktionsmorphologie für den Leser ohnehin interessanter ist als Apomorphien, die man bei Familien zumindest teilweise erwähnen kann, die aber bei kleineren Gruppen oft einer Änderung unterworfen sind. Obwohl ich die Morphologie besonders schätze, tut sich diese derzeit besonders schwer, molekulargenetische Erkenntnisse morphologisch zu unterstützen. Immer mehr Gruppen haben derzeit keine anerkannten morphologischen Autapomorphien. MfG --Regiomontanus (Diskussion) 13:21, 22. Apr. 2014 (CEST)
danke für eure antworten. tja, das ist jetzt allerdings schwer zu beantworten. beispielsweise habe ich bei Malcidae (letzter absatz bei den merkmalen) die aufzählung als solche von autapomorphien interpretiert, bin aber jetzt (erstmals) bei den Erdwanzen (wieder letzter absatz der merkmale) über die etwas ausschweifenden, allgemeinen ausführungen gestolpert, die wohl so kaum autapomorphien sind. es überwiegen allerdings klar die aufzählenden passagen analog bei den malcidae, die sich bestimmt auch mit dem abschnitt "merkmale" im buch überschneiden. also mit autapomorphien vielleicht doch alles ok? lg, --kulacFragen? 18:03, 22. Apr. 2014 (CEST)
Morphologische Autapomorphien für Cydnidae s.l. geben Yao et al (doi:10.1371/journal.pone.0037289 open access). Ansonsten ist das knifflig für eine Familie, unter der jeder was anderes versteht.--Meloe (Diskussion) 18:21, 22. Apr. 2014 (CEST)
die cydnidae sind nicht das problem, durch die ist mir das ganze nur bewusst geworden. vielleicht findest du was zu den malcidae? dann könnte man das abgleichen. lt. dem zitierten paper von henry (der ja explizit merkmale für das schwestergruppenverhältnis mit den anderen beiden genannten familien angibt, könnte das vielleicht sogar irgendwie im vergleich zu schuh & slater passen. lg, --kulacFragen? 20:58, 22. Apr. 2014 (CEST)

Vacanti-Maus[Quelltext bearbeiten]

Hallo, es wäre schon sinnvoller gewesen, den Wartungsbaustein erst nach Korrektur der formalen Mängel (z.B. Wikifizierung) zu entfernen, meinst du nicht? --Cepheiden (Diskussion) 21:34, 4. Aug. 2014 (CEST)

Aus meiner Sicht war es so ausreichend. Wenn noch Mängel bestehen sollten, ist es ja kein Problem, die jetzt noch zu beheben. Die Zahl der Nutzer, die sich berufen fühlen, AutoQS-Fälle zu bearbeiten, ist alles in allem überschaubar. Ich bemühe mich um einen akzetablen Standard, aber: Die Liste wächst immer weiter. Es geht hier aus meiner Sicht eigentlich nur darum, einen Standard sicherzustellen, der für die Eingangskontrolle ausreichend wäre. Ich bemühe mich eigentlich routinemäßig um mehr, es kann aber vorkommen, dass mal was durchrutscht.--Meloe (Diskussion) 08:04, 5. Aug. 2014 (CEST)

Grottenolm[Quelltext bearbeiten]

Wow! kann ich nur sagen bei dem, was du da an QS vorgelegt hast. Herzlichen Dank! --Thenardier (Diskussion) 08:17, 24. Sep. 2014 (CEST)

Schönen Dank! Ich bin ja noch nicht fertig ...:)--Meloe (Diskussion) 08:21, 24. Sep. 2014 (CEST)

Varroamilbe[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, Du fragst nach dem Mehrwert der Literaturangabe bei "Varroamilbe". Ich habe mir die drei fraglichen Literaturbeiträge in den betreffenden Imkerzeitschriften genau angeschaut und mußte feststellen, daß alle drei sehr unterschiedliche Aspekte der Varroamilbenbekämpfung mit Milchsäure beinhalten: 1. Bericht über die Entdeckung der Wirkung in der Imkereipraxis, also erster Bericht über die Möglichkeit,die Milchsäure landauf landab einzusetzen; 2.Hier geht es rein wissenschaftlich um Mengen und Konzentration, Während 3. genau beschrieben wird, wie und wann und warum vorgegangen werden kann. Wenn Du Dir also die Mühe machst, die drei Aufsätze zu lesen, wirst Du sehr wohl den jeweiligen Mehrwert erkennen. Ernst Leonhard (Diskussion) 22:02, 27. Okt. 2014 (CET)

Ist in Ordnung. Das Ganze war als Frage formuliert, das war von mir ernst gemeint. Allerdings erwarte ich, dass das im Artikel dann auch irgendwie deutlich wird. Am Besten wäre es, mit Einzelnachweisen zu arbeiten, d.h. entsprechende Aussagen im Artikel mit jeweils dem Passenden zu belegen; ansonsten kommt es nur als gesammelte Schriften rüber. Unter einen so langen Artikel gehören unter "Literatur" eigentlich nur ganz grundlegende Werke, die einen Überblick über das Thema als Ganzes geben. Also bitte: nicht einfach kommentarlos wieder einfügen.--Meloe (Diskussion) 07:54, 28. Okt. 2014 (CET)

Danke für die Antwort. Ich füge nichts kommentarlos wieder ein. Wer sich wirklich für die Sache interessiert, findet auch so die Antwort. Der Autor J.W. scheint mir nur insofern bemerkenswert, weil er vermutlich der erste ist, der über diese Möglichkeit der Varroosebehandlung berichtet hat.Ernst Leonhard (Diskussion) 00:54, 29. Okt. 2014 (CET)

Hallo Meloe, hast du meinen Beitrag (vor ca. 11 Monaten) über die Bekämpfung entfernt? mit dem Hinweis Max Beiers Arbeiten seien vor dem Auftreten der Milbe entstanden? Also Max Beier hat weltweit ua. auch in Anatolien zum Thema geforscht und hier wurde seine Erkenntnis bezüglich der Milben generell erfolgreich ausprobiert: http://www.beekeeping.com/artikel/biologische_untersuchungen.pdf und 2014 auch publiziert: http://www.bienenjournal.de/aktuelles/meldungen/pseudoskorpione-gegen-varroa/

und hier: http://www.imkerforum.de/archive/index.php/t-8458.html zitieren sie auch einen Artikel aus "New Zealand Beekeeper, July 2000, Vol-7, No-6". wo ähnliche erfahrungen gemacht wurden.

Ich kann jetzt nicht die quellenlage vollständig überprüfen (bin Betriebswirt und kein zoologe) aber einen Hinweis wäre es doch wert, daß Pseudoskorpione die Varroamilbe (so wie andere Milben auch) zum fressen gern haben und eventuell der Milbe einhalt gebieten könnten. Es scheint die Ansieldung der Pseudoskorpione nciht triviel zu sein bzw. das (gewünschte) symbiotische Verhalten ist alles andere als klar und wenig untersucht. Robertkofler (Diskussion) 23:58, 24. Jun. 2015 (CEST)

Danke für den Forenlink, er war sehr interessant und aufschlussreich für mich. In der Sache muss ich aber z.Zt. zumindest bei meiner Meinung bleiben. Herr Beier hat nachgewiesen (und darüber publiziert), dass Pseudoskorpione der Art Chelifer cancroides, einer weit verbreiteten synanthropen (d.h. regelmäßig mit Menschen zusammenlebenden und in menschlichen Bauten verbreiteten) Art, in Bienenstöcken leben (oder dies zumindest damals taten). Damit ist nichts über einen möglichen Einfluss auf Varroa ausgesagt, schon deshalb nicht, weil es die damals hier noch gar nicht gab. Herr Schiffer versucht, Pseudoskorpione zur Bekämpfung von Varroa zu nutzen, was meine Sympathie hat. Aber: Es liegen dazu keinerlei belastbare Daten und Ergebnisse vor. In der Forschung generell, zumal bei derartig auch emotional berührenden Themen, besteht immer die Gefahr von Wunschdenken und Überinterpretation. Dies kann dann verstärkt werden, wenn man selbst einen guten Teil Energie und Lebenszeit einer These gewidmet hat. Aus der medizinischen Forschung kann man ganze Bibliothekssäle füllen mit Pressemitteilungen und Vorabmeldungen über "viel versprechende" Therapien und Medikamente, von denen später nie wieder etwas zu hören war. Weil (wenn auch in weitaus geringeren Dimensionen) auch hier kommerzielle Interessen berührt werden, ist es umso wichtiger, auf saubere Daten zu achten. Ganz konkret: Dass Pseudoskorpione Varroa bekämpfen könnnen, ist für mich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur ein Gerücht. Erwähnen könnte man es, als Hypothese, wenn und sobald jemand was dazu (wissenschaftlich und peer-reviewed!) veröffentlicht hat (nicht gebloggt, nicht gepostet, nicht in mehr oder weniger fachspezifischen Illustrierten einem Reporter in den Block diktiert). Ich kenne dazu derzeit nichts. Dass ist insofern bedenklich, als es ja offensichtlich Forschungen gibt und gegeben hat. Ist da am Ende doch nicht das erwartete Ergebnis rausgekommen und die Sachen in der Scublade geblieben? Der Mechanismus ist auch weiterhin unklar. Varroa lebt nicht frei im Bienenstock, sondern in verdeckelten Zellen bzw. aufsitzend auf Bienen. Wie kommt Chelifer da überhaupt ran? Zu viele Fragen, und zuwenige Antworten. Solange dass so bleibt, kann das nicht in den Artikel rein.--Meloe (Diskussion) 08:12, 25. Jun. 2015 (CEST)
Danke für die weitere Recherchearbeit! Das mit dem "Wunschdenken" sehe ich ganau so, es hätte sich nämlich zeitlich schon mal ein peer-reviewed Artikel ausgehen können - bloß da tut sich eben nichts (wahrscheinlich mangels Ergebnissen) - die weltweite community würde das dankbar aufnehmen. Und blogs ... sind halt blogs und keine wiss. Quelle. Robertkofler (Diskussion) 00:07, 9. Jul. 2015 (CEST)

Hallo Meloe, zunächst mal vielen Dank für die schnelle Bearbeitung und dein Mitwirken heir auf Wikipedia! In der Sache verstehe ich deine Ablehnung allerdings nicht: Natürlich sind die Infrarot Videos relevant. Genau diese Annäherung der Bücherskorpione an lebende Bienen wird von Kritikern bestritten. Die 2 Videos belegen eindeutig, dass der Bücherskorpion sich angstfrei den Bienen nähert und ihnen sogar in den Pelz greift: Sie tasten die lebenden und sich bewegenden Biene ab! Hätte ich den Link vielleicht direkt auf die Videos setzen sollen und nicht auf die Hauptseite? Ich bitte dich dir die Videos nochmal anzusehen (die erstene 2 unter der Rubrik Videos), sie sind bislang einmalig weltweit. Und sie werden dort auf meiner Seite kostenfrei der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, so wie alle meine Forschungsergebnisse. Schönen Gruß, Roland

Meine Meinung dazu: Die Verwendung der Videos, um die mögliche Bekämpfungseffektivität von Chelifer nachzuweisen, ist das, was im Wikipedia-Jargon als "Theoriefindung" läuft (klarer auf enwiki: original research). Wikipedia ist keine Forschungsplattform, auf der alleraktuellste, nicht peer-reviewte Forschungsergebnisse eingestellt werden können und sollen. Dazu müssen andere Kanäle des Internet dienen. Das ist eine Grundsatzentscheidung, und völlig unabhängig von der Frage, was ich selbst von den Videos (oder der Bücherskorpionsmethode ganz generell) halte. Aus meiner Sicht ist es, im gegenwärtigen Stand der Methode, schon ein Zugeständnis, sie überhaupt zu erwähnen, da die meisten Referenzen grenzwertig sind. Es mag hart klingen, aber mein Fazit wäre: Wiedervorlage, sobald eine zitierfähige wissenschaftliche Publikation dazu vorliegt.--Meloe (Diskussion) 10:52, 19. Dez. 2017 (CET)
Peer reviewed bedeutet die Bestätigung der Arbeit/Forschung durch einen unabhängigen 2. Gutachter/Wissenschaftler. Mit diesen Videos wird der Betrachter selbst zum Gutachter. Es ist einerseits der Videobeweis für das Abtasten der Bienen durch die Bücherskorpione und zum andererseits dafür, dass die Bienen den Bücherskorpion gewähren lassen! Ist ein solcher Videobeweis nicht viel wertvoller als ein "unabhängiges" Gutachten eines weiteren Wissenschaftlers? --Bookscorpions (Diskussion) 12:04, 19. Dez. 2017 (CET)
Tut mir leid: Genau das ist in der Wikipedia nicht erwünscht. Sie soll, gesichertes, Wissen der Welt abbilden, nicht selbst solches neu schaffen, oder dazu beitragen. Vgl. dazu den Abschnitt Wikipedia:Keine Theoriefindung.--Meloe (Diskussion) 12:10, 19. Dez. 2017 (CET)

Cebrioninae[Quelltext bearbeiten]

hi! da mir beim schreiben der schneckenhauskäfer die umstrukturierungen von Kundrata & Bocak (2011) aufgefallen sind, die bei den elateriade ja einiges umgebaut haben, hab ich mich an die umsetzung hier im wiki gemacht. das hat (so ich hoffe) soweit gut geklappt, lediglich bei den Cebrioninae weiß ich nicht so recht weiter, weil es die unterfamilie nicht mehr gibt, sondern die Aplastini und Cebrionini zur unterfamilie Elaterinae gestellt wurden. nur was machen wir jetzt mit dem alten unterfamilienartikel? das müsste man wohl teilen, wobei für mich unklar bleibt, was man vom merkmalsabschnitt wohin schieben sollte. auch was mit den Cebriognathini passiert weiß ich nicht. kannst du dir das bitte vielleicht ansehen? danke! lg, --kulacFragen? 15:45, 15. Nov. 2014 (CET)

"In contrast to morphological similarity, Drilidae, represented by Drilus and Selasia, are always found as an internal lieage within Elateridae and in close relationships with Agrypninae" (ist angekommen, sehe ich). Relevanter für die konkrete Frage: "The basal phylogeny of Elateridae remains contentious as various alignment methods and optimality criteria yielded different topologies." "Two cebrionine lineages were present in our dataset - Octinodes (Aplastini) and Cebrio (Cebrioninin), both placed in Cebrioninae in the most recent clasification (Costa et al.) No analsysis supported their close relationships and we found only Octinodes as a sister group or one of basal lineages of Elaterinae. Cebrio formed the clade with Physorhinini ..." "Our analyses do not show close relationships between Aplastini and Cebrionini, but both are consistently found as part of the Elaterinae clade. Therefore, these lineages are proposed as tribes within Elaterinae."
Was nun? Hier sind zwei Arten getestet worden. Die Unterfamilie umfasst übern Daumen 15 Gattungen. Kundrata & Bocak haben in ihrer Analyse sieben Unterfamilien der Elateridae noch überhaupt nicht getestet. Folgerung für mich wäre: Elateridae / Elateroidea sind "in need of revision". Für definitive Aussagen ist eine einzige Studie, mit mangelhafter Taxonabdeckung und recht instabiler Topologie, einfach zu wenig. Ich wäre da sehr konservativ. Aus meiner Sicht besteht noch keine Notwendigkeit, die etablierte Gliederung auszukehren. Im Phylogenie/Taxonomie Kap. gehört dann ein Satz rein in der Art von "Jüngere phylogenomische Studien deuten darauf hin, dass die ... keine natürliche Gruppe darstellen. Eine alternative Grupierung könnte so aussehen, dass ...". Ansonsten hecheln wir immer der allerneuesten Studie hinterher. Niemand kann ggf. alle diese Artikel im Auge behalten und pflegen - er könnte nichts anderes mehr tun.--Meloe (Diskussion) 17:15, 15. Nov. 2014 (CET)
hmm du hast wahrscheinlich recht, da war ich etwas voreilig. ich hab mich auf grund der stark im argen liegenden verwandtschaft der drilidae, die nach dem paper offenbar eine verbesserung erfahren hat, verleiten lassen auch die änderungen der elateridae mitzunehmen. ich denk bei den bisher von mir geänderten artikeln kann man alte und neue variante gut unterscheidbar rauslesen, sodass das wohl so bleiben kann. bei den cebrioninae werd ichs entsprechend deiner variante versuchen zu erläutern. hoffe das ist dann ok. danke! lg, --kulacFragen? 20:46, 15. Nov. 2014 (CET)

Ameisen[Quelltext bearbeiten]

Einfach mal ein dickes "Danke" für deine Arbeit in diesem Bereich. Alles wichtig und richtig. Danke. Garinger (Diskussion) 23:48, 17. Nov. 2014 (CET)

Schönen Dank! Zu Martialis betrachtete ich mich irgendwann als moralisch verpflichtet. Ich habe da mal vor längerem Deinen QS-Baustein rausgeworfen, ohne was verbessert zu haben.--Meloe (Diskussion) 08:09, 18. Nov. 2014 (CET)

Umkippen[Quelltext bearbeiten]

Lieber Meloe,

es tut mir leid, wenn Du dich durch meine neulichen Eingriffe getroffen und betroffen fühlst. Ich habe an dem Artikel deshalb lange nichts mehr gemacht, weil ich den Eindruck hatte, dass Du auf meine damaligen Hinweise auf OECD-Programm, Vollenweider und Schindler, in kompetenter Weise eingegriffen hattest und darauf hin eine Vielzahl gut belegter neuer Darstellungen eingefügt hattest.

Als ich nun aus einem für mich gegebenen Anlaß dieser Tage wieder in den Artikel sah, fand ich ihn viel kürzer und - offen gesagt - entstellter, als er mir aus der Deiner letzten von mir damals gelesenen Überarbeitung in Erinnerung war. Ich glaubte deshalb, ohne mich mühsam durch die Versionengeschichte lesen zu müssen, den Artikel in unserem gemeinsamen Sinn wieder durch einige Korrekturen auf die Reihe bringen zu sollen. Manche Abweichungen, auch solche, zu deren Korrektur ich mich jetzt noch nicht aufraffen konnte, lastete ich dilletantischeren Nachbearbeitern an, nicht Dir.

Wenns also sein soll, so revertiere meinetwegen alles, was ich neulich geändert habe. Ich habe derzeit nicht das Engagement, die Sache in meinem Sinn, mit besserer Literatur hinterlegt, als du sie ohnehin zitierst, auf Linie zu bringen.

Dir weiterhin Spaß und Freude an der Arbeit bei Wikipedia ! Freundliche Grüße Kursch (Diskussion) 04:16, 9. Dez. 2014 (CET)

Ist schon o.k. Ich habe überhaupt nichts gegen Nachbearbeitungen, da ich niemals perfekte Artikel hinterlasse, wie mir wohl bewusst ist. Mein Anlass dafür, mich zu melden war, dass ich abklären wollte, ob da gerade jemand mit einer Agenda antritt. Auch das ist ohne weiteres in Ordnung. Ich hoffe nur in solchen Fällen darauf, dass man sich unter Berbeitern möglichst vorher verabredet und verständigt, oder zumindest einen Versuch in der Richtung unternimmt. Wenn ich mich geirrt habe, vergiss einfach die ganze Episode. Grüße--Meloe (Diskussion) 07:53, 9. Dez. 2014 (CET)

Benutzer:Mumag und Links auf mumag.de[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, du hast eine Änderung des Benutzers Mumag gesichtet, ich war mir bei der Kombination aus Benutzername und Internetadresse nicht sicher, wie koscher die Einbindung ist; kannst du mal ein Auge auf die von mir revertierten Beiträge werfen? Danke! --Filterkaffee (Diskussion) 14:00, 22. Dez. 2014 (CET)

Es geht um eien Einzelnachweis (Text eines Gedichts): alte Quelle: meister.igl.uni-freiburg.de.... neue Quelle mumag.de...., Text und Layout identisch. Bei der ersten(!) unter Impressum: mumag.de, Magnus Müller ,... Ich würd´ sagen, da hat jemand den(selben) Text vom Uniserver runtergenommen und stellt ihn nun privat online. Keine Beratung, kein Verkauf. Nichts was mir auffallen würde.--Meloe (Diskussion) 15:10, 22. Dez. 2014 (CET)

A revision of the west Palaearctic pear psyllids (Hemiptera: Psyllidae)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,

hast du das Paper als PDF?--kopiersperre (Diskussion) 16:07, 21. Jan. 2015 (CET)

Nee, tut mir leid.--Meloe (Diskussion) 08:11, 22. Jan. 2015 (CET)

Feld-Blattwespe[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Ich hatte den Beleg als EN angegeben, alleine wegen der dort genannten Flugzeit. Ich war der Meinung, dass die Flugzeit bei allen Blattwespen die gleiche ist. Stimmt das nicht? --Goldener Käfer (Diskussion) 16:41, 31. Jan. 2015 (CET)

Um Gottes willen! Niemals (!) Angaben, die sich nicht ausdrücklich auf eine Art beziehen (der ausdrücklich auf alle Arten einer Gattung, Familie etc.) verwenden. Die Familie hat Tausende von Arten und ist weltweit in allen Klimazonen verbreitet. Da sind alle Möglichkeiten des Lebenszyklus verwirklicht, die man sich nur vorstellen kann.--Meloe (Diskussion) 16:48, 31. Jan. 2015 (CET)
Tze, man lernt halt nie aus... Danke! --Goldener Käfer (Diskussion) 16:52, 31. Jan. 2015 (CET)

Kaffeekirschenkäfer[Quelltext bearbeiten]

Moin Meloe,
da Du den von @Nils Simon: (– der nur sporadisch WP-aktiv ist –) neu angelegten Artikel ausgebaut hast, erlaube ich mir die Anfrage & Bitte, ob Du dem Hinweis von @Grey Geezer: in der SG?-Disk nachgehen und den Artikel noch kurz um die „Horizontaler-Bakterien-Gen-Transfer“-Geschichte ergänzen magst? Der Artikel könnte dann ggf. gut am Freitag auf der Hauptseite in der SG?-Rubrik präsentiert werden, denke ich.
Grüße, --Jocian 11:50, 18. Feb. 2015 (CET)

Ja, Nils Simon macht Urlaub. FIFTY SHADES … nil nisi bene 11:52, 18. Feb. 2015 (CET)
Ich hab mal was ergänzt. War mir durch die Lappen gegangen - man kann immer noch was dazulernen.--Meloe (Diskussion) 12:48, 18. Feb. 2015 (CET)
Da ich mir solchen Einsatz sehr schätze, habe ich mal drübergeschleckt. :-) FIFTY SHADES … nil nisi bene 13:05, 18. Feb. 2015 (CET)
Danke, danke, Meloe und @Grey Geezer:und auch @Josef Papi:, ganz famos! Dafür gibt’s als Belohnung ’ne Extraportion Gute-Laune-Transfer ... Und den Artikel werde ich dann noch bei den Freitags-SGs? eintragen. Grüße, --Jocian 14:57, 18. Feb. 2015 (CET)
Von geklautem, horizontal transferiertem Text, wurde auch Horizontaler Gentransfer in Form gebogen... FIFTY SHADES … nil nisi bene 16:03, 18. Feb. 2015 (CET)
Auweia. Da wären noch Stunden und Tage Arbeit vonnöten.--Meloe (Diskussion) 17:19, 18. Feb. 2015 (CET)

Rasse[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, nochmals Danke für deine sehr gute Überarbeitung des Artikels! So kann ich das von meiner ToDo-Liste streichen :-) Eine Kleinigkeit: Du (oder dein Texteditor) machst immer den Fehler, als Anführungszeichen die hochstehenden Steuerzeichen zu verwenden (→ Wikipedia:Typografie#Gestalt) Statt "in dieser Form" wäre „in dieser Form“ korrekt. Das ergibt relativ viel Reparaturaufwand. Soweit ich weiß, gibt es dafür keinen Bot. Ich habe das mal im Rasse-Artikel korrigiert (hoffentlich ohne etwas zu übersehen). Viele Grüße vom Krankenlager --Ökologix (Diskussion) 09:54, 25. Feb. 2015 (CET)

Danke für die Blumen. In Bezug auf die Anführungszeichen: es ist im wesentlichen meine Faulheit. Ich versuche, mich zu bessern.--Meloe (Diskussion) 09:58, 25. Feb. 2015 (CET)
 :-) Typogr. Gänsefüßchen kann man übrigens in vielen Editoren voreinstellen. Dann noch ein Makro für die Steuerzeichen und schwups... --Ökologix (Diskussion) 10:10, 25. Feb. 2015 (CET)

Nachrichtlich[Quelltext bearbeiten]

Nachrichtlich. MfG.--Saidmann (Diskussion) 13:09, 15. Mär. 2015 (CET)

Hast Du dem Kollegen Ventus55 den Krieg erklärt? Ich bin ja auch nicht mit allem einverstanden, aber das ist schon hart. Aus meiner Sicht wäre unter genetische Variation nach Arbeit für Wochen (ich selber habe mich mal unter Genetische Variation (Mensch) ausgetobt, mich aber an den großen nicht rangetraut). Ich will da nicht reinreden (wie gesagt, auch ich habe inhaltlich gelegentlich den einen oder anderen Vorbehalt...) aber: Versuch nicht persönlich zu werden. Solche Grabenkriege haben wir hier schon genug.--Meloe (Diskussion) 13:35, 15. Mär. 2015 (CET)
Danke. Keine Sorge. Mich interessiert rein die Sache (wie auch an meinen Kommentaren leicht ersichtlich).--Saidmann (Diskussion) 13:53, 15. Mär. 2015 (CET)

Kalorienrestriktion[Quelltext bearbeiten]

Gute Tag,

Wie ich feststellen konnte, bist du aktiv das Thema Biologie betreffend. Vielleicht möchtest du am Artikel über "Kalorienrestriktion" mitarbeiten.

Ich interessiere mich sehr für das Thema und arbeite momentan ebenfalls am Artikel.

Ich würde mich sehr freuen wenn auch du dein Wissen einbringen und so dabei mithelfen könntest, den Artikel weiter zu verbessern.

Deiner Bearbeitungen harrend, --Delphan Gruss (Diskussion) 16:16, 9. Apr. 2015 (CEST)

Dornhai Gattung Squalus[Quelltext bearbeiten]

Könntest du bitte näher ausführen was umstritten ist, was ist denn die Alternative? Sollen die anderen Squalus Arten anderen Gattungen angehören? Wenn es wirklich große Unstimmigkeiten gibt sollte man das vielleicht auch im Artikel Dornhaie erwähnen, weil es sonst zu Widersprüchen kommt. Gruß --Toxoplasma II. (Diskussion) 17:29, 21. Apr. 2015 (CEST)

Viel einfacher gemeint. Es war von Haie (Selachii) auf Knorpelfische (Chondrichthyes) geändert worden. Diese Änderung ist nicht falsch, aber nur dann notwendig, wenn man die Haie nicht für ein Taxon hält. Ansonsten ist Haie m.E. doch wohl die sinnvollere Gruppe für einen Hai.--Meloe (Diskussion) 17:37, 21. Apr. 2015 (CEST)
? Ich glaube wir reden an einander vorbei, ich meinte das hier https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Dornhai&diff=prev&oldid=141216727 und Bestand ist doch ein fester Begriff in der Ökologie, der oft benutz wird um eine Weltpopulation zu beschreiben. Ist individuenreichste so viel besser? Deine Taxoboxänderung finde ich auch sinnvoll.--Toxoplasma II. (Diskussion) 17:54, 21. Apr. 2015 (CEST)
Ich störte mich vor allem an dem monotypisch, sonst hätte ich nicht geändert. "stellt ... die meisten Individuen" klang für mich etwas merkwürdig, ich hatte da gar keinen Bezug zum Begriff "Bestand" hergestellt. Änder das nach Deinem Geschmack, ich bin da völlig leidenschaftslos.--Meloe (Diskussion) 08:00, 22. Apr. 2015 (CEST)

Belegt ist belegt[Quelltext bearbeiten]

mir ist der Begriff: "Mitbelegt" leider noch immer fremd. Auch nach elf Jahren im Projekt. Wenn ich den Abschnitt lese und feststelle, dass mir die Sache schon etwas heruntergeschrieben vorkommt, dann bleibt nur der Hinweis übrig, dass man Behauptungen - so zB. mit der größten Ameisenkolonie der Welt - belegen sollte. Wo ist da der Mitbeleg? --Hubertl (Diskussion) 18:48, 30. Apr. 2015 (CEST)

Der Text ist nicht von mir. Nach meinem Gefühl ist er etwa so gut oder so schlecht belegt wie alles aus der entsprechenden Zeit. Ich möchte nur festhalten, dass es weniger Zeit in Anspruch nimmt, einen Baustein zu setzen, als einen Artikel mit Einzelbelegen (um die scheint es Dir ja zu gehen) nachzubelegen, vor allem bei älteren oder fremden Texten. Ein Baustein ist ein Arbeitsauftrag - an jemand anders. Zumindest ein kleiner Augenblick zum Nachdenken vorher schadet sicher nicht. Um die "größte Ameisenkolonie der Welt" kümmere ich mich. Wenn ich keinen Beleg finde, lösche ich die höchstpersönlich. Gruß--Meloe (Diskussion) 15:08, 1. Mai 2015 (CEST)

Arktische Fauna[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, vielen Dank, dass Du den Artikel so kompetent überarbeitest bzw. neu schreibst. Ich fände es toll, wenn Du neben den Insekten (müssen die auch überarbeitet werden?) noch weitere Wirbellose behandeln könntest, vor allem auch die marinen. Lass Dich bitte nicht stören, wenn ich hier und da kosmetische Änderungen vornehme. Gruß und Dank --Dreizung (Diskussion) 16:04, 2. Mai 2015 (CEST)

Ich muss sehen, was ich schaffe und wo ich genug Lit. zusammenkriege.--Meloe (Diskussion) 20:56, 2. Mai 2015 (CEST)

Diskussion:Steinzeitliche Parallelgesellschaften[Quelltext bearbeiten]

Würdest Du bitte Deinen Beitrag von der Dis.-Seite auf die Redundanz-Seite kopieren damit der Fall endlich abgeschlossen wird. Danke; Gruß JEW (Diskussion) 10:44, 6. Mai 2015 (CEST)

Rabulistik[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, Du bist einer der Guten. Vergleiche mal den Diskussionsverlauf bei den vier Lemmata mit Forschungsgeschichte der XYZ - einzig ein Löschantrag hilft ;) Ich bemühe mich aber um einen Kompromiss. Serten DiskTvE-Skala : Admintest 09:27, 27. Mai 2015 (CEST)

Ich hätte den Ausdruck vermeiden sollen, und entschuldige mich dafür. Aber, ich gebe zu: ich habe mich geärgert. Aus meiner Sicht ist dieser Löschantrag (wie auch der eins drüber) eine unnötige Provokation. Vermutlich hattest Du sowas wie Schnell-QS über Löschantrag im Sinn; das scheint ja (leider) sehr oft zu funktionieren. Aber dennoch würde ich Dich bitten, darüber nachzudenken, ob Du ihn nicht in diesem Stadium besser selbst zurückziehst. Es wäre schön, wenn in der Wikipedia zumindest ein paar Autoren zurückblieben, die sachliche Kontroversen nicht nur in den Kategorien von Sieg oder Niederlage verstehen wollen. Man muss doch nicht jeden Konflikt bis zum letzten Gefecht eskalieren lassen.--Meloe (Diskussion) 09:39, 27. Mai 2015 (CEST)
Danke ;) Ich sehs halt so - a) Fünf Lemmata mit einem Grundsatzproblem. Bei einem seit zwei Jahren keine Reaktion auf der Disk, einer wurde 2014 auf meinen Antrag gegen den erbitterten Widerstand des Klimaportals gelöscht. Prokaryotes eröffnet ein Adminproblem bei der deWP, diverse Rache LAs und ein Benutzersperrungsantrag bei der enWP. b) Ich stell hier nun zwei Löschanträge und verschiebe zweie. ZU den LAs völlig hysterisch Was erlaube sich Strunz, bei den Verschobenen Reverts und interessiert-net auf der Disk. c) Ich wäre besser drangewesen, wenn ich gleich bei WP:Namenskonvention nahgeguckt hätte, die dortige Diskussion zu Lemma des Grauens bestätigt den Eindruck vom Grundsatzproblem. Die enWP hat einen Verschiebungsantrag, der ähnlich wie bei uns ein LA gehandhabt wird. Das wäre imho auch eine Alternative. Serten DiskTvE-Skala : Admintest 15:52, 27. Mai 2015 (CEST)
Ich sehe das Problem. Aber: das kann man doch nicht mit der Axt lösen. Der Kollateralschaden ist doch viel höher als jeder mögliche Nutzen daraus.--Meloe (Diskussion) 17:13, 27. Mai 2015 (CEST)

Schon wieder eine Löschung durch @Meloe![Quelltext bearbeiten]

Muß das sein? Ist das nicht arg anmaßend? Wer von uns beiden hat denn seit über einem Vierteljahrhundert Erfahrungen mit den verschiedenen - nicht nur neophytischen, sondern auch einheimischen - Plagepflanzen und ist vom derzeitigen baden-würrtembergischen Ministerpräsidenten ermächtigt worden, sie so deutlich zu benennen und wo immer möglich einzudämmen und zu bekämpfen? Wie viele Fernsehteams kamen in der Zeit und drehten zT 2 Tage lang mit mir (letzteres für den WDR)! Meine/unsere damals gegründete >Bürgerinitiative für Bärenklau-Bekämpfung (BBB)< kann viele Erfolge vorwesen. Welche die Meloe? Verharmlosungen und "lieb-Kind-Machen" von ober- oder unterirdischen Teilen der viel gesundheitsschädliche Oxalsäure enthaltenden Reynoutria-Wuchregewächse ist jedenfalls völlig unverantwortlich. Nur als Sarajewo unter Beschuuß lag, hat man dort tatsächlich, notgedrungen mit diesen allerhand Fraßschutzgifte enthaltenden Reynoutria(!)-Gewächsen, auch den dünnspargeligen jungen weißen Rhizomen, eine Zeitlang vorlieb genommen, unter Schädigung der Nieren! Jegliches Verharmlosen und Propagieren ist da unverantwortlich! Bitte in Zukunft mehr gesunde Skepsis und andererseits Respekt vor Expertise - auch in Sachen Ökologismus! Nicht umsonst sind unsere Kulturpflanzen, unsere Getreide, Gemüse, Salate und Obstsorten, in jahrhundertelangen Züchtungsbemühungen "domestiziert" worden auf Armut an Fraßschutzstoffen hin. Grüße! --Helgo BRAN (Diskussion) 13:52, 26. Jun. 2015 (CEST)

Lieber Helgo BRAN, „ein Vierteljahrhundert Erfahrungen“ zählt hier leider nicht. In der Wikipedia sollen keine neuen Erkenntnisse dargestellt werden, sondern das vorhandene Wissen enzyklopädisch aufbereitet. Das heisst: Eigne Erfahrungen als Quelle sind grundsätzlich unzulässig. Das gilt unabhängig davon, ob sie richtig sind oder nicht (wer wollte das überprüfen?). Ich muss deshalb darum bitten, solche Aussagen bitte durch, reputable, externe Quellen zu belegen. Solange es die nicht gibt, müssen die Angaben gelöscht werden. Wenn es Nachweise zur Gesundheitsschädlichkeit von Japanischem Staudenknöterich gibt, hat die doch gewiss irgendwer irgendwo publiziert (oder hast Du´s selbst ausprobiert?). Wenn es das gäbe, wäre es hochinteressant und gehörte in den Artikel rein. Aber bitte auch dann: Hinter die anderen, belegten Aussagen.--Meloe (Diskussion) 14:10, 26. Jun. 2015 (CEST)

Dolichomitus imperator[Quelltext bearbeiten]

Moin Meloe,

bist du dir sicher mit der Bestimmung hier? Ich hatte damals auch erst diese Art im Blick, habe die Datei aus Gründen, die ich nicht mehr nachvollziehen kann anders kategorisiert. Wenn du sicher bist, würde ich das auch auf den commons ändern. Freut mich übrigens, dass das Bild Verwendung findet.

Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 21:43, 16. Jul. 2015 (CEST)

Nicht im mindesten. Es ist m.E. auch fast unmöglich, die anhand eines Fotos halbwegs sicher bis zur Art zu bestimmen. Ich muss mich da auf den Fotografen verlassen. Ich habe nur ein halbwegs aussagekräftiges und informatives Bild einer Schlupfwespe (die nicht mit Nachnamen Rhyssa heisst) zur Illustration gesucht. Ich habe nicht einmal versucht, die nachzubestimmen.--Meloe (Diskussion) 08:21, 17. Jul. 2015 (CEST)
Das habe ich befürchtet und ich weiß jetzt auch wieder wie es seinerzeit war. Ich habe das Bild voreilig nach einem Bild im Bellmann benannt und hochgeladen. Dann habe ich etwas recherchiert und mehrere Forenbeiträge gefunden, die nahelegen, dass das Ephialtes cf manifestator ist - Dolichomitus imperator sieht ganz anders aus. Die Gattung müsste eigentlich nach Augenschein auch ziemlich sicher sein. Ich habe dann noch einen befreundeten Entomologen gefragt, der mir da aber auch nicht weiterhelfen konnte. Er wollte noch jemand anders fragen, was aber im Sande verlief. Und dann habe ich das auch aus den Augen verloren. Ich habe die BU mal vorläufig geändert. Man könnte das Bild noch mal bei WP:RBIO/B einstellen. Aber ich befürchte, das bringt nicht viel. Hast du noch eine andere Idee? Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 09:12, 17. Jul. 2015 (CEST)
Dass die Bestimmungsseite in diesem Fall nicht weiterhilft, sehe ich genauso. Es gibt aber nur sehr wenige Leute, die sich zutraun, Schlupfwespen zu bestimmen. Einzige Chance wäre, einen von denen direkt anzusprechen.--Meloe (Diskussion) 09:21, 17. Jul. 2015 (CEST)
Kennst du da jemanden? Ich müsste sonst mal rumfragen. Eine Bestimmung bis zur Gattung würde ja für die BU auch vollkommen reichen. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 09:36, 17. Jul. 2015 (CEST)
Der erste, der mir einfällt, wäre Dr. Martin Schwarz (Salzburg).--Meloe (Diskussion) 10:06, 17. Jul. 2015 (CEST)

Toxizität von Vitamin A[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe! Relevante Quellen und Quellensammlungen zum Thema sind eigentlich leicht zu finden:

Weniger bekannt ist, dass die Exposition mit Vitamin A (vermutlich langjährige Überdosierung desselben) für das Auftreten der Diffusen idiopathischen Skeletthyperostose (mit-)verantwortlich gemacht wird.[7] --TrueBlue (Diskussion) 23:59, 7. Aug. 2015 (CEST)

Ich hätte auch selber suchen können, aber es war mir wichtig, auch zu wissen, worauf Du Dein Urteil gründest. Schönen Dank!--Meloe (Diskussion) 11:42, 8. Aug. 2015 (CEST)

Genie[Quelltext bearbeiten]

Lieber User Meloe,

Du schreibst: "rev. Unzureichend belegt. Bitte bei diesem Thema auf eingeführte Standardliteratur als Quelle achten" und machst meine Bearbeitungen rückgängig.

Was meinst du mit "unzureichend belegt"? Habe noch mehr Literatur zu einem Thema hinzugefügt (also noch mehr Belege) und diese wurden gelöscht. Habe Quellen angegeben, diese wurden auch gelöscht. Welche Belege benötigst du noch?

Auch stimmt die chronologische Auflistung der Quellen nicht. 2006 kommt in meiner Zeitrechnung nach 1993 und 1998.

Nun steht schon beim Begriff Genie dass Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. ist. Ich versuchte mehr Quellen hinzuzufügen, nähere Erläuterungen als auch offensichtliche Fehler zu verbessern, und diese wurde mir verwehrt...

Bitte um nähere Erklärung zu deiner Aktion.

Gruß Wieser d (Diskussion) 08:10, 26. Aug. 2015 (CEST)

Dazu folgendes: Der Artikel ist unzureichend belegt, wie aus dem Baustein hervorght. Aber: Es gibt zehntausende Bücher, Artikel, Vortragsskripte, Webseiten ... zu diesem Thema, das durch weltanschaulich geprägte Debatten und oft in persönlich emotional hoch besetzte Bereiche eingreifend zu charakterisieren ist. Das bedeutet: Das eine Quelle "Genie" erwähnt oder von "Genie/Genius" handelt ist in diesem Fall zu wenig. Es wäre ein Leichtes, durch sorgfältige, voreingenommene Quellenauswahl dem Thema beinahe jeden weltanschaulich passenden "Dreh" mitzugeben. Wikipedia will eine Enzyklopädie sein. Damit sind hier alle Standpunkte nach ihrem in der Fachöffentlichkeit gegebenen Gewicht abzubilden. Außerdem ist ein fachlicher Zugang zum Thema unbedingt erforderlich. Noch so kluge und persönlich überzeugende Außenseiterthesen dürfen weder bevorzugt noch auch nur durch unzureichendes Gewicht in der Darstellung hervorgehoben werden. Soweit der Anspruch.
Zu den konkreten Quellen: Das Werk "Speed Reading Genius: Wie man ein Genie wird" ist, wie niemand (wohl nicht einmal der Autor) abstreiten wird, ein populäres Werk und gehört der Lebenshilfe-Literatur (im weitesten Sinne) an. Damit ist es als Beleg für Aussagen im Artikel ungeeignet. Derridas Werk "Genesen, Genealogien, Genres und das Genie. Das Geheimnis des Archivs" ist ein Vorleungsskript, bei dem der Autor die Autorin Hélène Cixous und ihr Werk würdigt. Das ist einfach zu abseitig als Literaturangabe. In diesem Kapitel sollen dem Leser ganz grundlegende Werke, die einen umfassenden Überblick über das Thema erlauben, aufgeführt werden, oft beruht der Artikel selbst zu großen Teilen auf diesen Werken.
Ich hoffe, die Gründe für meinen edit sind deutlich geworden. Ich halte diese Position auch weiter aufrecht.--Meloe (Diskussion) 08:29, 26. Aug. 2015 (CEST)
Kann deine Argumentation nachvollziehen. Habe jedoch schon des öfteren populärwissenschaftliche Literatur auf Wikipedia als Quelle gefunden. Die Auswahl der Werke in der Literaturangabe kann ich noch nicht ganz nachvollziehen. Was muss ein Buch "haben", um in der Quellenangabe zu erscheinen?
Außerdem: Die chronologische Reihenfolge der Werke (die Anordnung in den Quellen) stimmt leider noch immer nicht. Bitte verändern. Danke. Gruß Wieser d (Diskussion) 16:16, 26. Aug. 2015 (CEST)
Habe die Antwort zu meiner Frage hier (Wikipedia:Belege#Literatur) gefunden. Danke. Wieser d (Diskussion) 16:22, 26. Aug. 2015 (CEST)

Wikipedia:Redaktion Biologie/Bestimmung#Gallische Feldwespe[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, da Du Dich offenbar mit Wespen auskennst, wollte ich mal fragen, ob Du mir da weiterhelfen kannst. Vielen Dank, Gruß, Plateosaurus engelhardti (Diskussion) 08:11, 5. Sep. 2015 (CEST)

Die Bestimmung ist ziemlich sicher richtig. In ME gibt es keine weitere Polistes-Art mit rein oranger Fühlergeißel, die hier in Frage käme (gallicus s.str. ist mediterran).--Meloe (Diskussion) 08:47, 5. Sep. 2015 (CEST)
Und das 2. Bild habe ich richtig als Paarung gesehen? Kannst Du da erkennen, wer wer ist? Ggf. würde ich die Beschreibung auf commons entsprechend ergänzen. Vielen Dank, Gruß, Plateosaurus engelhardti (Diskussion) 09:10, 5. Sep. 2015 (CEST)

Revert[Quelltext bearbeiten]

Hi Meloe, dein Revert in Sensorbionik bezog sich anscheinend nicht auf meine zuvor getätigte Bearbeitung, welche im Zuge des Rollbacks Vandalismus zurückgesetzt hat. Nur als Hinweis für dich, falls du eine Version öfter auf diese Weise per "rückgängig" editierst – bei mir hat das in dem Fall eine Benachrichtung ausgelöst, obwohl meine Änderung nicht betroffen war :) Viele Grüße und ein nettes Wochenenende --FNDE (Diskussion) 18:06, 19. Sep. 2015 (CEST)

Sorry, wollt´ich nicht. Da die Rücksetzung in dem Fall ja keine Änderung mehr bewirkt hat, habe ich sie schlicht ignoriert.--Meloe (Diskussion) 07:35, 21. Sep. 2015 (CEST)

Redaktionschat Biologie am 3. November 2015[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, am 3. November 2015 findet um 20:00 Uhr der große Redaktionschat der Wikipedia:Redaktion Biologie statt. Als jemanden, der im Themenfeld Biologie unterwegs ist, möchte ich dich herzlich einladen, teilzunehmen und dich bei der Diskussion der Themen einzubringen. Du findest den Chat unter [#wikipedia-bio] Webchat. Die geplanten Diskussionsthemen umfassen das kommende Redaktionstreffen, die Eingangskontrolle und Fragen rund um Bots und Wikidata. Die Liste der vorgeschlagenen Tagesordnungspunkte findest du hier. Ich würde mich freuen, dich Anfang November dort zu sehen. Beste Grüße, Alt 21:47, 4. Okt. 2015 (CEST)

Citrus Bizzarria[Quelltext bearbeiten]

--Hesperthusa (Diskussion) 20:18, 19. Okt. 2015 (CEST)Hallo Meloe, danke für deine Ergänzung zu Pietro Nati. Da es sich aber nicht um eine englische Fassung seiner Arbeit handelt, sondern um eine dem Herausgeber der Phil. Trans. berichtete wesentlich kürzere Übersicht handelt, habe ich sie als separaten Einzelnachweis mit Link aufgeführt. Kannst du die Änderung bitte sichten? Danke.

erl.--Meloe (Diskussion) 08:15, 20. Okt. 2015 (CEST)

Taxobot[Quelltext bearbeiten]

Habe gesehen, dass der Bot einen Artikel von Dir angepasst hat und dass er dabei möglicherweise eine alte Sichtweise propagiert: [8]. Das wäre am bestehen auf der Definitionsseite anzupassen, kannst Du das mit Denis klären?--Cactus26 (Diskussion) 13:50, 25. Okt. 2015 (CET)

Soweit ich das sehe, hat der Kollege dabei keine eigene Sichtweise propagiert, sondern lediglich (lt. Konsens) den Status der Referenz (Adl et al.) eingepflegt gehabt. Ich würde das einfach, mehr oder weniger kommentarlos, zurücksetzen wollen. Warum, ist im Artikel, hoffentlich ausführlich genug, begründet. Wir reden hier über Meinungen und Ansichten, noch dazu jüngeren Datums. Ich habe mich dabei nach Prüfung einer Sichtweise angeschlossen. Das ist ebensowenig "die" Taxonomie wie der vorherige Stand. An dieser recht entlegenen Ecke des Baums scheint mir das keine Grundsatzdebatten wert.--Meloe (Diskussion) 07:43, 26. Okt. 2015 (CET)
Mag sein, dass ich mich nicht besonders glücklich ausgedrückt habe, es geht mir nicht um Grundsatzdiskussionen. Es geht darum: Wenn Du das jetzt kommentarlos zurücksetzt, wird es der Bot beim nächsten Lauf wieder einsetzen, solange es hier nicht geändert wird: Wikipedia:Taxoboxen/Taxobot/Systematik/Amorphea.--Cactus26 (Diskussion) 08:00, 26. Okt. 2015 (CET)
War wohl unglücklich ausgedrückt: das ist mir schon bewusst. Aber: Ich würde diesen Widerspruch einfach auf sich beruhen lassen und dann jedesmal händisch nachsteuern. Außer den (abgeschätzt maximal drei bis vier) Nutzern, die sich möglicherweise für die Aphelidea interessieren könnten, ergibt sich kein Nachteil. Dass an dieser entlegenen Stelle ein Widerspruch in der taxonomischen Grundlage der dt. Wikipedia nicht ausgeräumt worden ist: ich denke, da gibt es schlimmere Baustellen. Ich würde mit der Rücksetzung mindestens 24h warten, um möglichem Widerspruch nicht vorzugreifen.--Meloe (Diskussion) 08:06, 26. Okt. 2015 (CET)
Ist natürlich nicht Sinn der Sache, aber um ein ständiges Hin- und Hereditieren zu vermeiden, kannst Du {{Bots|deny=Taxobot}} auf die Seite setzen.--Cactus26 (Diskussion) 14:46, 26. Okt. 2015 (CET)

Ganz schön dreist[Quelltext bearbeiten]

Hallo. Du hast mir eine Nachricht auf meiner Diskussionsseite hinterlassen die an dreistigkeit kaum zu überbieten ist. Was denkst du dir dabei? Erst einmal sprichst du davon das ich ständig neue Artikel im Bereich Octopodidae anlege die dann in die QS landen? Ich habe in dem Bereich zuvor zwei Artikel angelegt und zwar den Artikel Echte Kraken und einen zu der Unterart Octopus wolfi. Ersterer ist niemals in der QS gelandet und den zweiten Artikel habe ich so kurz gelassen, da es sich um nicht weiter erforschte Art handelt. Tut mir ja Leid das die Wissenschaft die Art noch nicht ausführlicher beschrieben hat. Deshalb brauchst du mir hier nicht mit Mindestanforderungen kommen. Ich weiß wie ein vernünftiger Artikel auszusehen hat. Das kannst du bei dem Artikel über Echte Kraken (für den ich bisher ausschließlich Lob aus dem Biologiebereich bekommen habe) gerne nachforschen. Zur Information: Es gibt nun mal extrem viel Tierarten, Familien und Gattungen die bisher wenig erforscht wurden. Daher ist es schlichtweg unmöglich einen ausführlichen Artikel darüber zu schreiben wie es z.B. bei nem Kanarienvogel der Fall ist. Sollte einleuchten oder? Soll man deshalb über diese Tiere keine Artikel anlegen oder wie siehst du das? Das kann doch nicht dein Ernst sein? Dann brauchen wir erst gar keine Enzyklopädie anlegen. Zumal ein angelegter Artikel jederzeit ausbaubar ist. Zu dem neuen Artikel: Auch hier handelt es sich um eine kaum beschriebene Unterart. Kannst ja mal versuchen da ausführliche Informationen drüber zu erhalten. Ich verbitte mir in Zukunft solche Dreistigkeiten deinerseits. Einfach mal überlegen warum dieser Artikel nun so kurz gehalten wurde, bevor de mit dem Löschstift kommst.--IchHier--15er (Diskussion) 23:24, 5. Nov. 2015 (CET)

Wenn Du den Punkt nicht sehen willst, kann ich´s nicht ändern. Jede Art hat, wenn sonst überhaupt nichts vorliegt, zumindest eine Erstbeschreibung. Wenn die nicht von Linne persönlich stammt, sondern aus dem 19. oder 20. Jahrhundert, sollten zumindest ein paar Differentialmerkmale enthalten sein (und von fast allen Arten gibt es zumindest irgendwelche auswertbaren faunistischen Angaben, oft mit zumindest wenigen ökologischen Infos wie litoral, Hart-,Weichsubstratbesiedler etc.). Lies Dir dich möglicherweise nochmal den "Merkmale"-Abschnitt bei Macrochlaena winckworthi durch - nicht ein Wort darin ist auf die Art zu beziehen. Natürlich gibt es Arten, über die neben einer kurzen, kryptischen Beschreibung und ein paar obskuren Katalogeinträgen überhaupt nichts bekannt ist. Mein Vorschlag wäre, die zumindest solange zu ignorieren, bis die Arten mit ausreichend Material abgearbeitet sind. Das Anlegen von Stummelartikeln in der genannten Art erleichtert nachfolgenden Bearbeitern die Arbeit nicht im Mindesten - im Gegenteil, es erschwert sie. Und andere Nutzer der Enzyklopädie haben ebenfalls nichts davon. Wer sich über eine obskure Krakenart ohne jede Veröffentlichung dazu informieren will, kennt WoRMS auch schon (woher hat er überhaupt von ihrer bloßen Existenz erfahrten?). Was genau also ist die Motivation dahinter? Wenn es fast nix gibt, sollte zumindest das im Artikel abgearbeitet sein: Dann haben Nachfolgende wenigstens diese Info und brauchen nicht zu suchen. Aber wie gesagt - wenn Du das anders siehst, kann ich Dich nicht daran hindern. Meiner persönlichen Ansicht nach nutzt Du damit der Wikipedia nicht.--Meloe (Diskussion) 08:25, 6. Nov. 2015 (CET)

Ich geb zu, ich habe da wirklich eine Art gewählt, die bis auf den Namen und den Lebensraum unbekannt zu sein scheint. Ich hab weder Informationen geschweige denn ein Bild gefunden. Daher habe ich die aufgeführten Merkmale aus den Informationen über Kraken allgemein genommen, da diese ja nun mal auch auf die spezielle Art zutreffen. Ich fand es ja selber schade das nur so ein Mini-Artikel zu Stande gekommen ist. Dennoch denke ich das es auch für Arten einen Platz geben sollte von denen so gut wie nix bekannt ist. Denn es gibt sie. Und irgendwann weiß man mehr. Dann kann man den Artikel weiter ausbauen. Dafür ist Wikipedia ein offenes Projekt. Es gibt ja auch Links in diversen Artikeln zu diesen Arten. Warum also die Links rot lassen und keine Artikel dazu schreiben?--IchHier--15er (Diskussion) 05:11, 7. Nov. 2015 (CET)

Wenn das Ganze zu persönlich rübergekommen ist, so war es eigentlich nicht gemeint. Aber: Du bist ein recht aktiver Wikipedia-Autor, da erwarte ich mehr von als von einem Neuling, der sich seinen ersten Artikel zusammenklaubt. Dass Du es besser kannst, hast Du ja in anderen Artikel gezeigt. Trotzdem die Bitte: Als nächste Art wenn möglich eine, über die mehr als der Name und drei Fundpunkte im Indopazifik bekannt sind. Sicher kann man zu jeder Art einen Artikel anlegen. Solange aber noch überschlägig 900.000 andere Arten fehlen (von Gattungen, Familien, ... zu schweigen), muss es nicht gerade eine solche sein. Es ist Verschwendung von Zeit und Nerven und bläht die QS-Bio auf, die ohnehin schon voll genug ist.--Meloe (Diskussion) 08:43, 7. Nov. 2015 (CET)

Ehrlich gesagt kam es wirklich rüber wie: Ich habe beschlossen das du hier keine weitere Artikel schreibst usw. Deshalb auch meine etwas forsche Antwort. Zu deiner Bitte: Ehrlich gesagt hab ich auf einen Rotnamen geklickt hab angefangen zu schreiben und die Infobox zu erstellen bis ich merkte das es so gut wie keine Infos darüber gibt. Da dacht ich mir ok dann wird es erst einmal ein Kurzartikel bis man mehr weiß. Ist ja im Prinzip auch nix verwerfliches. Aber nächstes mal schaue ich vorher ob es genug Infos gibt. Macht ja auch mehr Spaß dann ein Artikel zu erstellen.--IchHier--15er (Diskussion) 23:52, 8. Nov. 2015 (CET)

Taxobot Käfer[Quelltext bearbeiten]

Ich hatte auf der WP:RBIO-Seite schon auf eine häufige Konstellation bei den Käfern hingeweisen, die keinen Fehler darstellt, aber etwas lästig ist, da sie die Hinweisliste unübersichtlich macht, nämlich das Überspringen der Unterfamilie in der Box im Ggs. zur Definitionsseite wie bei folgendem Fall:

  • Agapanthia asphodeli: Das Taxon 'Agapanthia' auf Ebene 2 der Taxobox ist kein bekanntes untergeordnetes Taxon von 'Bockkäfer'.

In diesem Fall steht die Unterfamilie ja im Artikeltext. Was hältst Du davon, wenn wir (temporär) die Gattungen auf der Def.seite ergänzen würden, wie ich es für obiges Bsp. mal gemacht habe: [9]? Anmerkung: Das "+" vor der Unterfamilie bedeutet, dass die Liste der untergeordneten Taxa keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, der Kommentar in der 6. Spalte ("temporär, um ausgelassene Unterfamlilien aufzufüllen") wird vom Bot wird ignoriert. Im nächsten Lauf würde der Bot dann die Unterfamilie in die Box eintragen. Auch Deine auf der Def.seite ergänzten Unterfamilien bewirken schon eine Reduzierung der Hinweise, somit könnten wir vllt. die Liste auf ein übersichtlichere Größe reduzieren.--Cactus26 (Diskussion) 13:47, 7. Nov. 2015 (CET)

Das läuft für mich auf eine Bastellösung hinaus. In den meisten Fällen ist ja einer Zuordnung zur Unterfamilie durchaus möglich, nur eben noch nicht erfolgt. In gar nicht so wenigen Fällen wurden dadurch bei Nachprüfung auch andere Fehler maskiert. Wenn man einfach die Listen in der Def. auffüllt, ohne zu prüfen, kann das ggf. zu Widersprüchen im System führen. Außerdem ist das schwer zu pflegen, wenn neue Artikel angelegt werden, und wäre auch kein Spaß, wenn man's später wieder auflöst. Aus meiner Sicht machen eigentlich v.a. zwei Fam. die Liste lang, die Elateridae (ein Fall für Kulac: das hat er nun von seinem Fleiß beim Anlegen) und, weitaus problematischer, die Carabidae. Hier vertritt das Handbook eine unkonventionelle Variante mit extrem wenigen Unterfamilien, so dass die oft ja schon vorhandenen Angaben in der Luft hängen. Ich denke hier über einen Wechsel der taxonomischen Referenz nach (möglich wäre alternativ etwa Bouchard et al. Family-group names in Coleoptera. ZooKeys 88: 1–972 (2011) doi:10.3897/zookeys.88.807), das würde hier die meisten Probleme lösen - kann ich aber nicht allein entscheiden und hätte weitere Folgen. Im Augenblick ist es vielleicht besser, die Fehlerliste erstmal so hinzunehmen.--Meloe (Diskussion) 17:19, 7. Nov. 2015 (CET)
Ok, verstehe, ein rein formales Abarbeiten von Hinweisen macht bei evtl. ausstehenden substantiellen Überarbeitungen natürlich wenig Sinn. Danke für deine Erläuterungen.--Cactus26 (Diskussion) 09:40, 8. Nov. 2015 (CET)

In Eile?[Quelltext bearbeiten]

Ja, tatsächlich - wie jeden Morgen vor der Arbeit; Die Kinder wollen um 9:00 im Kindergarten sein, Duschen muss man auch noch ... Gruß -- Achim Raschka (Diskussion) 08:32, 2. Dez. 2015 (CET)

Im Ernst - ich bin immer wieder von den Socken, mit welcher Geschwindigkeit Du Deine Artartikel raushauen kannst. Mit neidischen Grüßen.--Meloe (Diskussion) 08:35, 2. Dez. 2015 (CET)
Artartikel sind Fließband, wenn man sich in einer Gruppe bewegt - und nur auf ein paar Referenzen zurückgreift (Basisartikel); Hörnchen kann man entsprechend ziemlich gut in einer Stunde anlegen ohne groß nachzudenken, perfekt für den ersten Kaffe. Meistens bleibt es dann ja auch dabei, Vertiefungen kosten Zeit ... -- Achim Raschka (Diskussion) 09:30, 2. Dez. 2015 (CET)

Ausscheidungen von Pflanzensaugern sind pflanzlich?[Quelltext bearbeiten]

Mich würde ja mal ein Beleg dafür interessieren, dass Ausscheidungen von Tieren pflanzlich sind, wie Du es hier dargestellt hast: [10]. --Blubbie123 (Diskussion) 14:31, 4. Dez. 2015 (CET)

Beleg für durchschnittliche Lebenserwartung von Lasius niger[Quelltext bearbeiten]

Folgende Aussage hast Du hinzugefügt:

"Im Falle der Schwarzen Wegameise (Lasius niger) schätzt man die mittlere Lebenserwartung der Königinnen sogar auf 29 Jahre."

Diese Aussage und auch die restlichen in dem Absatz, den Du hinzugefügt hast, sind nicht belegt. --Blubbie123 (Diskussion) 17:19, 4. Dez. 2015 (CET)

Ich würde Dich schon bitte, Dir die Sachen zuerst mal durchzulesen, bevor Du wild rumeditierst. Dann wirst Du feststellen, dass die von Dir bemängelte Aussage, Deinem eigenen Difflink zufolge, bereits vorher im Text stand und von mir nicht verändert wurde. Im Gegensatz dazu waren meine eigenen Bearbeitungen einzelbelegt. Gefunden? Verärgert--Meloe (Diskussion) 08:39, 5. Dez. 2015 (CET)

Mit welcher Begründung löscht Du meine belegten Aussagen?[Quelltext bearbeiten]

[11]. Ich habe eine Quelle genannt, trotzdem wird meine Änderung kommentarlos gelöscht. --Blubbie123 (Diskussion) 11:01, 5. Dez. 2015 (CET)

Ich hatte es auf der Diskussionsseite zum Artikel begründet.--Meloe (Diskussion) 16:14, 5. Dez. 2015 (CET)

Dein Revert in "Elektrosmog" ...[Quelltext bearbeiten]

... mit der Begründung: "die Aussage, dass es sich um einen wertenden Begriff handelt, verletzt die Neutralitätspflicht in keiner Weise". Bitte belege, daß der Begriff "Elektrosmog" abwertend verwendet wird, zumal du auch noch das "oft" mitzurrückrevertiert hast .... analog in meinem Edit zu EMUV. Möchte keinen "Edit-War". Grüße. (jubi-net) (Diskussion) 11:41, 21. Dez. 2015 (CET)

Ich denke, dass Du das mit dem abwertend eigentlich genauso verstehst, wieso könnte es sonst die Neutralitätspflicht verletzen. Mögliche Quelle wäre etwa die Definition: "Sammelbezeichnung für unerwünschte Abstrahlungen technisch erzeugter elektrischer und magnetischer Felder." in Elektromagnetische Felder im Alltag. Aktuelle Informationen über Quellen, Einsatz und Wirkungen. Broschüre, LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg. ISBN 978-3-88251-352-3 (http://www4.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/6515/felder_im_alltag.pdf?command=downloadContent&filename=felder_im_alltag.pdf). Da der Begriff ausschließlich im Zusammenhang mit Risiken und Gesundheitsgefahren verwendet wird, ergibt sich der wertende Charakter bereits unaufwändig ohne spezielle Definition. Es würde mich schon interessieren, wenn jemand (nicht nur zitierend) von "Elektrosmog" redet, der das für völlig harmlos oder gar für was Positives hält. Das ist ein bischen wie "Unkraut". Jeder, der den Begriff verwendet, bewertet die so bezeichnete Pflanze (negativ). Das sagt erstmal noch nichts darüber aus, ob die Wertung gerechtfertigt ist.--Meloe (Diskussion) 13:06, 21. Dez. 2015 (CET)
Danke für die Antwort. Nicht das wir uns da jetzt "verhaspeln" oder ins Haarspalterische abgleiten. Deshalb vereinfacht: Der Begriff ist fester Bestandteil der Alltagssprache (Duden). Ihm eine abwertende Haltung des Anwenders zu unterstellen ist falsch. Niemand würde in einer normalen Unterhaltung von Elektromagnetischer Umweltverträglichkeit sprechen, egal welche Meinung er/sie dazu hat. Auch Deine Quelle sagt nichts über eine abwertende Verwendung des Begriffs. FAZIT - Der Satz: Der Begriff Elektrosmog wird ... oft abwertend gebraucht. = eine Behauptung, wertet, polarisiert, trägt nicht zur Begriffsklärung bei. Grüße. 14:00, 21. Dez. 2015 (CET) BTW.: vielleicht schreiben wir aneinander vorbei. Laut Peter Lustig ist Unkraut nicht negativ...
Niemand redet im Alltag von elektromagnetischen Wechselfeldern (ob hoch- oder niederfrequent). Es gibt schlicht keinen Anlass, darüber zu reden. Einzige Ausnahme ist eine, vermeintliche, oder auch tatsächliche, persönliche Betroffenheit. Da ist es wie mit Smog (oder auch "Luftverschmutzung"). Sobald der Begriff fällt, ist es eindeutig, das was Negatives gemeint ist. "Guten" Smog gibt es nicht und kann es nicht geben. Die Übertragung auf Elektro-Smog ist ebenso eindeutig pejorativ gemeint. Wenn es in der Luft positiv, oder auch nur neutral, gemeint ist, wären es z.B. "Aerosole". Und im Rahmen von Kuren oder Kurorten gibt es Leute, die es angebracht finden, den Ozon-, oder Radongehalt der Luft positiv konnotiert hervorzuheben, niemals wäre dabei allerdings von "Smog" die Rede. Sobald ich mir den Begriff Elektrosmog zu eigen mache, werte ich implizit negativ (wie die Bezeichnung "Terrorist", es mag Freiheitskämpfer, Freischärler, Irreguläre, Widerstandskämpfer geben, sobald ich sie Terroristen nenne, habe ich sie verurteilt, es gibt keine "guten" Terroristen). Unkraut (oder "Schädling") sind im Prinzip ebenso eindeutig. Wer´s mag, wird eher von "Ackerbegleitflora" oder "Wildkraut" reden. Natürlich kann man jede, Fremd- oder Selbst-Zuschreibung paradox ins Positive drehen, Menschen sind so frei mit ihren Begriffen. Das ändert aber nichts an der primären Bedeutung.--Meloe (Diskussion) 14:41, 21. Dez. 2015 (CET)

Jetzt verstehe ich nach meiner Lesart den Satz "Elektrosmog wird oft abwertend gebraucht" gar nicht mehr ?? Soll das heißen: Elektrosmog ist was Schlechtes oder wer das Wort verwendet, will schlechtreden ? (jubi-net) (Diskussion) 18:43, 21. Dez. 2015 (CET)

Wer das Wort verwendet, ist überzeugt, dass es sich bei dem Sachverhalt (neutral formuliert: bei elektromagnetischen Wechselfeldern) zumindest tendenziell um was Schlechtes handelt, und bringt diese Wertung mit der Formulierung zum Ausdruck.--Meloe (Diskussion) 19:23, 21. Dez. 2015 (CET)

Danke[Quelltext bearbeiten]

für deine Bearbeitung von Ruderal-Hanf. Vielleicht möchtest Du Dir auch mal Indischer Hanf vornehmen. Der steht auch an zweiter Stelle in der Qualitätssicherung Biologie Pflanzen https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Redaktion_Biologie/Qualitätssicherung#Pflanzen obwohl im Artikel keine QS-Baustein mehr ist. Lieber Gruß und schau doch auch mal im Portal:Hanf vorbei --Sebayer (Diskussion) 11:24, 9. Jan. 2016 (CET)

Ich muss mal sehen. Im Prinzip habe ich natürlich durch die Bearbeitung schon wesentliche Lit. zusammen. Das Problem ist, dass über indica weitaus mehr publiziert worden ist. Außerdem wird es dann immer schwieriger, sich an einer einheitlichen Auffassung auch im Gattungsartikel vorbeizumogeln. Und den auszubauen, wäre eine ganz andere Hausnummer. Ich kann mir z.Zt. nur aufladen, was ich dann auch fertigkriege.--Meloe (Diskussion) 14:15, 9. Jan. 2016 (CET)
Habe den vorhandenen Artikel gerade nochmal kritisch gelesen: Er ist leider ziemlich schlecht. Müsste m.E. von Null neu aufgebaut werden. Ein Problem ist dass das, was die Botanik unter indica versteht, wenig mit dem zu tun hat, was draußen in freier Wildbahn unter der Bezeichnung so läuft. Evtl. wäre es die Sache schon wert. Muss ich noch drüber nachdenken.--Meloe (Diskussion) 16:28, 9. Jan. 2016 (CET)

Made - Bestimmung der Art oder Familie anhand Details am Hinterteil[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, Du hattest gemeint, dass Du anhand von Details des Hinterteils die Made besser zuordnen kannst. Ich habe nun eine Made gefangen und daheim fotografiert. Sie ist leider etwas lebhaft. Auf dem Bild erkennt man etwas vom Hinterteil. Auf einem anderen unschärferen Bild sah es aus, als ob da eine Öffnung ist. Hilft das? Oder was für ein Detail suchst Du? Viele Grüße--Slimguy (Diskussion) 19:23, 14. Jan. 2016 (CET)

Das hilft ´n bischen, aber nicht so viel. Überfamilie Tipuloidea ist damit gesichert. Das Tier stülpt vorn auch seinen (rückziehbaren) Kopf raus, so dass man die gegeneinander arbeitenden Mandibeln sehen kann. Für die weitere Bestimmung müsste man erstmal die zipfelförmigen Anhänge um das Stigmenfeld am Hinterende zählen - was man nach dem Bild nicht kann. Hinten sieht man da zwei lange "Zipfel" auf der Bauchseite vor dem Hinterende (die Analpapillen) und dahinter etwas kürzere, rundlich begrenzte, um die geht´s. Wenn es sechs wären, wäre es ein Vertreter der Tipulidae, sind es weniger, eine Limoniidae/Pediciidae. Die sechs Zipfel mit den an Augen erinnernden Stigmen haben zu dem poetischen Namen "Teufelsmaske" dafür geführt. Vgl. mal unter https://commons.wikimedia.org/wiki/Unknown_larvae_of_Tipulidae. Die Bilder sind nicht optimal, aber bei dem Blick direkt auf das Hinterende ist, mit etwas Phantasie, die Anordnung der fünf Anhänge erkennbar. Müsstest Du dann auch (mit einer Lupe) selbst hinkriegen. Vergleich die Beobachtungen mit den Abbildungen hier--Meloe (Diskussion) 08:21, 15. Jan. 2016 (CET)

Noch eine Angabe: aber ausdrücklich ohne Gewähr. Wenn das Tierchen aus einer Wiese, einem Rasen oder einem Gemüsebeet stammt, vgl. Wiesenschnake und Kohlschnake als wahrscheinlichste Kandidaten.--Meloe (Diskussion) 10:24, 16. Jan. 2016 (CET)

Kugelann[Quelltext bearbeiten]

Wow, der Mann war samt einer hageren Figur und kurzem Haarschnitt fest in meiner Vorstellung verankert - mit einem falschen Namen. Ich bin sicher, ich hab ihn schon ein paar mal als Kugelmann in meine Artikel eingebaut. Da begebe ich mich jetzt auf Suche. Ganz ganz vielen Dank, dass du mich auf den Kapital-Bock hingewiesen hast. (Ich dachte zuerst, da macht sich jemand einen schlechten Scherz und überlegte Rücksetzen, beim Nick Meloe hab ich dann doch die Quelle nochmal nachgelesen. Gruß --SigaDiskussionKeller 11:59, 26. Jan. 2016 (CET)

Kein Problem, der Fehler ist einfach zu naheliegend und schon etlichen anderen genauso passiert (unter anderen dem erfahrenen Benutzer:Claude J bei der Anlage seines dewiki-Artikels :)) Die englische Ausgabe hatte ihn übrigens richtig.--Meloe (Diskussion) 12:07, 26. Jan. 2016 (CET)
Da muss man vielleicht doch noch genauer hinsehen. Ich schau mir eben die Links auf Johann Gottlieb Kugelmann an, den du jetzt verschoben hast. Da ist er auch in der Liste der Zoologen drin und zwei drei anderen, vielleicht ist auch die Quelle: Verzeichnis der Käfer falsch geschrieben - eher nicht, da verschiedene Hefte. Bei Fauna Europaea auch ohne m
Auch hier; vgl einfach im Original. Ich tippe auf Ketten- und Folgefehler.--Meloe (Diskussion) 13:06, 26. Jan. 2016 (CET)

Treiberameisen-Syndrom[Quelltext bearbeiten]

Zitat: Es handelt sich nicht um eine "Wortneuschöpfung", sondern um einen, belegten, Fachterminus, der sinnvoll und notwendig ist, um das Lemma definieren zu können Kannst du noch Belege zu diesem Terminus anführen? Danke. Gruß --Faxel (Diskussion) 14:56, 28. Jan. 2016 (CET)

Steht doch eigentlich schon im Artikel: Sean G. Brady (2003): Evolution of the army ant syndrome: The origin and long-term evolutionary stasis of a complex of behavioral and reproductive adaptations. Proceedings of the National Academy of Sciences USA 100 (11): 6575–6579 doi:10.1073/pnas.1137809100. Beachte bitte, dass es sich um einen Komplex von Anpassungen im Verhalten, in der Morphologie und im Lebenszyklus handelt (deswegen "Syndrom"), also bitte nicht durch "Verhaltensanpassung" o.ä. ersetzen. Das stimmt dann einfach nicht und geht am Ziel vorbei. Da Deutsch als Wissenschaftssprache in der Biologie de facto eine tote Sprache ist, kann ich nicht mit deutschsprachigen Belegen dienen. Alle deutschen Myrmekologen publizieren auf Englisch. Ich habe daher, bei der ersten Erwähnung, den Begriff im englischen Orioginal zitiert und von da an im Interesse der besseren Lesbarkeit den übersetzten Terminus eingefügt. Ich würde das nur ungern um irgendwelcher Prinzipien wegen in den unübersetzten englischen Terminus ändern, weil die Übersetzung offenkundig ist und solche Spielchen nur fachfremde Nutzer ausschließen. Wenn Du eine bessere Lösung hast, lass es mich wissen. Beste Grüße.--Meloe (Diskussion) 09:13, 29. Jan. 2016 (CET)

Kategorisierungen nach dem Zeichen ![Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe. Wahrscheinlich ein Missverständnis: Nach dem Zeichen "!" können Artikel in (Objekt-)Kategorien eingeordnet werden, die systematisch nicht dorthin passen. Das betrifft vor allem Listen sowie manche Hauptartikel (z.B. Artikel über Berufe in Personenkategorien). Ein solcher "falscher Hauptartikel" wäre der Artikel Domestizierung in der Kategorie:Domestiziertes Lebewesen, weil dort eine Kategoriebeschreibung gewünscht wurde. Der Artikel ist sicherlich besser als Kategoriebeschreibung als etwas neu Fabriziertes. Aber du kannst das gerne nach deinen Vorstellungen selbst ergänzen. Danke für deine Aufmerksamkeit und Gruß. --Summ (Diskussion) 08:30, 24. Feb. 2016 (CET)

Du hast recht: ist ok., das hatte ich übersehen. Mach einfach rückgängig.--Meloe (Diskussion) 08:33, 24. Feb. 2016 (CET)

Hm...[Quelltext bearbeiten]

Also im Wesentlichen wird, im Wesentlichen, nun einmal so geschrieben... Und access nun einmal auch nicht accesss... --Schwarz7201 (Diskussion) 14:03, 9. Mär. 2016 (CET)

Alles richtig. Du hattest aber, im Eifer des Gefechts, verdoppelt statt ersetzt. Möglichst immer die Vorschaufunktion nutzen, dann fällt´s eher auf.--Meloe (Diskussion) 14:06, 9. Mär. 2016 (CET)
Ahso... Ups! *rotwerd* ;-) --Schwarz7201 (Diskussion) 15:55, 9. Mär. 2016 (CET)

Kandidatur des Hanfes als Rauschmittel[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,

In der Disskusion um die Kandidatur des Artikels Hanf als Rauschmittel, erwähntest du, dass du die "Pharmakologie der Cannabis-Pflanzen" gerne genauer erläutert sehen würdest. - Was meinst du genau? Welche Aspekte sollte ich ergänzen? - Danke für deine Hilfe. --Delphan Gruss (Diskussion) 23:11, 29. Mär. 2016 (CEST)

Es wäre schön, wenn der gesamte Abschnitt "Wirkungen" nochmal durch ein intensiveres review ginge. Welche Pflanze welches Wirkstoffprofil enthält und warum, wird m.E. daraus nicht wirklich klar. Da steht zuviel Anekdotisches, ohne das ein wirklicher Überblick daraus möglich wäre. Die verwendeten Quellen sind aus meiner Sicht teilweise grenzwertig, teilweise eher noch darunter. Auch bessere Quellen werden m.E. in ihrer Aussage gedehnt, z.B. (32) - eine Arbeit über die physiologische Wirkung wird zum Beleg der Wirkstoffgehalte in Pflanzen genutzt. Als Beleg für den Anstieg des Wirkstoffgehalts von Marihuana wird (41) zitiert, in dem Gutachten steht aber als Aussage ausdrücklich "There is no evidence that, during this period, the potency of cannabis resin has changed in any significant way" (p.13). Das ist alles nicht dramatisch (ich bin in der Wikipedia weitaus Schlimmerem begegnet), aber die Messlatte für Lesenswert liegt eben höher als guter Durchschnitt. Ich selber komme definitiv nicht dazu (ich bin schon im Artikel Cannabis indica z.Zt. im Überarbeiten verhungert, weil die nötige Zeit fehlt - es ist 'ne Menge zu lesen, um verhältnismäßig kurz schreiben zu können)--Meloe (Diskussion) 09:14, 30. Mär. 2016 (CEST)


Tanymastix stagnalis Bild[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, ich habe den englischen Artikel Tanymastix stagnalis vom englischen ins deutsche überestzt. Dabei ist Achim Raschka aufgefallen, dass es sich bei dem Bild nicht um Tanymastix stagnalis, sondern um Branchiopodus schafferi handeln könnte. Ich habe das Bild von wiki Commons, da ist es für mich unklar, was ich glauben soll. Es wäre schade, da ich bereits das Bild in der Taxobox der englischen Version weglassen musste, da es nicht zu den beschriebenen Merkmalen von Tanymastix stagnalis passt. Vielen Dank für die Hilfe--Instka (Diskussion) 10:44, 8. Apr. 2016 (CEST) Instka https://de.wikipedia.org/wiki/Tanymastix_stagnalis

Hallo und erstmal schönen Dank für die Arbeit (ein bischen Nacharbeit hast Du ja noch gelassen, z.B. klappt die Formatierung der Belege noch nicht so richtig, da gibt es leider Unterschiede zwischen en und de). Zum Bild: Wirklich abgesichert sind Anostraca anhand von Fotos nicht bestimmbar. Ich halte das verwendete Bild aber nicht für Tanymastix stagnalis. Ich stützte mich dabei vor allem auf den Schlüssel von Eder und Hödl 1996 (kannst Du Dir hier frei herunterladen). Danach sollte das Eisäckchen ziegelrot gefärbt sein und zwei Zipfel besitzen. Bilder von einem deutschen Erfassungsprogramm, mit roten Eisäckchen, (von Andreas Hartl) hier. Da auch der Bildautor eine andere Art angibt, ist es für mich zweifelhaft, wie die in enwiki darauf gekommen sind. Schlimmstenfalls hat jemand ein Bild gesucht, dem es nicht so drauf ankam.
Zur Verbreitung der Art in Deutschland ist übrigens auch schon publiziert worden (PDF)
Gruß--Meloe (Diskussion) 11:40, 8. Apr. 2016 (CEST)

Geotop und Physiotop[Quelltext bearbeiten]

Vielen Dank, Meloe, dass Du Dich dieser zwei seit langem schlummernden Begriffe angenommen hast. Ich hatte die beiden Lemmata damals angelegt – und war ehrlich gesagt niemals ein Freund von LESERs Sondernomenklatur. Darum freut es mich ehrlich, dass der Begriff Physiotop eher das Rennen zu machen scheint und sich Geotop inzwischen mit einem nicht-LESER'schen Begriffsinhalt etablieren konnte.

Andererseits bin ich ziemlich sicher, dass meine Aussage, dass LESERs Geotop sich bloß auch >terrestrische< Physiotope bezieht, der damaligen Quellenlange entsprach. Wie kommst Du darauf, dass diese Feinunterscheidung nicht der (Quellen)realität (sondern dann wohl eher meiner interpretatorischen Fantasie) entstammte?--Dreisam (Diskussion) 00:56, 12. Apr. 2016 (CEST)

Ein Bearbeitungskommentar hat nur eine gewisse Länge. Und daraus einen Diskussionsbeitrag zu machen schien mir die Sache nicht wert. Hintergrund war einfach folgdendes: Ich habe versucht, per Recherche diesen Sprachgebrauch selbst zu belegen, und bin daran gescheitert. Das mag allein an mir liegen. Ich bin dann auf einige Quellen gestoßen, die die Begriffe synonym gesetzt haben, und habe mich denen angeschlossen. Wenn ich was übersehen und dadurch einen Fehler gemacht habe, korrigier mich einfach. Alles was ich mir wünsche ist einen Beleg dadür. Wenn ich mich da unzulässig wertend geäußert habe, bitte ich um Nachsicht. Ich war kurz davor, für einige besondere Meisterleistungern der geographischen Nomenklatur die Kategorie "Begriffe die die Welt nicht braucht" anzulegen und dadurch möglicherweise emotional etwas ungnädig gestimmt.--Meloe (Diskussion) 07:43, 12. Apr. 2016 (CEST)

Waldschnepfe Bestand[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, ich kann nicht ganz nachvollziehen warum du den Abschnitt zur Bestandsentwicklung bei der Waldschnepfe wieder eingefügt hast. Die dort getroffenen Aussagen sind, wie ich bereits im Februar dargelegt habe (siehe Diskussion:Waldschnepfe), durch nichts belegt und äußerst tendenziös formuliert. Nachdem über längere Zeit niemand darauf reagiert hat, habe ich den Abschnitt entfernt. Du schreibst : Soweit es die Regelungen angeht, völlig korrekt. Und was die Bestandszahlen angeht, sollte es bis zu einer Überarbeitung erstmal stehen bleiben Das sehe ich völlig anders. Ich habe in meinem Diskusionsbeitrag eine Quelle verlinkt Zur Ökologie und Situation der Waldschnepfe in Deutschland die den von mir gelöschten Abschnitt, insbesondere den dort behaupteten Bestandsrückgang in den letzten Fünfzig Jahren um ca. 20 bis 50 % schlichtweg wiederlegt. Der von mir kritisierte Abschnitt ist hingegen durch keinerlei Quellen abgesichert. Und das ist doch auch ein Kriterium für die Zulässigkeit eines Beitrages oder etwa nicht? Es wäre schön wenn du mir vor diesem Hintergrund erklären könntest warum genau du die Löschung rückgängig gemacht hast.--Diplocynodon (Diskussion) 03:22, 15. Apr. 2016 (CEST)

Der Abschnitt enthält neben den Angaben zur Bestandsentwicklung auch zahlreiche, korrekte, Angaben über rechtliche Regelungen. Wenn Du den Abschnitt, gestützt auf brauchbare Quellen, überarbeiten willst, leg los. Ihn einfach zu löschen halte ich nicht für gerechtfertigt. Im Falle kritischer, unbelegter und kontroverser Aussagen in Artikeln ist es ggf. vorgesehen, dort einen Quellen-Baustein einzufügen, um darauf aufmerksam zu machen. Wenn alle unbelegten Aussagen, mit denen man persönlich nicht einverstanden ist, sofort gelöscht werden könnten, wäre die Wikipedia weitaus kürzer. Also: Der Absatz gehört da rein, zumindest provisorisch und als Platzhalter, bis was Besseres kommt.--Meloe (Diskussion) 08:11, 15. Apr. 2016 (CEST)

Ich hoffe du befindest dass, was ich jetzt geschrieben habe für besser.--Diplocynodon (Diskussion) 13:56, 15. Apr. 2016 (CEST)

Hallo Meloe, kannst du mir bitte noch mal etwas konkreter erklären wie das mit dem Quellen-Baustein einfügen geht? Diplocynodon (Diskussion) 14:51, 7. Jul. 2016 (CEST)

Wasserqualität[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich weiß nicht, was du beruflich so gemacht hast und wo deine Kenntnisse herkommen. Ich kenne das Saprobiensystem schon sehr lange, und zwar noch aus den 1970er Jahren. Es war nur ein Verfahren, um die Wasserqualität zu bestimmen, und es sollte auch nicht überbewertet werden. Die heutigen chemischen und physikalischen Methoden bieten viele Möglichkeiten, auch langfristige Mittelwerte zu errechnen. --Fmrauch (Diskussion) 00:07, 30. Apr. 2016 (CEST)

Du machst mir Spaß. Umfangreiche edits, auf Grundlage von dreißig Jahre altem, vage erinnertem Wissen. Was ich beruflich so treibe, tut hier nichts zur Sache. Was ich aber nicht mache, ist Artikel umzustrukturieren, ohne mich vorher mit der Materie zu befassen - und das gilt ausdrücklich auch für Dinge, mit denen ich mich schon länger beschäftige und mich auszukennen glaube. Verärgert--Meloe (Diskussion) 12:29, 30. Apr. 2016 (CEST)
Mein Wissen ist nicht vage, sondern ich habe das studiert und war damit jahrelang beruflich befasst. Ich habe auch den entsprechenden englischen Text gelesen, und das war der Grund, den Artikel Wasserqualität anzulegen. Wenn du dich mit Saprobien gut auskennst, dann kümmer dich darum, aber lass die Finger von meinem Artikel ! --Fmrauch (Diskussion) 15:31, 30. Apr. 2016 (CEST)
Für den Beitrag eines Fachmanns ist der Artikel aber noch bemerkenswert schlecht bequellt. Damit er so bleiben kann, müsstest Du aber etwas nachlegen. Der englische bringt es immerhin auf 32 Einzelnachweise. Von den 8 im dt. Artikel Wasserqualität sind 2 aus Saprobiensystem überkopiert, und einer von mir eingefügt. Zwei andere (die zur EPA) sind tote links. Von Dir stammen im Augenblick drei (akzeptable) online-links. Aber als Fachmann wird Dir der Ausbau sicher leicht fallen.--Meloe (Diskussion) 17:29, 30. Apr. 2016 (CEST)
Sehr witzig ! Erst mir "Umfangreiche edits" vorwerfen und dann darum betteln, ich möchte doch nachlegen. --Fmrauch (Diskussion) 17:42, 1. Mai 2016 (CEST)
Deine umfangreichen edits, bisher, bestanden zu einem guen Teil im Ausschlachten und Überkopieren. Sie sind zum größten Teil unbelegt, und auch bei dem anderen könnten böswillige Betrachter, der Natur der Belege nach, auf die Idee kommen, Du hättest sie möglicherweise gar nicht alle eingesehen und gelesen. Aber sei´s drum - da kann ja noch viel Besseres nachfolgen.--Meloe (Diskussion) 07:34, 2. Mai 2016 (CEST)

Ich habe gerade mal einen Teil der Literatur gesichtet, die mir zur Verfügung steht. Bis in die 1980er Jahre wurde z.B. an der Weser nicht mit dem Saprobiensystem gearbeitet. Entsprechende Links sind also zu berichtigen! --Fmrauch (Diskussion) 19:44, 2. Mai 2016 (CEST)

Beziehst Du Dich auf die sog. GÜN-Meßstellen? Die wurden zusätzlich zur Beprobung nach dem Saprobiensystem betrieben, nicht anstelle davon. Wenn was anderes gemeint sein sollte, will ich dem gerne nachgehen, sobald ich einen Nachweis dazu sehe. Ich halte es aber für ausgeschlossen, da die Methodik für die alte BRD auf das DIN-Verfahren festgelegt war, Niedersachsen immer Mitglied der LAWA war und entsprechend dazu verpflichtet war, die Methode anzuwenden. Dass das nicht das einzige war, was der Landesbetrieb gemacht hat, ist klar. Das gilt im Übrigen für alle Bundesländer. Das liegt schlicht schon daran, dass das Saprobiensystem nur nach einem Belastungsfaktor bewertet, Gewässer aber vielfältig belastet waren und sind.--Meloe (Diskussion) 08:23, 3. Mai 2016 (CEST)Nachtrag, vorher vergessen: An der Werra/Weser hat es bis zur Wiedervereinigung z.T. Probleme mit der Einstufung nach dem Saprobiensystem aufgrund der massiv überhöhten, und dabei stark schwankenden, Salzbelastung gegeben. Die ermittelten Werte waren z.T. aufgrund der Artenarmut nach den Regeln ungültig. Meist wurde dann die Salzbelastung, als überlagernder Faktor, nochmal separat in der Karte dargetellt. Das ist aber ein Spezialfall für genau dieses Gewässer und hat im Allgemeinen eigentlich nichts verloren--Meloe (Diskussion) 13:42, 3. Mai 2016 (CEST)

Fachliche Inhalte für Fachgebiet Grünlandwirtschaft und FUTTERWIESEN abgelehnt[Quelltext bearbeiten]

Warum werden hier fachliche Inhalte für ein so wesentliches Fachgebiet für Grünlandwirtschafts-Landwirte abgelehnt, die ich selbst in Fachbeiträgen geschrieben habe und teils im Web selbst publiziert habe? FUTTERWIESENEXPERTEHUMER

Im Internet sind alle Veröffentlichungen anonym. D.h., wenn ein Text in der Wikipedia auftaucht, der in derselben Form schon woanders im Netz publiziert war, liegt in der Regel eine Urheberrechtsverletzung vor, d.h. jemand hat den Text per copy and paste ausgeschnitten und dann eingefügt. Wer ein eigenes Werk in der Wikipedia zweitnutzen will, muss deshalb den Text freigeben. Dazu muss er glaubhaft machen können, dass er a) tatsächlich der Autor und Inhaber der Urheberrechte ist und b) dien Text formal freigeben. Dies dient in erster Linie dem Schutz von Urhebern gegenüber Nassauern, führt aber bei Doppelverwendung von Texten zu gewissen Unanehmlichkeiten. aber anders geht´s nicht. "Ist alles meins" kann erstmal jeder sagen.
Im Falle des konkreten Textes möchte ich allerdings davon abraten. Der Text ist in dieser Form zur direkten Übernahme nicht geeignet. Das hat nichts damit zu tun, ob die Inhalte korrekt sind. Die Inhalte sind für einen allgemeinen Artikel über eine Pflanzenart schlicht zu speziell. Die besonderen Probleme der Futtermittelbewirtschaftung sind nur ein Aspekt, der in dem Gefüge des Artikels keinen unangemessenen Raum einnehmen darf. Es gibt ja noch andere Gründe, warum jemand sich möglicherweise über die Art informieren will. Außerdem sind (nicht wirklich veröffentlichte und nicht peer-reviewte) websites als Quelle und Beleg ohnehin problematisch. Im Netz veröffentlichen exzellente Fachkenner und Stümper, seriöse Informationsquellen und tendenziöse Meinungsmacher nebeneinander. Das bedeutet nicht, dass es im Einzelfall nicht doch geht. Aber eben gewiss nicht in dieser Breite nur auf eigene Erkenntnisse gestützt.
Was tun? Es gibt zwei Möglichkeiten: a) einen Weblink setzen. Der Artikel hat unten einen Abschnitt Weblinks. Dort die URL (in eckigen Klammern) einfügen und dahinter, durch ein Leerzeichen getrennt, eine aussagekräftige Beschreibung. Man kann einfach auf "Bearbeiten" klicken, dann sieht man die Seite im Quelltext. Dann kann man sich an der Formatierung der vorhandenen Links orientieren. Fehler im Format wären aber kein Beinbruch und könnten problemlos später gefixt werden. b)Ein kurzes Exerzept aus dem Text umformuliert einfügen (sinnigerweise im Abschnitt "Verwendung") und die website als Quelle (im wikipedia -Slang "Einzelnachweis" genannt) angeben. Jede Angabe in der Wikipedia muss auf die Quelle rückführbar sein, aus der sie stammt. Das ist bei älteren Texten sehr oft nicht der Fall (die Regel wurde erst nachträglich eingeführt, als es schon Tausende Artikel gab), sollte aber bei neuen Einträgen immer berücksichtig werden. Einzelnachweise werden im Text mit dem Ausdruck "ref" in spitzen Klammern formatiert, wenn es da Probleme geben sollte, ist das aber leicht lösbar. Entweder mich, oder einen anderen langjährigen Nutzer, ansprechen oder die Quelle im Bearbeitungskommentar (das ist das Feld "Zusammenfassung" ganz unten) eingeben, die kann dann derjenige, der das sichtet richtig formatiert einfügen.
Das ganze klingt komplizierter als es ist, und Fehler von Neulingen sind überhaupt kein Beinbruch und insbesondere falsche Formatierungen sind problemlos reparierbar. Aber bei den Grundregeln gibt es keim Pardon - es geht schlicht nicht anders. Also: bei der direkten Übernahme von Text muss nachgewiesen werden, dass das Copyright nicht verletzt worden ist, und jede Ergänzung muss die Quelle angeben, auf die sie zurückgeht (ich musste mir die selber suchen, was für mich kein Problem ist, aber: der Service der Wikipedia ihren Nutzern gegenüber sieht anders aus). Wenn Du neben dem Eintrag vorhattest, noch mehr zu einem Thema Deiner Wahl beizutragen: Es gibt in der Wikipedia das Wikipedia:Mentorenprogramm für neue Nutzer, bei dem man jederzeit in konkreten Problemen um Rat fragen kann. Gruß--Meloe (Diskussion) 09:56, 6. Mai 2016 (CEST)

Biopiraterie[Quelltext bearbeiten]

Mit Verlaub, eines der zentralen Werke zu dem Thema sollte nicht nur irgendwo in den Fußnoten versteckt sein, sondern im Literaturverzeichnis stehen, und zwar in der Originalausgabe. Das entspricht wissenschaftlichen Gepflogenheiten. Gruß, Stefan64 (Diskussion) 16:14, 8. Jun. 2016 (CEST)

Ich hab im Prinzip nix dagegen. Schreib´s rein. Was aus meiner Sicht nicht geht, ist es Zweimal, unter verschiedenen Titeln und an verschiedenen Stellen, aufzuführen, als ob es sich um zwei Werke handelte. Ich möchte darum bitten, vor Einfügen von Literatur alle Beleg-Abschnitte gegenzulesen. Soviel Zeit muss sein.--Meloe (Diskussion) 08:12, 9. Jun. 2016 (CEST)

Trachee (Wirbellose)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, ich habe erst jetzt bemerkt, dass du vor knapp zwei Jahren (ich war fast so lange auf Reisen) meine Artikeländerung gesichtet und mit der Begründung "rev Formulierung falsch (andersrum) und unverständlich, wenn man nicht sowieso bescheidweis, zudem unbelegt" zurückgewiesen hast. Im Punkt der falschen Formulierung hast du recht (sollte anders rum sein), eine konstruktivere Herangehensweise wäre wohl, dies zu korrigieren und nicht bloss zu löschen. Auch wenn die Formulierung sehr abstrakt tönen mag, könnte man sie auch etwas verständlicher formulieren, auch hier eine Löschung des Beitrags halte ich nicht für konstruktiv. Diese Überlegung erklärt übrigens nicht nur warum Tierarten mit diesem Sauerstoffversorgungsystem nicht beliebig gross werden können (eine Riesenspinne in der Grösse wie in Herr der Ringe wird wohl nie entdeckt, da sie vom (von diesem!) Prinzip her nicht existieren kann) sondern auch die Funktion der grossen Ohren von Elefanten (sie brauchen die um die Körpertemperatur zu regulieren), warum das Wachstum von Tierspezien begrenzt sein muss (Querschnittbelastung von Knochen im Verhältnis zu Körpervolumen (Gewicht)), weshalb wechselwarme Tierspezien nicht beliebig klein werden können. Dass ich grundsätzlich diese Angelegenheit (von der Mathematik, nicht von biologischen Seite her, verstehe, (abgesehen von der rev. Forumlierung)) kannst du z. B. als mathematische Erklärung unter A/V-Verhältnis#Bauphysik und unter Thermoregulation#K.C3.B6rpergr.C3.B6.C3.9Fe_eines_Homoiothermen als angewandte Schlussfolgerung lesen. Gruss MarkusII (Diskussion) 12:37, 17. Jun. 2016 (CEST)

Ich habe da mal was zu geschrieben unter Gliederfüßer#Körpergröße, mit Quelle (hier). Der eingefügte Text war über den angeführten Lapsus hinaus unbelegt (was im Prinzip an sich schon ein Löschgrund wäre) und m.E. so verkürzt, dass er schwer verständlich ist. Dass Du was dazu schreibst, ist völlig in Ordnung, aber bitte immer (!) belegt. Ansonsten könnte man vieles, entscheidend ist, es, solide, auch zu machen. Ich editiere nach eigenem Anspruch nur, solange ich das beherzigen kann.--Meloe (Diskussion) 13:44, 17. Jun. 2016 (CEST)

Unbekannte Raupe, unbekanntes Wassertier[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, danke für deinen Hinweis auf meine Anfrage zu "Unbekannte Raupe, unbekanntes Wassertier". Nach Deiner Aussage: Das Wassertier ist wohl eine Dipterenlarve aus der Gattung Ptychoptera (Fam. der Faltenmücken). Ich bin gerade zufällig auf ein Foto im Artikel zu Waffenfliegen gestoßen, das sehr ähnlich aussieht und dort als eine entsprechende Stratiomyidae-Larve dargestellt wird. Ist das ein Widerspruch?.--Slimguy (Diskussion) 14:37, 24. Jul. 2016 (CEST)

Die sind nahe verwandt. Die Waffenfliegenlarven sind i.d.R. stärker sklerotisiert, sind abgeplattet (nicht drehrund) und haben am Abdomenende kein, oder zumnidest ein kürzeres, Atemrohr. Einen einfach verwendbaren Schlüssel, soweit das möglich ist, gibt´s hier. Gruß--Meloe (Diskussion) 15:44, 24. Jul. 2016 (CEST)

Wikipedia:Spiele/Drei Wünsche frei[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe! Vielen Dank für deinen schönen Artikel Argiope (Gattung), etwas den ich mir schon seit längerem bei dem Spiel Drei Wünsche frei gewünscht habe. Da du meinen Wunsch erfüllt hast, kannst du nun selber drei Wünsche hier angeben, die die anderen dann erfüllen können. Danke und Grüße --Josef Papi (Diskussion) 21:43, 2. Aug. 2016 (CEST)

Im Prinzip bin ich da erstmal wunschlos glücklich. Wer sich zu guten Taten berufen fühlt, möge für mich einen halbwegs zentralen, verwaisten Artikel rauspicken, ausbauen und auf Vordermann bringen, vorzugsweise ein älteres Werk ohne Quellen oder gar Einzelnachweise. Ein Artikel aus der Qualitätssicherung Biologie wäre schön, aber ich wäre im Prinzip mit jedem zufrieden. Ich denke, dass der Wikipedia die Verengung von "Premiumautoren" auf neue Artikel nicht gut tut. Neue Artikel sind leichter. Aber vielen Dank für das Angebot!--Meloe (Diskussion) 07:59, 3. Aug. 2016 (CEST)

Feedback zur vorgeschlagenen Erweiterung der Einzelnachweise benötigt[Quelltext bearbeiten]

Mockup des Lösungsvorschlags

Hallo! Du hast bei einer der beiden Umfragen „Technischen Wünsche“ für eine Erweiterung der Einzelnachweise, so dass bei verschiedenen Seiten desselben Werks nicht immer das gesamte Werk angegeben werden muss, gestimmt. Wir haben nun einen Vorschlag, wie dies umgesetzt werden könnte und brauchen dazu Feedback. Den Vorschlag findet ihr auf dieser Seite, wir würden uns über deine Rückmeldung sehr freuen! Erst wenn wir das „Go!“ der Communities haben, können wir diesen Wunsch umsetzten. -- Grüße, Michael Schönitzer (WMDE) (Diskussion) 17:53, 12. Sep. 2016 (CEST) PS: Ich bin bei WMDE jetzt das Sprachrohr der Communities wenn es um technische Wünsche abseits von Wikidata geht – bei Fragen meldet euch einfach per Disskusionsseite oder Wikimail.

Hilfe![Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,

habe in diesem Artikel feststellen müssen, dass sämtliche in der Spalte „Quelle“ gesetzten Links auf die Originalliste nicht mehr aktuell sind. Aus http://www.issg.org/database/species/ecology.asp?si=51 wurde http://www.iucngisd.org/gisd/species.php?sc=51. Gleiches gilt für die übrigen einhundert (!) Links. Ehe ich mich daran mache, dies von Hand abzuarbeiten: gibt's für so was vielleicht einen Bot? Würde viel Zeit sparen ... Schon mal Danke für Deine Hilfe --AK-LeChiffre (Diskussion) 10:38, 16. Sep. 2016 (CEST)

Schönen Dank für Dein Vertrauen, aber: bots sind nicht gerade mein Spezialgebiet. Möglicherweise kann Nutzer:Doc Taxon helfen. Beste Grüße.--Meloe (Diskussion) 15:51, 16. Sep. 2016 (CEST)
Habe die Liste jetzt doch von Hand aktualisiert. Da die Links stereotyp sind, ging es schneller als befürchtet. Trotzdem Dank für Deine Antwort. Gruß & Schönes Wochenende --AK-LeChiffre (Diskussion) 18:31, 16. Sep. 2016 (CEST)

Eintrag in Arbeitsliste Burgen & Schlösser Hessen[Quelltext bearbeiten]

Hi,

a) Danke,
b) interessant zu sehen, dass andere diese Liste "sehen",
c) Deinen Eintrag kompatibel eingeordnet und gleich noch literatur zugesucht
d) die von dir vermutete weitere höhenburg ist vermutlich die wüstung elkenrod?
e) Sonst gern hier öffnen, oben links den eingezeichneten roten kreis anklicken, 2. fenster öffnet sich und anschauen , vielleicht kannst du da die eingetragenen anderen orte zuordnen.
MfG -- Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 10:48, 19. Sep. 2016 (CEST)

Ich bin auf die Seite erst durch die Listen-Kandidatur aufmerksam geworden. Wüstung Elkenrod stimmt (ich hatte den LAGIS noch nichtmal geöffnet). Das ist eigentlich nicht mein Thema, war mir aber als fehlend aufgefallen. Ich muss sehen, ob ich sonst noch was beitragen kann. Beste Grüße --Meloe (Diskussion) 10:57, 19. Sep. 2016 (CEST)
guggst du ;-) ... gratis Ausnüchterung ... MfG -- Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:55, 19. Sep. 2016 (CEST) (ps.: ja - ein Bild !!! und wenn Interesse in Marburg anfragen, ob das Gebilde auf den Zeichnungen (s. weblink) wirklich die ursprüngliche Burg mit darstellt oder nur Moritz'ens Entwurf war))
Donnerwetter, das nenne ich flottes Arbeiten.--Meloe (Diskussion) 13:53, 19. Sep. 2016 (CEST)

Pilzberatungsstelle[Quelltext bearbeiten]

Guten Morgen Meloe, ich möchte dich gerne darauf hinweisen und freu mich über eine Antwort. Grüße --Asteroidenbergbauer (Diskussion) 08:38, 27. Sep. 2016 (CEST)

Mach ich dort.--Meloe (Diskussion) 08:43, 27. Sep. 2016 (CEST)

...etwas in Eile heute?[Quelltext bearbeiten]

Tatsächlich, heute morgen wurde es etwas eng vor der Abfahrt ins Büro ... Gruß und Danke, -- Achim Raschka (Diskussion) 10:58, 18. Nov. 2016 (CET)

Dein Revert meiner Bearbeitung[Quelltext bearbeiten]

Hi Meloe, ich wundere mich etwas, dass meine Bearbeitung deiner Meinung nach nicht sinnvoll ist. Vielleicht könntest du mir das noch einmal erklären, denn was für mich nicht nachvollziehbar ist: Wenn von in der Biologie systematisierten Begriffen die Rede ist, wieso sollte [[systematisieren]] dann nicht auf Systematik (Biologie) zeigen? Sorry für die Nachfrage, nur mir leuchtet das leider noch nicht ein. Danke und LG -- Zenith4237 (Diskussion) 18:43, 18. Nov. 2016 (CET)

Rhinusa[Quelltext bearbeiten]

hallo Meloe, das sieht ja aus, als ob ich absichtlich Rhinusus geschrieben habe, dem ist aber ganz sicher nicht so, sondern es ist einfach dem Alter zu schulden. Um so dankbarer bin ich, dass du den groben Schnitzer ausgebügelt hast. --SigaDiskussionKeller 14:48, 5. Dez. 2016 (CET)

keine Ursache, passiert jedem hin und wieder mal.--Meloe (Diskussion) 14:49, 5. Dez. 2016 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2016-12-17T23:25:51+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 00:25, 18. Dez. 2016 (CET)

Teile deine Erfahrungen und gib uns Feedback in dieser globalen Umfrage[Quelltext bearbeiten]


Grünglänzender Glanz-Prachtkäfer[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, super, dass du dir die Mühe gemacht hast und die Titel in den Literaturangaben ausgeschrieben hast. Ich habe das für unnötig eingestuft. Stellt sich die Frage, ob Ausschreiben/nicht Ausschreiben irgendwelche Konsequenzen hat. Werden die Angaben irgendwo gesammelt/verwaltet? Dann werde ich natürlich auch ausschreiben. Es ist eben manchmal schon zeitaufwändig, wenn man die ausführlichen Titel mit Unter- und Unterunterüberschriften hat. (Bei mir ist das so, nach etwa einer Woche Arbeit an einem Artikel stellt sich regelmäßig das Gefühl ein: jetz is langsam gut, komm zu nem End.) Gruß, Siga

Aus dem Gedächtnis: irgenwo in den Richtlinien steht, dass man ausschreiben sollte. Das halte ich auch prinzipiell für besser, weil nutzerfreundlich (insbesondere fachfremden gegenüber). Bei ollen Schinken aus dem 18.Jahrhundert mit Titeln über fünf Zeilen ist es, zugegebenermaßen, Geschmackssache. Bei modernen Titeln würde ich, immer, ausschreiben.--Meloe (Diskussion) 12:30, 1. Feb. 2017 (CET)

Ihre Rückmeldung ist wichtig: endgültige Erinnerung an die globale Wikimedia-Umfrage[Quelltext bearbeiten]

Trigonalidae, Trigonalydae[Quelltext bearbeiten]

Ich habe mittlerweile einige Publikationenen darunter ältere und "Phylogenetic revision of the parasitoid wasp family Trigonalidae" gelesen. Carmean hat ja einiges zusammengetragen. Pseudogonalos (Schulz 1906) scheint in der Tat momentan vorne zu liegen ebenso wie hahnii vor hahni. Allerdings benutzen Shaw und auch Oehlke in den 1980ern Trigonalis. Ich fürchte da muss noch etwas mehr abgestimmt werden. Es scheinen nicht sehr viele Wissenschaftler an diesen Exoten zu arbeiten. Nicht einmal die Familie hat eine einheitliche Schreibweise. Achterberg, Chen et al. bevorzugen Trigonalydae. Vermutlich wird es Sinn machen auf solche Schwierigkeiten auch hier in der Wikipedia Hinzuweisen. Mindestens sobald die Art ihren eigenen Artikel hat sollten beide Namen auftauchen mit Hinweis auf die entsprechende Historie. Gruß --Aiwok (Diskussion) 15:02, 27. Feb. 2017 (CET)

Synonyme von Artnamen in den Familienartikel aufzunehmen halte ich nur in wenigen Ausnahmefällen für sinnvoll. Man muss sich für einen entscheiden und dann erstmal dabei bleiben. Wenn Du einen Artartikel anlegst (was eine gute Tat wäre), ist das der richtige Ort, die Taxonomie zu diskutieren. Wenn Du dabei nachvollziehbar und belegt einen anderen Namen wählst, ändere einfach anschließend die Schreibung im Familienartikel. Es handelt sich, wie richtig bemerkt, um eine recht abseitige Familie (wenn auch mit faszinierender Biologie). Nomenklatorische Fragen sollten darin keinen ungebührlichen Raum einnehmen. M.E. spricht aber überhaupt nichts dagegen, Trigonalydae (mit ref) im Taxonomiekapitel als Synonym zu ergänzen. Eine Verschiebung auf diesen Namen müssten wir aber vorher nochmal diskutieren, vorzugsweise auf der Diskussionsseite des Artikels (auf den unwahrscheinlichen Fall hin, dass sich da noch jemand anders beteiligen wollte). Gruß--Meloe (Diskussion) 15:22, 27. Feb. 2017 (CET)--Meloe (Diskussion) 15:22, 27. Feb. 2017 (CET)
Ich habe da mal was vorbereitet: Benutzer:Aiwok/Pseudogonalos_hahnii. Könnte man sowas als Artikel gebrauchen oder habe ich noch was übersehen? Gruß --Aiwok (Diskussion) 23:16, 27. Feb. 2017 (CET)
Kurze Rückmeldung: Du hast gute Quellen, arbeitest aber ganz ohne Einzelnachweise. Das tue ich bei kurzen Artikeln mit wenigen Quellen zugegebenermaßen ab und zu auch, finde ich im konkreten Fall, angesichts der Quellenliste, nicht so gut, weil die Infos nicht rückverfolgbar sind. In jedem Fall sollte der Abschnitt auf keinem Fall "Literatur" genannt werden, damit sind eigentlich nur Angaben zu grundlegenden und weiterführenden Werken gemeint, die nicht zwingend auch für den Artikel verwendet worden sein müsssen. Die Angabe in der Taxobox, mit Gattungsautoren, impliziert, dass die Gattung monotypisch ist. Ich hab´s nicht kontrolliert, aber wenn dem so ist, sollte es im Text erwähnt werden. Wenn nicht, muss der Gattungsautor raus, irgendwann müsste/sollte dann ja jemand den Gattungsartikel schreiben. Den ganzen Synonymie- und Taxokram würde ich in jedem Falle aus der Einleitung rauswerfen und in ein eigenes Kapitel, am Ende des Textes, verschieben. Wer nicht speziell an Taxonomie und Nomenklatur interessiert ist, kann das dann überlesen. Angaben zur Gattung oder zur Familie (wie Synonyme) sollten im Artikel sparsam und nur bei guten Gründen verwendet werden. Nützlich wären Differentialmerkmale (welches Verhalten/welche morphologischen Merkmale unterscheiden diese Art von den anderen Trigonalidae, welche sind gemeinsam?), zwingend sind sie aber nicht. Das Kapitel ähnliche Arten würde ich, bei so allgemeinen Angaben, ganz weglassen, oder um eine entsprechende Differntialdiagnose ergänzen (in der Art von "Die Art ist als Trigonalidae an ... erkennbar, sie ist von den anderen europäischen Arten an ... unterscheidbar."). Die paar verbliebenen Tippfehler erwähne ich jetzt nur der Vollständigkeit halber, schon weil ich ständig Artikel mit solchen selbst produziere. Soviel für jetzt und heute und frohes Schaffen! Gruß--Meloe (Diskussion) 07:46, 28. Feb. 2017 (CET)
Vielen Dank noch mal für die Tips habe versucht einiges davon Umzusetzen und den Artikel in die wilde Wiki öffentlichkeit ausgesetzt. Gruß --Aiwok (Diskussion) 00:14, 2. Mär. 2017 (CET)

Benutzerin Diskussion:MissMhisi[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, den nachfolgenden Text hatte ich auf der Benutzerin Diskussion:MissMhisi eingetragen:

„@Meloe, danke für Deine Beiträge auch hier. Wenn Du oben das Wort Krieg benutzt, dann schau doch mal unter Diskussion:Naturschutzgebiet Thielenbruch und Thurner Wald#Überarbeitungsbaustein, was dort so alles steht. Sicherlich wird Dir sodann sehr schnell klar, dass es hier keineswegs nur um die Sache, also den Artikel an sich geht. Ich habe mehrfach nachgefragt, was an dem Artikel noch zu tun ist. Dabei wurde als Antwort immer nur allgemein auf eine riesige Diskussion hingewiesen. Daraus folgere ich, dass die selbst noch nicht wissen, warum der Baustein dort steht und was noch gemacht werden muss. :) Gruß“

der Pingsjong

Die Benutzerin:MissMhisi hat diesen Beitrag mit der Bemerkung „antw und -unerwünschte anheizerei“ gelöscht. Das wollte ich Dir nur mitteilen. Liebe Grüße --der Pingsjong Glückauf! 15:45, 28. Feb. 2017 (CET)

Ich sehe es, sehe mich aber momentan außerstande, da zu vermitteln. Das läuft einfach schon zu lange, und Du hast, offen gesagt, auch selbst Dein Teil zu dr verfahrenen Situation beigetragen, soweit ich es mitbekommen habe. Ich hab´s versucht. Mein Rat wäre: Schluck den Ärger hinunter und lass den Baustein noch ´ne Weile stehen, und versuch in laufenden und künftigen Debatten, zu deeskalieren. Das sagt sich von außen immer leichter, ist aber der beste Rat, mit dem ich dienen kann.--Meloe (Diskussion) 16:10, 28. Feb. 2017 (CET)
Und dann bleibt eben die Sache auf der Strecke? Na, dann soll es mir auch egal sein. Gruß --der Pingsjong Glückauf! 16:35, 28. Feb. 2017 (CET)

Kleinkalipupa[Quelltext bearbeiten]

He, wieso schnellgelöscht? "Hanswurst", "Lieschen Müller" und "Kaff" gibt es ja auch. Es war ja auch kein Artikel, sondern nur eine ganz kurze Weiterleitung auf die ewirkliche Seite Ortschaft. Eine normale Diskussion hätte dieser doch so geläufige Terminus doch verdient.Flk-Brdrf (Diskussion) 16:07, 6. Mär. 2017 (CET)

Ich persönlich habe den Ausdruck nie gehört und bin nicht imstande, Deine Angaben zu prüfen, da Du keinerlei Quellen angegeben hast. Das allein würde bereits als Löschgrund ausreichen. Wenn Du Dich imstande siehst, einen brauchbaren Artikel zum Thema zu schreiben, mach das. Bis dahin ist Löschung wohl das Beste (gelöscht habe ich nicht selbst, sondern die Löschung vorgeschlagen).--Meloe (Diskussion) 16:12, 6. Mär. 2017 (CET)
Hm, es gibt in der Tat Null Google hits und nur einen in einem Forum in der Schreibweise "Klein Kalipupa". Mir ist der Begriff geläufig, aber mag sein, dass der nur in unserer Familie genutzt wird und wurde und daher zu meinem Wortschatz gehört.Flk-Brdrf (Diskussion) 16:17, 6. Mär. 2017 (CET)
Ergänzungː es gibt anscheinend eine Mr. Kalipupa in Narobi, Kenia. Also könnte es ggf. ein Kaff in Ostafrika geben, das so heißt. (Wie es ja auch ein Bububu dort gibt. Aber das ist natürlich alles TF.Flk-Brdrf (Diskussion) 16:22, 6. Mär. 2017 (CET)

Bitte um Hilfe im Review[Quelltext bearbeiten]

... ein Frohes Osterfest

Hallo, als einer der beiden Artikelersteller habe ich den Artikel zum NSG/FFH-Gebiet Boyneburg und Schickeberg bei Breitau einem Review für einen geplanten Antrag als Lesenswert unterworfen. Leider ist die Resonanz mau, falls du/ihr helfen wollt (reviewen), wären Heinz K. S. und ich Euch dankbar (wg. regionalen u./o. fachlichem Bezug).
(Bitte zu beachten, für ein Exzellent fehlt es an Inhalt und QA, das ist (noch lange) nicht Ziel des Reviews.)
Danke und vorausschauend ...
MfG --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 11:49, 7. Apr. 2017 (CEST)

Ich hab mal drübergeschaut. Zu mehr komme ich ggf. am Wochenende - ich muss sehen was geht. Ich hab´s mir jedenfalls vorgenommen.--Meloe (Diskussion) 15:02, 7. Apr. 2017 (CEST)

Elgonbiene[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe!

Die von dir stark überarbeitete Seite Elgonbiene wurde zum Löschen vorgeschlagen. Gemäß den Löschregeln wird über die Löschung nun bis zu sieben Tage diskutiert und danach entschieden.

Du bist herzlich eingeladen, dich an der Löschdiskussion zu beteiligen. Wenn du möchtest, dass der Artikel behalten wird, kannst du dort die Argumente, die für eine Löschung sprechen, entkräften, indem du dich beispielsweise zur enzyklopädischen Relevanz des Artikels äußerst. Du kannst auch während der Löschdiskussion Artikelverbesserungen vornehmen, die die Relevanz besser erkennen lassen und die Mindestqualität sichern.

Da bei Wikipedia jeder Löschanträge stellen darf, sind manche Löschanträge auch offensichtlich unbegründet; solche Anträge kannst du ignorieren.

Vielleicht fühlst du dich durch den Löschantrag vor den Kopf gestoßen, weil der Antragsteller die Arbeit, die du in den Artikel gesteckt hast, nicht würdigt. Sei tapfer und bleibe dennoch freundlich. Der andere meint es vermutlich auch gut.

Grüße, Xqbot (Diskussion) 17:12, 28. Apr. 2017 (CEST)   (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Wenn du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, trag dich hier ein.)

Thermalzeit[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe!

Die von dir stark überarbeitete Seite Thermalzeit wurde zum Löschen vorgeschlagen. Gemäß den Löschregeln wird über die Löschung nun bis zu sieben Tage diskutiert und danach entschieden.

Du bist herzlich eingeladen, dich an der Löschdiskussion zu beteiligen. Wenn du möchtest, dass der Artikel behalten wird, kannst du dort die Argumente, die für eine Löschung sprechen, entkräften, indem du dich beispielsweise zur enzyklopädischen Relevanz des Artikels äußerst. Du kannst auch während der Löschdiskussion Artikelverbesserungen vornehmen, die die Relevanz besser erkennen lassen und die Mindestqualität sichern.

Da bei Wikipedia jeder Löschanträge stellen darf, sind manche Löschanträge auch offensichtlich unbegründet; solche Anträge kannst du ignorieren.

Vielleicht fühlst du dich durch den Löschantrag vor den Kopf gestoßen, weil der Antragsteller die Arbeit, die du in den Artikel gesteckt hast, nicht würdigt. Sei tapfer und bleibe dennoch freundlich. Der andere meint es vermutlich auch gut.

Grüße, Xqbot (Diskussion) 23:29, 9. Jun. 2017 (CEST)   (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Wenn du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, trag dich hier ein.)

Konzept Forstbiologie[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Du wirst es nicht glauben, aber einen Großteil der Konzepte trage ich schon seit Jahren mit mir herum. Das hier sind nun die letzten Punkte, die ich zugegebener Maßen wegen der Komplexität aufgeschoben habe. Es geht dabei aber nicht um Macht oder Deutungshoheiten, sondern die Lücken im System zu definieren (Forstzoologie), und sie zu schließen. Dazu kam der mehrfach geäußerte Wunsch, daß es Wartungskategorien gibt, welche möglichst punktgenau bestimmte Portalbereiche abdecken. Darum stecken bereits in vielen meiner Vorschläge die Gedanken anderer, ohne das dies explezit geäußert wird. Mir gehts erstmal um die Hierarchie, wie mans dann nennt, sollte nur zum Rest passen. Unter Benutzer:Oliver S.Y./Bioförsterei findest den Vorschlag, mit mehr Begründungen für das, was nicht erstellt werden sollte, als für das, was neu hinzukommt. Damit auch für die Kategorie:Forstentomologie auf Ebene 6 bereits ein Platz eingeplant. Andere Frage ist, wie weit man dieser Unterteilung folgt, oder was man wie zusammenfasst. Aber solch Konzept zeigt dann halt, auf welcher Ebene.Oliver S.Y. (Diskussion) 23:19, 28. Jun. 2017 (CEST)

Stimmst Du mir insoweit zu, dass es durchaus riskant ist, wenn man schon ewige Zeiten an einem Bereich herumgewerkelt hat, dass es möglicherweise gelegentlich zu einer gewissen Voreingenommenheit und Betriebsblindheit kommen kann? Ich weiß aus eigener Erfahrung: Irgendwann ad hoc getroffene Entscheidungen werden später nicht mehr hinterfragt. Die eigene Logik Dritten nochmal erklären zu müssen, mag lästig sein, ist aber ggf. manchmal sogar hilfreich. Wenn ich gesagt habe, dass ich Dein System in diesem Bereich noch nicht verstehe, war das ernst gemeint. Was soll, in welcher Detailtiefe, wie aufgeschlüsselt werden? Die genau zwei Unterkategoreen von "Allgemeine Biologie" zeigen zum Beispiel für mich sehr schön, dass eine Übernahme einer solchen Struktur nicht ernstgemeint sein kann. Wie viele Kategorien, die nicht bei der Anlage leer sind, und auch leer bleiben werden, bleiben dabei überhaupt übrig? Wie sind ellenlange Einschachtelungen von Oberkategorien, die immer genau eine Unterkategorie enthalten, und sonst nichts, hier zu vermeiden? Wie sollen die unvermeidlichen Redundanzen zu anderen Fachbereichen (hier geht´s ja nicht nur um die Biologie) berücksichtigt werden. Es gibt z.B. an den Universitäten die Bodenkunde zweimal, als forstliche Bodenkunde und als landwirtschaftliche Bodenkunde. Das hat historische und pragmatische Gründe, aber keine logischen, und gehört gewiss nicht übernommen. Die Pedologie ist hier schlicht eine Hilfswissenschaft der genannten, angewandten Fachrichtungen. Insoweit die biologischen Wissenschaften als Hilfswissenschaften im Forst verwendet werden, sind sie Bestandteil der forstwissenschaftlichen Fakultäten. Nach dieser Logik sind sie also unter Forstwissenschaft bestens aufgehoben. Es kommt oft einfach darauf an, aus welcher Richtung man auf ein Problem schaut. Mehrere Blickrichtungen können da ganz hilfreich sein.--Meloe (Diskussion) 08:47, 29. Jun. 2017 (CEST)
Natürlich stimme ich Dir zu. Aber glaubst Du ernsthaft, die Kategorie:Essen und Trinken wäre mein Ideal? Ich arbeite nur seit einem Jahrzehnt dran, und bin oft genug zweiter Sieger gewesen, wenn andere Fachbereiche sich als einzig relevant sehen. Das hier ist eigentlich das Ergebnis, EuT mit dem FB Wirtschaft zu harmonisieren. So ein Konzept geht von 6 Millionen Artikeln aus, wie sie bereits in der Wissenschaft wahrlich vorhanden ist. Darum würde ich nie ausschließen, eine Kategorie:Biodiversität einzurichten, welche dann ggf. in 4 Fachbereichen verknüpft wird. Anka forderte von mir so ein Konzept für die Position von Haushunden, wir reden hier über Allgemeine Biologie im Forstwesen. Die wesentliche Aufgabe eines solchen Konzepts ist es darum nur, die Zuordnung von Hundekäfig zu Biodiversität klarzustellen. Denn das es einen Bezug gibt, ist gar nicht so weit hergeholt, siehe verwilderte Hunde und Jagdhunde. Ich verstehe ja Deine Kritik an den Verschachtelungen, aber das wäre meine Meinung, weshalb ich dies hier im Konzept nicht erwähnte. Bei EuT gibt es eine klare Arbeitsrichtlinie dafür. Eine Kategorie wird nur geteilt, wenn beide neuen Unterkategorien jeweils 10 Artikel haben oder es relevante Einzelthemen sind. Also eine Kombination aus externer Fachkunde mit der wikiinternen Sachsystematik. Nur wie sollen die Leute in 3 Jahren wissen, wie man teilt, wenn nicht das Konzept vorhanden ist? Ich würde derzeit Forstbiologie gar nicht teilen, und die Insektenkunde darunter einordnen. Aber nicht beide unter Forstwissenschaft nebeneinander, da sie einfach in der Sachsystematik ein Über-Unterordnungsverhältnis haben. Gerade der FB Biologie mit seiner Taxonomiestruktur müßte das doch begrüßen. Wie auch gesagt, ich versuche hiermit andere Aspekte als die Wirtschaft gleichberechtigt einzugliedern. Denn das Problem fängt doch bereits damit an, daß für mich ein Forst eine planmäßig gestaltete Waldfläche ist, während andere pauschal Forst- und Wald gleichsetzen. Wobei aber auch biologisch beide Habitate ähnlich sind, weil eines eine Variante des Anderen, aber nicht identisch. Ansonsten geht es eben nicht darum, ob etwas "bestens aufgehoben" ist, sondern fachlich dazugehört. Erkennbar an jedem Organigramm einer Hochschule mit entsprechender Lehre. Übrigens habe ich die Landwirtschaft/Lebensmittelherstellung genau darum umgekrempelt, weil dort auch viel zu viele Leute meinten, etwas sei gut aufgehoben. Denn natürlich stellen auch Bauern Käse her, trotzdem gehören Käsereien zur Milchverarbeitung, nicht zur Milcherzeugung. Manchmal täuscht der Augenschein. Ansonsten ist das hier wirklich nur auf Deinen Wunsch jetzt schon entstanden. Mich interessieren eigentlich eher die Punkte der Forsterzeugnisse, Recht, Verwaltung und Politik. Wenn das fertig ist, sieht man vieleicht besser, ob dieser Bildschirmmeter zur Zeit wirklich nötig ist, oder man es auf die Ausgangsfrage Kategorie:Forstwesen (Biologie) oder Kategorie:Biologie (Forstwesen) reduzieren kann. Denn die Unterteilung dessen ist ja nicht beabsichtigt, nur die Zuordnung des bereits vorhandenen.Oliver S.Y. (Diskussion) 12:59, 29. Jun. 2017 (CEST)

Problem[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Da ich gerade Deinen Edig bei Mulm sehe. In etlichen Artikeln taucht der Begriff Forstökologie auf. Ist das identisch mit Waldökologie, oder wie stehen beide Themen zueinander? Wir haben bislang die undefinierte Kategorie:Waldökologie, was Assoziationen ermöglicht.Oliver S.Y. (Diskussion) 09:30, 6. Jul. 2017 (CEST)

Kan ich ad hoc nicht beantworten. Kurz und ohne Quellenrecherche verstehe ich unter "Forstökologie" eine angewandte Fragestellung mit praktischem Bezug (etwa Lebenszyklus und Massenwechsel des Frostspanners, um Waldschutzmaßnahmen zu ermöglichen). "Waldökologie" ist einfach die Wissenschaft der Ökologie, angewendet auf Wälder, ob direkt praktisch verwendbar oder nicht (etwa Lebenszyklus des, forstlich irrelevanten Schnellkäfers Athous subfuscus, dessen Larve im Waldboden lebt). Also analog zum Beispiel zu "Naturschutzökologie" oder "Fischereiökologie". Ich habe umkategorisiert, weil Mulm nicht von forstlichem Interesse ist, auch wenn er sich im Wald findet. Also: angewandte Wissenschaft vs. Grundlagenforschung. Müsste man aber ggf. nach dem Quellengebrauch verifizieren. Dieselbe Fragestellung kann natürlich für beide Bereiche relevant sein, d.h. in beide hineingehören. Es gibt aber sehr viel spezielle angewandte Forschung (z.B. Wirkungsspektrum des Insektizids x auf verschiedene Forstschädlinge), die nur Forstökologie, in dem skizierten Sinn, wäre.--Meloe (Diskussion) 09:40, 6. Jul. 2017 (CEST)
Gut, das geht eigentlich schon wieder zu weit^^. Forstökologie wird als Wissenschaftszweig gelehrt, Waldökologie nicht. Würde für mich bedeuten, Teilbereich der Ökologie allgemein. Ich stelle es erstmal nach hinten in der Arbeitsliste.Oliver S.Y. (Diskussion) 09:45, 6. Jul. 2017 (CEST)

Hybride[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,

ich finde, es reicht jetzt mit den Revertierungen mit Begründungen, die für Chimären gelten, nicht aber für Hybriden. Meine – von Ihnen vorher fleißig ebenfalls revertierten – Grammatikkorrektur dann nach Revertierung Ihrem eigenen Bearbeitungsportfolio hinzuzufügen, krönt diesen angehenden "Edit-War". --*thing goes (Diskussion) 20:46, 7. Aug. 2017 (CEST)

...und was ich leiden kann, sind Leute, die in Artikeln rumeditieren, ohne sich vorher über das Thema zu informieren. Die von Dir geänderte Passage ist mit einem Einzelnachweis versehen. Darin eigenmächtig Passagen zu ändern, ohne den Ref zu prüfen, grenzt an Sabotage. Ich werde es daher wieder ändern müssen. Die Formulierung "... und bestehen und bestehen daher aus Zellen mit genetischem Material, das aus verschiedenen Ausgangsgensequenzen entstand." kann (neben der Schlamperei in der Wortfolge) schon deshalb dort nicht stehen bleiben, weil sie schlicht überhaupt keinen Sinn ergibt. Soweit man der etwas verqueren Formulierung einen Sinn abgewinnen kann, wäre es die Definition einer Hybride, nicht einer Chimäre Hättest Du Dir die Mühe gemacht, die Ref tatsächlich zu prüfen, wärst Du schnell auf die klassische Definition gestoßen: "A chimera is an individual whose body contains different cell populations derived from different zygotes" Da steht, mit guten Gründen, nichts von genetischem Material und Ausgangssequenzen, weil in einer Chlmäre, im Gegensatz zu einer Hybride, das Genom und seine Sequenzen in allen Zellen eben unverändert erhalten bleiben, da es nicht zur Rekombination und ggf. Crossing-over kommt. Nur das entstehende Individuum besteht eben aus zwei, oder ggf. mehr, Zellpopulationen unterschiedlichen Ursprungs. Die Autoren in der Ref führen im weiteren dann den, nicht weit verbreiteten und von ihnen selbst geprägten, Begriff "chimbrid" ein, um Individuen zu charakterisieren, die sowohl aus einem Zellmosaik verschiedener Zellpopulationen unterschiedlicher "Eltern" bestehen, als auch, durch "Mischung" von Erbmaterial im Zellkern von Einzelzellen, Merkmale aufweisen, die durch die Definition einer Hybride abgedeckt wären. Es ist keine Schande, sich nicht mit Chimären und Hybriden auszukennen. Aber man sollte sich schlau machen, bevor man Formulierungen ändert.
Diene grammatikalische Änderung habe ich wieder eingefügt, weil sie, im Gegensatz zur inhaltlichen Änderung, korrekt ist. Wenn Du (im Gegensatz zu mir) über edit-counts besorgt bist, hast Du nun meine persönliche Erlaubnis, sie erst zu revertieren und dann selbst wieder einzusetzen. Das wären dann sogar zwei edits.--Meloe (Diskussion) 08:25, 8. Aug. 2017 (CEST)

Bitte um Mithilfe[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, du hast ja mal ein bischen eingegriffen bei Teebaum und Australischer Teebaum. da haben sich jetzt zwei gefunden, die von Systematik/Taxonomie gar keine Ahnung zu haben scheinen. Reden davon dass Teebaum unbedingt ein Taxon ist, aber Trivialnamen sind kein Taxon. Ich alleine kann da nichts mehr ausrichten. Es ist bar jeder wissenschaftlichkeit und ohne die geht es ist taxonomisch schwierigen Bereichen nicht. Es wäre ähnlich das Taxon Rosen einzuführen und da alle Teerosen, Stockrosen, die Rose von Jericho, Pfingstrosen zusammenzuführen. Eine neue Systematik basierend auf Trivialnamen. Damit diese neue Systematik passen wird - wird derzeit in den entsprechenden Gattungs-Artikeln bearbeitet/gelöscht und die Arten aus anderen Gattungen als den Myrtenheiden auch das Wort Teebaum entfernt. Ziel ist Weiterleitungen zu eliminieren, dann kann man das Taxon Teebaum etablieren. Einer alleine kann da nichts mehr ausrichten, und meine Edits werden jetzt ohnehin einfach revertiert. Da wird einfach Dominanz gezeigt und da mach ich es dann so: "der Klügere gibt nach", was nicht heißt dass der Dominante recht hat. Bevor ich Vadalismusmeldung und/oder Sperre bekomme geh ich raus aus diesem Spannungsfeld. - aber es ist bar jeder Vernunft was in diesem Themenbereich (besonders in den jeweiligen Artikel-Diskussionen) gerade abgeht. --BotBln (Diskussion) 22:08, 15. Aug. 2017 (CEST)

Ich schaue da nochmal drauf und sehe, was ich machen kann. Gruß--Meloe (Diskussion) 08:06, 16. Aug. 2017 (CEST)
Jetzt wird in der Artikel-Diskussion Teebaum das Einholen der dritten Meinung ins Spiel gebracht, dann bitte ich auch um deine dritte Meinung bevor die von einem Fachfremden eingefordert wird. Denn wer von Trump eine Ahnung hat, hat sie vermutlich nicht auch noch von Taxonomie. --BotBln (Diskussion) 10:23, 16. Aug. 2017 (CEST)
3M ist eingeholt, Meloe ist natürlich auch herzlich eingeladen. Ich bin übrigens Botaniker, Genetiker und Zellbiologe, kann aber auch gute Artikel in Bereichen schreiben, die ich nicht studiert habe. --Klaus Frisch (Diskussion) 11:09, 16. Aug. 2017 (CEST)
Ich hab erst jetzt gelesen, was BotBln oben geschrieben hat. Das ist kompletter Blödsinn. Niemand hat behauptet, "Teebaum" sei ein Taxon. Und wenn er dort gesagt hätte, dass er sich zurückzieht, hätte ich die 3M gleich beendet. Heute morgen hat sich noch einer die Mühe gemacht. Gruß, --Klaus Frisch (Diskussion) 10:30, 17. Aug. 2017 (CEST)
Ich hab mich von diesem Themenkomplex beurlaubt, weil mir das hauptsächlich persönliche an der Diskussion, wie ich mehrfach schon mitgeteilt habe nicht gefällt, es geht also nur darum meine Nerven zu schonen. Fachlich und sachlich wird in diesem Themenkomlex zu wenig diskutiert, da ich nur fachlich und sachlich dazu betragen will und dies auch getan habe, aber fachliches und sachliches kaum mehr in der Diskussion zu entdecken ist weil das andere überwiegt, deshalb habe ich pausiert. falls es wieder fachlich und sachlich werden darf, bin ich wieder dabei. --BotBln (Diskussion) 13:13, 17. Aug. 2017 (CEST)

Danke[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,

ich wollte nur einmal ganz herzlich danke sagen für deine ausführlichen Antworten und Erläuterungen auf der Diskussion:Rassentheorie. Ich bin kein Naturwissenschaftler, kann aber meistens gut folgen und finde, was du da schreibst, überaus informativ. In diesem Sinne beste Grüße --Φ (Diskussion) 22:25, 27. Aug. 2017 (CEST)

Dem schließe ich mich, obwohl Biologe, dort einer der Hauptautoren und anscheinend schon länger ausgeklinkt, aufgrund langjähriger Erfahrung an. :) --Klaus Frisch (Diskussion) 22:34, 27. Aug. 2017 (CEST)
Sxhönen Dank. Ist ja auch nicht schlecht, wenn hier mal jemand nicht zum Meckern vorbeischaut.--Meloe (Diskussion) 08:17, 29. Aug. 2017 (CEST)
Nach Durchsicht der dortigen Diskussionen in letzter Zeit verstehe ich konkreter, was du in deiner vorletzten Mail geschrieben hast. Ich bin froh, das nicht mehr machen zu müssen und mich anderen Themenbereichen zuwenden zu können. --Klaus Frisch (Diskussion) 17:40, 30. Aug. 2017 (CEST)

Auch von mir - sehr verspätet - vielen Dank für Deine kenntnisreichen Erläuterungen! Ob sie bei den Adressaten etwas bewirken, ist eine andere Frage, aber das liegt nicht an Dir. -- UKoch (Diskussion) 04:35, 13. Feb. 2018 (CET)

Ediacara-Fauna[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, ich bin gerade mit einer Rundum-Neubearbeitung des Artikels Massenaussterben beschäftigt. In dem Zusammenhang bin ich am Überlegen, ob man der Ediacara-Fauna auch einen eigenen Abschnitt widmen könnte, natürlich unter Einbeziehung der wissenschaftlichen Unsicherheiten hinsichtlich der möglichen Gründe ihres Abtretens von der biologischen Bühne. Gesichert ist, dass besagte Fauna am Übergang zum Kambrium ziemlich schlagartig verschwand, was ein abruptes Aussterben natürlich nahelegt. Aber bevor ich aktiv werde, hätte ich zuvor doch lieber Deine Meinung zu dem Themenkomplex eingeholt. Schöne Grüße! --Berossos (Diskussion) 10:17, 5. Sep. 2017 (CEST)

Schwieriges Thema. Den Abschnitt im Artikel (Das Ende der Ediacara-Fauna) hast Du gelesen? Dann ist sicher angekommen, dass das stark umstritten ist (ein review wäre Laflamme et al. 2013, doi:10.1016/j.gr.2012.11.004). Bestenfalls würde ich von einem "möglichen" Massenaussterben reden wollen. Die Frage ist, was zuerst kam: Ob die Ediacara-Fauna weg war, womit Platz für die kambrische Fauna frei wurde, dann wäre es ein Massenaussterben gewesen. Oder ob die kambrische Fauna die Ediacara-Fauna verdrängt hat, dann wäre die reale Biodiversität zu keinem Zeitpunkt wirklich abgesunken, es wäre ein klassischer Faunenwechsel, aber ohne Massenaussterben.--Meloe (Diskussion) 14:19, 5. Sep. 2017 (CEST)
Danke für die rasche Antwort. Die relevanten Abschnitte im Artikel habe ich alle gelesen. Ich denke, dass ich die Ediacara-Fauna unter Massenaussterben darstelle, in relativ komprimierter Form und mit den von Dir genannten Einschränkungen hinsichtlich ihres Verschwindens. --Berossos (Diskussion) 14:28, 5. Sep. 2017 (CEST)

Fake-Artikel Gabavermis annulatus[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, ich bin davon überzeugt, dass der Artikel zu "Gabavermis annulatus" ein Fake ist, und zwar in dem Sinne, dass die Erstbeschreibung dieses angebliche Körperfossils eines Anneliden aus dem frühesten Kambrium (!) in "Geschiebekunde aktuell" nicht anerkannt ist. Die vom Erstbschreiber Uwe-M. Troppenz vertretene Extreminterpretation des Fossils als Anneliden wird zwar nicht abgelehnt, aber so auch von niemandem geteilt, sondern als die unwahrscheinlichste unter mehreren möglichen Deutungen betrachtet. Der Autor des WP-Artikels ist wohl mit dem Autoren von "Gabavermis annulatus" identisch. Ich war schon beim Korrekturlesen des Artikels misstrauisch, hatte aber erst später Zeit für eine Recherche. Siehe dazu auch hier. Offenbar hat dieser Artikel nie unsere Bio-Eingangskontrolle durchlaufen, sonst wäre der fragwürdige Sachverhalt viel früher aufgefallen. Bevor ich aber einen Löschantrag für die bioredaktions-interne Löschung stelle, möchte ich dich noch um deine Meinung in dieser Sache bitten. Schon einmal vielen Dank für deine Mühe. Viele Grüße --TomCatX (Diskussion) 01:09, 6. Sep. 2017 (CEST)

Der Artikel ist erkennbar mit Fachkunde gemacht, mir wäre er beim ersten Drüberkucken nicht aufgefallen. Nach etwas Einlesen läuft es für mich aber auf "Herr Troppenz gegen den Rest der Welt" raus, also ein fachkundiger Autodidakt, der seine Privattheorie heftig gegen fast einhellige Kritik verteidigt. Zunächst formal: Skolithos annulatus Troppenz, 1989 ist, soweit ich überblicke, gültig und regelgemäß beschrieben. Sie wurde von Reich 2001 (recht vernichtend) kritisiert und formal mit Diplocraterion parallelum Torell, 1870 synonymisiert, was der Erstbeschreiber nicht akzeptieren will. Auch andere Autoren im Archiv für Geschiebekunde, wie etwa Hoffmann und Grimmberger 2011, äußern sich extrem kritisch. Der Autor hat sich später (vgl http://www.palaeontologie-troppenz.de/ ) mit Gabonionta einem weiteren Problematikum zugewandt, was m.E. nicht für ihn spricht. Hier und unter uns sieht das nach einem Privatgelehrten aus, der mit dem Kopf durch die Wand will. Damit liefe es, als (Ichno-)Taxon betrachtet, zwangsläufig aufs Löschen hinaus. Man könnte höchstens argumentieren, die Kontroverse um das Fossil wäre, für sich betrachtet, interessant und lehrreich genug für einen Artikel (wie im Fall von Gabonionta, bei dem es sich aller Wahrscheinlichkeit nach ja auch nicht um das Fossil eines multizellulären Organismus gehandelt hat). Insgesamt würde ich, trotz eines gewissen verbleibenden Zwiespalts, aber den Löschantrag unterstützen. Ich habe vor kurzem in einem ähnlich gelagerten Fall (Diaphorodoris olakhalafi) selbst einen gestellt (der aber noch nicht entschieden ist).--Meloe (Diskussion) 08:25, 6. Sep. 2017 (CEST)
Ja es ist ein Grenzfall, weil die Erstpublikation halt doch formal gültig ist, jedoch die Interpretation als annelides Körperfossil in der Fachwissenschaft nicht anerkannt wird. Unter Berufung auf den Wikipedia-Grundsatz nur etabliertes Wissen anzuerkennen, läuft es wirklich darauf hinaus den Artikel - zumindest in der jetzigen Form - zu löschen bzw. grundlegend zu überarbeiten, vielleicht zu Diplocraterion, dort könnte man die Kontroverse um Gabavermis auch angemessen schildern. Das mindeste ist aber, dass der Artikel nicht mehr ein Lebewesen-Taxon beschreibt. Vielen Dank für deine Einschätzung und Grüße --TomCatX (Diskussion) 16:51, 6. Sep. 2017 (CEST)

Sozialverhalten von Pferden[Quelltext bearbeiten]

Was denkst Du darüber das Sozialverhalten aus den 4 Artikeln auszugliedern und einen gemeinsamen Artikel Sozialverhalten der Equiden daraus zu machen? Irgendwie ist alles doppelt und teilweise widersprüchlich. Oder was schlägst Du vor diese 4 Teilbereiche irgendwie zu homogenisierenEtron770 (Diskussion) 12:25, 20. Okt. 2017 (CEST)

Ich habe die Sache noch nicht weiter geprüft. Ethologie ist nicht mein Steckenpferd. Um daraus einen Artikel zu machen, müsste man erstmal mit Lesen anfangen, und zwar bei diesem Thema eine Menge davon. Das schaffe ich im Moment mit Sicherheit nicht, ich habe schon zu viele Baustellen liegen. Ich würde erstmal notdürftig checken, eigentlich wie immer: Was ist belegt? Stimmt die Aussage im Artikel mit der Quelle/den Quellen überein? Erreicht die Quelle die notwendigen Standards? Wenn das der Fall ist, müssen, soweit dann belegte, Widersprüche eben erstmal stehen bleiben. Ansonsten, ebenfalls nach Standard: Dubioses gleich löschen, in den Rest ggf. den passenden Baustein einfügen, um auf die Mängel aufmerksam zu machen.--Meloe (Diskussion) 12:31, 20. Okt. 2017 (CEST)
Ich habe schon ein paar Fachleute an der Hand, nur habe ich keine Lust in 4 Artikeln die Abschnitte zu pflegen. Meine Zeit ist auch knapp daher die Frage wie geht man das an. Den Abschnitt bei den Pferden ergänzen und dann die Teilbereiche einfach in die anderen 3 kopieren, oder ausgliedern in einen neuen Artikel und einen Link von den 4 Pferdeseiten zum Sozialverhalten hinzufügen? Der Abschnitt bei Pferden erscheint mir der Beste zu sein da sind ja Esel und Zebras auch dabei. Dabei bräuchte man aber administrative Unterstützung, denn wenn man 5 Artikeln zerreist (einen davon löscht) und alles versucht neu zu machen erwarte ich Gegenwind.Gibt es einen Plan wie man vorgeht so kann ich das zeitlich demnächst einplanenEtron770 (Diskussion) 13:14, 20. Okt. 2017 (CEST)
Genau so würd ichs auch machen: einen ausbauen (egal welchen) und in den/die anderen einen Baustein setzen (etwa so). In den nicht ausgebauten einen sehr knapp gehaltenes Kapitel mit den wesentlichen Infos stehen lassen. Auf diese Weise spart man sich den, extrem nervigen, lizenzkonformen Import von Artikelinhalten aus anderen Artikeln ein. Der ist überflüssig, wenn die Inhalte sowieso nicht besonders erhaltungswürdig waren. Für dann noch ggf. nötige administrative Unterstützung müsstest Du schon einen Admin fragen. in punkto Gegenwind: Stell Deinen Plan auf alle relevanten Artikeldiskussionsseiten ein und warte dann ca. ein Woche ab. Wenn es keinen Widerspruch gab, sollte das als Konsensfindung reichen.
Nach kurzer Prüfung: Wildpferd#Verhalten ist in dieser Form nicht erhaltungswürdig. Equidae#Sozialverhalten und Fortpflanzung und Hauspferd#Verhalten sind nicht gegeneinander austauschbar, weil Equus ferus eine sozial lebende Art ist, die Familie aber auch solitäre Arten umfasst. Auch Pferde#Sozialverhalten ist sehr vergleichend-ethologisch ausgerichtet. M.E. gibt es genug Material zur Art, so dass ein Ausweichen auf die Gattung oder Familie gar nicht nötig ist. Ob Du nun lieber den Verhaltensabschnitt im Artikel Hauspferd, den im Artikel Wildpferd ausbauen willst, oder einen eigenen Artikel schreiben willst, ist reine Geschmackssache, wobei einer von den dreien ausreichend wäre. Ich würde es vom Umfang abhängig machen. Wenn Du viel schreiben willst, schreib einen eigenen Artikel und verlinke die beiden Abschnitte dorthin. Reicht es derzeit nur für eine kleinere Überarbeitung, such Dir einen der Abschnitte aus und bau den aus, und verlinke den anderen dahin.--Meloe (Diskussion) 14:10, 20. Okt. 2017 (CEST)

Frage[Quelltext bearbeiten]

Lieber Meloe, ich glaube ein Artikel Wolfsmanagement kommt vorerst nicht zustande. Es hat sich niemand gemeldet, der ihn schreiben möchte. Da es bei dem Thema unterschiedliche Sichtweisen gibt und wir de facto noch so gut wie kein Wolfsmanagement in Deutschland haben (wir haben Managementpläne aber keine Umsetzung) würde die Erstellung noch schwieriger werden als bei meinem Artikel Zuchttauglichkeitsprüfung, bei dem auch eine große Vielfalt unter einen Hut gebracht werden musste. Inzwischen habe ich den Artikel Wolfsmonitoring verfasst. Bei Zuchttauglichkeitsprüfung die Vielfalt der Vereine, bei Wolfsmanagement die noch größere Vielfalt der Konzepte in den Ländern und Staaten. Wie würdest Du darüber denken, dass wir das Konzept des Problemwolfs [12] wiederbeleben und für den inzwischen gründlich überarbeiteten Artikel eine Löschprüfung beantragen? Die Basis wäre jetzt, dass es einen Artikel Wolfsmonitoring gibt, in dem die Ziele des Naturschutzes aufgezeigt werden. Das Problemwolf-Konzept ist wirklich das wolfsfreudlichste überhaupt, weil es eine Regulierung des Bestandes durch Bejagung ausschließt und wirklich nur "überführte" Täter betroffen sein können, während das Gros der stark wachsenden Wolfspopulation davon völlig unberührt bleibt.

Wenn jemand in der Wikipedia einseitig die Position des NABU vertreten würde, der ausschließlich auf immer höhere Zäune, höhere Voltstärken und immer mehr Herdenschutzhunde setzt - dahinter könnten auch die Geschäftsinteressen der jeweiligen Anbieter stehen - wäre das eine indirekte Form von Lobbyismus, die wir hier nicht wollen.

Den Personen, die sich anfangs gegen die Erstellung des Artikels Problemwolf wandten, war nicht bewusst, dass das Problemwolf-Konzept von den Initiatoren der Wiederansiedlung der Wölfe in Mitteleuropa selbst entwickelt wurde, also von den Leuten, die die Wölfe in den dicht besiedelten Kulturlandschaften durchaus haben wollen. Den Geschäftsinteressen der Firmen, die die Elektrozäune bauen, kommt es entgegen, wenn der NABU fordert, dass vorher der gesamte ländliche Raum in eingezäunte Parzellen zerschnitten wird, die an Hochsicherheitstrakte erinnern mit 5000-Volt-Elektrozäunen, an denen ein Kind, das Tiere streicheln will, sich den Tod holen kann, auch in Arealen, in denen stichhaltige Gründe gegen einen Elektrozaun sprechen. Die Campsites in den Nationalparks in Amerika sind nicht mit Elektrozäunen gesichert. Die Tiere sollen sich frei bewegen. Angesichts der starken Vermehrung und schnellen Ausbreitung der Wölfe ist das Problemwolf-Konzept eine sinnvolle Sache, zumal das weitere Wachstum der Wolfspopulation dadurch nicht behindert wird, wenn nur einzelne Wölfe die Schwierigkeiten machen, das sind nur circa 1 % der Gesamtpopulation, entnommen werden. Man ist kein "Wolfsgegner", wenn man diese Planung von Luigi Boitani und Ilka Reinhardt und Gesa Kluth als sinnvoll erachtet und deren Konzept für die Wiederansiedlung der Wölfe in Mitteleuropa unterstützt anstatt es zu ignorieren und zu sabotieren. Warum also sollten wir in der Wikipedia keinen Artikel haben, der diesen Begriff wissenschaftlich belegt verständlich erklärt? Der Artikel erklärt ja auch, dass der wildlebende Wolf an sich noch lange kein Problemwolf ist, nur weil er existiert, dass es sich hierbei um eine Ausnahmeerscheinung handelt, die man aber auch nicht ignorieren sollte. In einer Tabuisierung des Begriffes sehe ich keinen Sinn. Sciencia58 (Diskussion) 18:33, 4. Nov. 2017 (CET)

Wer kann das dem damaligen LA-Steller klarmachen? Ich nicht, für mich war der Kontakt mit ihm zu verletzend. Sciencia58 (Diskussion) 19:38, 4. Nov. 2017 (CET)

Dein Vertrauen ehrt mich erstmal, aber ich weiß nicht, ob ich dem Posten als Mediator hier gewachsen wäre. Ich persönlich hätte nichts gegen einen Artikel Problemwolf, ich hätte ihn schon damals nicht gelöscht. Es handelt sich nicht um einen naturwissenschaftlich-fachlichen Term, sondern um ein Schlagwort in einer im Kern politischen Debatte, wir sind hier nicht auf der Ebene der Forschung, sondern des "Experten"tums. Das macht es weder unmöglich noch überflüssig, sich mit dem Konzept zu befassen. Ich selbst verstehe von Wölfen nur ziemlich mäßig, und wohl weniger als etliche der damaligen Löschbefürworter. Nur auf mein Wort hin wird sich da niemand bewegen, und das kann und werde ich auch niemandem verübeln. In der Sache würde ich mir zutrauen, mich in die Materie einzuarbeiten - ich hatte damals schon damit angefangen. Ich kann mir aber im Augenbliclk noch so eine Baustelle aus Kapazitätsgründen schlicht nicht leisten, wenn es nicht von existenzieller Dringlichkeit ist. Ich hänge an mehr als einer Front weit hinter meinen eigenen Ansprüchen zurück und habe teilweise Flickwerk und andiskutierte Baustellen hinterlassen, was ich verabscheue. Wenn es Dir hilft: Ich bin bereit, ggf., wenn der Streit ausbrechen sollte, vermittelnd einzugreifen. Aber niemand hat mich zum Mediator und Oberschiedsrichter eingesetzt, und niemand wird das tun. Als persönlicher Rat: Versuche zu vermeiden, dass der Artikel als Materialsammlung daherkommt, einige Fundstellen und Diskussionsmäander abzuschneiden, schadet nichts. Am Anfang eines solchen Artikels steht immer eine umfangreiche Materialsammlung zum Wortgebrauch, aber das meiste davon wird es am Ende nicht in den Artikel schaffen. Beachte Pressemitteilungen, Agenturmeldungen und ihre Geschichte - es ist nicht gut, die Wiedergabe von zwölf Zeitungen derselben dpa-Meldung wiederzugeben, noch nicht einmal dann, wenn es die "Qualitätspresse" ist. Halte Dich an eine oder zwei fachlich anerkannte review-Quellen für das Gerüst des Artikels, und trenne streng zwischen der fachöffentlichen und der allgemeinöffentlichen Debatte, jede Grenzverletzung aiuf dieser Seite wird Dir übel genommen werden. Wenn Du ausschließlich anhand von Pressemitteilungen und -erzeugnissen schreibst, ist nur ein Schlagwort-Artikel drin, in diesem Fall müsstest Du Dich fachlichen Einordnungen und Meinungsäußerungen zum sachlichen Hintergrund weitgehend enthalten. Sprich hier dann ggf. Interessen an, nicht (nur) Meinungen. Im Stil von: "Problemwolf ist ein Schlagwort, das in der öffentlichen Debatte im Zusammenhang mit der Wiedereinwanderung von Wölfen in dicht besiedelte Regionen Europas und Nordamerikas verwendet wird, in denen sie seit Jahrhunderten ausgerottet waren. Der Ausdruck soll Wölfe bezeichnen, die bei interessierten Gruppen wie Viehhaltern und Jägern wirtschaftliche Schäden verursacht haben, oder die durch mangelnde Distanz zu Menschen bei Waldspaziergängern Ängste ausgelöst haben. Ob es sich bei den sogenannten Problemwölfen um Einzeltiere mit abweichendem, besonders problematischem Verhalten handelt, oder einfach nur um die Ausprägung des artgemäßen Verhaltens im Konflikt mit menschlichen Nutzungsinteressen, ist fachlich umstritten. ..." Damit würdest Du eine Definition vermeiden (die es nicht gibt) und könntest anschließend die Position der Schafhalter, der Jäger, der Natur- und Wolfsschützer, der Behörden usw. referieren. Nach meinen Erfahrungen mit solchen Themen: erst mal viel lesen, ohne was zu schreiben, und Quellen sortieren. Quellen für die Struktur des Artikels identifizieren, und von solchen für Einzelaspekte, Meinungen, Zitate usw. absondern. Wenn Du für eine, recht nebensächliche Aussage, zwölf Quellen hast, die mehr oder weniger dasselbe sagen, eine davon auswählen, die anderen merken, aber nicht verwenden. Für fachliche Aussagen, wie etwa zum Verhalten von Wölfen, ausschließlich fachliche Quellen heranziehen. Behördliche Quellen für rechtliche Fragen und Maßnahmen heranziehen, aber sie niemals als Quelle für fachliche Aussagen verwenden (sie werden immer ihre eigenen Quellen offenlegen, auf denen die Aussage beruht. Ansonsten sind sie bestenfalls als Meinung brauchbar. Wenn, im Extremfall, der Minister was in ein Mikrofon gesagt hat, ist das seine Meinung, oder die opportunistische Variante davon, nicht mehr.) Verfasser nach Reputation auswählen - der "Wolfsreferent" beim Jagdverband oder beim NABU ist in derselben Situation wie Du, und außer seiner Meinung (und ggf. als Quellen ausschlachtbaren Rechercheergebnissen von ihm) hat er auch nicht mehr zum Thema an sich beizutragen. Er ist ggf. Quelle für eine politische Position, das war´s aber auch. In diesem Sinne ...--Meloe (Diskussion) 09:30, 5. Nov. 2017 (CET)

Emil Krebs[Quelltext bearbeiten]

Warum wurde das polnische Buch unter Literatur gestrichen? Es handelt sich hier nicht um eine allgemeine Übersetzung zum Buch "Emil Krebs Ein Sprachgenie im Dienste dere Diplomatie". Das Buch "Emil Krebs Slaski poliglota" wurde für den polnischen Leser geschrieben und weicht vom deutschen Buch erheblich ab. Dies ergibt sich allein schon aus der Seitenzahl. Daher meine Bitte einer erneuten Überprüfung. Eckhard Hoffmann, Potsdam

Ich selbst spreche kein Polnisch. Ich hatte nachgesucht und aus der Beschreibung den Eindruck gewonnen, es wäre die Übersetzung ins Polnische. Bedenke bitte kurz vor einem Wiedereinfügen: Der Literaturabschnitt soll wesentliche und grundlegende Literatur zum Thema sammeln, insbesondere solche Werke, die für die Abfassung des Lemmas herangezogen wurden. Da ich das Buch nicht kenne, weiß ich nicht, ob es diesen Kriterien gerecht wird. Es wäre aber ggf. unerwünscht, sowas wie die gesammelten Werke oder alle publizierten Fundstellen zum Lemmagegenstand aufzuführen. Wenn Du der Ansicht bist, das Buch erfüllt die Kriterien gemäß Wikipedia:Literatur, füg es wieder ein, zumindest ich werde es dann nichr mehr revertieren.--Meloe (Diskussion) 17:27, 19. Nov. 2017 (CET)

Danke für den Hinweis. Ich komme zu einem späteren Zeitpunkt auf den Vorgang zurück. Möchte das Buch nun jedoch nicht ohne Prüfung und Berücksichtigung Ihrer Anmerkungen erneut einstellen. Eckhard Hoffmann, Potsdam Sie haben das polnische Buch erneut nicht zugelassen. Ihr beziehe mich auch auf Ihre Ausführungen vom 19. Nov. 2017 "... zumindest werde ich es nicht mehr revertieren". Ich verweise auf meine Anmerkungen unter Diskussion. Da Sie den Inhalt des Buches, wahrscheinlich auch andere Veröffentlichungen über Emil Krebs nicht kennen oder gelesen haben, was in meinen Augen durchaus in Ordnung ist, erscheint mir Ihre ablehnende Auffassung nicht gerechtfertigt. Daher meine Bitte: Stellen Sie die polnische Veröffentli8chung wieder ein. Ansonsten wünsche ich Ihnen alles Gute für das Jahr 2018. Eckhard Hoffmann, Potsdam

Das ist richtig. Ich hatte Sie allerdings gebeten, zu prüfen, ob das Buch den Anforderungen nach Wikipedia:Literatur gerecht wird (da ich das nicht selbst erledgen kann, da mir das Buch nicht vorliegt und ich es ggf. nicht lesen könnte). Ihre Ausführungen auf der Artikeldiskussionsseite (es würde inhaltlich differieren) schienen mir darauf nicht unbedingt hinzudeuten. Dennoch hätte ich das Ganze besser ungesichtet stehen lassen sollen, bis jemand anders darüber entscheidet. Wenn ich den edit selbst wiederherstelle, habe ich ihn damit gesichtet, was ich eigentlich nicht tun will. Wenn Sie ihn, ggf. mit Verweis auf unsere Diskussion, selbst wiederherstellen, wird ein anderer Wikipedia-Autor letztlich entweder sichten oder revertieren. Für meine eigene Rücksetzung bitte ich in diesem Zusammenhang um Entschuldigung, ich hätte sie nach der Ankündigung hier nicht vornehmen sollen.--Meloe (Diskussion) 18:24, 6. Jan. 2018 (CET)
>>Einschub<< @Meloe: Du kannst zwar die automatische Sichtung deiner Edits nicht verhindern, aber die Markierung im Anschluss über den Versionsvergleich wieder fortnehmen, Beispiel (links oben). Viele Grüße --TomCatX (Diskussion) 18:56, 6. Jan. 2018 (CET)
So habe ich es jetzt gemacht.--Meloe (Diskussion) 07:59, 8. Jan. 2018 (CET)

Glaucophyta[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe. Für deine umfangreiche Ergänzung bei Glaucophyta besten Dank! Ich habe mir erlaubt, noch an einigen Kleinigkeiten herumzuputzen. Ich hoffe, du billigst das. Gruss, --Brudersohn (Diskussion) 12:20, 29. Dez. 2017 (CET)

Brachodidae[Quelltext bearbeiten]

Ich bin begeistert, dankeschön!! Shi Annan (Diskussion) 02:19, 18. Jan. 2018 (CET) P.S.: hättest Du auch ähnliches Material für Synanthedon ?

Gern geschehen. Zu Deiner Frage: Ich muss sehen, was ich tun kann, könnte ggf. leider etwas dauern.--Meloe (Diskussion)
Zur Gattung Synanthedon: Kleiner geht´s nicht? Das ist die artenreichste Gattung der Sesiidae, mit nahezu weltweiter Verbreitung. D.h.:es gibt keine brauchbare überregionale Lit., eine Revision sowieso nicht, man muss sich alles aus der europäischen, nordamerikanischen und ostasiatischen Lit. rausklauben. Die Gattung ist in der systematischen Stellung umstritten und nahezu mit Sicherheit paraphyletisch. Die Gattungsmerkmale, sind, wie oft bei Lepidoptera, recht arkan und beruhen v.a. auf Genitalmerkmalen, d.h. die Gattungsdefinition ist schwierig, und ohne sie geht kein Artikel (die Feldbestimmungsführer überspringen i.d.R. die Gattung und gehen gleich zur Art). Zu einigen Arten gibt es Unmengen Lit., weil sie ökonomisch relevant sind, zur Gattung als Ganzes sehr wenig. Relevante Publikationen für Europa wären: Laštuvka, Z. & A. (2001): The Sesiidae of Europe (Lepidoptera). 245 S., Apollo Books, Stenstrup . Špatenka, K. et al. (1999): Sesiidae (Handbook of Palaearctic Macrolepidoptera). – 569 S., GEM Publishing. Marek Bąkowski (2013): The Sesiidae (Lepidoptera) of Poland. 275 Seiten, Kontekst Publishing. Alles eher offline-Ware. Zur Phylogenie gibt´s Jackie A. McKern et al. (2008): Molecular Phylogeny of Sesiidae (Lepidoptera) Inferred From Mitochondrial DNA Sequences. Journal of Agricultural and Urban Entomology 25(3):165-177. (behandelt nur die nordamerikanischen Arten). Zu den europäischen Arten gibt es noch einige Lit., das hilft aber für die Gattung insgesamt nur wenig. Insgesamt ein Thema für sehr lange Winterabende, nur aufgrund von Online-Quellen fast aussichtslos. Ich würde die Gattung überspringen und mir eine der interssanteren Arten rauspicken, zu denen gibt´s genug.--Meloe (Diskussion) 15:59, 18. Jan. 2018 (CET)

Schwarze Tollkirsche[Quelltext bearbeiten]

Wollte fragen was ist Atropa belladonna subsp. caucasica; Unterscheidung? Ist zwar bei Tropicos, GBIF und Plant List gelistet aber sonst was??--Kingbossix (Diskussion) 11:56, 3. Feb. 2018 (CET)

Das ist ein dubioser Name. Hoare und Knapp und Hunziker führen Atropa caucasica Kreyer als Synonym zu belladonna. Insbesondere russische Botaniker betrachten den Namen (im Artrang) als valide, sie ist in der Roten Liste für Rusland gelistet. Phylogenomisch gruppierten so bezeichnete Pflanzen teils mit belladonna, teils mit komarovii, wobei die Differenzen sehr gering waren (d.h. möglicherweise artifiziell). Heltmann (hier) ist der Auffassung, sie gehöre näher mit den zentralasiatischen Sippen zusammen und gehöre nicht zu belladonna s.str. Ich kann das z.Zt. nicht auflösen, schon daher, weil ich kein Russisch lesen kann. Ich nehme es, nach der Auflistung in den Verzeichnissen, als nominale Sippe. Vermutlich wird sich der tatsächliche Status erst nach einer Revision der Gattung wirklich auflösen lassen, wir wollen hier ja keine TF betreiben. Die ganze Gattung ist taxonomisch ein ziemlicher Alptraum.--Meloe (Diskussion) 12:13, 3. Feb. 2018 (CET)
Der Alptraum ist nicht nur da, habe mal Myroxylon tlw. nachgetragen, da sind gleich alle Var. gestrichen worden. Habe aber das Alte mal noch stehen lassen, weil wer weiss ja obs denn so bleibt und natürlich ist die ganze alte Lit. ja dann falsch. Naja die Pflanzen selber interessierts ja nicht, die wachsen auch so, wie, das weiss sowieso niemand.--Kingbossix (Diskussion) 05:08, 5. Feb. 2018 (CET)

Tabak[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Es ist schon immer ein Problem für das Kategoriesystem, Tabak und Tabakerzeugnisse einzufügen. Wie beim Bauerntabak steht, wird er trotz der Giftigkeit durch Menschen konsumiert. Das setzen viele mit Genießbarkeit gleich, und er wird auch häufig zu den Genußmitteln gezählt, was eben eine Gruppe der genießbaren Nahrungsmittel ist. Egal ob es dann geraucht, geschnupft oder gekaut wird, es geht dort mehr um die Trennung nach der Jährigkeit und die Abgrenzung zu Pflanzenfasern und nachwachsende Energierohstoffe, wozu der Tabak noch weniger gehört.Oliver S.Y. (Diskussion) 18:54, 12. Feb. 2018 (CET)

Der Ausdruck "genießbare Pflanze" ist definiert und steht für solche Umdefinitionen nicht zur Verfügung. Ich kann auch eine Rose genießen, in dem ich an ihr rieche und mich an dem Duft erfreuen. Wenn Du eine Quelle herbeibringen kannst, in der es eine, genau so definierte und abgegrenzte Warengruppe geben würde, wäre es m.E. in Ordnung. Hier sehe ich eine Kategorie "Sonstigees" (misc.), die in dieser Form nicht aufrechtzuerhalten sein wird. Auch die Pseudocerealien wie der Buchweizen müssen irgendwo eine Warengruppe haben. Dass der Tabak irgendwo anders "noch weniger" hingehört, ist für mich kein überzeugendes Argument. Es besteht schließlich in diesen Angelegenheiten kein Kategoriezwang. Wenn es keine passende Kategorie gibt, dann gibt es eben keine.--Meloe (Diskussion) 07:42, 13. Feb. 2018 (CET)
Das dort ist ein Artikel über ein Pflanzenprodukt, nicht über eine Pflanze. Keine Ahnung auf welcher Basis Du da die Definition ableitest. Tabak ist ein Genussmittel, alle Genussmittel werden in der Wikipedia allgemein als Nahrungsmittel behandelt. Solange dies die Inhalte der Standardartikel sind, hat sich das Kategoriesystem daran auszurichten. Ansonsten gilt die Fachbereichshoheit. Du bist beim Fachbereich Biologie für Tabak (Gattung) zuständig, ich beim FB Essen und Trinken für Tabak und Bauern-Tabak. Es geht lediglich um 3 Artikel. Für diese das Kategoriesystem extra zu erweitern widerspricht den Grundsätzen des Fachbereichs, möglichst die Mindestgröße von 10 Artikeln je neuer Kategorie einzuhalten. Zur Vierteilung der Produkte von WZ 01.1 gab es eine längere Diskussion. Wenn Du diese wieder aufnehmen willst, ist beim Fachbereich der richtige Platz dafür. Aber dann solltest Du auch eine nachvollziehbare Quelle als Alternative benennen. Denn Einseitigkeit wie bei Dir, welche sich gegen das System stellt, schadet allen. Im Übrigen der Hinweis, daß allgemein eher die Umgangssprache im Bereich Essen und Trinken bevorzugt wird. Genießbar = Verzehrbar = Konsumierbar, die Giftigkeit spielt da genausowenig eine Rolle, wie die Rolle für das Verdauungssystem, obwohl das bei Nikotin nochmal eine andere Frage wäre, welche das Kategoriesystem als Artikelsystematik ohne inhaltlichen Anspruch völlig überfordert.Oliver S.Y. (Diskussion) 10:49, 13. Feb. 2018 (CET)

Rassenkram[Quelltext bearbeiten]

Hi, ich finde die Umstrukturierung des Rasse-Artikels durch Hungchaka nicht sinnvoll, habe mit der ganzen Thematik aber eigentlich wenig am Hut und hatte gehofft, dass du dich nach meinem Ping darum kümmern würdest. Ich hab diesen Artikel nur deshalb seit Jahren auf der Beo, weil ihn sonst anscheinend niemand kontinuierlich betreut. Rassentheorie hab ich vor Jahren mal weitgehend neu geschrieben, weil da fälschlich zu lesen war, das Konzept der Menschenrassen sei schon kurz nach WWII wegen des Holocausts aufgegeben worden. Ich arbeite mich immer wieder gern in mir mehr oder weniger unbekannte Themata ein, aber ich habe weit mehr Artikel „in Verantwortung“, als mir gut tut. Auch in ganz anderen Bereichen wie Melania Trump oder Okkultismus.

Aus der Rassenthematik würde ich mich gern ganz verabschieden. Der Artikel mit dem verunglückten Namen "Rassentheorie" ist ja in guten Händen, wie ich gerade nach längerer Abwesenheit gesehen habe. Aber der allgemeine Rasse-Artikel geht mich eigentlich von meiner Kompetenz oder Mitwirkung her gar nichts an.

Gerade habe ich den aktuellen Strasburger erhalten, und ich will gerne als studierter Botaniker in dem Bereich entspannt mitwirken, insbesondere an Grundlagenartikeln. Als Ausgleich für die unerfreulichen, aber wichtigen Arbeiten bei Donald Trump und dem weiten Kontext, was schon länger mein WP-Schwerpunkt ist. Auch da: weil das sonst niemand macht.

Wie ich vorhin gesehen habe, hat sich Griensteidl wohl endgültig verabschiedet, und um Auxine (Stichprobe aus der Physiologie) kümmert sich offenbar schon lange niemand mehr. Über das Endosperm steht im Strasburger leider fast nichts drin, aber für den Artikel habe ich jetzt andere Quellen zur Hand. Und ich habe einen Hintergrund an zellbiologischen Kenntnissen, durch den ich da mancherlei kontextualisieren kann – und richtig spannend finde. Leider ist der Artikel wegen dem „blöden“ Kingbossix noch für 5 Tage gesperrt. Der schert sich überhaupt nicht darum, diese Frist für eine Konsensfindung zu nutzen. Und Belladonna hat sich in den Kopf gesetzt, ihn durch „Appeasement“ einzubinden.[13][14]

Und dann kocht auch noch ein blödsinniger Konflikt mit fachfremden Benutzern bei dem unwichtigen Artikel Epigenese hoch, den ich aber auch nicht den Hunden zum Fraß überlassen will, weil ich da der Hauptautor bin.

Kurz: Kann ich den Rassen-Artikel guten Gewissens von der Beo nehmen? Da schrieb ich übrigens „unsere Koryphäe“. Ich bin auch in ziemlich vielen Bereichen die Koryphäe, aber nur WP-intern. Etwa in der Komparativen Trumpologie, als deren Begründer ich vielleicht einmal zu spätem Ruhm gelangen werde. ;) --Klaus Frisch (Diskussion) 17:51, 13. Feb. 2018 (CET)

Das kommt darauf an. Ich finde den edit misslungen. Er ist in meinen Augen redselig (d.h. für seine Aussage viel zu lang), grenzwertig belegt und baut den Artikel in eine Richtung aus, die mir überhaupt nicht gefällt. Solange dort der Abschnitt Anthropologie, in der jetzigen Form, steht, ist er aber auch nicht völlig am Thema vorbei. Ich finde ihn nicht hilfreich, aber auch nicht schlimm genug, um da jetzt einen Krieg drum anzufangen. Ich betrachte mich nicht als Artikelbesitzer, und es bereitet ggf. Mühe genug, Autoren mit weniger redlichen Absichten draußen zu halten. Ich bin mit der jetzigen Situation, was die Menschenrassen angeht, unzufrieden. Um das so zu überarbeiten, dass es meinen eigenen Ansprüchen genügt, brauche ich ein paar Tage konzentrierte Arbeitsmöglichkeit am Stück. Die habe ich derzeit nicht, editiere also lieber in Bereichen, in denen ich schneller (und in kürzeren Arbeitsschritten) zum Ziel komme, was manchmal mühsam genug ist. Es ist weiaus schwieriger, einen langen kollektiven Artikel umzuschreiben, als einen neuen hinzuzaubern. Ich muss ggf. das volle Programm gehen: Aussagen bestimmten Quellen zuordnen, die Belegbarkeit aus der Quelle prüfen, diese auf Aktualität abklopfen, in die fachliche und gesellschaftliche Debatte einordnen (richtig belegt, aber Minderheitsmeinung oder gar Partei), usw. Ich habe hier ebenfalls auch noch andere Interessen, die ich gerne weiterpflege. Ob das ausreicht, weiß ich nicht, mehr habe ich aber im Augenblick nicht anzubieten. Ich werde in nächster Zeit tendenziell eher weniger Zeit zum Editieren haben.--Meloe (Diskussion) 18:45, 13. Feb. 2018 (CET)
Noch eins: Mit Hungchaka wirst du da keine Probleme haben, auch wenn der sich nach einem mongolischen Kriegsfürsten benannt hat. Er ist impulsiv, aber nicht starrköpfig, und lässt gern Kompetenteren den Vortritt. Das ist der Grund, warum ich dich als Koryphäe bezeichnet habe. Notfalls kannst du mich ja nochmal anpingen (da ich den Bereich jetzt von der Beo genommen habe). – Hast du übrigens mitbekommen, dass Griensteidl sich im Dezember wohl endgültig verabschiedet hat? --Klaus Frisch (Diskussion) 05:19, 14. Feb. 2018 (CET)

(BK) Okay, ich bin jetzt im Rassenbereich weg. Das hier hat mir den Rest gegeben. Kannst du vermutlich nicht ganz einordnen, aber meine Argumentation bei Endosperm betrachtet Belladonna als unredlich, aber dem wegen Editwar kürzlich gesperrten und 2x administrativ ermahnten Kingbossix will sie einen roten Teppich ausbreiten, und das ist ihr einziges Interesse an diesem Artikel. Ich hab schon viel erlebt, aber das ist kaum zu fassen. --Klaus Frisch (Diskussion) 19:00, 13. Feb. 2018 (CET)

Es widerstrebt mir, den Benutzer Kingbossix auf der Ebene 2*administrativ ermahnt, etc. abzuhandeln. Der Grund ist folgender: aus meiner Sicht hat er durchaus Kompetenz, was aber in der Form, wie er diese umsetzt und einsetzt untergeht. In "meinen" Artikeln hat er Lücken ausgenutzt, sicher auf unangenehme Art und Weise, aber für die Lücken habe ich als Hauptautorin die Verantwortung. Bei dem Artikel Laubrhyrhtmus Z.B. habe ich mich auf eine einzige, allerdings gute Quelle bezogen. Ok, wenn Kingbossix dann ankommt, und den Artikel zerschießt, in einer Art und Weise, die ich nach wie vor als respektlos und eskalierend kritisiere, bleibt nach Analyse meines Wikistresses auch übrig, dass ich es mir bei Erstellung des Artikels auch insofern leicht gemacht habe, als dass ich nicht wirklich nach alternativen Modellen gesucht habe. Ich hoffe, dass diese Art der Selbstkritik nicht Anlass dazu gibt, nun die ganze Chose auf mir abzuladen, sondern zu einer differenzierenden Betrachtung einlädt. --Belladonna Elixierschmiede 17:48, 14. Feb. 2018 (CET)
(BK) Du kannst von mir aus mit dem Kingbossix bei anderen Artikeln umgehen, wie es dir beliebt. Aber mich und Martin Bahmann hat er bei mindestens zwei Artikeln, wo wir mE kompetenter sind als er, weggeekelt, und jetzt ist der eine Artikel, den ich ausbauen will, nachdem ich mich kundig gemacht und Literatur beschafft habe, wegen Kingbossix eine Woche lang gesperrt. Und den kümmert das überhaupt nicht. Derartiges hab ich schon oft erlebt, zumal ich immer auch in umstrittenen Themengebieten unterwegs war, aber dass dann jemand kommt und so einen Störer mit großer Hartnäckigkeit hätscheln will und sich ansonsten für den Artikel überhaupt nicht interessiert, habe ich noch nicht erlebt. Jetzt habe ich gerade zum ersten Mal nach 12 Jahren zu der Notlösung gegriffen, in meinem BNR das Gelesene und Überlegte niederzuschreiben, damit ich es nicht wieder zu großen Teilen vergesse, bis ich wieder am Artikel arbeiten kann. Ich bin ziemlich krank und kann oft tagelang keine inhaltliche Arbeit machen, und gerade kocht parallel bei Epigenese ein übler Konflikt hoch, bei dem mir niemand beisteht. Beim Endosperm bin ich jetzt derjenige, der den Überblick und die nötige Literatur hat, und idealerweise sollten Alle froh sein, wenn ich das zügig einbringen kann und niemand groß stört. --Klaus Frisch (Diskussion) 18:38, 14. Feb. 2018 (CET)
Ich habe diese Affäre nicht im Detail geprüft, und habe es auch nicht vor, wenn ich es vermeiden kann. Zu Kingbossix habe ich eine Meinung (bilden müssen), versuche aber zumindest, in solchen Sachen das Persönliche soweit wie möglich rauszulassen. Das gelingt mir mal mehr, mal weniger gut. Ich lasse mich aber nur ungern in solchen Kämpfen rekrutieren, auch wenn ich persönlichen Frust, tw. aus eigener Erfahrung, gut nachvollziehen kann. Mein Rat an alle, falls jemand ihn haben will, ist, sich möglichst nicht auf persönliche Vendetten einzulassen und solche immer wenn menschenmöglich zu beenden, ohne dabei in der Sache nachzugeben. Aber die Wikipedia ist voll davon, und ich möchte zumindest meinen Teil dazu beitragen, dass das besser wird (und das nicht durch den "Sieg" über meine "Feinde"). Das ist jetzt erstmal alles, was ich dazu zu sagen hätte.--Meloe (Diskussion) 18:26, 14. Feb. 2018 (CET)
Ich hatte das hier nur zur Erläuterung erwähnt, warum ich mich plötzlich ganz aus dem Rassenbereich zurückgezogen habe. Und ich erinnere noch mal an die Ermunterung, bei Rasse zu tun, was du für sinnvoll hältst, und an mein Angebot, ein Wörtchen mit Hungchaka zu reden, falls er wider Erwarten Probleme machen sollte. Wird er nicht, ich kenne ihn gut, wir kommen sehr gut miteinander aus (auch wenn er öfters mal nervt), und er hat großen Respekt vor mir. ;) Im Vergleich zu deinem Grabenkrieg beim Tabak sollte das ein Spaziergang sein. Und ich habe schon einige Male solche Edits von Hungchaka einfach mit einem freundlichen Kommentar zurückgesetzt. Etwa: „Sorry, das war jetzt insgesamt nicht hilfreich. Lass uns ...“ --Klaus Frisch (Diskussion) 18:48, 14. Feb. 2018 (CET)
Ich verspreche, mich drum zu kümmern. Aber eins nach dem anderen. Ein plattes Revertieren versuche ich zu vermeiden, dadurch wird´s für mich etwas mühsamer.--Meloe (Diskussion) 19:01, 14. Feb. 2018 (CET)
Ich wollte dich wirklich in keiner Weise „rekrutieren“, und du brauchst mir nichts zu versprechen. Wir können beide am besten selber entscheiden, was in unseren breiten Themenfeldern gerade vordringlich ist und was nicht. --Klaus Frisch (Diskussion) 19:15, 14. Feb. 2018 (CET)

Bananen[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Also ich fand die Anleitung zum korrekten Zeitpunkt der Bananenernete sehr hilfreich und habe das so in noch keiner anderen Quelle gefunden. Schade, dass es kassiert wurde. Als trivial würde ich das nicht bezeichnen.

Du hast insofern recht, dass wir bisher weder einen Artikel noch einen Abschnitt zum Anbau von Bananen haben, eine der zahlreichen Lücken im Artikelbestand. Der genannte link war aber selbst als Notnagel grenzwertig, da braucht es schon etwas mehr.--Meloe (Diskussion) 07:58, 16. Feb. 2018 (CET)

Tauchpflanze ?[Quelltext bearbeiten]

Durch deine Überarbeitung ist diese Weiterleitung jetzt ziellos, der begriff ist nicht mehr vorhanden, würdest du das bitte anpassen? Vielen Dank im Voraus. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 07:02, 16. Feb. 2018 (CET)

M.E. gibt es den Aussruck so, zumindest als definierten Fachausdruck, gar nicht. Ich kenne "Tauchblattpflanzen", gebildet in Analogie zu "Schwimmblattpflanzen". Wir haben dazu auch schon den, ebenfalls noch nicht verlinkten, Artikel Tauchblattzone. Ich kümmere mich drum.--Meloe (Diskussion) 08:04, 16. Feb. 2018 (CET)
Prima, Dankeschön. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 09:35, 16. Feb. 2018 (CET)

Workshop zu Wikimedia und Katastrophenmanagement am 20.3. in Berlin[Quelltext bearbeiten]

Hallo, wir organisieren für den 20.3.2018 einen Workshop, der dem Austausch von Wikimedianern mit Organisationen aus dem Bereich des Katastrophenmanagements dienen soll. Ziel ist es, auszuloten, wie wir unsere Wiki-basierten Aktivitäten besser mit den Aktivitäten anderer Akteure wie dem Roten Kreuz verzahnen können. Vielleicht ist das was für Dich? Bitte gib auch anderen Bescheid, die in diesem Bereich aktiv sind. Danke & Gruß, -- Daniel Mietchen (talk) 05:05, 23. Feb. 2018 (CET)

3M: Flüchtlingskrise in Deutschland ab 2015[Quelltext bearbeiten]

Vielen Dank für Deine 3M zu dem Thema Flüchtlingskrise in Deutschland ab 2015.

Ich hatte im November eine 3M aufgemacht, weil mir die Diskussion zu "Andere Studie" zum Familiennachzug dubios vorkam und es stellte sich heraus, dass es nur eine CSU-"Rechnung" und keine Studie war. Das Thema war aber (weitgehend) durch.

Allerdings wurde durch gewisse einseitige Methoden weiter an POV gebastelt, was in der Diskussion Abschnitt Familiennachzug: POV und unvollständig ausführlich besprochen wird und wofür ich mir eigentlich eine Dritte Meinung erhofft hatte.

Viele Grüße--5gloggerDisk 06:37, 23. Feb. 2018 (CET)

Deine Anfrage bezüglich dritter Meinung war dort etwas wolkig formuliert und ohne direkten link, zuem hattest Du auch dort verschiedene Probleme gleichzeit angesprochen. Auch auf der Diskussionsseite selbst diskutiertest Du rege in verschiedenen Abschnitten mit. Wenn ich Deine Intentionen missverstanden habe, tut mir das leid. Sei versichert, dass es nicht böswillig war.--Meloe (Diskussion) 08:06, 23. Feb. 2018 (CET)
Hallo Meloe, Du hast da sehr engagiert und wie ich finde auch inhaltlich sehr gut argumentiert. Ich würde nicht einmal auf den Gedanken kommen, dass da was böswillig war. Ich wäre froh, wenn sich mehr Leute so sachlich und freundlich verhalten würden. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und nochmal Danke.--5gloggerDisk 06:51, 24. Feb. 2018 (CET)

Formtaxon als Teilgruppe von Alternatives Taxon[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe,ich sehe das so, es gibt ehemalige Taxa (mit wissenschaftlichen Namen, Autor und oft auch einen Rang), die nicht mehr verwendet werden, diese werden als Alternatives (veraltetes) Taxon kategorisiert. Formtaxa sind eine Teilgruppe der ersteren, der einzige Unterschied ist das sie noch als Gruppierung verwendet werden. Gruppen wie Schakale waren hingegen nie ein Taxon und sind weder Formtaxa noch Alternative Taxa allenfalls Ökologische Gruppen. LG --Toxoplasma II. (Diskussion) 19:18, 19. Mär. 2018 (CET)

Riffhai halte ich nicht für ein Formtaxon, sondern auch für eine ökologische Gruppe.--Toxoplasma II. (Diskussion) 19:31, 19. Mär. 2018 (CET)
Das mit den Formtaxa hatte ich anders aufgefasst. Für mich ist ein Formtaxon eine nach der Körpergestalt und (in der Regel) nach der Lebensweise zusammenhängende Gruppe, wie etwa die Würmer oder die Fische. Sie sind in vielen Fällen vor kürzerer oder längerer Zeit mal formale Taxa gewesen, meist aber vor längerem. Mir widerstrebt es, Gruppen als "alternatives Taxon" einzuordnen, die vor der Durchsetzung der kladistischen Methodik mal Taxa waren, in Extremfall bei Linné selbst, da ich meine, dass das den Benutzer irreführt. Fast alles ist mal ein "Taxon" gewesen, wenn man bis zu Aristoteles zurückgeht. Der Ausdruck "alternatives" Taxon impliziert doch, dass es sich um eine Alternative zum als gültig angesehenen System handelt, das ist bei Formtaxa aus den heroischen Tagen des 17. oder 18. Jahrhunderts eben nicht der Fall. Meiner Ansicht nach sollte ein alternatives Taxon entweder heute noch Befürworter haben, oder zumindest in den letzten ca. 20 Jahren noch ernsthaft diskutiert worden sein. Wenn man lange genug zurückgeht, war alles mögliche mal ein Taxon, bis hin eben zu den "Vermes". Es ist aber durchaus sinnvoll, die Würmer als Gruppe beizubehalten (frag einen Helminthologen ...), eben als Formtaxon, genauso und aus den gleichen Gründen wie die "Wirbellosen" und die Fische (oder die Geier und Raubvögel). Warum sind eigentlich die Fische ein alternatives Taxon, aber Knochenfische (und die Fleischflosser) sind es nicht? Weil es uns, aus naheliegenden Gründen, schwer fällt, diese Gruppen in dieser Umgrenzung wegzudefinieren, das ist was für Phylocode-Anhänger, fanatische Kladisten mit flackerndem Blick. Was ist mit den Moosen und Farnen? Mir erscheint der bisherige Ansatz noch nicht bis ins Letzte durchdacht.--Meloe (Diskussion) 08:55, 20. Mär. 2018 (CET)
Hallo Meloe, die Vorlage Alternatives Taxon sagt doch schon am Ende "...oder ist veraltet" und auch die Kategorie ist so definiert. Darunter fallen also auch veraltete Taxa. Egal wie lange das her ist. Wenn man das weiter aufsplitten würde dann wären die wenigsten wirklich noch alternativ und die meisten nur veraltet, das stimmt wohl, aber dann müsste man das aufteilen. Formtaxa sind auch veraltete Taxa, die aber wie du auch schon sagst z.B. in der Ökologie weiter verwendet werden. Garnelen waren vor nicht langer Zeit noch ein Taxon. LG --Toxoplasma II. (Diskussion) 15:39, 20. Mär. 2018 (CET)
Das kann man so sehen. Es geht hier nicht um "falsch", sondern darum, welchen Nutzen unser Kategoriensystem haben soll, wobei es da durchaus verschiedene Ziele gibt, die unterschiedliche Benutzer im Sinn haben mögen. Ich selbst hätte die Kategorie auch nicht in Unterkategorien aufgesplittet, weil ich darin keinen Nutzenzu sehen vermag. Das heisst natürlich nicht, dass sie "falsch" ist, nur ich selbst hätte es nicht getan. Festzuhalten ist: Im gegenwärtigen Zustand ist Kategorie:Formtaxon keine Unterkategorie zu alternatives Taxon, sondern völlig unabhängig davon an der Wurzel des Lebewesen-Baums eingehängt. Wenn es eine Unterkategorie wäre, dürfte ggf. nicht mehr doppelt kategorisiert werden (wegen gleichzeitiger Einkategorisierung in Ober- und Unterkategorie), was jetzt, formal gesehen, noch in Ordnung ist. Auch hier wäre meine Frage aber nach dem Sinn. Alle Einträge in Kategorie:Formtaxon (mit der möglichen Ausnahme der Riffhaie) sind gleichzeitig alternatives Taxon (in der Bedeutung von "oder veraltet"), so dass eine Zusammenführung schon naheliegen würde, wenn man "alternativ" und "veraltet" als mehr oder weniger dasselbe betrachtet. Aus meiner Sicht sind aber auch alle der ehemaligen Reiche (Tiere, Pflanzen, Pilze, Protisten/Infusorien), und ein Gutteil der fossilen Taxa (so etwa die Dinosaurier und nahezu die ganze Kategorie:Ausgestorbener Knochenfisch von den Gattungen aufwärts) "eigentlich" Formtaxa. Es wäre möglicherweise schon zu überlegen, ob man nicht anstelle der Befüllung die Definition verändert.--Meloe (Diskussion) 10:32, 21. Mär. 2018 (CET)
Dinosaurier sind schon noch ein Taxon, Vögel werden damit eingeschlossen. "Nicht Vogel-Dinosaurier" hingegen nicht, die wären ein Formtaxon. Wieso denkst du die Ausgestorbenen Knochenfischtaxa in der Kategorie, oberhalb der Gattungsebene wären alle Formtaxa? Knochenfische selbst mögen ohne Einschluss der Landwirbeltiere ein Formtaxon sein, nicht aber dadurch automatisch alle ihre Untertaxa. Wie würdest du die Definition der Kategorien ändern?--Toxoplasma II. (Diskussion) 12:09, 21. Mär. 2018 (CET)
Zur Zeit steht in einigen Artikeln (wie eben Knochenfische und Dinosaurier) im Text mit drin, sinngemäß "eigentlich ist diese Gruppe paraphyletisch, sie wird in diesem Artikel unter Ausschluss von ... behandelt", der Artikel hat aber eine Taxobox. Das kann man so lassen oder nicht. Wenn man es auflösen würde, wären es Formtaxa. Bei den fossilen Gruppen dachte ich an sowas wie Placodermi, Acanthodii, Ctenacanthiformes, Knorpelganoiden usw. usw., aber auch Anthracosauria. Da kommt ja nun quasi mit jeder Veröffentlichung eine neue Phylogenie daher, so dass es sowas wie einen Stand der Forschung gar nicht mehr gibt. Sowas muss man nicht zwingend unter Formtaxa fassen, sollte dann aber in analogen Fällen ebenso verfahren, ich denke da vor allem an Gruppen, die nach rezenten Vertretern monophyletisch sind (wie die Amphibien). Meine Definition von Formtaxon ginge in Richtung von: "ehemals als systematische Einheit (Taxon) gefasste Gruppe, die heute wegen einheitlicher Gestalt, Biologie oder Lebensweise weiter unterschieden wird, wie zum Beispiel die Fische. Formtaxa sind keine monophyletischen Einheiten." Damit wären Formtaxa ein Spezialfall und eine Untergruppe der alternativen Taxa. Sie sollten dann als Kat. auch Gruppen wie die Farne und die Moose mit umfassen. Reine Lebensformtypen, die heute nicht als Taxa gelten und auch früher nie so aufgefasst worden sind, würde ich ausschließen wollen. Wenn man ausschließlich monophyletische Taxa anerkennen will, sind zum Beispiel auch die Archaeen wohl kein Taxon mehr.--Meloe (Diskussion) 14:19, 21. Mär. 2018 (CET)
Finde ich gut, würde aber Grenzfälle wie Dinosaurier, Knochenfische, Pelycosaurier, die unter bestimmten Voraussetzungen doch Taxa sind vorerst rausnehmen. Wie stehst du zu der Vorlage:Alternatives Taxon? Soll diese auch bei Formtaxa eingefügt sein? Sollte sie immer bei veralten Taxa eingefügt sein? Oder reicht die Kategorie? Aber das könnte man so wie du beschrieben hast der Biologie Redaktion vorschlagen, auch wenn ich mal vermute das es keinen wirklich interessiert.--Toxoplasma II. (Diskussion) 17:13, 21. Mär. 2018 (CET)
Nun, es gibt die Seite Wikipedia Diskussion:Redaktion Biologie/Kategorien, da gehört es hin und jeder kann mitlesen und mitdiskutieren. Das ist fruchtbarer als ein trautes Zwiegespräch hier.--Meloe (Diskussion) 08:00, 22. Mär. 2018 (CET)
Würdest du die Disk dorthin verlinken? Ist ja deine Disk-Seite und darum deine Entscheidung.--Toxoplasma II. (Diskussion) 01:25, 26. Mär. 2018 (CEST)

QSB-Baustein bei Clostridien[Quelltext bearbeiten]

Deute ich das Setzen das QS-Bausteins richtig, dass das Anlegen von Stubs eher nicht gewünscht wird? Gruß Matthias 15:49, 27. Mär. 2018 (CEST)

Im Prinzip ja. Es gibt dazu Wikipedia:Richtlinien Biologie#Mindestanforderungen an Artikel im Bereich Biologie.--Meloe (Diskussion) 18:08, 27. Mär. 2018 (CEST)

Trentepohliales[Quelltext bearbeiten]

liebe/r Meloe,

1000 dank für die Mühe, die Du Dir mit Deiner tollen, fundierten Bearbeitung der Trentepohliales gemacht hast.

Es sind gewissenhafte und fachkundige Bearbeiter wir Du, auf denen die ganze Wikipedia wirklich ruht.

Ich bin ein blanker Laie, der sich gerade daran freut, wie nach dem feuchten Winter hier in Thüringen Algen, Flechten und Moose von den Baumstämmen leuchten.

Ich hatte ein bißchen in der Wikipedia herumgelesen und festgestellt, daß diese Flechten-Algen noch nicht in der deutschen Version vertreten waren. Es freut mich, daß der Artikel auf ein Echo gestoßen ist.

schöne Ostern, Kai Kemmann (Diskussion) - Verbessern statt löschen. - 14:27, 1. Apr. 2018 (CEST)

Gerne geschehen:)--Meloe (Diskussion) 18:02, 1. Apr. 2018 (CEST)

Bitte um nochmalige Beurteilung[Quelltext bearbeiten]

Hallo. Vielleicht darf ich die bitten dir den Artikel Tierwohllabel noch einmal anzuschauen. Du hattest dich in einer früheren Version schon in der Löschdiskussion geäußert. Entgegen dem frühen Stand, geht es jetzt nicht mehr um das staatliche Label in D. Danke, Gruß. -- 2001:4DD3:50F9:0:55EE:5AA4:28D7:2E6D 13:33, 18. Apr. 2018 (CEST)

Gredinger Mehlbeere[Quelltext bearbeiten]

Danke für die umfangreiche Erweiterung. Gruß Michael Hoefler50 Diskussion Beiträge 15:01, 25. Apr. 2018 (CEST)

Marmorierte Baumwanze[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe. Ich habe bei dem von Dir erstellen Artikel diesen Link mit Kommentar ergänzt. Kannst Du Dir das anschauen? Ich kenn mich beim Thema überhaupt nicht aus. Danke und Gruss --KurtR (Diskussion) 03:11, 4. Mai 2018 (CEST)

Der Link ist in Ordnung, das sieht soweit alles plausibel aus. Allerdings würde ich es in den Artikeltext nicht nach einer Meldung in der Tagespresse einfügen wollen. Im Artikel wird ein Erstauftreten in Liechtenstein 2004, in Zürich 2007 erwähnt. Wenn Sie 2004 in Zürich gewesen wäre, passt das ins Bild, ohne dass sich dadurch bahnbrechende Neuigkeiten ergeben. Der Einführungsweg selbst ist und bleibt Spekulation (ähnliche Geschichten gibt´s etwa auch bei Vespa velutina, wo auch immer neue Geschichten zu Erstauftreten aufkommen, die das Bild eher abrunden als völlig neu zeichenen). Ich werde es daher erstmal genau so, wie es jetzt ist, belassen.--Meloe (Diskussion) 18:35, 4. Mai 2018 (CEST)
Danke für Deine Antwort. Ich bin sicher, das Thema ist in guten Händen bei Dir, während ich mich gar nicht auskenne. Gruss --KurtR (Diskussion) 03:25, 5. Mai 2018 (CEST)

Diskussion Kategorie Holocaustleugner[Quelltext bearbeiten]

dort. --77.119.128.91 00:51, 14. Jun. 2018 (CEST)

WikiDACH 2018 in Heidelberg[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, da du Anfang des Jahres am Artikel Sandhausener Dünen fleißig mitgearbeitet hast (danke!), schließe ich daraus, dass du möglicherweise im Raum Heidelberg zu Hause bist. Vielleicht hast du Interesse an einem Wikipedia-Treffen vor Ort? Die WikiDACH 2018 findet nämlich dieses Jahr vom 22.-23. September in Heidelberg statt. Ich mache ein wenig beim Orga-Team mit und würde mich natürlich über viele Besucher aus der Region freuen. Herzliche Grüße --Emmy Sophie (Diskussion) 13:26, 5. Jul. 2018 (CEST)

Danke für die Einladung, aber ich fürchte, das wird nichts. Trotzdem vielen Dank! Gruß --Meloe (Diskussion) 13:29, 5. Jul. 2018 (CEST)
BTW: Emmy Sophie weiß, dass ich wie sie in Sandhausen lebe. Nicht in Erinnerung hat sie aber offensichtlich, dass du damals aufgrund einer Anfrage von mir bei ihrem Dünenartikel mitgewirkt hast. Und mich hat sie wegen dieses Events in meiner nahegelegenen Geburtsstadt nicht kontaktiert. Wäre aber auch nichts geworden. --Klaus Frisch (Diskussion) 20:42, 3. Aug. 2018 (CEST)

Clytus rhamni[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, erstmals danke für deine Änderung, die engagiertes Durchlesen belegt. Zur Sache selbst: Deine Quelle stammt von 2014, meine (mit gleichem Co-Autor) von 2017, also kommen wohl doch beide Formen/Unterarten in der Türkei vor? --SigaDiskussionKeller 09:54, 1. Aug. 2018 (CEST)

Vermutlich. Es war an der Stelle nicht einzelbelegt, vermutlich habe ich den betreffenden Nachweis also schlicht überlesen. 2014 schien mir aktuell genug. Änder es ggf. einfach zurück.--Meloe (Diskussion) 11:56, 1. Aug. 2018 (CEST)
Nein, der Fehler lag bei mir. Die Quelle von 2017 bezog sich auf den Irak, nicht auf die Türkei. Wie ich auf die Überschneidung der Unterarten in der Türkei kam, hab' ich inzwischen schon wieder vergessen. Vielleicht wird die Abgrenzung der Verbreitungsgebiete später genauer untersucht und im Artikel nachgetragen. --SigaDiskussionKeller 17:45, 1. Aug. 2018 (CEST)

Mein „Grundton“[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, ich sehe mich aus der Redaktion Biologie immer wieder mit Vorwürfen eines aggressiven oder unterirdischen Diskussionsstils konfrontiert und halte das für absurd, nachdem ich 10 Jahre lang nach heftigsten persönlichen Angriffen aus diesem Benutzerkreis meinen eigentlichen Fachbereich nur nebenbei und mit dem Gefühl ständiger Bedrohung aufgesucht habe. Achim, einer der beiden Hauptakteure damals, hat nichts zurückgenommen, mir aber mehrfach mit einer Wiederaufnahme seiner Aggressionen gedroht und mich aus dem Artikel Opisthokonta regelrecht rausgemobbt. Möglicherweise interessiert dich das überhaupt nicht, aber ich möchte mich hier zu deinem Statement betreffs eines aktuellen Konflikts äußern, weil mir ein ungetrübtes Verhältnis zu dir wichtig ist.

Bei Atmung war ich gegenüber Maschinist1968, der mich auf meiner DS gebeten hat, seine Edits zu prüfen, anfangs ganz freundlich, wie fast immer in solchen Fällen. Was er zur Atmung bei Pflanzen geschrieben hatte, war leider nicht brauchbar, und ich habe lange verschüttete Grundkenntnisse reaktiviert, um stattdessen einen sinnvollen und fundierten Text zu schreiben. Dazu hat er nichts gesagt (wir redeten da noch auf meiner DS), aber dann mit vielen Edits meinen Ansatz zerpflückt und allerlei Unsinn aus hundertjährigen Büchern und abseitigen journalistischen Quellen reingeschrieben. Danach hab ich mir die Mühe gemacht, alle seine Quellen zu überprüfen, wobei ich etwa feststellen musste, dass zwei angeblich 2013 erschienene Bücher von 1919 und 1925 waren. Ich blieb trotzdem freundlich und versuchte eine sachliche Diskussion auf der Artikel-DS anzustoßen,[15] wobei er mir aber um ein paar Minuten mit einer Breitseite angeblicher Ungeheuerlichkeiten meinerseits zuvorkam. Dass ich danach nicht mehr freundlich war, sollte wohl verständlich sein.

Dass der Maschinist über keinerlei Sachkompetenz verfügt, wurde an vielen Stellen klar, am deutlichsten aber, wo er „Säuger“ durch „Aerobier“ (im Gegensatz zu Fischen!) ersetzte. Auch dass die Selbstentzündung von Heu durch die Atmung der abgemähten Pflanzen ausgelöst werde, ist grober Unfug. Sowas muss mitunter deutlich ausgesprochen werden. Die durch ihn total verhunzte Einleitung hab ich jetzt im Prinzip auf die frühere Fassung mit Bullets zurückgesetzt, verbessert und dabei Überflüssiges entfernt. Grüße, --Klaus Frisch (Diskussion) 20:33, 3. Aug. 2018 (CEST)

Ich war in die Vorgeschichte nicht involviert und werde da von mir aus ganz gewiss in keiner Richtung nachhaken. Da Du mich darauf ansprichst, möchte ich Dir mitgeben, dass Dein Diskussionsstil tw. schon als recht aggressiv rüberkommt. Das sage ich ganz bewusst als persönliche und in der Sache neutrale Rückmeldung, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man manchmal anders rüberkommt, als man meint und beabsichtigt hat. Wenn Du einen Rat annehmen willst, versuch, Deine Mitteilungen mit dieser Rückmeldung im Hinterkopf immer nochmal auf Dich wirken zu lassem ehe Du auf speichern gehst. M.E. verscherzt Du Dir so viele Sympathien, auch und besonders, wo Du in der Sache recht hast. Die edits von Maschinist konnten so nicht stehen bleiben. Allerdings waren Deine Berbeitungskommentare dazu nicht hilfreich, und erlauben ihm, sich als verfolgte Unschuld darzustellen. Ich versuche selbst, sowas zu vermeiden, mal mit Erfolg, mal ohne. In diesem Sinne ...--Meloe (Diskussion) 11:20, 4. Aug. 2018 (CEST)
Danke für deinen Kommentar. Es ist mir nicht immer möglich, so freundlich zu sein, wie es von außen gesehen wünschenswert wäre. In diesem Fall habe ich mich u.a. deshalb zurückgezogen und bin erst wieder aktiv geworden, nachdem du dich eingeschaltet hattest. --Klaus Frisch (Diskussion) 12:41, 4. Aug. 2018 (CEST)
Nachdem Maschinist meinen obigen Beitrag 2x verunstaltet hat, möchte ich erwähnen, dass er auf mehreren DS massiv über mich herzieht und mir sogar empfiehlt, mich „ehrenhaft“ freiwillig aus dem Projekt zu verabschieden, bevor er eine Benutzersperrung erwirkt.[16] AGF hat seine Grenzen, und Höflichkeit auch. --Klaus Frisch (Diskussion) 22:03, 4. Aug. 2018 (CEST)
Dich ignoriert er übrigens komplett. Da kannst du schreiben, soviel du willst. Die Ebene, auf der du dich bewegst, existiert für ihn nicht. --Klaus Frisch (Diskussion) 22:43, 4. Aug. 2018 (CEST)

Libellen[Quelltext bearbeiten]

Hallo, Meloe, und vielen lieben Dank für die Ausarbeitung des Artikels Königslibellen! Da Du Dich auf dem Gebiet gut auszukennen scheinst, würde ich einfach mal ganz unverschämt fragen, ob Du evtl. im Hauptartikel Libellen sowie in Edellibellen, Große Königslibelle, Kleine Königslibelle und Schabrackenlibelle jeweils noch Infos zur Verbreitung nachtragen könntest… Ich habe mir erlaubt, dort jeweils einen entsprechenden Lückenhaft-Hinweisbaustein einzufügen, da ich nicht vom Fach bin und mir selbst derzeit leider auch keine geeignete Literatur zur Verfügung steht. In der Hoffnung auf Deine Rückmeldung, ganz liebe Grüße--Neufund (Diskussion) 17:35, 7. Aug. 2018 (CEST)

Ich muss sehen. Bei einigen Arten, wie z.B. der Schabrackenlibelle, ist das ein hartes Stück Arbeit. Zu den Bausteinen: Bitte versuche, diese sparsam einzusetzen. Diese Art Arbeitsaufträge solten für besondere Gelegenheiten reserviert bleiben. Allen Autoren ist die Lückenhaftigkeit der Infos in den von ihnen verantworteten Artikeln und über diese hinaus auch ohne sowas bewusst. Zu höheren Taxa mit weltweiter Verbreitung ist das ohnehin aus meiner Sicht Unsinn, ich möchte daher anregen, die Bausteine bei Libellen und Edellibellen selbst wieder zu entfernen. Bei den Arten vermag ich die Frage eher nachzvollziehen. Aber: viele Artikel, eigentlich auch die bemängelten Artartikel, sind im Kern akzeptabel, nur eben völlig aus europäischer Perspektive (ihrer Quellen) geschrieben, so dass die Verbreitung außerhalb Europas unter den Tisch fällt. Aber weder ich noch sonst jemand wird sich beauftragen lassen, nun für diese Spezialthema alles andere fallenzulassen. Die Biologie in der Wikipedia besteht, bei genauer Prüfung, aus Lücken über Lücken. Wenn Du konkrete Fragen zur Verbreitung hast, kannst Du die ggf. eher auf der Diskussionsseite zum Artikel loswerden. Also, als Rat: Mit dem exzessiven Setzen von Bausteinen an Stellen, wo weitere Information nur schön, aber nicht notwendig ist, schaffst Du ein unschönes Arbeitsklima und machst Dir eher keine Freunde. Bei den Artartikeln will ich sehen, was zu machen ist, aber: ich habe eine lange Liste von Themen, von denen etliche aus meiner Sicht drängender sind. Ich kann daher nichts versprechen.--Meloe (Diskussion) 17:55, 7. Aug. 2018 (CEST)
Vielen Dank für die Replik! Ich verspreche auch, ich werde mich in Zukunft hüten! Jedoch war das keineswegs als ABM oder so gemeint, sondern ich hielt es für unter Umständen sinnvoll, falls sich jemand der Sache in systematischer Art und Weise annehmen wollte – zumal ich gesehen hatte, dass auch für die allgemeinen Lemmata Libellen und Edellibellen etwa in der engl. Wikipedia sehr wohl auch Ausführungen zum weltweiten Vorkommen vorhanden sind. Dennoch bin ich Deiner Aufforderung gefolgt und habe mich dort nun entsprechend revertiert. Kollegiale Grüße--Neufund (Diskussion) 18:06, 7. Aug. 2018 (CEST)
Habe ich gesehen und verstanden. Herzlichen Dank!--Meloe (Diskussion) 07:59, 8. Aug. 2018 (CEST)

Geschlechtsidentität[Quelltext bearbeiten]

Liebe Meloe! Eines will ich Dir noch sagen, was ich nicht auf der dortigen Artikeldisk schreiben mochte: weil das Thema Geschlechtsidentität eine vielen Menschen nicht bekannte Nähe zum Thema Perversion hat, bin ich bemüht, doch ein Schärflein noch beizutragen. Ich will versuchen, einen Artikel über das, wie ich finde, gerade für Laien sehr lesenswerte Buch von Robert Stoller Perversion – Die erotische Form von Hass zu schreiben. Es ist 2014 noch einmal neu aufgelegt worden. Das soll es dann aber für mich zu diesem Thema auch gewesen sein. Morgengruß von --Andrea (Diskussion) 07:09, 16. Aug. 2018 (CEST)

Ist gut. Ich bin über das Thema gestolpert, habe lose Enden gesehen und versucht, dem nachzugehen. Ich hatte geahnt, dass es schwierig werden würde, aber nicht, wie schwierig. Ich selbst sehe mich außerstande, da zu editieren, ohne mich ein halbes Jahr in das Thema einzuarbeiten, hatte aber gehofft, es gäbe Autoren, denen das leichter von der Hand geht. Es ist weder mein Recht noch mein Bestreben, hier Hausaufgaben zu verteilen. Ich findes es schön, dass Du Dir soweit die Mühe gemacht hast, vielleicht kommt ja nochwas raus. Das Zitat ist aus Milton Diamond (2002): Sex and Gender are Different: Sexual Identity and Gender Identity are Different. Clinical Child Psychology & Psychiatry 7 (3): 320-334. doi:10.1177/1359104502007003002. Deine Anmerkungen auf der Diskussionsseite fand ich schonmal hilfreich. Es ist diese Art Details (die die Insider kennen und die niemals, niemals publiziert werden) die einem das Leben schwer machen. Einstweilen: Der Artikel ist weit über dem Durchschnitt, aber eben unvollkommen. Wie alle meine Machwerke auch. In meiner Zeit als Autor hier gabe ich etwas gelernt, mich mit sowas abzufinden. Vielen Dank einstweilen--Meloe (Diskussion) 08:19, 16. Aug. 2018 (CEST)
Das ist ja supi! Danke für die Quelle! Du bist ja schneller als der Wind! Ich bringe das auf den Weg. Ansonsten: Dank auch für den Dank und für Dein Verstehen dieser, der Öffentlichkeit oft verschlossenen Details. Manche reagieren darauf ja mit der Forderung nach Belegen. Ich würde so gerne Sigusch herlocken, der um viele Klassen besser ist als ich und dem unser Problem zu beheben ein Leichtes wäre, aber wenn der sieht, wie es hier zuweilen zugeht, geniere ich mich. Herzlichen Gruß --Andrea (Diskussion) 10:10, 16. Aug. 2018 (CEST)

Mespilus canescens[Quelltext bearbeiten]

Verlinkungen nachziehen --Eingangskontrolle (Diskussion) 16:30, 20. Aug. 2018 (CEST)

Ich habe die Verlinkung im Gattungsartikel stehen lassen. Das ist kein Versehen - dieser muss nun, wegen Monotypie, ohnehin aufgelöst werden.--Meloe (Diskussion) 07:50, 21. Aug. 2018 (CEST)

Kontaktanbahnungen[Quelltext bearbeiten]

Das ist doch keine Kontaktanbahnung sondern die Adresse des Verleihers des Preises, um den gestritten wird. Gruß bkb (Diskussion) 13:26, 7. Sep. 2018 (CEST)

Dann füg es wieder ein, aber dann bitte so formuliert, dass man mitbekommt, um was es geht. Geplänkel dieser Art ist kontraproduktiv. Argumente ad personam sind, grundsätzlich, unerwünscht.--Meloe (Diskussion) 13:30, 7. Sep. 2018 (CEST)

Callitricho-Batrachion und Ranunculion fluitantis[Quelltext bearbeiten]

Hallo Meloe, danke für deine Bemühungen um die Qualität der obigen Artikel. Ich bin auf diesem Gebiet keineswegs Spezialist. Ich schreibe halt Artikel über Bäche und weil die oft als FFH-Gebiet eingetragen sind, sind mir diese Begriffe unangenehm aufgestoßen, weil ich nicht wusste, was sie bedeuten und auch nirgends eine Erklärung gefunden habe. Deshalb habe ich gedacht, dass das anderen Benutzern sicher auch so geht, und habe Erklärungen gesucht und geschrieben. Insofern sind das eigentlich keine Biologie-Artikel, sondern Begriffserklärungen. Aber ich bin natürlich für alle Verbesserungen offen. Bloß weiß ich nicht genau, wie ich diese Artikel verbessern soll. Über die erwähnten Pflanzen bestehen ja schon Artikel, auf die ich auch verlinkt habe. Ich wollte da nicht redundant sein. Vielleicht könntest du mir hier schreiben, wie du dir eine Verbesserung vorstellst? Das wäre sehr nett von dir. Vorab herzlichen Dank für deine Mühe. --Allexkoch (Diskussion) 19:31, 15. Sep. 2018 (CEST)

Was Du da geschrieben hast, sind Artikel über taxonomische Einheiten, sog. Syntaxa, im Rahmen der Pflanzensoziologie, also Vegetationseinheiten. Diese werden hilfweise u.a. dafür verwendet, LRT nach FFH zu definieren. Sie existieren aber unabhängig davon. Die Geobotanik ist ein eigenständiges Forschungsfeld, Vegetationseiheiten sind nach eigener Logik definiert, sie haben einen Standort, ein Areal, Charakterarten usw usw. Du hast, für Deine neuen Artikel, den einen Aspekt herausgegriffen, an dem Du Interesse hattest. Das ist zu wenig. Wenn Dir nur an den Namen liegt, hättest Du die Namensbestandteile direkt auf die namengebende Pflanzenart verlinken können, das ist in der Liste recht oft gemacht worden. Als Analogon: Die bisherigen Artikel wären entsprechend zu einem Text wie diesem: "Der Rotbuchenwald ist ein Waldtyp. Er ist benannt nach der Rotbuche." Weil Du an anderen Bedeutungsebenen des von Dir angelegten Lemmas möglicherweise nicht interessiert bist, heisst das nicht, sie würden nicht existieren. Ein anderer Benutzer, der den Artikel öffnet, hat vermutlich eine ganz andere Frage im Sinn. Die Artikel sind deshalb objektiv mangelhaft, weil krass unvollständig. Das ist durch den Baustein ausgesagt.--Meloe (Diskussion) 09:38, 16. Sep. 2018 (CEST)
Hallo Meloe, vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte mir schon sowas gedacht. Wie schon gesagt, ich bin da kein Spezialist und habe von diesen Sachen keine Ahnung und auch keine Literatur, um da etwas nachzulesen. Es ist nicht so, dass ich nicht interessiert bin, ganz im Gegenteil. Könnte nicht jemand, der davon Ahnung hat, diese Artikel verbessern? Es ist einfach so, dass diese beiden "Worte" (besonders: "Callitricho-Batrachion") so sehr häufig vorkommen, nicht nur in meinen, sondern auch in anderen Artikeln. Ich habe es schon teilweise so gemacht, dass ich auf die speziellen Pflanzen verlinkt habe, aber eigentlich ist das doch eine schlechte Form des Verlinkens, weil es ja nicht um diese Pflanzen geht, sondern um den Lebensraumtyp, was doch was völlig anderes ist, wie du ja auch selbst schreibst. Oder kannst du mir eine online erreichbare Quelle nennen, wo ich das fachgerecht nachlesen kann und dann die Artikel entsprechend verbessern kann? Ich sitze hier mitten im Wald und habe leider keinen Zugang zu Bibliotheken. Das ganze Thema interessiert mich sehr, ich wäre dazu bereit, mich da einzuarbeiten. Besser allerdings würde ich es finden, wenn ein WP-Autor, der die Fachkenntnis schon hat, die Artikel verbessern würde - das Ergebnis ist meistens besser :-) Aber, falls es eine Online-Quelle gibt, wäre ich sehr interessiert. Vielen Dank für deine Unterstützung. --Allexkoch (Diskussion) 10:41, 16. Sep. 2018 (CEST)
Ich habe sowas, aus exakt diesem Grund, schonmal gemacht (zu den genauso kryptischen Stichworten Magnopotamion und Hydrocharition im entsprechenden LRT). Vielleicht wird aus den jeweiligen Artikeln deutlich, worauf ich hinauswill. Die Artikel könnte ich wohl verbessern. Ich werde aber gewiss nicht versprechen, es zu tun. Die Wikipedia besteht, bei etwas kritischerer Wahrnehmung auch (aber beileibe nicht nur) im Biobereich aus einem System von Lücken, in das hin und wieder z.T. sehr gute Artikel eingesprengt sind. Es gibt so vieles zu verbessern, dass es schwer ist, zu entscheiden, wo anzufangen wäre. Speziell die Geobotanik ist in weiten Bereichen schlicht noch nicht existent. Es sind auch ganz grundlegende Artikel z.T. in schlechtem Zustand. Wenn Du da ran willst, kann ich Dich mit Lit. versorgen. Allerdings wäre es für einen absoluten Neuling eigentlich notwendig, sich erstmal in die Materie einzuarbeiten. Als Einführung unerreicht ist Heinz Ellenberg (fortgeführt von Christoph Leuschner), Vegatation Mitteleuropas mit den Alpen, damit man erstmal versteht, worum´s überhaupt geht. Zu den Einheiten selbst gibt´s bessere Spezialliteratur, die man aber möglicherweise dann nur schwer verwenden kann. Wen Du ranwillst, gib eine Rückmeldung.--Meloe (Diskussion) 10:53, 16. Sep. 2018 (CEST)
Vielen Dank. Das Ellenberg-Buch ist ja ziemlich teuer, vielleicht erwische ich es mal für alt günstig. Interessant wäre auch Literatur zum Thema Süßwasser-Lebensraumtypen, weißt du da was? Ich lese mir jetzt mal durch, was ich in WP und online erreichen kann und versuche die beiden Artikel zu verbessern. Für mich ist es schon mal ein Gewinn, in dir in diesen Fragen einen Ansprechpartner gefunden zu haben. Ich vermute, dass diese Lebensraumtypen durch diese ganze FFH und Natura2000 Sache in den nächsten Jahren noch an Bedeutung gewinnen werden. Zumindest hier, wo ich wohne, tauchen immer mehr Schilder mit solchen Hinweisen auf und das Verhalten der Bauern ändert sich etwas: Manche Wiesen werden nur noch einmal im Jahr gemäht, in der Nähe der Bäche wird die Erde nicht mehr ganz so üppig mit Gülle geflutet usw. Das gibt ein bisschen Anlass zur Hoffnung. --Allexkoch (Diskussion) 12:03, 16. Sep. 2018 (CEST)

Ich habe jetzt mal Ranunculion fluitantis überarbeitet. Könntest du bitte einen Blick drauf werfen, ob das jetzt so besser ist? Dann dieser Callitricho-Batrachion, kommt der auch bei Oberdorfer vor? Könntest du da bitte nachschauen? --Allexkoch (Diskussion) 00:12, 17. Sep. 2018 (CEST)

Ich kümmere mich drum, brauche aber etwas Zeit. Ich melde mich wieder.--Meloe (Diskussion) 07:53, 17. Sep. 2018 (CEST)
Jetzt habe ich Callitricho-Batrachion in demselben Sinne überarbeitet, was natürlich noch weit entfernt von irgendeinem "Ideal" ist, aber vielleicht ein kleines Schrittchen in die richtige Richtung. Vielleicht könntest du bitte da auch nochmal drauf schauen? Vielen Dank für deine Hilfe und Unterstützung. --Allexkoch (Diskussion) 11:13, 17. Sep. 2018 (CEST)
Ich habe jetzt mal Oberdorfer zur Hand genommen (dritte Auflage 1992). Das System dort wäre: Klasse: Potamogetenea, Ordnung: Potamogetonetalia, Erster Verband Ranunculion fluviatilis, Fluthahnenfußgesellschaften (im Band bearbeitet von Theo Müller). "In diesem Verband werden die Wasserpflanzengesellschaften der Fließgewässer zusammengefasst. Sie sind neben bestimmten Kennarten vor allem auch durch an die besondere Ökologie des fließenden Wassers angepasste Ökomorphen ausgezeichenet" (p.89). Müller (in Oberdorfer) unterscheidet fünf Assoziationen. Er nennt folgende Verbandcharakterarten (VC): Ranunculus fluitans pennicilatus, Potamogeton densus, Ranunculus trichophyllus, Sagittaria sagittifolia var. vallisneriifolia, Ranunculus fluitans var. trichophyllos, Ranunculus circiniatus var. trichophyllos, Butomus umbellatus var. vallisneriifolia. Müller in Oberdorfer unterscheidet keinen Verband Callitricho-Batrachion, die dahin gehörenden Assoziationen sieht er im Ranunculion fluviatilis. Soviel auf die Schnelle. Wenn ich dazu komme (und es erwünscht wäre), könnte ich in nächster Zeit mir mal die Artikel selbst vornehmen und dort ergänzen, was ich kann.--Meloe (Diskussion) 10:41, 20. Sep. 2018 (CEST)
Vielen Dank. Auch in der Roten Liste der Pflanzengesellschaften wird Callitricho-Batrachion nicht erwähnt. Andererseits gibt es aber Publikationen dazu. Was meinst du zu meinen überarbeiteten Artikeln: Callitricho-Batrachion und Ranunculion fluitantis? Meinst du nicht, dass du die Qualitätsbausteine jetzt wieder rausnahmen könntest? --Allexkoch (Diskussion) 11:00, 20. Sep. 2018 (CEST)
Ich hatte vor, die nochmal gegen Lit. abzugleichen und ggf. noch ein paar Ergänzungen einzufügen, wenn ich Zeit dafür habe. Wenn Du es eilig hast, hast Du hiermit meinen Segen, die Bausteine auch selbst schon vorher rauszunehmen. Bitte dann auch auf der Qualitätssicherungsseite rauslöschen (im Bearbeitungskommentar: nach Artikelausbau entfernt o.ä.).--Meloe (Diskussion) 11:05, 20. Sep. 2018 (CEST)

Vielen Dank. Ich habe die Bausteine jetzt rausgenommen, weil die mich beunruhigen. Aber ich bin gespannt auf deine Ergänzungen, ich habe beide Artikel auf meiner Beobachtungsliste. --Allexkoch (Diskussion) 12:27, 20. Sep. 2018 (CEST)

@Allexkoch: Als Zwischenstand: Die beschriebenen Vegetationseinheiten sind nach einhelliger aktueller Fachmeinung identisch. Das Callitricho-Batrachion Den Hartog & Segal 1964 ist synonym zum Batrachion fluitantis Neuhäusl 1959, weil die Autoren dieses als Unterverband in ihren neuen Verband integriert haben, wobei die Abgrenzung letztlich identisch ist, damit ein überflüssiger Name (nomen superfluum). Das Ranunculion fluitantis Neuhäusl 1959 ist valide. Die meisten Autoren bevorzugen allerdings für diese Einheit den Namen Batrachion fluitantis Neuhäusl 1959 (aus nomenklatorischen Gründen). Ich schlage daher folgendes Vorgehen vor: Der Artikel Callitricho-Batrachion wird Weiterleitung auf den Artikel Ranunculion fluitantis (der Informationsverlust dadurch hält sich in Grenzen, da der Text weitgehend entsprechend ist). Die taxonomischen Fragen werden dort besprochen. Eine Verschiebung auf das Lemma Batrachion fluitantis wäre zu prüfen. Ich würde es aber erstmal so bestehen lassen und das im Text diskutieren. In den Artikeln zum LRT 3260 wird im übrigen ja auch immer nur eine Vegetationseinheit beschrieben, nicht zwei davon (Ich kann inzwischen rekonstruieren, wo die die Namen her haben, das ist aber eher für den Hardcore-Nomenklaturfan von Interesse und muss nicht unbedingt in den Artikel rein).--Meloe (Diskussion) 18:03, 20. Sep. 2018 (CEST)
Ja, dieser Eindruck drängte sich mir auch schon auf. Zumindest werden sie beide immer mit "und" verknüpft zusammen genannt. Das Einzige, was mich irritiert, ist, dass in "Callitricho" ja der Wasserstern mit enthalten ist, der ja wohl kein Hahnenfußgewächs, sondern ein Wegerich ist. Andererseits wird der Wasserstern ja als "vergesellschaftet" mit Ranunculus genannt. Also, ich finde deinen Vorschlag prima. Wer setzt den jetzt um? Du oder ich? Ich würde vorschlagen: Du, weil du die Feinheiten da besser erklären kannst, mir fehlt einfach das Fachwissen. Und ich würde das auch gut finden, wenn du z.B. unter einem extra Punkt "Bemerkungen" oder so diese Hintergründe "für den Hardcore-Nomenklaturfan" andeuten würdest. Wen's nicht interessiert, der braucht's ja nicht zu lesen... mich jedenfalls interessiert es :-))) Außerdem: Ich habe als Auszug sozusagen aus der Roten Liste Pflanzengesellschaften... einen neuen Artikel Liste der Wasserpflanzengesellschaften in Deutschland gemacht - ich persönlich liebe solche Übersichtsartikel. Natürlich hat er dann doch wieder mehr Arbeit gemacht, als ich dachte... Was meinst du? Taugt das was? Soll ich solche Listen auch für die anderen Formationen machen? Ich möchte mir die Arbeit halt nicht umsonst machen, nicht dass nachher alles wieder gelöscht wird, das ist mir schon viel zu oft passiert. --Allexkoch (Diskussion) 20:21, 20. Sep. 2018 (CEST)
Ad 1)Ich nehme das als Auftrag in meine Liste auf. Die WL würde ich sofort einrichten, die Überarbeitung des verbleibenden sobald es geht. Ad 2: Das ist eine schwierige Frage. Die Einrichtung dieser Listen ist im Prinzip hochgradig sinnvoll, schon, um die ziemlich unbrauchbare Liste Pflanzensoziologische Einheiten nach Oberdorfer, die mich schon lange ärgert, zu ersetzen. Sinnvoll wäre als erster Schritt die Meta-Liste: Liste der Formationen, um darüber die anderen Listen zu erschließen. Allerdings müsste die Liste das aufgelistete Themenfeld wenn möglich auch tatsächlich erschließen. Da gibt es das Problem, dass es zwar schon eine ganze Reihe Artikel zu Vegetationseinheitenm gibt, aber fast nie unter dem syntaxonomischen Namen. Hinzu kommt, dass diese Namen nicht immer stabil sind. Die aktuellste Liste wäre Ladislav Mucina et al. 2016: Vegetation of Europe: hierarchical floristic classification system of vascular plant, bryophyte, lichen, and algal communities. Applied Vegetation Science 19 (Suppl. 1): 3–264. doi:10.1111/avsc.12257 (open accesss). Sie umfasst allerdings ganz Europa und ist extrem unhandlich. Es wäre aber gut, da ggf. Synonyme abzuklären (zumindest mittelfristig). Ein größeres Problem ist die Verlinkung. Im Prinzip wäre für jede Einheit höheren Rangs (also nicht für die Assoziationen) jeweils einen Link anzulegen. Dazu wäre dann aber ein ganzer Sack neue Weiterleitungen notwendig. Manche gibt es schon (z.B. von Nardion auf den Artikel Borstgrasweide oder von Molinio Arrhenatheretea auf Eurosibirisches Kulturgrasland. Andere nicht, z.B. verlinkt Fagion noch nicht auf Rotbuchenwald. Du siehst, wo das Problem liegt ... Eine Liste ohne Verlinkungen ist zwar nicht wertlos, aber nutzerunfreundlich und damit eher Stückwerk.--Meloe (Diskussion) 08:43, 21. Sep. 2018 (CEST)

Listen der Formationen der Pflanzengesellschaften in Deutschland[Quelltext bearbeiten]

Ich habe die Rote Liste gefährdeter Pflanzengesellschaften Deutschlands (Rennwald 2000), sie behauptet ja, "alle" Pflanzengesellschaften Deutschlands zu umfassen. Und wenn man sie nach Formationen aufbricht und innerhalb der Formationen nach Klassen, dann kommen noch gradeso handliche Tabellen heraus. Natürlich, die Verlinkungen müssten so nach und nach gemacht werden... --Allexkoch (Diskussion) 10:38, 21. Sep. 2018 (CEST)