Djénéba Bamba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Djénéba Bamba
Personalia
Geburtstag 5. Februar 1983
Geburtsort BamakoMali
Größe 166 cm
Position Torhüterin
Juniorinnen
Jahre Station
US Djicoroni
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2008 RC Saint-Étienne B 16 (0)
2006–2008 RC Saint-Étienne 18 (0)[1]
2008– Super Lionnes d'Hamdalaye
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2003–[2] Mali
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Djénéba Bamba (* 5. Februar 1983 in Bamako) ist eine malische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bamba startete ihre Karriere in Mali mit dem US Djicoroni. Im Sommer 2004 wechselte sie aus Mali in die Reserve des Racing Club Saint-Étienne, wo sie auf Landsfrau Aïssata Coulibaly traf.[3]

Im Sommer 2006 wurde Bamba zum Division 1 Féminine Team des RC Saint-Étienne befördert und gab am 10. September ihr Profidebüt gegen FC Vendenheim.[4] Nachdem sie in vier Jahren für den RC Saint-Étienne gespielt hatte, kehrte sie in ihre Heimat zurück und steht seitdem bei Super Lionnes d'Hamdalaye in ihrer Heimat Mali unter Vertrag.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bamba gehört seit 2003 zur malischen Fußballnationalmannschaft der Frauen[2] und nahm 2006 am Fußball-Afrikameisterschaft der Frauen in Nigeria teil.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Footofeminin.fr - Djeneba Bamba - Championnat de France de D3, Zugriff am 14. Mai 2012
  2. a b Djénéba Bamba in der Datenbank der FIFA (englisch), Zugriff am 14. Mai 2012
  3. Championnat de France de D3 2007-2008 - Groupe D RACING CLUB SAINT-ETIENNE@1@2Vorlage:Toter Link/chreuro.free.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Zugriff am 14. Mai 2012
  4. Championnat de France de D2 2006-2007 - Groupe B - 1ère journée - Saint-Etienne-Vendenheim 5-1, Zugriff am 14. Mai 2012
  5. The Punch: Mali beats DR Congo in AWC@1@2Vorlage:Toter Link/archive.punchontheweb.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.