Domicelė Mikalauskaitė

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Domicelė Mikalauskaitė (* 25. November 1923 in Sobuva bei Jieznas, Rajongemeinde Prienai) ist eine litauische Physiologin und Biochemikerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur absolvierte sie 1947 ein Diplomstudium an der Vilniaus universitetas (VU) und 1966 promovierte in Biologie. Von 1945 bis 1993 arbeitete sie an der VU. Von 1967 bis 1988 war sie Leiterin des Lehrstuhls an der Medizinfakultät der VU. Ab 1989 war sie Professorin. Von 1954 bis 1962 leitete sie eine Abteilung am Institut für Hygiene.

Bibliografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sveika mityba, 1960
  • Mityba, 1986, antrasis leidimas – 1996
  • Profilaktinė mityba, 2003
  • Fiziologija, vadovėlis, su kitais, 1978
  • Kraujo sistemos fiziologija, vadovėlis, su kitais, 1989

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Staatspreis Sowjetlitauens, 1984

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]