Dominic Klemme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dominic Klemme bei Kuurne–Brüssel–Kuurne 2011

Dominic Klemme (* 31. Oktober 1986 in Lemgo) ist ein deutscher Radrennfahrer.

Sportliche Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klemme begann seine Karriere 2006 beim Team Heinz von Heiden und wechselte ein Jahr später zum Team 3C-Gruppe Lamonta. Nach guten Leistungen bei den deutschen Straßen-Radmeisterschaften wurde er für die Europameisterschaften in Bulgarien nominiert, wo er als Neunter bester Deutscher wurde. Im September 2007 wurde er bei den U23-Straßen-Radweltmeisterschaften als Siebtplatzierter ebenfalls bester deutscher Fahrer. Im Jahre 2008 konnte Klemme mehrere Siege herausfahren; insbesondere zwei Etappensiege bei der Tour de l’Avenir.

2009 und 2010 fuhr Klemme zum ersten Mal bei einem UCI ProTeam, dem Team Saxo Bank. Bei den Deutschen Straßen-Radmeisterschaften 2009 wurde er im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe hinter Überraschungssieger Martin Reimer Zweiter.[1] Im Jahr 2011 wechselte er zum neugegründeten luxemburgischen Team Leopard Trek, für das er beim belgischen Eintagesrennen Le Samyn den ersten Sieg des Teams nach einer Attacke auf den letzten Kilometern einfuhr.[2]

Ende 2014 beendete Dominic Klemme seine Laufbahn als Radrennfahrer. Er kündigte an, sein Abitur nachholen zu wollen sowie künftig Mountainbikerennen zu bestreiten.[3]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dominic Klemme ist der ältere Bruder von Dennis und Daniel, die ebenfalls Radrennfahrer sind.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007
2008
2009
2011

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. radsport-news.com vom 28. Juni 2009:Reimer führt Milram und Columbia vor
  2. rad-net.de vom 2. März 2011: Dominic Klemme gewinnt GP Le Samyn
  3. Klemme macht nach drei mauen Jahren Schluss. radsport-news.com, 3. Dezember 2014, abgerufen am 3. Dezember 2014.