Dominik Kaiser (Unternehmer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dominik Kaiser (* 29. Oktober 1969) ist ein Schweizer Film-, Fernseh-, Musikproduzent und Unternehmer.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dominik Kaiser wuchs in Thalwil auf, sein Vater war Besitzer einer Sägerei. Er machte eine Lehre als Radio- und Fernsehelektriker.[1] Seine erste Firma gründete er im Alter von 16 Jahren. Er importierte Atari ST und Commodore Amiga Computer in die Schweiz.

Dominik Kaiser war Mitbesitzer von zwei Musiklabels (Energetic Records und Elevator Music) und baute Künstler wie DJ Tatana, DJ Mind-X, DJ Energy und Minus8 auf. Als Executive Producer erhielt er diverse Auszeichnungen. Darunter 2x Gold, 6x Platin und 2x Gold & Platin Awards. Er war Mitveranstalter von Musikevents wie die Street-Parade in Zürich und ist ehemaliger Geschäftsführer von VIVA Plus mit rund 80 Mitarbeitern in Köln. Da war er für den Neustart des Senders verantwortlich. Er beriet ausserdem TV Sender wie ProSieben und Sat1 oder Musiksender wie VIVA und MTV in Deutschland. Als unabhängiger TV-Unternehmer hat Dominik Kaiser für das Schweizer Fernsehen über 320 Folgen entwickelt und produziert und war 2003 Produzent des Kinospielfilms The Ring Thing, eine Schweizer Parodie auf Der Herr der Ringe. Er hat zwei Bücher über Jugendmarketing veröffentlicht und war bis 2007 Verwaltungsrat und Aktionär von Ruf Lanz Werbeagentur AG in Zürich.

Im Herbst 2006 startete er als Initiant, Hauptaktionär und Geschäftsführer 3+, den grössten Schweizer Privat-TV-Sender. 2009 gewann er mit 3+ den Swiss Economic Award im Bereich Dienstleistungen. Inzwischen erreicht 3+ in der Primetime etwa gleich viele Zuschauer wie Sat1. 2012 kündigte Dominik Kaiser einen Ausbau der Sendergruppe für die Schweiz mit dem Sender 4+ an.[2] 4+ will Blockbuster, Serien und Dokumentationen zeigen, sowie Wiederholungen von Eigenproduktionen von 3+ ausstrahlen. Der Sender startete am 9. Oktober 2012.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stefanie Rigutto: TV-Kaiser der Schweiz. In: Annabelle, 26. November 2009, S. 5; Interview
  2. Interview mit 3 Plus-Chef Dominik Kaiser zum Start des neuen Senders 4 Plus. In: happytimes.ch vom 2. August 2012
  3. Peter Meier, Fabian Sommer: «Ich bin keiner, der nach Applaus strebt». In: Berner Zeitung, 8. Oktober 2012; Interview