Donald J. Kessler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Donald J. Kessler ist ein US-amerikanischer Astronom.

Leben[Bearbeiten]

Kessler war als Mitarbeiter der NASA, für die er bis 1996 arbeitete, in den Vereinigten Staaten tätig. Unter anderem war er beim Johnson Space Center in Houston, Texas beschäftigt. Kessler gilt als Erfinder des Kesslersyndroms und lebt in Asheville, North Carolina.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1978: Collision Frequency of Artificial Satellites: The Creation of a Debris Belt

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]