Dowth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luftbild des Hügels von Dowth
Lage von und Dowth im Brú na Bóinne
Dowth south

Dowth (irisch Dubhadh ) ist eine megalithische Grabanlage (Passage tomb) aus der Jungsteinzeit im Boyne-Tal, im County Meath in Irland. Die Anlage ist die älteste der drei großen Grabanlagen im Boyne-Tal (Brú na Bóinne). Die beiden anderen sind Newgrange und Knowth.

Ausgrabungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Teilausgrabung erfolgte im Jahr 1847, wobei allerdings bereits unter den Wikingern und auch zeitlich früher erfolgte Plünderungen nachgewiesen sind.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der von Wakeman gezeichnete Tumulus von Dowth
Von Wakeman gezeichnete Felsritzungen von Dowth
"Stein der Sieben Sonnen" an einer Grabkammer von Dowth

Der Grabhügel hat einen Durchmesser von etwa 90 m, ist 15 m hoch und von 115 Randsteinen umstanden, von denen einige verziert sind.

Außerhalb des Randsteinkreises wurden Quarzsteine gefunden, was nahelegt, dass die Fassade – ähnlich wie bei der restaurierten Anlage von Newgrange – durch das helle, glänzende Mineral hervorgehoben war. Drei steinverzierte Durchgänge öffnen die Anlage nach Westen hin.

Dowth North[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Mitte der Anlage liegt die Hauptkammer in Kreuzform. Der Gang von Dowth Nord ist etwa 14 m lang und wird mittels dreier Schwellensteine aufgeteilt und endet mit einem Kreuzkammer mit einem Anhang auf der rechten Seite. Die Kammerdecke ist etwa 3,0 m hoch. Einige der Steinblöcke Orthostaten im Durchgang und in der Grabkammer sind mit Spiralen, Zick-Zack-Mustern, Rauten und Strahlenkränzen verziert. Der rechte Arm der kreuzförmigen Hauptkammer weist eine anhängende Nebenkammer in L-Form auf, die über eine niedrige Türschwelle zu betreten ist. Es handelt sich bei der Kammer aus 36 Tragsteinen und acht Decksteinen mutmaßlich um den ältesten Teil der Anlage, die durch Erweiterungen die heutige Kreuzform annahm. Den Boden bildet eine 2,4 m lange Platte mit einer künstlichen Vertiefung, Bullaun genannt.

Dowth South[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nebenan liegt eine zweite Grabkammer Dowth South, die mit wenigen verzierten Steinen ausgestattet ist. Sie hat einen 3,5 m langen Gang, der in die runde Kammer von 4,5 m Durchmesser führt. Eine Seitennische liegt auf der rechten Seite. Die Anlage besteht aus 21 Trag- und fünf Decksteinen.

Dowth Souterrain[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Souterrain innerhalb des Hügels der Passage Tombs errichtet ist nicht zugänglich. Es besteht aus einem gebogenen (stone-built) Gang von etwa 23,0 m Länge, mit einzelnen Steinblöcken. Nahe dem Zugang liegt auf der rechten Seite eine Tholos. Etwa auf halber Strecke entlang liegt ein Schlupf. Das Souterrain endet in einem anderen Tholos. Diese Kammer liegt an der Unterseite der Metalltreppen die den heutigen Zugang zu dem Hauptgang bildet. Die Souterrainnutzer waren in der Lage, das Passage Tomb als Erweiterung zu nutzen.

Besuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anders als Newgrange und Knowth werden nach Dowth keine Führungen des Brú na Bóinne-Visitor Centers angeboten, das an der anderen Seite der Flussschleife des Boyne liegt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 53° 42′ 10,5″ N, 6° 26′ 57″ W