Drée (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Drée
Digoine
Das Wassergraben von Schloss Sully wird von der Drée gespeist

Das Wassergraben von Schloss Sully wird von der Drée gespeist

Daten
Gewässerkennzahl FRK12-0300
Lage Frankreich, Region Bourgogne-Franche-Comté
Flusssystem Loire
Abfluss über Arroux → Loire → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Saint-Gervais-sur-Couches
46° 55′ 26″ N, 4° 33′ 37″ O
Quellhöhe ca. 430 m[1]
Mündung unterhalb von Dracy-Saint-Loup in den ArrouxKoordinaten: 47° 20′ 12″ N, 4° 19′ 33″ O
47° 20′ 12″ N, 4° 19′ 33″ O
Mündungshöhe ca. 292 m[1]
Höhenunterschied ca. 138 m
Sohlgefälle ca. 4,2 ‰
Länge 33 km[2]
Linke Nebenflüsse Pont du Roi
Rechte Nebenflüsse Petite Drée

Die Drée ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté verläuft. Sie entspringt im Gemeindegebiet von Saint-Gervais-sur-Couches unter dem Namen Digoine, entwässert zunächst Richtung Nordwest und Nord, dreht dann aber auf West und mündet nach 39[2] Kilometern unterhalb von Dracy-Saint-Loup als linker Nebenfluss in den Arroux.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Drée bei SANDRE (französisch), abgerufen am 25. November 2011, gerundet auf volle Kilometer. Hier wird der gesamte Flussverlauf unter dem Namen Digoine geführt!