Dr. R. Pfleger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. R. Pfleger Chemische Fabrik GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1945
Sitz Bamberg, Deutschland

Leitung

  • Peter Topfmeier
  • Ralf Will
Mitarbeiter ca. 340 (2016)
Umsatz 74,1 Mio. EUR (2016)
Branche Arzneimittel
Website www.dr-pfleger.de

Die Dr. R. Pfleger Chemische Fabrik GmbH (kurz: Dr. Pfleger) ist ein von Robert Pfleger im Jahr 1945 in Bamberg gegründetes deutsches Pharmaunternehmen. Dr. Pfleger ist einer der führenden mittelständischen Arzneimittelhersteller in Deutschland. Das Unternehmen produziert und vermarktet mehr als 60 Fertigarzneimittel und Medizinprodukte insbesondere in den Bereichen Urologie und Dermatologie sowie OTC-Arzneimittel und Körperpflegemittel. Nach dem Tod des Firmengründers und Inhabers Robert Pfleger gingen alle Anteile der Firma 1974 in vollem Umfang an die Doktor Robert Pfleger-Stiftung über. Diese unterstützt die medizinische Forschung sowie karitative Einrichtungen.

Forschung und Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1968 entwickelte das Unternehmen das Spasmolytikum Trospiumchlorid (Spasmex). Weitere Produkte der Dr. R. Pfleger GmbH sind ein Schmerz- und Fiebermittel auf der Basis von Acetylsalicylsäure (Godamed), das auch zur Hemmung der Blutplättchen eingesetzt wird, das Nystatin-Antimykotikum Biofanal sowie das Aknemittel Nadixa.

Einen hohen Bekanntheitsgrad unter den rezeptfreien Produkten haben vor allem das Schmerzmittel Neuralgin (Kombipräparat mit Acetylsalicylsäure, Coffein und Paracetamol, Einführung 1952) und das Erkältungspräparat mit Primelwurzelextrakt Ipalat (Einführung 1957) erreicht.

Doktor Robert Pfleger-Stiftung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch testamentarische Verfügung vom 19. Juli 1970 bestimmte Robert Pfleger, dass sein pharmazeutisches Unternehmen sowie alle seine weiteren Vermögenswerte in eine Stiftung eingebracht werden sollen. Am 24. September 1974 erfolgte die Stiftungserrichtung nach dem Bayerischen Stiftungsgesetz. Die Dr. R. Pfleger GmbH befindet sich heute zu 100 % im Besitz der Doktor Robert Pfleger-Stiftung und ist keinerlei fremden wirtschaftlichen Interessen unterworfen. Dadurch ist gewährleistet, dass die vom Stifter bestimmte Unternehmenspolitik auch in Zukunft Bestand haben wird.

Die -Stiftung ist eine gemeinnützigen Zwecken dienende Stiftung in privater Unternehmensträgerschaft. Alle Stiftungserträge dienen ausschließlich der:

  • Förderung medizinischer Forschungsvorhaben an Hochschulen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • Erfüllung sozial-caritativer Zwecke, insbesondere auf dem Gebiet der Jugend- und Altenfürsorge sowie der
  • Vergabe des Robert Pfleger-Forschungspreis (mit einem Betrag von bis zu 100.000 Euro handelt es sich um einen der höchstdotierten Preise im deutschen Medizinbereich).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]