Dunja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dunja ist ein weiblicher Vorname, dessen genaue Herkunft ungeklärt ist.

In der einen Variante stammt er vom griechischen Namen Eudokia und kam mit der Verehrung der heiligen Eudokia nach Russland. Dort wurde der zu Jevdokija, mundartlich wurde Avdotja daraus, wovon Dunja eine Koseform ist. Das Wort eudokia kommt im klassischen Griechisch nicht vor, in der Septuaginta steht es meist für das hebräische razon, „Wohlgefallen, Gnade“. Ursprüngliches Namengebungsmotiv ist wahrscheinlich die Dankbarkeit gegenüber Gott, der in seiner Gnade das Kind geschenkt hat. Unabhängig davon bedeutet Dunja im Serbischen und KroatischenQuitte“.[1]

In der anderen Variante ist der Name Dunja (arabisch) oder Dünya (türkisch) vom arabischen Wort für „Welt“ bzw. „Diesseits“ (Dunya bzw. Dunja) hergeleitet.

Namensträgerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dunja Arnaszus (* 1970), deutsche Hörspielautorin, Schauspielerin, Dramaturgin und Dozentin
  • Dunja Bialas, deutsche Journalistin und Filmkritikerin
  • Dunja Dogmani (* 1977), deutsche Schauspielerin, Synchron- und Hörspielsprecherin und Regisseurin
  • Dunja Hayali (* 1974), deutsche Journalistin und Fernsehmoderatorin
  • Dunja Mijatović (* 1964), OSZE-Beauftragte für die Freiheit der Medien
  • Dunja Rajter (* 1946), kroatische Sängerin
  • Dunja Sowinetz (* 1964), österreichische Schauspielerin
  • Dunja Vejzovic (* 1943), jugoslawisch-kroatische Opernsängerin
  • Dunja Zdouc (* 1994), österreichische Biathletin

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wilfried Seibicke: Historisches Deutsches Vornamenbuch. Berlin 1996, S. 546