Dynamite Kid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dynamite Kid EnglandEngland
Dynamite Kid British Bulldogs.jpg
Daten
Geburtsname Thomas Billington
Geburt 5. Dezember 1958
Golborne, Greater Manchester, England
Tod 5. Dezember 2018
Ringname(n) Dynamite Kid
Tommy Billington
Körpergröße 173 cm
Kampfgewicht 104 kg
Trainiert von Billy Riley
Stu Hart
Ted Betley
Debüt 1975
Ruhestand 10. Oktober 1996

Dynamite Kid (* 5. Dezember 1958 als Thomas Billington in Golborne, England; † 5. Dezember 2018) war ein britischer Wrestler.

Jugend und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Billington wurde 1958 in Golborne in Greater Manchester geboren. Er wurde von Billy Riley trainiert. Zu Beginn seiner Karriere trat er in Europa auf, so unter anderem bei der österreichischen Liga Catch Wrestling Association.

1979 trat er das erste Mal in Kanada bei Stampede Wrestling auf. Dort wurde er von Stu Hart im Hart Submission Dungeon trainiert. Fortan trat er in Europa, Kanada (Stampede Wrestling) und Japan (New Japan Pro Wrestling (NJPW)) auf. Bei NJPW gewann er die WWF Junior Heavyweight Championship.

Am 29. August 1984 debütierte er in der World Wrestling Federation (heute WWE). Dort bildete er mit seinem Cousin Davey Boy Smith das Tag Team „The British Bulldogs“. 1985 fehdete Billington mit Smith gegen Nikolai Volkoff und The Iron Sheik, anschließend gegen „The Dream Team“ (bestehend aus Brutus Beefcake und Greg Valentine). Von diesen gewannen sie die WWF World Tag Team Championship. Gegen Ende des Jahres 1986 begannen Billington und Smith eine Fehde gegen The Hart Foundation (Bret Hart und Jim Neidhart), an die sie am 26. Januar 1987 die WWF World Tag Team Championship abgeben mussten. Später fehdeten sie gegen Demolition. Im Dezember 1988 verließ Billington die WWF.

Am 5. Juni 1989 debütierte er bei All Japan Pro Wrestling (AJPW), wo er kurzzeitig mit Smith wieder als „The British Bulldogs“ auftrat. 1991 erhielt Billington mit Johnny Smith die All Asia Tag Team Championship. 1993 verließ er AJPW wieder, um im Jahr darauf mehrfach bei All Star Wrestling in England sowie bei German Pro Wrestling in Deutschland aufzutreten. Am 10. Oktober 1996 bestritt Billington bei Michinoku Pro Wrestling in Japan sein letztes Match.

Leben nach der Wrestlingkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1997 kehrte er nach Großbritannien zurück. Zu dieser Zeit nahmen seine gesundheitlichen Probleme, speziell im Rücken, zu. Aufgrund von Lähmungen war er spätestens seit der Jahrhundertwende auf einen Rollstuhl angewiesen. 2004 wurde ein Teil seines linken Beins amputiert.[1] Am 23. November 2013 gab die WWE bekannt, dass Billington mehrere Schlaganfälle erlitten habe.[2] Er starb am 5. Dezember 2018, seinem 60. Geburtstag, in einem Pflegeheim in Großbritannien.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zach Laing: Stampede Wrestling superstar Tom ‘The Dynamite Kid’ Billington, dead at 60. In: calgarysun.com. 5. Dezember 2018, abgerufen am 6. Dezember 2018 (englisch).
  2. Dynamite Kid erlitt Schlaganfall, UPDATE: Laut WWE sogar mehrere Schlaganfälle. In: cagematch.de. 25. November 2013, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  3. David Ruivers: Dynamite Kid dies. In: Daily Star. 5. Dezember 2018, abgerufen am 6. Dezember 2018 (englisch).