Tag Team

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drei Tag Teams im Ring

Mit dem englischen Begriff Tag Team (deutsch: Wechselmannschaft) wird ein Team aus meistens zwei Mitgliedern im Wrestling bezeichnet, welche sich in einem Kampf durch Abschlagen gegenseitig ein- bzw. auswechseln können. Tag Team Matches wurden bereits früh in der Geschichte des Sports ausgetragen; die ersten fanden 1901 in San Francisco statt. Ab den 1930er Jahren wurden sie auch außerhalb Kaliforniens populär. Später kamen etliche Sonderformen auf, bei denen z. B. Teams mit mehr als zwei Partnern gebildet werden.

Regeln[Bearbeiten]

An der ursprünglichen Form des Tag-Team-Matches nehmen zwei Teams mit je zwei Wrestlern teil, von denen jeweils nur einer aktiv am Match teilnehmen darf. Um den Partner einzuwechseln, muss ein regelkonformer tag erfolgen. Dieser wird durch verschiedene Faktoren definiert:

  • der inaktive Partner muss mit beiden Füßen auf dem Apron (dem Vorsprung des Ringbodens außerhalb der Seile) stehen
  • die Partner müssen sich beim tag berühren, wobei der Berührungspunkt keine Rolle spielt
  • der inaktive Wrestler muss das am Ringpfosten befestigte „Tag-Seil“ in der Hand halten

Das Tag-Seil wird heute jedoch eher selten verwendet. Es dient dazu, einen Wechsel nur in der Ringecke des jeweiligen Teams zu ermöglichen. Nach einem tag existiert eine ca. fünfsekündige Phase, in der der ausgewechselte Wrestler im Ring bleiben darf, um gemeinsam mit seinem Partner den Gegner anzugreifen (Double-Team Moves). Ein Tag-Team-Match wird üblicherweise durch Pin, Aufgabe oder Count-out entschieden, wobei dies durch die gerade aktiven Wrestler herbeigeführt werden muss. Eine Disqualifikation kann jedoch auch die inaktiven Kontrahenten betreffen.

Bekannte Tag Teams[Bearbeiten]