Dzintars Zirnis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dzintars Zirnis
Dzintars Zirnis.jpg
Personalia
Geburtstag 25. April 1977
Geburtsort RigaLettische SSR, Sowjetunion
Größe 1,80 m
Position Abwehr
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
FK Flaminko Jūrmala
Kvadrāts Riga
Pārdaugava
1996 Baltika Kaliningrad 23 (3)
1997– Liepājas Metalurgs 301 (7)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1997– Lettland 58 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 22. April 2011

Dzintars Zirnis (* 25. April 1977 in Riga) ist ein lettischer Fußballspieler.

Zirnis spielte zu Beginn seiner Karriere für den FK Flaminko Jūrmala, Kvadrāts Riga und Pārdaugava. 1997 wechselte der Verteidiger nach einem Kurzintermezzo beim russischen Verein Baltika Kaliningrad zu Liepājas Metalurgs. Mit Metalurgs gewann er 2005 die Lettische Meisterschaft. Mit dieser Meisterschaft brach Liepājas Metalurgs die Vorherrschaft von Skonto Riga. Seit der wiedererlangten Unabhängigkeit Lettlands 1991 hatte Skonto Riga bis zum Jahr 2004 sämtliche nationalen Meistertitel gewonnen.

Sein Debüt für die Lettische Fußballnationalmannschaft gab Zirnis am 19. August 1997 gegen Aserbaidschan. Das Spiel endete 0:0. Er nahm an der Fußball-Europameisterschaft 2004 teil und hatte hier einen Kurzeinsatz – im Spiel gegen Deutschland wurde er in der 92. Minute eingewechselt.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]