EQS Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
EQS Group AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0005494165
Gründung 3. Februar 2000
Sitz München, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung
  • Achim Weick, CEO
  • Christian Pfleger, COO
  • André Silverio Marques, CFO
  • Marcus Sultzer, CRO
Mitarbeiterzahl 447 (⌀ 2018)[1]
Umsatz 36,21 Mio. (2018)[1]
Branche Regulatorische Technologie
Website www.eqs.com
Stand: 31. Dezember 2018

Die EQS Group AG ist ein Anbieter von Software und Dienstleistungen im Bereich der Regulatorischen Technologie (RegTech). Das Unternehmen konzentriert sich dabei vor allem auf die Branchen Investor Relations und Compliance. Dazu entwickelt das Unternehmen cloudbasierte Software-Lösungen wie das „EQS Cockpit“, mit denen Unternehmen regulatorische Anforderungen erfüllen und Arbeitsprozesse vereinfachen können.

Geschäftsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EQS Group gliedert das operative Geschäft in die Segmente „Corporate Compliance“ und „Investor Relations“.[2]

Corporate Compliance[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Segment Corporate Compliance umfasst alle Produkte zur Erfüllung einer gesetzlichen oder regulatorischen Pflicht. Dazu gehören die Erfüllung von Transparenzrichtlinien und Meldepflichten an den Kapitalmarkt, Behörden und Register, sowie die Verwaltung von Insiderlisten. Außerdem betreibt das Unternehmen ein anonymes Hinweisgebersystem (EQS Integrity Line), mit dem Unternehmen steigende regulatorische Anforderungen zum Schutz von Whistleblowern sicherstellen.[3]

Investor Relations[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Segment Investor Relations beinhaltet Produkte im Bereich Finanz- und Unternehmenskommunikation wie die Verbreitung von Unternehmensmitteilungen, die Erstellung von Investor-Relations-Webseiten und die Übertragung von Investor-Relations-Konferenzen als Webcasts.

Historie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 von Achim Weick unter dem Namen EquityStory AG gegründet. Im Jahr 2005 übernahm das Unternehmen die Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH (DGAP) und wurde dadurch zum Marktführer für Meldepflichten börsennotierter Unternehmen in Deutschland.[4] In den Folgejahren begann das Unternehmen mit der Expansion ins Ausland, auch durch Übernahmen. Heute hat die EQS Group Niederlassungen in Deutschland, USA, Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Russland, Indien und Asien.[5]

Daneben betreibt das Unternehmen das Börsenportal financial.de. Seit Juni 2006 war die EQS-Aktie im Entry Standard und m:access börsennotiert.[6] Nach Einstellung des Entry Standards wechselte die Aktie in das neue Scale-Segment.

Geschäftsdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2018 erzielte die EQS Group AG einen Umsatz von 36,21 Mio. €. 51 Prozent davon entfielen auf den Bereich Corporate Compliance 49 Prozent auf den Bereich Investor Relations.[7]

Jahr Umsatz (Mio. €) EBIT (Mio. €) Gewinn (Mio. €) Mitarbeiter Quelle
Corporate Compliance Investor Relations
2006 4,8 1,3 0,7 36 [8]
2007 8,4 3,0 1,8 44 [8]
2008 9,4 3,2 2,1 51 [9]
2009 9,1 2,3 1,6 57 [9]
2010 10,0 2,8 1,9 70 [10]
2011 13,0 3,2 1,7 92 [10]
2012 14,2 3,4 2,2 105 [11][6]
2013 15,8 3,3 2,2 105 [6]
2014 16,4 2,8 1,8 149 [12]
2015 18,4 2,4 1,1 182 [13]
2016 26,1 2,7 0,8 260 [13]
2017 30,3 0,3 −0,6 358 [14]
2018 18,5 17,7 −2,1 0,8 447 [1]

Die Aufteilung der Umsätze in die Segmente Corporate Compliance und Investor Relations erfolgt seit dem Geschäftsjahr 2018.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c EQS Group: Geschäftsbericht 2018. 9. April 2019, abgerufen am 9. April 2019.
  2. a b EQS Group AG mit planmäßigem Jahresstart 2018 - dgap.de. Abgerufen am 9. April 2019.
  3. Frankfurter Allgemeine Zeitung: Whistleblower kommen unter den Schutzschirm. 4. Februar 2019, S. 22.
  4. Geprüfter Konzernjahresabschluss 2017 auf bundesanzeiger.de: „marktführende Position in der D-A-CH-Region gefestigt“.
  5. Standorte. Abgerufen am 9. April 2019.
  6. a b c EQS Group AG: Geschäftsbericht 2013. (PDF) 11. Mai 2014, abgerufen am 20. Mai 2014.
  7. EQS Group AG im Jahr 2018 mit Umsatzsteigerung von 19 Prozent - dgap.de. Abgerufen am 9. April 2019.
  8. a b Geschäftsbericht 2007, eqs.com, abgerufen am 21. Mai 2014.
  9. a b Geschäftsbericht 2009, eqs.com, abgerufen am 21. Mai 2014.
  10. a b Geschäftsbericht 2011, eqs.com, 13. April 2011, abgerufen am 21. Mai 2014.
  11. Geprüfter Konzernjahresabschluss 2012 der EQS Group AG auf www.bundesanzeiger.de, abgerufen am 20. Mai 2014.
  12. Geschäftsbericht 2014, eqs.com, abgerufen am 11. August 2015.
  13. a b EQS Group AG: Geschäftsbericht 2016. (PDF) 31. März 2017, abgerufen am 11. Dezember 2017.
  14. Geschäftsbericht 2017 der EQS Group AG. Abgerufen am 24. April 2018.

Koordinaten: 48° 8′ 41,5″ N, 11° 33′ 35,5″ O