Edith Windsor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edie Windsor und US-Innenministerin Jewell

Edith Windsor (* 20. Juni 1929 in Philadelphia, Pennsylvania; † 12. September 2017 in New York City) war eine US-amerikanische LGBT-Aktivistin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Windsor war als IT-Managerin beim US-amerikanischen Konzern IBM tätig. Windsor war Hauptklägerin im Gerichtsverfahren Windsor gegen die Vereinigten Staaten. Infolge dieses Gerichtsverfahrens, das bis zum Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten hochgeklagt wurde, wurde die gleichgeschlechtliche Ehe in den Vereinigten Staaten gesetzlich im Juni 2015 erlaubt.[1] In erster Ehe war sie mit Saul Windsor verheiratet. Die Ehe wurde geschieden. 2007 ging sie eine Lebenspartnerschaft mit Thea Clara Spyer ein, die 2009 verstarb. 2016 heiratete sie Judith Kasen.

Auszeichnungen und Preise (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preis Verliehen von Datum Nachweise
Joyce Warshaw Lifetime Achievement Award Services & Advocacy for GLBT Elders (SAGE) 25. Oktober 2010 [2][3]
Trailblazer in Law Award Marriage Equality New York 19. Mai 2011 [2][3]
Roger Baldwin Medal of Liberty American Civil Liberties Union 11. Juni 2011 [2][3]
New York City Council Award New York City Council 16. Juni 2011 [2][3]
Edie Windsor & Thea Spyer Equality Award The LOFT 2012.   [3]
Susan B. Anthony Award National Organization for Women New York City 15. Februar 2012 [3]
Visionary Award NewFest 2012.   [3]
Trailblazer Award New York City LGBT Community Center 11. April 2013 [3]
Eugene J. Keogh Award for Distinguished Public Service at New York University New York University 22. Mai 2013 [3]
Presidential Medal New York University 24. Mai 2013 [3]
Keeping Faith Award American Constitution Society for Law & Policy 17. September 2013 [3]
Lifetime Leadership Award National Gay & Lesbian Task Force 8. Oktober 2013 [3]
Trailblazer of Democracy Award The Eleanor Roosevelt Legacy Award 11. Oktober 2013 [3]
Individual Leadership Award PFLAG 14. Oktober 2013 [3]
Alumni Achievement Award New York University Graduate School of Arts and Science 18. Oktober 2013 [3]
American Spirit Award for Citizen Activism Common Good Award 13. November 2013 [3]
Out 100 – Lifetime Achievement Award Out 13. November 2013 [3]
The Imperial Diamond Award for Vision – Support – Activism Imperial Court System New York 29. März 2014 [3]
Ovation Award Olivia Cruises 2014.   [3]
Laurel Hester Award Gay Officers Action League (GOAL) - New York 25. April 2014 [3]
Women’s Rights Award American Federation of Teachers (AFT) 14. Juli 2014 [3]
Named by Equality Forum as one of their 31 Icons of the 2015 LGBT History Month Equality Forum 2015.   [4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutschlandfunk: Edith Windsor ist tot
  2. a b c d Jill Hamburg Coplan: When a Woman Loves a Woman. In: NYU Alumni Magazine. Nr. 17, Fall 2011. Abgerufen am 25. Juni 2015.
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u Awards. In: ediewindsor.com. Abgerufen am 25. Juni 2015.
  4. Malcolm Lazin: Op-ed: Here Are the 31 Icons of 2015's Gay History Month. Advocate.com. 20. August 2015. Abgerufen am 21. August 2015.