Egon Wellenbrink

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Egon Wellenbrink (* 28. März 1945 in Wolfsburg, damals Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben) ist ein deutscher Fernseh-Regisseur, Moderator, Schauspieler, Komponist, Texter, Produzent und Musiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berufliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt geworden ist er als „Melitta-Mann“. Von 1989 bis 1999 stand er in über 130 verschiedenen Werbespots des Kaffeerösters und Filterfabrikanten vor der Kamera. Regisseur war dabei in den ersten drei Jahren der bekannte Schweizer Kabarettist Emil Steinberger.

1991 drehte er als Schauspieler und Hauptdarsteller für Sat.1 die TV-Serie MenschDino. 1993 war er Hauptdarsteller in der ZDF-Produktion Walter, zusammen mit seiner Tochter Susanna.

Er wirbt seit 2008[1][2] auch für die Convenience-Produkte von Müllermilch. Hierbei stand er auch gemeinsam mit Bruno Maccallini, der aus der Nescafé-Werbung bekannt ist, vor der Kamera.[3]

2009 nahm er für VOX am Promi-Dinner teil.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wellenbrink ist in zweiter Ehe verheiratet und hat aus dieser Ehe zwei Kinder. Sein Sohn, der als Nico Santos bekannt ist, ist als Popsänger aktiv. Clarissa, seine jüngste Tochter, ist als Fotomodell tätig. Seine älteste Tochter Susanna aus erster Ehe und deren Tochter Mia-Sophie sind ebenfalls Schauspielerinnen.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.mallorcafoto.de/promis/egon-wellenbrink/
  2. http://www.ipernity.com/doc/51425/2379239
  3. Testimonialklau: Müllermilch liefert Déjà-vu-Erlebnis
  4. Egon Wellenbrink. In: stern.de. 18. Juni 2001, abgerufen am 26. Mai 2020.