Eine Nervensäge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Vollständige Handlung, fundierte Profi-Kritiken
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Filmdaten
Deutscher Titel Eine Nervensäge
Originaltitel High Strung
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1991
Länge 89 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Roger Nygard
Drehbuch Robert Kuhn,
Steve Oedekerk
Produktion Cirina Catania,
Rubin M. Mendoza,
Roger Nygard
Musik Vladimir Horunzhy,
Thomas Lieberman
Kamera Alan Oltman
Schnitt Tom Siiter
Besetzung

Eine Nervensäge (High Strung) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1991. Regie führte Roger Nygard, der gemeinsam mit dem Hauptdarsteller Steve Oedekerk das Drehbuch schrieb.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thane Furrows ist ein Kinderbuchautor. Er gilt als begabt, aber zynisch und verbringt die meiste Zeit in seinem Haus. Sein laute Musik hörender Nachbar, seine dominante Mutter und ein Versicherungsvertreter belästigen ihn häufig und regen auf.

Furrows bekommt eines Tages Anrufe und Briefe sowie hört Stimmen, die verkünden, dass um 20 Uhr etwas Besonderes passieren soll. Sein Freund Al Dalby besucht ihn. Später wird Furrows mit dem personifizierten Tod konfrontiert.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitschrift Blickpunkt:Film schrieb, der Film sei „interessant verfilmtes Stand-Up-Comedy-Theater, wohl eher für die Bühne und nicht für das Filmformat inszeniert“.[1]

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde in Los Angeles gedreht.[2] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 300 Tsd. US-Dollar.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.amazon.de, abgerufen am 9. Oktober 2007
  2. Filming locations für High Strung, abgerufen am 9. Oktober 2007
  3. Box office / business für High Strung, abgerufen am 9. Oktober 2007

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]