Fred Willard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fred Willard, 2011

Fred Willard (* 18. September 1939 in Shaker Heights, Ohio) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Komiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fred Willard studierte am Kentucky Military Institute und Virginia Military Institute und beendete das Studium mit dem Bachelor of Arts in Englisch. Er gilt als einer der besten Improvisationskünstler der USA und ist seit 40 Jahren im Kino und Fernsehen mit Rollen und Serien präsent. Daneben gehört er zu den Gründungsmitgliedern der Ace Trucking Company. Nachdem er bereits seit 1968 in kleineren Rollen auftrat erlangte er allgemeine Bekanntheit 1977 in der Fernsehserie Fernwood 2 Nite. Neben mehreren Nominierungen für den Emmy erhielt er 2001 den American Comedy Award und den BSFC Award für seine Rolle im Film Best in Show.

Willard ist verheiratet und hat eine Tochter.

Fernsehen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl er in über 200 Filmen und Serienfolgen mitspielte, waren es doch meist Nebenrollen und Gastauftritte. Häufige Auftritte hatte er in folgenden Serien:

  • 1988: Mein Vater ist ein Außerirdischer, 1 Folge
  • 1991: Mord ist ihr Hobby, 1 Folge
  • 1991: Golden Girls, 1 Folge
  • 1992: Eine schrecklich nette Familie, 1 Folge
  • 1994-1996: Alle unter einem Dach, 3 Folgen
  • 1995–1997: Roseanne
  • 1996: Sister, Sister, 3 Folgen
  • 1996: Clueless, 1 Folge
  • 1996: Friends, 1 Folge
  • 1996–1997: Superman – Die Abenteuer von Lois & Clark, 3 Folgen
  • 1997: Diagnose Mord, 1 Folge
  • 1997: Eine starke Familie, 1 Folge
  • 1998: Sabrina - Total verhext, 1 Folge
  • 1998: Ein Trio zum Anbeißen, 1 Folge
  • 1998–1999: Verrückt nach dir, 5 Folgen
  • 2000: Allein unter Nachbarn, 2 Folgen
  • 2001: Ally McBeal, 2 Folgen
  • 2001–2002: Meine Familie – Echt peinlich, 22 Folgen
  • 2003: Die wilden Siebziger, 1 Folge
  • 2003–2005: Alle lieben Raymond, 14 Folgen
  • 2003-2005: Mad Tv, 2 Folgen
  • 2006: Fred Willard’s American Festivals
  • 2007: Back to you, 17 Folgen
  • 2009–2017: Modern Family, 10 Folgen
  • 2009: Die Zauberer vom Waverly Place, 2 Folgen
  • 2010: Castle, 1 Folge
  • 2013: Family Tree, 3 Folgen
  • 2014-2015: Reich und schön, 7 Folgen
  • 2016: The Odd Couple, 2 Folgen

Daneben diverse Auftritte in der Jay Lenos The Tonight Show und der NBC-Show Saturday Night Live.

Filme (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine besondere Beziehung verbindet ihn mit Christopher Guest, in dessen Filmen er häufig mitspielte.

Daneben spielte er wichtige Rollen in den Filmen:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fred Willard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien