Elmer Ambrose Sperry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Elmer Ambrose Sperry

Elmer Ambrose Sperry (* 12. Oktober 1860 in Cortland, New York; † 16. Juni 1930 in Brooklyn, New York) war ein US-amerikanischer Erfinder und Geschäftsmann.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1880 gründete er in Chicago die Sperry Electric Company, die sich mit der Herstellung von Generatoren und Lichtbogenlampen beschäftigte.

Von 1898 bis 1901 stellte er elektrische Automobile unter dem Markennamen Sperry Cleveland her.

Elmer Sperry gründete 1910 die Sperry Corporation und gilt neben Hermann Anschütz-Kaempfe als einer der Entwickler der ersten verwendbaren Kreiselkompasse. Sein Kreiselkompass wurde 1911 erstmals von der US-Marine eingesetzt. Insgesamt erhielt er auf einem weiten technischen Gebiet 360 Patente. 1925 wurde er in die National Academy of Sciences gewählt.

Sein Sohn Lawrence Sperry beschäftigte sich ebenfalls mit der Kreiselkompasstechnik.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas Parker Hughes: Elmer Sperry: Inventor and Engineer, Johns Hopkins Studies in the History of Technology, Johns Hopkins University Press, Reprint 1993, ISBN 978-0-8018-4756-1.
  • J.C. Hunsaker: Elmer Ambrose Sperry, 1860–1930 (PDF, 2,3 MB), National Academy of Sciences, Washington D.C., 1954

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]