Emma Walmsley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emma Walmsley (2019)

Dame Emma Natasha Walmsley[1] DBE (* 1969 in Barrow-in-Furness) ist CEO des britischen Pharmaherstellers GlaxoSmithKline. Sie gilt als die erste Frau an der Spitze eines globalen Pharmakonzerns.[2] Laut Forbes ist sie Platz 17 auf der Liste der mächtigsten Frauen der Welt.[3]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emma Walmsley wurde 1969 in Barrow-in-Furness im Nordosten Englands geboren.[4] Ihr Vater Sir Robert Walmsley ist Vizeadmiral der Royal Navy.[4] Sie hat einen Master in „Classics and Modern Languages“ der University of Oxford.[5]

Zunächst arbeitete Walmsley 17 Jahre beim Kosmetikhersteller L’Oréal, unter anderem als Manager in Shanghai, bevor sie 2010 zu GSK wechselte.[5] Seit April 2017 führt sie den Konzern.[5][3] Seit September 2019 ist sie zudem Mitglied im Board of Directors der Firma Microsoft.[6] Im Oktober 2020 wurde sie als Dame Commander des Order of the British Empire geadelt.[7]

Walmsley lebt in London,[4] ist verheiratet und hat vier Kinder.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Emma Natasha Walmsley | Glaxo Smith Kline | Singapore. Abgerufen am 4. Dezember 2020 (englisch).
  2. Carsten Volkery: So baut die Chefin von Glaxo-Smithkline den Pharmakonzern um. Handelsblatt, 19. Dezember 2018, abgerufen am 11. Januar 2020.
  3. a b c #17 Emma Walmsley. Forbes, abgerufen am 11. Januar 2020 (eng).
  4. a b c Michael Griesdorf: Emma Walmsley: Innovationskraft fest im Blick. Finanz und Wirtschaft, 31. Juli 2017, abgerufen am 11. Januar 2020.
  5. a b c Emma Walmsley. In: Portrait auf der Firmenwebseite. GlaxoSmithKline, abgerufen am 11. Januar 2020 (eng).
  6. Microsoft nominates GSK CEO Walmsley to board. Thomson Reuters, 19. September 2019, abgerufen am 11. Januar 2020 (eng).
  7. London Gazette (Supplement). Nr. 63135, HMSO, London, 10. Oktober 2020, S. B8–B9 (PDF, englisch).