Emys Sachbuchpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der EMYS Sachbuchpreis wird seit 2013 in Potsdam vergeben und ist der einzige monatliche Sachbuchpreis für die besten Titel aus der Kinder- und Jugendliteratur. Aus den zwölf ausgezeichneten Monatstiteln wird der Jahres-Preisträger gekürt.

Vergabekriterien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem EMYS werden besondere, fachlich kompetente und ansprechend aufbereitete Sachbücher für Kinder ab sechs Jahren oder Jugendliche ausgezeichnet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preise für Kinder- und Jugendliteratur gibt es in Deutschland eine Vielzahl, eine monatliche Auszeichnung, die sich explizit mit Sachbüchern für Kinder und Jugendliche beschäftigt, keine. Die Stadt- und Landesbibliothek (SLB), bekannt für ihre Kinder- und Jugendbibliothek, und der Verein proWissen Potsdam, der Wissenschaft populär vermitteln möchte, schließen sich im Januar 2013 zusammen und starten mit der Verleihung des Emys in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (avj). Medienpartner sind die PotsKids und die Kinderzeitschrift Geolino. Namensgeber für den Sachbuchpreis ist die Europäische Sumpfschildkröte Emys orbicularis.

Jury[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Jury für den EMYS bilden: Simone Leinkauf (proWissen Potsdam e. V.), Ulrike Clausen (proWissen Potsdam e. V.), Katharina von Ruschkowski (GEOlino), Ronald Gohr (Stadt- und Landesbibliothek Potsdam), Nicole Luft (PotsKids!)

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahres-Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2020: Giulia Vetri: Antarktis. Die Entdeckung eines unbekannten Kontinents, E. A. Seemanns Verlag
  • 2019: Kristina Scharmacher-Schreiber: Wie viel wärmer ist 1 Grad. Was beim Klimawandel passiert, Belz & Gelberg Verlag
  • 2018: Monika Osberghaus und Thomas Engelhardt (Autoren): Im Gefängnis – Ein Kinderbuch über das Leben hinter Gittern, Klett Kinderbuch Verlag
  • 2017: Alois Prinz: Ein lebendiges Feuer, Beltz & Gelberg
  • 2016: Jens Soentgen: Wie man mit dem Feuer philosophiert, Hammer Verlag
  • 2015: Ben Raskin: Der Wurm, mein bester Freund, Haupt Verlag
  • 2014: Nikolaus Nützel: Mein Opa, sein Holzbein und der Große Krieg – Was der Erste Weltkrieg mit uns zu tun hat, arsEdition
  • 2013: Philipp Sterzer, Alexander Rösler, Kai Pannen: 29 Fenster zum Gehirn, Arena Verlag

Monats-Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • September: Xenia Joss (Autorin und Illustratorin): Schlau, schwarz und kunterbunt. Die Welt der Rabenvögel, Atlantis Verlag
  • August: Larissa Ribeiro (Autoren und Illustratorin), André Rodrigues (Autoren und Illustrator), Paula Desgualdo und Pedro Markun (Autoren): Im Dschungel wird gewählt. So funktioniert Demokratie, Prestel Verlag
  • Juli: Susanna und Johannes Rieder (Autoren), Arinda Crăciun (Illustratorin): Hunde im Futur. Eine Grammatik in Bildern, Susanna Rieder Verlag
  • Juni: Sarah Klymkiw (Autorin), Kim Hankinson (Illustratorin): Make Fashion Better: Mit Stil die Welt verbessern – Sachbuch über Mode und Nachhaltigkeit – mit DIY-Tipps, Loewe Verlag
  • Mai: Katharina von der Gathen (Autorin), Anke Kuhl (Illustratorin): AnyBody – Dick & dünn & Haut & Haar: das große Abc von unserem Körper-Zuhause, Klett Kinderbuch Verlag
  • April: Karsten Brensing und Katrin Linke (Autoren), Nikolai Renger (Illustration): Die spannende Welt der Viren und Bakterien, Loewe Verlag
  • März: Lucy Hawking und Stephen Hawking (Hrsg.), Stephan Matthiesen (Übersetzung): Das Universum. Was unsere Welt zusammenhält. Antworten auf die großen Fragen der Menschheit, cbj Verlag
  • Februar: Mike Schäfer (Autor) und Meike Töpperwien (Illustratorin): Mein Geld, dein Geld. Von Mäusen, Kröten und Moneten, Beltz & Gelberg Verlag
  • Januar: Karsten Brensing (Autor) und Nikolai Renger (Illustrator): Wie Tiere sprechen – und wie wir sie besser verstehen, Loewe Verlag

2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dezember: Lena Zeise: Das wahre Leben der Bauernhoftiere, Klett Kinderbuch Verlag
  • November: Hélène Druvert, Jean-Claude Druvert, Ursula Bachhausen (Übersetzung): Ein neues Leben entsteht. Schwangerschaft und Geburt, Gerstenberg Verlag
  • Oktober: Good Wives and Warriors (Autorinnen), (aus dem Englischen von Sarah Pasquay): Mythopedia. Die Welt der Fabelwesen und ihrer magischen Geschichten, Laurence King Verlag
  • September: Avalon Nuovo (Autorin), David Doran (Illustrator): Hier spielt die Musik. Das Orchester und seine Instrumente, Knesebeck Verlag
  • August: Eva Sixt (Autorin): Im Moor. Kiebitz, Frosch und Sonnentau, Atlantis Verlag
  • Juli: Sarah Welk (Autorin), Dunja Schnabel (Illustratorin): Tagesschau und Co. Wie Sender und Redaktionen Nachrichten machen, arsEdition Verlag
  • Juni: Kristina Scharmacher-Schreiber (Autorin), Ferruccio Cucchiarini (Illustrator): Verborgene Welt der Wölfe, Sophie Verlag
  • Mai: Martin Verg, Dr. Jürgen Hübner (Hrsg.), Irmela Schautz (Illustratorin): Gestern war noch Krieg, Thienemann-Esslinger Verlag
  • April: Justina Engelmann (Autorin), Gunther Schulz (Illustrator): Mein grosser Kosmos Weltraumatlas, Franckh-Kosmos Verlag
  • März: Alexandre Galand (Autor), Delphine Jacquot (Illustratorin): Die Welt in der Wunderkammer, Gerstenberg Verlag
  • Februar: Giulia Vetri (Autorin): Antarktis. Die Entdeckung eines unbekannten Kontinents, E. A. Seemanns Verlag
  • Januar: Emmanuelle Figuera (Autorin), Claire de Gastold (Illustratorin): Was riecht eigentlich die Schnecke?, Knesebeck Verlag

2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dezember: Sangma Francis (Autorin), Lisk Feng (Illustratorin): Everest, NordSüd Verlag
  • November: Yann Arthus-Bertrand und Anne Jankéliowitch (Autoren): Dünnes Eis. Was braucht die Welt, damit sie hält?, Gabriel Verlag
  • Oktober: Kristina Scharmacher-Schreiber (Autorin), Stephanie Marian (Illustratorin): Wie viel wärmer ist 1 Grad? Was beim Klimawandel passiert, Beltz & Gelberg Verlag
  • September: Holger Haag (Autor), Manfred Rohrbeck (Illustrator): Lebensgross, Coppenrath Verlag
  • August: Tobias Schrödel (Autor): It's A Nerd's World, Arena Verlag
  • Juli: Ninon Ammann (Autorin): Wundertier Schwamm, Atlantis Verlag
  • Juni: Martin Jenkins (Autor), Tom Frost (Illustration): Seltene Tiere – Ein Atlas der bedrohten Arten, Thienemann Verlag
  • Mai: Gesine Grotian und Susan Schädlich (Autorinnen): Fragen an Europa: Was lieben wir? Was fürchten wir?, Beltz & Gelberg Verlag
  • April: Stuart Atkinson (Autor), Brendan Kearney (Illustration): Mit Feli durch die Nacht, Laurence King Verlag
  • März: David Nelles und Christian Serrer, (Autoren): Kleine Gase – Grosse Wirkung. Der Klimawandel, Verlag KlimaWandel
  • Februar: Melanie Laibl, (Autorin), Lili Richter, (Illustratorin): So ein Mist, Tyrolia-Verlag
  • Januar: Sarah Herlofsen (Autorin) und Dagmar Geisler (Illustratorin): Wie ist das mit dem Krebs?, Gabriel Verlag

2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dezember: Katie Viggers (Autorin): Das Bären-Buch. Zu Besuch bei Bären aus aller Welt, Laurence King Verlag
  • November: Guillaume Duprat (Autor): Wie laut war der Urknall? Wie sich Menschen unser Universum vorstellen, Knesebeck Verlag
  • Oktober: Frank Schwieger (Autor) und Janna Steinmann (Illustratorin): Erik, der Wikingerjunge, Gerstenberg Verlag
  • September: Bibi Dumon Tak, (Autorin): Grosse Vogelschau. Von Luftakrobaten, Überfliegern und Krachmachern, Gerstenberg Verlag
  • August: Leonora Leitl, (Autorin): Susi Schimmel, Vom Verfaulen und Vergammeln, Tyrolia Verlag
  • Juli: Christine Schulz-Reiss, (Autorin), Klaus Ensikat (Illustrator): Johannes Gutenberg und das Werk der Bücher, Kindermann Verlag
  • Juni: Wolfgang Korn (Autor): Karl Marx – Ein radikaler Denker, Hanser Verlag
  • Mai: Thomas Engelhardt, Monika Osberghaus, Susann Hesselbarth (Illustration): Im Gefängnis – Ein Kinderbuch über das Leben hinter Gittern, Klett Kinderbuch Verlag
  • April: Karoline Kuhla: Fake News, Carlsen Verlag
  • März: Cruschiform: COLORAMA – Das Buch der Farben, Prestel Verlag
  • Februar: Elena Favilli und Francesca Cavallo: Good Night Stories for Rebel Girls – 100 außergewöhnliche Frauen, Carl Hanser Verlag
  • Januar: LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie #FragFloid, FISCHER Verlag

2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dezember: Katharina von der Gathen (Autorin) und Anke Kuhl (Illustratorin): Das Liebesleben der Tiere, Klett Kinderbuch Verlag
  • November: Anne Kostrzewa (Autorin) und Inka Vigh (Illustratorin): Nasengruß und Wangenkuss, FISCHER Sauerländer Verlag
  • Oktober: Heinz Krimmer (Autor): Netzwerk Korallenriff – wertvoller als Google, Apple & Co, Kosmos Verlag
  • September: Britta Teckentrup (Autorin): Das Ei, Prestel Verlag
  • August: Damien Laverdunt und Hélène Rajcak (Autoren): Die unsichtbaren Welten mikroskopisch kleiner Tiere, Jacoby & Stuart Verlag
  • Juli: Ute Daenschel und Kerstin Lücker (Autoren): Weltgeschichte für junge Leserinnen, Kein & Aber Verlag
  • Juni: Accinelli Gianumberto (Autor): Der Dominoeffekt oder Die unsichtbaren Fäden der Natur, Fischer Sauerländer Verlag
  • Mai: Susie Hodge (Autor): Wieso sind die alle nackt? Knesebeck Verlag
  • April: Clara Henry (Autor): Ja, ich habe meine Tage! So what? Beltz & Gelberg Verlag
  • März: Jochen Oltmer und Nikolaus Barbian (Autoren), Christine Rösch (Konzeption und Illustration): Ein Blick in die deutsche Geschichte. Vom Ein- und Auswandern, Jacoby & Stuart
  • Februar: Alois Prinz (Autor): Ein lebendiges Feuer, Beltz & Gelberg
  • Januar: Christian Nürnberger und Petra Gerster (Autoren): Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der größte Bestseller aller Zeiten – Martin Luther, Gabriel Verlag

2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dezember: ter Horst, Marc (Autor); Panders, Wendy (Illustration): Wow – Die Erde!, Carlsen Verlag
  • November: Tuckermann, Anja (Autor): Wir schweigen nicht!, Arena Verlag
  • Oktober: Piotr Socha (Autor): Bienen, Gerstenberg Verlag
  • September: Jessie Hartland (Autor): Steve Jobs – Das wahnsinnig geniale Leben des iPhone-Erfinders. Eine Comic-Biographie, Fischer Verlag
  • August: Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.), Gesine Grotrian (Konzeption und Illustration): Iss was?! Tiere, Fleisch & ich
  • Juli: Fleur Daugey und Sandrine Thommen (Autoren): Vögel auf Weltreise: Alles über Zugvögel, Jacoby & Stuart
  • Juni: Davey Owen (Autor): Die Affenbande – Alles über Mandrill, Gibbon, Schimpanse und Co, Knesebeck Verlag
  • Mai: Antje Helms (Autor): Mein Körper. Erklärt und illustriert. Die Gestalten Verlag
  • April: Julia Balogh und Birgit Murke (Hrsg.): Geteilte Ansichten – Jugendliche stellen Fragen zur Deutschen Einheit, Ueberreuter Verlag.
  • März: Hermann Vinke und Kira Vinke (Autoren): Zivilcourage 2.0 – Vorkämpfer für eine gerechte Zukunft, Ravensburger Verlag.
  • Februar: Jens Soentgen (Autor): Wie man mit dem Feuer philosophiert, Hammer Verlag.
  • Januar: Barbara Warning (Autor): Kindheit in Trümmern, Ravensburger Buchverlag.

2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dezember: James Dawson (Autor): How to be Gay – alles über Coming-out, Sex, Gender und Liebe, S. Fischer Verlag
  • November: Bärbel Oftring (Autor): Ebbe und Flut, Willegoos Verlag
  • Oktober: Kerstin Wacker (Autor): Herr Katz, Isolde und ich – oder wie macht man eigentlich ein Buch?, Wacker und Freunde Verlag
  • September: Thomas Sandkühler (Autor): Adolf H. – Lebensweg eines Diktators, Carl Hanser Verlag
  • August: Janny van der Molen (Autor): Herrn Swart brummt der Schädel oder wie das Denken im Kopf die Richtung wechseln kann, Gabriel Verlag
  • Juli: Britta Teckentrup (Autor): Alle Wetter, Jacoby & Stuart Verlag
  • Juni: Ben Raskin (Autor): Der Wurm mein bester Freund, Haupt Verlag
  • Mai: Alexander Hogh (Autor) und Jörg Mailliet (Illustrationen): Tagebuch 14/18 – Vier Geschichten aus Deutschland und Frankreich, TintenTrinker Verlag
  • April: Eric Chaline (Autor): 50 Tiere, die unsere Welt veränderten, Haupt Verlag
  • März: Julia Korbig (Autor): Stand Up – Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene, Rogner & Bernhard Verlag
  • Februar: Katharina von der Gathen (Autor), Anke Kuhl (Illustrationen): Klär mich auf – 101 echte Kinderfragen um ein aufregendes Thema, Klett Kinderbuchverlag
  • Januar: Jenny Broom (Autor), Katie Scott (Illustrationen): Das Museum der Tiere, Prestel Verlag

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dezember: Manfred Mai: Kennst du die?, Tulipan Verlag
  • November: Jan Paul Schutten, Floor Rieder: Evolution oder Das Rätsel von allem, was lebt, Gerstenberg Verlag
  • Oktober: Valerie Wyatt: Die Bademattenrepublik: Anleitung zum Aufbau einer eigenen Demokratie, Klett
  • September: Peter Boerboom, Tim Proetel: Licht. Illusion aus Hell und Dunkel, Hauptverlag
  • August: Bärbel Oftring, Holger Haag u. a.: Das große Waldbuch, Coppenrath
  • Juli: Jim Ottaviani (Text), Leland Myrick (Illustration): Feynman – Ein Leben auf dem Quantensprung, Egmont Graphic Novel
  • Juni: Nicholas Blechman: Die Welt der Tiere, Knesebeck Verlag
  • Mai: Reinhard Osteroth (Autor), Reinhard Kleist (Illustration): 1914 – Ein Maler zieht in den Krieg, Aladin Verlag
  • April: Petronella Glückschuh: Deutschland – Umwelt – Tiere – Kinderatlas, Glückschuh Verlag
  • März: Guillaume Duprat: Was sieht eigentlich der Regenwurm?, Knesebeck Verlag
  • Februar: Wolfgang Korn, Klaus Ensikat: Die Geheimnisse von Troja, Boje Verlag
  • Januar: Nikolaus Nützel: Mein Opa, sein Holzbein und der Große Krieg – Was der Erste Weltkrieg mit uns zu tun hat, arsEdition

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dezember: Philip Pullman: Grimms Märchen, Aladin Verlag
  • November: Jürgen Brück: Pi mal Daumen, Compact Verlag
  • Oktober: Aleksandra Mizielinska, Daniel Mizielinski: Alle Welt. Das Landkartenbuch, Moritz Verlag
  • September: Ruth Brocklehurst, Rosie Dickins, Abigail Wheatley: Kunst für Kinder. Berühmte Maler und ihre Meisterwerke entdecken, Arena Verlag
  • August: Virginie Aladjidi, Emmanuelle Tchoukriel: Birke, Buche, Baobab: Bäume und Sträucher aus aller Welt, Gerstenberg Verlag
  • Juli: Graham L. Banes: Leben!, Meyers Kinderbuch
  • Juni: Henning Wiesner: Wenn Hunde sprechen könnten!, Hanser Verlag
  • Mai: Philipp Sterzer, Alexander Rösler, Kai Pannen: 29 Fenster zum Gehirn, Arena Verlag
  • April: Nikolaus Nützel: Ihr schafft mich! Von Regeln – und wie man sie durchbrechen kann, cbj
  • März: Dagmar Röhrlich: Urmeer: Die Entstehung des Lebens, mare wissen
  • Februar: Christine Paxmann, Anne Ibelings: Architektur – Von der Steinzeithöhle zum Wolkenkratzer, Prestel Verlag
  • Januar: Hélène Rajcak, Damien Laverdunt: Unglaubliche Geschichten von ausgestorbenen Tieren, Jacoby & Stuart

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]