Englische Krönungsmusik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Englische Krönungsmusik ist eine Abfolge verschiedener Musikstücke unterschiedlicher Komponisten, welche zum Krönungsgottesdienst der Könige und Königinnen des Vereinigten Königreichs aufgeführt wurden.

Am bekanntesten sind die Coronation Anthems Georg Friedrich Händels von 1727. Traditionell wird ein Teilstück bis heute verwendet: Zadok the Priest. Die Krönungsfeiern gleichen, neben der Liturgie, einem Konzert mit einer Mischung aus alten und neuen Stücken, welche zu der jeweiligen Krönung in Auftrag gegeben wurden.

Krönung von Elisabeth II. (2. Juni 1953)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Musik nimmt Bezug auf den Krönungsgottesdienst von König Georg VI. am 12. Mai 1937. Bis auf einige neue(*), wurden die gleichen Musikstücke inklusive der Fanfaren erneut aufgeführt.

Der Krönungschor (400 Pers.) und das Krönungsorchester (60 Pers.), Staatstrompeter der Royal Military School of Music, Kneller Hall (Leitung: Lt.-Col. Meredith Roberts), Orgel: Osborne Peasgood (1902–1962), Harry Gabb (1909–1995) und Henry Ley (1887–1962), Gesamtleitung: William McKie (1901–1983) und Adrian Boult.

Titel Art Komponist
Chaconne from ‘King Arthur’ Henry Purcell (arranged Herbage)
Trumpert Tune[1] Trompeten Henry Purcell
Crown Imperial Marsch[2] Orchester William Walton
Fantasia on the Alleluia Hymn[3] Orchester Gordon Jacob
Jupiter aus: Die Planeten, Opus 32[4] Orgel Gustav Holst
Epic March Orchester John Ireland
Regalien Prozession
Oh most merciful Charles Wood
Litany for 5 voices Chor Thomas Tallis
Prozession des Kgl. Hauses
Pomp and Circumstance no.2 Orgel Edward Elgar
Banks of Green Willow [5] Orgel George Butterworth
Processional * Orgel Arthur Bliss
Greensleeves Orchester trad. arr.Ralph Vaughan Williams
Nimrod aus: Enigma-Variationen Opus 36 Nr. 9[6] Orgel Edward Elgar
Orb and Sceptre[7] * William Walton
Fireworks music:overture[8] & minuet[9] Georg Friedrich Händel
Prozession der Königin
Fanfare I. Royal Saluts Trompeten Sir Ernest Bullock (1890–1979)
I was glad Chor und Orchester Charles Hubert Hastings Parry
Fanfaren II, III, IV, V Trompeten Sir Ernest Bullock
Behold, O God our defender[10] Chor und Orchester Herbert Howells
Let my prayer come up[11] Chor und Orchester William Henry Harris (1883–1973)
Credo[12] (aus Messe g-moll) Chor und Orgel Ralph Vaughan Williams
Come, Holy Ghost Chor, Orgel und Orchester Trad., Arr. Sir Ernest Bullock
Zadok the Priest[13] (PDF; 400 kB) Chor und Orchester Georg Friedrich Händel
Confortare[14]* Chor und Orchester George Dyson
Inthronisierung und Lehnseiderneuerung
Rejoice in the Lord[15][16] (PDF; 56 kB) A cappella John Redford († 1547)
O clap your hands together[17][18] (PDF; 148 kB) A cappella Orlando Gibbons
I will not leave you comfortless[19] (PDF; 94 kB) A cappella William Byrd
O Lord, Our Governour* A cappella Hearly Willan (1880–1968)
Thou wilt keep him in perfect peace[20] (PDF; 61 kB) Orgel und Chor Samuel Sebastian Wesley (1810–1876)
Homage Fanfare VII, nach der Schottischen Weise ‘Montrose’ Trompeten und Orgel Sir Ernest Bullock
Gottesdienst
All people that on earth do dwell Chor und Orchester trad. Arr. Ralph Vaughan Williams
Sanctus (aus Messe g-moll) Chor und Orchester Ralph Vaughan Williams
O taste and see*[21] A cappella Ralph Vaughan Williams
Gloria in Exelsis Chor und Orchester Charles Villiers Stanford
Threefold Amen[22] A cappella Orlando Gibbons
Te Deum Laudamus*[23][24] Chor und Orchester William Walton
Jerusalem[25] Orgel Hubert Parry, Improvisation Osborne Peasgood
Auszug
National Anthem[26] Chor und Orchester trad., Arr. Gordon Jacob
Pomp and Circumstance March no.1 [27] Orchester Edward Elgar
Processional March F. 126 Orchester Arthur Bliss
Coronation March Orchester Arnold Bax