Eparchie Mukatschewe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eparchie Mukatschewe
Karte Eparchie Mukatschewe
Basisdaten
Kirche eigenen Rechts Ruthenische griechisch-katholische Kirche
Staat Ukraine
Kirchenprovinz Immediat
Diözesanbischof Sedisvakanz
Apostolischer Administrator Nil Jurij Luschtschak OFM
Weihbischof Nil Jurij Luschtschak OFM
Gründung 19. September 1771
Fläche 12.777 km²
Pfarreien 457 (2019 / AP 2020)
Einwohner 1.251.000 (2019 / AP 2020)
Katholiken 318.740 (2019 / AP 2020)
Anteil 25,5 %
Diözesanpriester 286 (2019 / AP 2020)
Ordenspriester 32 (2019 / AP 2020)
Katholiken je Priester 1002
Ständige Diakone 5 (2019 / AP 2020)
Ordensbrüder 49 (2019 / AP 2020)
Ordensschwestern 41 (2019 / AP 2020)
Ritus Byzantinischer Ritus
Liturgiesprache Ukrainisch
Kathedrale Kreuzerhöhungskathedrale
Anschrift vul. Zakarpatska 18
88017 Užhorod
Ukraina
Website http://www.mgce.uz.ua/
Kreuzerhöhungskathedrale in Uschgorod

Die Eparchie Mukatschewe (lat.: Eparchia Munkacsiensis) ist eine in der Ukraine gelegene Eparchie der ruthenischen griechisch-katholischen Kirche mit Sitz in Uschhorod.

Die Eparchie Mukatschewe wurde am 19. September 1771 errichtet.[1] Sie gab am 22. September 1818 Teile ihres Territoriums zur Errichtung der Eparchie Prešov ab.

Der Bischof der Eparchie Mukatschewe ist zugleich Oberhaupt der ruthenischen griechisch-katholischen Kirche. Das Gebiet ist im westlichen Teil der Karte grau dargestellt.

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apostolische Vikare von Mukatschewe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe von Mukatschewe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 48° 37′ 23,5″ N, 22° 18′ 7,7″ O