Erik Swyngedouw

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
komplette Vita
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Erik A. Swyngedouw (* 30. Juli 1956) ist ein belgischer Geograph. Er ist Professor für Geographie an der University of Manchester in Manchester. In seinen Forschungen beschäftigt er sich unter anderem mit der Neukonfiguration politisch-gesellschaftlicher Steuerungseeinheiten im Zuge der Glokalisierung sowie mit Raum- und Stadtentwicklungsprozessen in polit-ökologischer Hinsicht. 2015 wurde er in die Academia Europaea gewählt.[1]

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erik Swyngedouw: Social Power and the Urbanization of Water - Flows of Power. Oxford University Press, 2004, ISBN 978-0-19-823391-6.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mitgliederverzeichnis: Erik Swyngedouw. Academia Europaea, abgerufen am 9. Januar 2018 (englisch).