Ernesto Gastaldi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernesto Gastaldi (* 1934 in Graglia) ist ein italienischer Drehbuchautor und Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten]

Gastaldi begeisterte sich seit früher Jugend für das Kino und drehte Amateurfilme; später besuchte er das Centro Sperimentale di Cinematografia und begann 1958 als Regieassistent, etablierte sich jedoch bald als Drehbuchautor, zu Beginn der 1960er Jahre u.a. für Horrorfilme. Zwischen 1960 und 1989 war er für nahezu 120 Filme tätig, darunter zahlreiche erfolgreiche Italowestern, Kriminalfilme und andere Genrefilme der jeweiligen Blütezeit. Gelegentlich trat er selbst als Regisseur in Erscheinung, wobei die künstlerischen und kommerziellen Resultate enttäuschend waren.

Gastaldi ist mit der Schauspielerin Mara Chianetta verheiratet. Zwei seiner Pseudonyme sind Julian Berry und Gastad Green.[1]

Unter diversen Namen (so Freddy Foster und James Duffy) veröffentlichte Gastaldi auch Romane, darunter etliche Groschenromane und zwei Biografien.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano, I Registi, Gremese 2002, S. 198/199
  2. Verzeichnis mit Covern auf seiner Homepage